Rolltreppen-Handlauf

    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      Hey Leute,

      gestern ist bei uns die Frage aufgetreten, warum bei Rolltreppen grundsätzlich der Handlauf schneller ist, als die Treppe an sich.

      Dieses Phänomen ist Leuten aus München und Stuttgart aufgefallen. Ich persönlich hab die Erfahrung noch nicht gemacht, weil ich halt auch einfach nicht drauf geachtet hab.

      Einer meinte dann, dass er mal einen Mitarbeiter der U-Bahn gefragt hätte, und dieser ihm erklärt hat, dass das dazu dient, den Oberkörper beim aufwärts-fahren nach vorn zu ziehen, damit man nicht nach hinten kippt.

      Allerdings macht das halt auch überhaupt keinen Sinn, weil ja dann beim runter-fahren der Handlauf langsamer laufen müsste um nicht nach vorn zu kippen. Aber der Handlauf ist auch hier schneller.


      Fragen über Fragen.

      kanns jemand aufklären?
  • 26 Antworten
    • kuehnor
      kuehnor
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2009 Beiträge: 258
      Original von exe203
      Allerdings macht das halt auch überhaupt keinen Sinn, weil ja dann beim runter-fahren der Handlauf langsamer laufen müsste um nicht nach vorn zu kippen. Aber der Handlauf ist auch hier schneller.
      is doch egal ob runter oder hoch. die beine ziehts immer nach vorn, dh auch runter würde man nach hinten umkippen.
    • CanjaG
      CanjaG
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 301
      Wird wohl an nicht korrekter Synchronisation der Stufen und des Handlaufs liegen.
      Abweichungen bis max. 3% sind scheinbar Vorschrift...
      Es wird wohl darauf geachtet, dass der Handlauf schneller läuft als die Stufen und nicht langsamer um, wie du bereits geschrieben hast, ein nach-hinten-kippen zu verhindern...

      Dass die genaue Synchronisation schwierig ist, haut hin.
      Bei Letzterem bin ich mir jedoch nicht sicher...
    • FlipFlip
      FlipFlip
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2007 Beiträge: 4.256
      Original von kuehnor
      Original von exe203
      Allerdings macht das halt auch überhaupt keinen Sinn, weil ja dann beim runter-fahren der Handlauf langsamer laufen müsste um nicht nach vorn zu kippen. Aber der Handlauf ist auch hier schneller.
      is doch egal ob runter oder hoch. die beine ziehts immer nach vorn, dh auch runter würde man nach hinten umkippen.
      Oberkörper geht nach vorne und man kippt nach hinten, okay.
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      Original von FlipFlip
      Original von kuehnor
      Original von exe203
      Allerdings macht das halt auch überhaupt keinen Sinn, weil ja dann beim runter-fahren der Handlauf langsamer laufen müsste um nicht nach vorn zu kippen. Aber der Handlauf ist auch hier schneller.
      is doch egal ob runter oder hoch. die beine ziehts immer nach vorn, dh auch runter würde man nach hinten umkippen.
      Oberkörper geht nach vorne und man kippt nach hinten, okay.
      eben genau das ist das problem. raufwärts lass ich mir das eingehen.

      Die nächste Theorie sagt, dass er schneller laufen muss, weil er einen weiteren Weg hat. aber das is ja auch Quatsch.
    • CanjaG
      CanjaG
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 301
      Original von FlipFlip
      Original von kuehnor
      Original von exe203
      Allerdings macht das halt auch überhaupt keinen Sinn, weil ja dann beim runter-fahren der Handlauf langsamer laufen müsste um nicht nach vorn zu kippen. Aber der Handlauf ist auch hier schneller.
      is doch egal ob runter oder hoch. die beine ziehts immer nach vorn, dh auch runter würde man nach hinten umkippen.
      Oberkörper geht nach vorne und man kippt nach hinten, okay.
      Für den Menschen ist es halt einfacher ein Kippen nach vorne auszugleichen ( Ausfallschritt als Reflex), als ein Kippen nach hinten.
    • FlipFlip
      FlipFlip
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2007 Beiträge: 4.256
      Original von CanjaG
      Original von FlipFlip
      Original von kuehnor
      Original von exe203
      Allerdings macht das halt auch überhaupt keinen Sinn, weil ja dann beim runter-fahren der Handlauf langsamer laufen müsste um nicht nach vorn zu kippen. Aber der Handlauf ist auch hier schneller.
      is doch egal ob runter oder hoch. die beine ziehts immer nach vorn, dh auch runter würde man nach hinten umkippen.
      Oberkörper geht nach vorne und man kippt nach hinten, okay.
      Für den Menschen ist es halt einfacher ein Kippen nach vorne auszugleichen ( Ausfallschritt als Reflex), als ein Kippen nach hinten.
      Ja, und warum kippt man jetzt bitte nach hinten beim runterfahren?
    • CanjaG
      CanjaG
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 301
      Original von FlipFlip
      Original von CanjaG
      Original von FlipFlip
      Original von kuehnor
      Original von exe203
      Allerdings macht das halt auch überhaupt keinen Sinn, weil ja dann beim runter-fahren der Handlauf langsamer laufen müsste um nicht nach vorn zu kippen. Aber der Handlauf ist auch hier schneller.
      is doch egal ob runter oder hoch. die beine ziehts immer nach vorn, dh auch runter würde man nach hinten umkippen.
      Oberkörper geht nach vorne und man kippt nach hinten, okay.
      Für den Menschen ist es halt einfacher ein Kippen nach vorne auszugleichen ( Ausfallschritt als Reflex), als ein Kippen nach hinten.
      Ja, und warum kippt man jetzt bitte nach hinten beim runterfahren?
      Tut man doch gar nicht.
      Die Rolltreppe fährt runter, Handlauf ist schneller als die Stufen--->man kippt wieder nach vorne!
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      Original von CanjaG
      Original von FlipFlip
      Original von kuehnor
      Original von exe203
      Allerdings macht das halt auch überhaupt keinen Sinn, weil ja dann beim runter-fahren der Handlauf langsamer laufen müsste um nicht nach vorn zu kippen. Aber der Handlauf ist auch hier schneller.
      is doch egal ob runter oder hoch. die beine ziehts immer nach vorn, dh auch runter würde man nach hinten umkippen.
      Oberkörper geht nach vorne und man kippt nach hinten, okay.
      Für den Menschen ist es halt einfacher ein Kippen nach vorne auszugleichen ( Ausfallschritt als Reflex), als ein Kippen nach hinten.
      das will ich sehen, wie jemand auf ner rolltreppe mit nem ausfallschritt nach vorne verhindert, dass er runter kugelt
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.512
      In 99% der Faelle wird man wahrscheinlich reflexartig seine Hand ein Stueck nach hinten bewegen.

