Lange Session und am Ende "nur" Break even?!

    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Hatte gerade eine recht lange Session am Stück und zwar rund 600 Hände. Meistens spiele ich immer nur 1 Stunde und komme auf ca. 300. Vorhin bei der Sessin wurde ich das Gefühl nicht los, das die ganzen Pokerregeln und Strategien, die ich mir angeeignet habe garnicht soviel bringen. Im Prinzip weiß ich das es nicht stimmt, dennoch ist es frustrierend wenn man nach 2 Stunden nur mit +/- 0 von den Tischen geht und auch keine gravierenden Fehler erkennt?
      Das demotiviert mich ziemlich, was macht ihr nach solchen Sitzungen?
  • 14 Antworten
    • Fallout1986
      Fallout1986
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 432
      Einfach weiterspielen ;) . Ich hatte auch schon 4-6h Sessions, die am Ende auch noch im Minus waren ;) . Ist einfach ganz normal. Nicht von unterkriegen lassen, paar interessante Hände im Beispielhandforum posten und fröhlich weiter.
    • tagwandler
      tagwandler
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 15.352
      "It's all one big session." :D


      (Gibt's hier eigentlich ein Phrasenschwein?)
    • BigDaddyn
      BigDaddyn
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 24
      Kann mich nur den Vorrednern anschließen.

      Du kannst halt nicht jede Hand gewinnen! Das ist unmöglich. Ergo wirste nicht jede Session mit Gewinn beenden, sondern musst auch mal eine Session mit Verlust beenden. 600 Hände sind peanuts!

      Freu dich über das break even!!!!
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.444
      600 Hände....

      War knapp 20k Hände break even...
    • XeroX
      XeroX
      Black
      Dabei seit: 19.01.2005 Beiträge: 2.105
      lol, hatte einen 50.000 hands downswing (!!!) ? Was nun? Bin demotiviert!

      ernsthaft. 600 hands sind net viel in einer session und die stretches die du erleben wirst werden noch 100mal so groß!
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Original von XeroX
      lol, hatte einen 50.000 hands downswing (!!!) ? Was nun? Bin demotiviert!

      ernsthaft. 600 hands sind net viel in einer session und die stretches die du erleben wirst werden noch 100mal so groß!
      ok, bin mehr als beruhigt:) danke!
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      50000 Hände wären bei mir dann 4 Monate Downswing :D
      Kann kaum mehr als 300-400 Hände am Tag spielen. Versuch immer auf 10000 Hände im Monat zu kommen.

      Bei mir läufts übrigens auch nicht so Rund. Eben auch eine Session mit -30BB beendet. Nach 4500 Händen sieht meine Kurve aus wie die Nordsee bei starkem Seegang. Bin allerdings noch 50BB im Plus.

      Problem bei der ganzen Sache ist, wenns nicht läuft, man weiß nicht, ob man zu schlecht spielt oder obs einfach nur Pech ist.
      Nach schlechten Session analysiere ich immer die Hände mit dem größten Verlust. Die meisten Hände würde ich im endeffekt wieder so spielen, bei einigen bin ich mir unsicher und bei ein paar weiß ich, dass ich Mist gespielt hab.
    • Alexmf
      Alexmf
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 2.854
      Hab nicht mal 1000 Hände auf .25/.5 gespielt und bin 67BB down durch extremes Pech. Ich wäre über eine Breakevensession im Augenblick froh (obwohl das Limit unglaublich fischig ist) :rolleyes:
    • snajdan
      snajdan
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 12
      Original von XeroX
      lol, hatte einen 50.000 hands downswing (!!!) ? Was nun? Bin demotiviert!

      ernsthaft. 600 hands sind net viel in einer session und die stretches die du erleben wirst werden noch 100mal so groß!
      Tjaja, die Leaks... :p
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.429
      Original von soratami
      Hatte gerade eine recht lange Session am Stück und zwar rund 600 Hände. Meistens spiele ich immer nur 1 Stunde und komme auf ca. 300. Vorhin bei der Sessin wurde ich das Gefühl nicht los, das die ganzen Pokerregeln und Strategien, die ich mir angeeignet habe garnicht soviel bringen. Im Prinzip weiß ich das es nicht stimmt, dennoch ist es frustrierend wenn man nach 2 Stunden nur mit +/- 0 von den Tischen geht und auch keine gravierenden Fehler erkennt?
      Das demotiviert mich ziemlich, was macht ihr nach solchen Sitzungen?
      Also wenn dich das demotiviert, dann hör lieber sofort auf mit pokern. Was soll passieren, wenn du nach 2h mit -150BB vom tisch gehst? Und 600 sind jetzt keine lange session. Bei 2k händen würde ich sagen ok, aber 600? Freu dich, dass du break even bist. Ich glaub du hattest noch nie nen ds...
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.429
      Original von tagwandler
      "It's all one big session." :D


      (Gibt's hier eigentlich ein Phrasenschwein?)
      Bei dem rake, den wir zahlen? :D
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von snajdan
      Original von XeroX
      lol, hatte einen 50.000 hands downswing (!!!) ? Was nun? Bin demotiviert!

      ernsthaft. 600 hands sind net viel in einer session und die stretches die du erleben wirst werden noch 100mal so groß!
      Tjaja, die Leaks... :p
      ... sagte er zum Highroller. :rolleyes:
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Ich glaube du hast den Witz nicht verstanden. :)
      Ich war bis vor ein paar Tagen auf 18k Hände Break Even, in den letzten 2k konnte ich mich jetzt endlich ein bischen absetzen. Aber heute Abend sieht auch das wieder ganz anders aus.
    • Brazz
      Brazz
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 637
      ich habe auch über etliche k hände auf der stelle getreten. irgendwann platzt der knoten und es geht bergauf :)

      auf jedenfall immer wieder strategie artikel und beispielhände posten/lesen/bewerten kann man nicht oft genung sagen