Harrington

  • 16 Antworten
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Ich habe das erste Buch gerade durch und fange jetzt mit dem zweiten an.

      Das Buch ist wirklich ganz hervorragend.
      Alle grundlegenden Dinge werden recht gut erklärt, wie er welche Hände Preflop spielt, wie man am Flop betten sollte oder eben nicht. Value betten, Continutaion Bets usw.
      Es gibt ein Kapitel darüber, wie derFlop zu lesen ist (allerdings bisschen kurz)
      Jedes Thema beinhaltet zwischen 10 und 16 Beispielhänden, die alle ausführlich erklärt sind.
      Poker und NL Regeln werden natürlich vorrausgesetzt.
      Wenn man vorher gar kein NL gespielt hat, muss man am Anfang etwas aufpassen, z.B. beschreibt er in einer der ersten Händen, dass er hier die Hälfte des Pots betten würde am Flop, allerdings gibt es vorher nirgends sowas wie: Merksatz 5: Eine Continuation Bet sollte in etwa die Hälfte des Pots betragen.
      Andererseits wird irgendwo um Seite 280 erklärt, was überhaupt eine Continuation Bet ist, was man aufgrund der Hände bis dahin aber schon wissen müsste.
      Allerdings ist mir das nur so aufgefallen, schlimm ist es nicht.
      Das Buch ist wirklich gut und lebhaft geschrieben, da steht halt auch nirgends, dieser Move ist falsch blubb blubb, sondern sowas wie, Leute passt genau auf, diese Sache ist sehr wichtig und kann euch viel Geld kosten, hier müsst ihr unbedingt Foglendes beachten usw.
      Dadurch wird man recht sicher durch die Materie geführt..... fand ich jetzt zumindest.
      Außerdem hat das Buch einige sehr humorvolle Stellen.

      Aber Achtung: Harrington sprich ausschließlich über Turnierhände, nie über Cashgames. Das macht zwar meistens nichts, manchmal ist seine Begründung für einen besonders aggressiven Move aber sowas wie: Es ist ein 1-Table-Turnier, du hast nicht viel Zeit, das Risiko musst du einfach eingehen. Sowas sollte man nicht immer in die Cashgames übernehmen.

      Jo, etwas schief geschrieben, aber ich bin auch grad erst aufgewacht.
      Das Buch ist super, ich sag mal 8,5 von 10, da es manchmal ein bisschen Unstrukturiert wirkt für den NL-Anfänger und nur Turnierhände beinhaltet.
    • rodemkay
      rodemkay
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 243
      Original von Charousek
      ....

      Aber Achtung: Harrington sprich ausschließlich über Turnierhände, nie über Cashgames. Das macht zwar meistens nichts, manchmal ist seine Begründung für einen besonders aggressiven Move aber sowas wie: Es ist ein 1-Table-Turnier, du hast nicht viel Zeit, das Risiko musst du einfach eingehen. Sowas sollte man nicht immer in die Cashgames übernehmen.

      Jo, etwas schief geschrieben, aber ich bin auch grad erst aufgewacht.
      Das Buch ist super, ich sag mal 8,5 von 10, da es manchmal ein bisschen Unstrukturiert wirkt für den NL-Anfänger und nur Turnierhände beinhaltet.
      naja ist ja auch explizit für turniere geschrieben, werde es mir dann irgendwann auch mal reinziehen wenn meine br sich weitere so positiv entwickelt

      btw finde das buch sehr gut von dir beschrieben
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Hm, danke.
      Ja für Turniere, das stimmt schon, ich hab das Buch aber als Einstieg in den gesammten NL Bereich genommen, daher fand ich das schade.

      Fällt mir ein, kennt denn jemand ein gutes Standartwerk zu NL, dass sich um Cashgames dreht? Ich bin da leider gar nicht informiert. Das wäre sicher spannend zu lesen.

      ßbrigens kommt Harrington 3 jetzt irgendwann raus.... oder ist es sogar schon da?
    • Madzger
      Madzger
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2005 Beiträge: 915
      Original von Charousek
      Fällt mir ein, kennt denn jemand ein gutes Standartwerk zu NL, dass sich um Cashgames dreht? Ich bin da leider gar nicht informiert. Das wäre sicher spannend zu lesen.

