Rechtliches zum Onlinepoker um Echtgeld

    • Grombrindal
      Grombrindal
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2011 Beiträge: 49
      Hallo liebe Community,

      über Onlinepoker um Echtgeld, habe ich bereits viel gehört; es handle sich um eine rechtliche "Grauzone", es ist nur illegal wenn man es mit Gewinnabsicht/bzw mit geregeltem Einkommen bestreitet, es sei legal, solange die Internetseiten im Ausland liegen, es sei lediglich besteuert und ohne "Anmeldung" beim Finanzamt Steuerhinterziehung, es ist legal für den Spieler aber für den Anbieter verboten usw.

      Ich als Normalverbraucher, der von der jeweiligen Gesetzteslage nur eine oberflächliche Ahnung hat, würde mich freuen, mal ein paar Fragen zum Onlinepoker um Echtgeld beantwortet zu bekommen.
      (Hier sind doch bestimmt ein paar Jurastudenten etc im Forum, die von der spezifischen Gesetzeslage mehr Ahnung haben als ich. ;-) )

      Im Glücksspielstaatsvertrag, ist die Werbung und das Anbieten von Glücksspiel ohne staatliche Lizenz verboten, zur Teilnahme habe ich nichts gefunden...
      Gewinne aus Glücksspiel sollen unversteuert sein, was aber ist zb. mit der Aktuellen Klage von Eddy Scharf ggn das Finanzamt?

      Was also darf ich wirklich, was ist verboten?
      Bin mittlerweile schon ein bisschen überfragt...

      Gruß und Danke im Vorraus
      Grom
  • 1 Antwort