600 euro auf 4 monate

    • MrsColumbo
      MrsColumbo
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2008 Beiträge: 20
      hallo

      im prinzip ist das kein staking deal, möcht eure meinung wissen. ich hab keine Ahnung

      aufgrund privater zahlungen hab ich statt einer 5k br nur noch 1k.
      hab erfolgreich sng 22-55 gespielt über ne gute samplesize.

      jemand will mir ca 3500 $ (2500 euro) zur verfügung stellen für 4 monate, will dann aber 3100 euro zurückhaben. also 600 Euro.
      also er trägt keine Verluste, wenn ich nichts gewinne hab ich Pech gehabt.

      Hab gerechnet, dass ich von 1k auf ne 4k br ca 120 Stunden brauchen würde (alles fiktive Annahmen).
      Ich aber wenn ich mit seinen 3500$ und meinen 1000$ spielen könnte, nur ca 60 Stunden für 3k brauchen würde.

      also der breakeven point wird nach 80 Stunden erreicht. (3k + 1k abdrücken)
      Somit hätte ich 40 stunden x 50$ = 2k $ gewinn.

      aber wenn man das risiko bedenkt, dass es nicht nichts gewinne oder voll im DS bin, hab ich ein Problem. Pokern is halt longterm.

      Bitte nur ernstgemeinte Ratschläge anstatt wtf und lol
      Was wär denn ein angemessener Deal?

      Wenn man bedenkt was eine Bank an Zinsen verlangt bzw wenn man was anlegt, man fast nichts bekommt: Ist seine Vorstellung einfach nur lächerlich

      danke
  • 34 Antworten
    • wuest0r
      wuest0r
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 675
      Edit by HockeyTobi
      Wenn du kein Interesse hast, zum Thema beizutragen, lass es doch bitte, zu posten.
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.872
      du solltest aber auch berücksichtigen, dass die games tougher werden und du somit auf höheren Limits einen niedrigeren ROI haben wirst.
      Deshalb lässt sich das nicht so einfach abschätzen.

      Ich finde es generell kacke mit fremdem Geld zu spielen, das gehört sich irgendwie nicht.

      Und wenn er keine Verluste trägt, ist mMn das Riskio für dich zu groß.
      Wenn du nur $1000 droppst (Was auf den Limits auch mal vorkommen kann) Hast du überhaupt keine eigene Bankroll mehr.


      Gruß
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      Das sind 24% Zinsen, also 72%p.A. für ihn für eine risikolose Anlage, das ist ehrlich gesagt schon bisschen krass, wobei ich mich mit staking und solchen deals nicht auskenne.
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.646
      Wofür soll er denn bitte entlohnt werden, wenn er nicht mal das Risiko (mit)trägt? Dann ist es faktisch ein Kredit mit Wucherzinsen. Lass dich lieber richtig staken.
    • natixGH
      natixGH
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2010 Beiträge: 883
      Bau deine BR halt einfach wieder mit den $1k auf. Du willst doch Profit machen. Bei diesem Deal wird nur dein Bekannter gewinnen, nicht du.
      Btw. was machst du wenn du mit den Kohlen broke gehst? Hast du irgendwo $2,5k auf einem Konto die du einfach mal eben so abheben kannst um Schulden wieder wett zu machen?

      Man sollte für´s Poker nie solche Deals eingehen.
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      was du beschreibst is nen kredit und den gibts bei der bank wesentlich günstiger. dort muss man nicht nach 4monaten 25% zinsen zahlen
    • MrsColumbo
      MrsColumbo
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2008 Beiträge: 20
      ja mir schmeckt das auch nicht
      im vakuum betrachtet machen beide plus dabei. nur er hat halt kapitalgarantie (obwohl im poker nix sicher is, muss ichs zurückzahlen)

      nur es ist halt zusätzlicher Druck, dass es laufen MUSS.

      zum roi, hab mit 2% gerechnet


      ja je länger die drüber nachdenk, umso bescheuerter ists sich staken zu lassen.

      will halt wieder die limits hochkommen in Rekordzeit. Wenn man schonmal midstakes gespielt hat, nerven die 11er nur noch :-(

      Gut ich werds selber schaffen, is halt mühsam. Nur auf midstakes läuft die maschinerie rund. weil man dann auch gutes rakeback bekommt

      gut danke für die ernstgemeinten ratschläge
    • princeofmonaco
      princeofmonaco
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2009 Beiträge: 1.446
      ein satz:

      spielschulden sind nicht einklagbar

      Original von Paxis
      denk(t) mal drüber nach


      :coolface:
    • 28111981
      28111981
      Global
      Dabei seit: 17.11.2008 Beiträge: 3.311
      Original von MrsColumbo

      will halt wieder die limits hochkommen in Rekordzeit. Wenn man schonmal midstakes gespielt hat, nerven die 11er nur noch :-(
      scheiß auf das Angebot und spiel selbst wieder von unten nach oben !!
    • PizzaDiavolo
      PizzaDiavolo
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.781
      das angebot ist absoluter wucher und ich würde es mit diesen konditionen nie und nimmer machen.
    • J4cK90
      J4cK90
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 3.118
      Such dir halt einen richtigen Stakingdeal.

