Blindbattle, facing Flopraise als SB

    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      Szenario:

      wir sitzen im SB. Openraisen und BB defended passiv. am Flop machen wir eine C-bet und werden von BB geraised.

      hier zwei Beispielhände:

      1)
      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.25/$0.5 No-Limit Hold'em (6 handed)

      Known players:
      CO:
      $93.65
      BU:
      $45.25
      SB (Hero):
      $52.70
      BB:
      $50.00
      MP2:
      $51.60
      MP3:
      $53.50


      Preflop: Hero is SB with J, J.
      4 folds, Hero raises to $1.50, BB calls $1.00.

      Flop: ($3) K, 4, A (2 players)
      Hero bets $1.85, BB raises to $6.00, Hero folds, BB gets uncalled bet back.

      Final Pot: $4.85.

      2)
      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.1/$0.25 No-Limit Hold'em (5 handed)

      Known players:
      BU:
      $13.90
      SB (Hero):
      $48.46
      BB:
      $36.66
      MP3:
      $34.18
      CO:
      $26.92


      Preflop: Hero is SB with A, Q.
      3 folds, Hero raises to $0.75, BB calls $0.50.

      Flop: ($1.5) 4, 7, T (2 players)
      Hero bets $1.00, BB raises to $4.50, Hero folds, BB gets uncalled bet back.

      Final Pot: $2.5.


      ich bin hier sehr oft planlos wenn ich nichts gehittet habe und muss sehr oft folden. irgendwelche Tipps wie ich mich in diesem Spot verbessern kann?




      ---

      da ich nicht glaube der einzige Reg zu sein, der dieses Problem hat, habe ich mir überlegt diese Schwäche gegen andere auszunutzen und in der gleichen Situation aus BB mehr zu bluffraisen. Im Gegenzug müsste ich auch mal stärkere Madehands raisen. Aber im Prinzip sollte das doch gut +EV sein oder?
  • 3 Antworten
    • Iveryyy
      Iveryyy
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2010 Beiträge: 199
      Naja, kommt halt wie so oft auf Villain und seine Tendenzen an.

      Denke bei Hand 1 kann man trotzdem so gut wie nie backplayen, da Villain hier einfach eine zu große Valuerange und Drawrange reppen kann. Denke die meisten Villains haben hier einfach zu selten pure air.

      Hand 2 ist dass Board halt so dry, dass Villain einfach gar nichts reppen kann außer vll iwelche Gutshots und Openender. Vll noch Two Pair. So gut wie niemand raist halt sein Set auf so nem Board.
      3-Bet is halt nur ne Option, wenn man das auch mit Overpairs und Sets macht, was wohl nicht der Fall sein wird.
      Also könnte man hier halt gegen diverse Villains callen und turn checkraise allin spielen, was man ja auch mit seiner Toprange machen würde.

      Selber bluffraisen würde ich so dry Boards auch eher selten, da man einfach nichts reppen kann. Gegen manche Villains kann mans halt mit den Nuts machen, damits sie sich in iwas reinleveln :D
      Da is z.B. so ein Board 6s7s3d viel schöner zum bluffraisen geeignet, da Villain einfach nur sehr schwer mit air backplayen kann.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Versuch mal für beide Hände darzulegen aus welchem Grund du am Flop bettest und was dein Plan für diverse Szenarien war:

      i) der Gegner called

      ii) der Gegner folded

      Welchen Fehler macht der Gegner mit seiner Range gegen deine Hand, wenn du hier bettest?
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      hand 1)

      ich c-bette hier weil das board aus seiner sicht, meine percieved range gut trifft. er wird hier fast jedes PP folden müssen. allerdings bin ich gegen diese hände sowieso ahead. daher kann man sich vielleicht auch überlegen günstig zum SD zum kommen. dagegen spricht allerdings, dass er auch draws halten kann. ausserdem gebe ich ihm viel value, falls er Kx oder Ax hält. wobei ich davon ausgehe, dass er mit Kx wohl selber gerne passiv zum SD möchte.

      falls er doch called, macht er das oft mit Ax, Kx oder Draws. falls eine blank am turn fällt, kann ich eine 2nd barrel feuern, da Kx meistens folden wird und Draws keine möglichkeiten auf eine freecard oder bluff haben.

      falls er die c-bet foldet, dann wie gesagt sehr oft mit PP oder irgendwelchen SC, die nicht mit dem board connecten.

      Fehler macht er hier ja eigentlich selten. wenn PP folded war er sowieso behind. fehler kann er höchstens mit einem draw machen indem er called. da er sowieso kaum implied odds von mir bekommt.

      fazit: checkfold flop? fände ich fast ein bisschen schade, da ich halt gegen jedes schwächere PP value aufgebe.

      ---

      Hand 2)

      hier c-bette ich, weil ich FE aufbauen möchte. das board ist vielleicht nicht so optimal, da als Highcard nur eine T liegt. aber dafür ist das board nicht so drawlastig. er könnte PP aufgeben, wenn nicht hier, dann vielleicht am Turn. ausserdem hat er mit vielen hände 6 outs und gibt equity auf wenn er folded.

      Fehler kann er dadurch machen indem er halt seine PP aufgibt.