[SNG] Rangeschätzung komplet daneben

    • swyfti
      swyfti
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2009 Beiträge: 176
      Hallo zusammen, habe gestern die 3,5$ SNGs auf Stars "gedonkt", das Spiel war sehr tight für die micros(100/200 Blinds und es waren 8 von 9 spieler noch dabei). Danach ging es sehr schnell, innerhalb ein paar Hände sind alle bis auf 4 Leute weggeflogen. Dabei waren Hände wie AK vs QQ oder AA vs KK zu sehen.

      Am buble war ich der shortstack auf dem Tisch mit ca. 1700$ und bin mit KQs von dem Button all in gegangen. Der BB mit knappe 3000$ hat mich mit A6o bezahlt.
      Ich war erstaunt, weil ich den Typen ein etwas höheren CallingRange gegeben habe und Foldequiti gab's noch.

      Hattet ihr auch solche Situationen? Wie kann ich die gegnerischen Ranges besser Einschätzen um solche Situationen zu vermeiden?
  • 4 Antworten
    • lekcuf
      lekcuf
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2007 Beiträge: 329
      Sorry, aber der muss sein. :facepalm:
      Ich meine, du kannst jemanden nach dir schon einschätzen, aber du wirst ihm wohl keine genaue hand geben können, wenn er erst nach dir daran ist!
      Achja, es heist nicht "am buble" sondern an der Bubble.
      Weiters meinst du wohl, du hättest ihm eine etwas kleinere bzw. thightere callingrange gegeben.
      Naja, du wirst sowas aber nie verhindern können, denn es werden immer wieder monster hinter dir aufwachen.
      Btw der call von dem BB find ich nicht so schlecht!
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Erstmal musst du dir die Frage stellen: auf was für eine Range habe ich ihn gesetzt? Wenn es eine Abweichung gibt, musst du dich Fragen weshalb es diese Abweichung gab. Warst du in den letzten Händen extrem aktiv? Hast du Gerade mit J9s aufgedoppelt? Es gibt so einige Gründe weshalb Villain hier mit A6o callen kann.
      Abschliessend solltest du dir noch die Frage stellen; wer hatte denn Recht? War Villains Call (mit seiner Range) korrekt gegen meine Range oder kann ich eine Note machen, dass er -EV calls auspackt?
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.200
      Naja wenn es der erste call dieser art war vom BB, dann hast halt pech gehabt.

      Man muss dazu sagen, dass ihr zu 4 wart. Das heißt single Aces werden mehr wert und es ist weniger warscheinlich, dass jemand anderst auch noch ein Ass hält.

      Wie war dein bisheriges play am button ? Klaust du jede Runde blinds ? Was hast du den Gegnern bisher für Karten gezeigt ? War es dein erster All-in move?

      Ein raise auf 600-800 wäre hier wohl stärker rüber gekommen weil du damit so gut wie pot-committed wärst und all-in bereitschaft signalisierst.

      Das direkte All-in geht hier, finde ich, eher in die richtung "protection" und signalisiert eher "So toll ist die hand nicht".

      Aber ich denke er hat einfach aus dem Grund gecallt da ihr nur zu 4 wart, da wird AX oft zur besten Hand reichen.

      Edit: Und weil er sich den Flip leisten konnte, mit 50% left wäre er noch halbwegs handlungsfähig.
    • swyfti
      swyfti
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2009 Beiträge: 176
      Original von Starfighter99
      ...
      Wie war dein bisheriges play am button ? Klaust du jede Runde blinds ? Was hast du den Gegnern bisher für Karten gezeigt ? War es dein erster All-in move?

      ....
      Ich habe auch tight gespielt. Wenige und starke Hände gezeigt. Auch nicht jede Runde die Blinds geklaut. Deswegen wundert mich, dass ich so loose bezahlt wurde.

      Danke für den Tip mit der Raise auf 3-4 Blinds, er konnte aber auch als Blindsteal interpretiert werden.

      Ich habe zu der Zeitpunkt Vilian ein Range von TT+ und AJ+ gegeben.

      @leckcuf: Danke für dein Deutschunterricht. Ja, es stimmt, ich meinte, ich habe ihm eine kleinere bzw. thightere callingrange gegeben.