      Wenns dann richtig gut läuft drückste zwar en bisl mehr ab als beim Geldleihen, dann biste aber auch so gut im Plus und hast selber ne BR.

      Wenns aber beschissen läuft biste net komplett im Arsch, sondern hast selbst kaum was verloren (wenn man von nem gewissen Eigenanteil ausgeht, bei nem Fullstaking sogar gar nichts).

      Wenn du BE runnst bist du BE, beim leihen wärste du dann noch 600€ im Minus.

      Musst du halt selber abwägen, aber mit dem einfach leihen mit 25% Zins halt ich für ne absolut schlechte Idee, da ist es ja noch billiger die Kreditkarte zu überziehn und damit zu zocken, die Verlangen wenigstens keine 75% im Jahr.
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 6.104
      Original von princeofmonaco
      ein satz:

      spielschulden sind nicht einklagbar

      Original von Paxis
      denk(t) mal drüber nach


      :coolface:
      das hier hat aber nix mit Spielschulden zu tun
    • princeofmonaco
      princeofmonaco
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2009 Beiträge: 1.446
      naja, wenn er das geld "verspielt" (afaik wird poker in D als glücksspiel angesehen), und der andere ihm das geld für diesen zweck "leiht"
      hat er (der andere) keinen gesetzlichen anspruch ggü ihm :f_eek:
    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Original von princeofmonaco
      naja, wenn er das geld "verspielt" (afaik wird poker in D als glücksspiel angesehen), und der andere ihm das geld für diesen zweck "leiht"
      hat er (der andere) keinen gesetzlichen anspruch ggü ihm :f_eek:
      Nicht zwingend. Wenn sie einen Vertrag abschließen indem steht, dass er in 4 Monte 600 mehr will egal was er damit macht.
    • princeofmonaco
      princeofmonaco
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2009 Beiträge: 1.446
      Original von princeofmonaco
      naja, wenn er das geld "verspielt" (afaik wird poker in D als glücksspiel angesehen), und der andere ihm das geld für diesen zweck "leiht"
      hat er (der andere) keinen gesetzlichen anspruch ggü ihm :f_eek:
      ps keine haftung für dumme gedanken
    • princeofmonaco
      princeofmonaco
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2009 Beiträge: 1.446
      Original von Sunfire
      Original von princeofmonaco
      naja, wenn er das geld "verspielt" (afaik wird poker in D als glücksspiel angesehen), und der andere ihm das geld für diesen zweck "leiht"
      hat er (der andere) keinen gesetzlichen anspruch ggü ihm :f_eek:
      Nicht zwingend. Wenn sie einen Vertrag abschließen indem steht, dass er in 4 Monte 600 mehr will egal was er damit macht.
      reicht afaik aus dass er weiß was op mit dem geld macht

      @sunfire hast du jura studiert?
    • Naems
      Naems
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.919
      lol, da kriegste so geshen von jedem institut was günstigeres

      würs aber nicht machen und selbsthochspielen
    • mrogge
      mrogge
      Global
      Dabei seit: 23.06.2011 Beiträge: 45
      Original von princeofmonaco
      naja, wenn er das geld "verspielt" (afaik wird poker in D als glücksspiel angesehen), und der andere ihm das geld für diesen zweck "leiht"
      hat er (der andere) keinen gesetzlichen anspruch ggü ihm :f_eek:

      jo und wenn er das einklagt, bekommt er unter umständen probleme wegen Wucher.
    • princeofmonaco
      princeofmonaco
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2009 Beiträge: 1.446
      Original von mrogge
      Original von princeofmonaco
      naja, wenn er das geld "verspielt" (afaik wird poker in D als glücksspiel angesehen), und der andere ihm das geld für diesen zweck "leiht"
      hat er (der andere) keinen gesetzlichen anspruch ggü ihm :f_eek:

      jo und wenn er das einklagt, bekommt er unter umständen probleme wegen Wucher.
      :f_confused:
      jurist?

      ps schreibe jetzt nix mehr dazu, da ich leider ins bett muss weil ich morgen staatsrecht schreibe ( :coolface: ). echt schade man
    • 1
    • 2