Stats NL25 SH 11k Hands

  • 5 Antworten
    • Teinsmo88
      Teinsmo88
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2010 Beiträge: 4
      Das ist vielleicht auch ganz hilfreich

      [img][IMG]https://img40.imageshack.us/img40/1459/stats2bo.jpg[/IMG] Uploaded with ImageShack.us[/img]
    • Dageorge
      Dageorge
      Silber
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 983
      Original von Teinsmo88
      Hi

      Ich bin vor einigen Tagen von Lh auf Sh NL 25 umgestiegen und hab jetzt mal 11 k Hände gespielt. Die einzigen Änderungen in meinen Spiel hab ich eig nur hingehend der Anzahl an Tischen und der looseness vorgenommen. Einige Dinge fallen mir bei meinen Stats natürlich auf die ich verbessern sollte bzw. werde. Wollte aber mal eure Meining hören.

      [img][IMG]https://img233.imageshack.us/img233/5772/statsal.jpg[/IMG] Uploaded with ImageShack.us[/img]
      Bin jetzt kein Stats pro aber:
      18/14 is doch recht tight ... 8% 3bet dafür recht hoch
      Ats von 25% is auch zu niedrig -> mehr button steals auch mal mit marginaleren Händen
      Af sieht ok aus auch wenn man deinen F/T/R Af nicht sieht
      AFq dafür zu niedrig imo
    • Teinsmo88
      Teinsmo88
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2010 Beiträge: 4
      Das ich deutlich zu tight spiel ist mir auch aufgefallen , der LH Spieler ist wohl noch zu stark in mir ^^ .
      3bet kam mir zum Schluss auch ein bisschen hoch vor und wenn ich mich recht errinnere fand ich mich auch oft in schlechten Spots wieder, nachdem ich ge 3bettet hatte .
      Zu den Af und den Agg. Meine Werte sagen dann aus das ich zu viel folde , bette aber zu wenig calls mach oder wie war das ?

      Danke erstmal :D
    • SchonneD
      SchonneD
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2010 Beiträge: 373
      c-bet 82% denk mal drüber nach...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich stell dir einfach mal ein paar Fragen bzw. merke ein paar Sachen an:

      Wenn du 3 Bets Postflop machst, dann hast du sehr wahrscheinlich immer die Nuts.

      Da du für SH relativ tight spielst mit 17/14 ist deine Range Postflop im Schnitt sehr stark -> dadurch sind 82% Cbet auch noch "okay" - wenn auch für einen guten Spieler zu exploiten.
      Jetzt bettest du im Turn aber nur in 23% weiter und scheinst dort nie zu bluffen.

      Du musst hier nur mal überlegen wie stark deine Cbet Range ist und wie stark deine Doublebarrelrange ist und vor allem wie stark in dem Zusammenhang deine 3-Barrelrange ist.

      An deinem extrem hohen W$SD von 57% erkennt man in dem Zusammenhang auch, dass du zuviele +EV Bets am Turn UND River auslässt (sei es Bluffbets oder Valuebets).
      Auf den Micros liegt der Schlüssel zum Erfolg darin tendentiell vernünftig Valuebetten zu lernen und ich würde an deiner Stelle anfangen mir vermehrt über marginale Spots Gedanken machen.

      Z.b. cbettest du KQ auf Q23r und am Turn taucht ein Ass auf. Wieso das Ass nicht doublebarreln? Das ganze hat 2 Vorteile -> wenn der Gegner dauernd folded, dann fängst du an hier Hände wie JT, 55 zu doublebarreln. Wenn der Gegner mit Händen wie TT runtercalled, dann nutzt du für deine Doublebarrels eher starke Draws wie JT + Flushdraw marginalere Toppairs etc.
      Solche knappen Entscheidungen sind gute Kandidaten, um im HBF diskutiert zu werden.


      Sehr auffällig ist noch dein Verhalten in passiven Situationen -> d.h. Hände in denen du nicht die Initiative hast. Wenn du dir mal deinen Fold to River Cbet Wert anschaust, dann ist dein Foldwert dort extrem hoch. Das kann jetzt mit folgenden Dingen zusammenhängen:

      i) deine Gegner barreln nur sehr selten 3x und es ist profitabel in solchen Spots am Flop und Turn loose peels zu machen

      ii) du foldest schlichtweg zu spät mit marginalen Händen, wenn deine Gegner eine gute Barrelfrequenz haben

      Ich vermute eher, dass es an Punkt i) liegt, aber das solltest du nochmal näher untersuchen.