      Aber in der Theorie sollte das selbst mit dem Ausfallschritt nach vorne auf der Treppe funktionieren, wenn man kein totaler Bewegungslegasteniker ist oder einen im Tee hat.
    • CanjaG
      CanjaG
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 301
      Ist aber trotzdem einfacher sich "abzufangen", als wenn du hintenrum umkippst. :rolleyes:
      Und soo "schwierig" ist das nun auch wieder nicht, machst einfach ne Schritt nach vorn :tongue:
      Was willst denn machen, wenn die Stufen schneller sind als der Handlauf?N Schritt nach hinten machen und dich ne Stufe höher stellen, ohne was zu sehen?
      Ich mein sowas läuft halt im Bruchteil einer Sekunde ab...
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      das schlimmste was dir passieren kann, ist halt dass du nach hinten auf die stufen fällst. nach vorn könnte es ein etwas längerer sturz werden.

      Aber anscheinend ist das wirklich die erklärung.

      bzgl einen im tee: die treppen laufen ja auch beim oktoberfest/fußballspielen etc so. Da gibts dann schon einige :)
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Spam entfernt.

      Bitte lasst das im Small Talk sein.

      Gruß

      vandaalen
    • somekindofa
      somekindofa
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 2.645
      Jan Kröger von OTIS GmbH & Co. OHG weiß dazu:
      Es gilt die deutsche Fassung der DIN EN 115: 1995 + A1: 1998 Dies ist die Norm für die "Sicherheitsregeln für die Konstruktion und den Einbau von Fahrtreppen und Fahrsteigen" Im Punkt 7 "Handlauf" ist unter Punkt 7.1---> Allgemeines beschrieben: "Jede Balustrade muss an ihrer Oberfläche mit einem Handlauf versehen sein, der sich in derselben Richtung mit einer Grenzabweichung von 0% bis 2% der Laufgeschwindigkeit der Stufen, der Paletten oder des Gurtes bewegt." Der technische Hintergrund für diese Vorschrift ist durch die Art des Antriebes bestimmt: Wie ein Keilriemen beim Auto läuft der Handlauf endlos im Kreis und wird über Reibung angetrieben. Bei dieser Antriebsform gibt es immer einen sogenannten Schlupf, also ein ganz leichtes Rutschen, da das Gummigewebe, aus dem der Handlauf besteht, elastisch ist. Die Größe dieses Schlupfes hängt unter anderem von der Feuchtigkeit, der Temperatur und der Spannung ab und ist deshalb nie genau kalkulierbar. Nun darf der Handlauf aber auf keinen Fall langsamer laufen als die Treppe, denn dann würde man unweigerlich nach hinten kippen. Um dies zu vermeiden, gibt man dem Handlauf gleich eine etwas größere Geschwindigkeit vor: Es darf bis zu zwei Prozent schneller sein als die Treppe.
    • goxie
      goxie
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 4.456
      Die Staatliche Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg hat 1977 noch eine Voreilung von 3% zugelassen.

      Die Handläufe von Fahrtreppen und Fahrsteigen müssen die gleiche Laufgeschwindigkeit haben wie die zugehörigen Stufen oder Bänder. Eine Voreilung der Handläufe bis zu 3 % gegenüber der Lauf-geschwindigkeit der Stufen oder Bänder ist zulässig.


      http://www.gaa.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/16486/5_018_1_3.pdf
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      einen schnelleren Handlauf kann man auch einfach durch leichtes Durchrutschenlassen der Hände ausgleichen. Einen langsameren nicht.
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      Original von vandaalen
      Spam entfernt.

      Bitte lasst das im Small Talk sein.

      Gruß

      vandaalen
      but y?

      vielleicht wärs ja lustig geworden


      und thx an alle, die hier lösungsansätze/die lösung gepostet haben :)
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Funfact Nr. 872: Wenn man den Handlauf unten an der Rolltreppe stehend festhält, fallen alle Leute auf der Treppe nach hinten. Funktioniert bei fast allen Modellen.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von exe203
      but y?
      Ganz einfach, weil kein Spam im Small Talk gewünscht ist. Gegebenenfalls einfach mal in die Stickies schauen, exe203 :)


      Gruß,
      michimanni
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      weiß ja nicht, was es für spam war. war schon editiert, als ich heim gekommen bin ;(
    • 1
    • 2