      ßbrigens kommt Harrington 3 jetzt irgendwann raus.... oder ist es sogar schon da?
      Kommt am 31.5. ... an dem Tag kommt auch ein Buch von Sklansky über NL Cash Games. Bis jetzt gibt es da eigtl. nicht wirklich was drüber.
    • Eyeland
      Eyeland
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2005 Beiträge: 467
      Original von Detti85
      Wie gut ist es?
      Ich (lese es gerade und) glaube, dass es einem das gibt, was man neben Erfahrung und Talent braucht.
    • g3nius
      g3nius
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 711
      speziell für nl-cashgames gibt es noch keine literatur... als "standardwerke" werden die harringtons sowie das no-limit/pot-limit poker von ciaffone angesehen...
    • cyrusCash
      cyrusCash
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2006 Beiträge: 133
      Original von Madzger
      Original von Charousek
      Fällt mir ein, kennt denn jemand ein gutes Standartwerk zu NL, dass sich um Cashgames dreht? Ich bin da leider gar nicht informiert. Das wäre sicher spannend zu lesen.

      ßbrigens kommt Harrington 3 jetzt irgendwann raus.... oder ist es sogar schon da?
      Kommt am 31.5. ... an dem Tag kommt auch ein Buch von Sklansky über NL Cash Games. Bis jetzt gibt es da eigtl. nicht wirklich was drüber.
      Da bin ich mal gespannt, das Harrington Buch (kenne nur Teil 2) hat mir persönlich recht gut gefallen und werde mir auf jeden Fall den dritten Teil mal anschauen.. Slansky klingt aber auch interessant
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Es gibt drei Teile vom Harrington?!?

      Kenne bisher nur 2 ?(
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Nein, das dritte wird das ,Workbook`erscheint aber meines Wissens erst im Mai.
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Harrington 3 erscheint am 30. Mai und kostet 27 Euro.
      Wenn es so gut ist wie die ersten beiden Teile, sollte man das in jedem Fall kaufen.

      Das neue No Limit Buch von Sklansky und Miller was irgendwo im Forum angesprochen wurde, erscheint auch am 30. Mai, kostet auch 27 Euro und heißt No Limit Holdem: Theory and Practice


      Ich suche noch mehr No Limit Bücher, kennt jemand das little Green Book von Phil Gordon?

      Oder No Limit Texas Holdem: The New Player`s Guide to winning Poker`s biggest Game von Daugherty und McEvoy?

      Und was ist eigentlich mit Kill Phil?

      Vielleicht kennt sich zufällig jemand aus.
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      "Little Green Book" ist ganz okay, aber nichts was man unbedingt haben muß. Siehe hier: http://www.pokerstrategy.org.uk/wbb/thread.php?threadid=3660

      "No Limit Texas Holdem: The New Player`s Guide to winning Poker`s biggest Game von Daugherty und McEvoy": Einfach nur schlecht. Oberflächlich und oft sachlich falsch imo ...

      "Kill Phil": Sehr gutes Buch für Turnier Spieler, gerade Anfänger. Siehe hier: "Kill Phil"


      In Deiner Liste fehlt: "No Limit & PotLimit Poker" von Ciaffone / Reuben, excellentes Buch ...
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Das fehlt dort extra, ich habe es nämlich gestern schon bestellt, Dank an Jjacky :)
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Original von Charousek
      Oder No Limit Texas Holdem: The New Player`s Guide to winning Poker`s biggest Game von Daugherty und McEvoy?
      Als ich begonnen habe, mich für Pokern zu interessieren, war das das erste Buch, das ich gelesen habe. Für einen Anfänger sicher nicht schlecht, weil es einen gleich zum tighten Spiel bringt.
      Ich glaube es ist nicht ganz fair, es als *oberflächlich* zu bezeichnen, schließlich ist es für den *New player*.
      In den beispielhänden geht es AFAIR eigentlich nur um Turniersituationen, sachliche Fehler sind mir - damals als Anfänger - keine aufgefallen.

      Für einen Fortgeschrittenen ist das Buch aber sicher verzichtbar.

      Original von Charousek
      Und was ist eigentlich mit Kill Phil?
      Habe ich vor ein paar Tagen aus dem Pokerstars-Shop bekommen. Bin jetzt ca. bei der Mitte und habe einen ganz guten Eindruck, aber *the prove is in the pudding* - wenn ich es durch habe, werde ich die Strategie in ein paar Turnieren ausprobieren, dann wird man ja sehen.
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Blair Rodman bei *The Circuit* über Kill Phil

      Kill Phil
    • bendaer
      bendaer
      Global
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 366
      Im Workbook sind nur beispiele?
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Keiner weiß es so genau, oder?
      Ich schätze mal, dass das etwa so ist wie How Good is your .. Holdem, weiß aber nicht.