Bekannten mit Auto fahren lassen - Versicherungsfragen

    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Hi,

      ich hatte gestern eine Diskussion:

      Annahme: Ich habe ein Teilkasko-Versichertes Auto und es gibt keine Einschränkungen bzgl. des Fahrers.

      Wenn ich selbst fahre und einen Unfall verursache zahlt die Versicherung die Schäden bei allen Geschädigten, ausser für mein eigenes Auto, da Teilkasko - richtig soweit?

      Gesetzt den Fall es fährt jemand anderes und baut einen Unfall, dann zahlt die Versicherung ja immer noch für alle Geschädigten.
      Aber: Was ist mit meinem Auto?
      a) Zahlt die Haftpflichtversicherung des Bekannten den entstandenen Schaden?
      b) Was, wenn er keine Haftpflicht hat - deckt die Autoversicherung irgendwas ab, oder gucke ich da im Zweifelsfall in die Röhre (bzw müsste vor Gericht ziehen etc.)?
      c) Bin ADAC-Plus Mitglied, zahlen die da irgendwas?
      d) Gilt das auch, wenn der Bekannte kein Deutscher ist, aber EU-Bürger?

      Vielen Dank schonmal für Antworten!

      Gruß,
      Philipp
  • 3 Antworten
    • roester
      roester
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2009 Beiträge: 852
      Original von Bierbaer
      Hi,

      ich hatte gestern eine Diskussion:

      Annahme: Ich habe ein Teilkasko-Versichertes Auto und es gibt keine Einschränkungen bzgl. des Fahrers.

      Wenn ich selbst fahre und einen Unfall verursache zahlt die Versicherung die Schäden bei allen Geschädigten, ausser für mein eigenes Auto, da Teilkasko - richtig soweit?

      ja.

      Gesetzt den Fall es fährt jemand anderes und baut einen Unfall, dann zahlt die Versicherung ja immer noch für alle Geschädigten.
      Aber: Was ist mit meinem Auto?
      a) Zahlt die Haftpflichtversicherung des Bekannten den entstandenen Schaden?
      b) Was, wenn er keine Haftpflicht hat - deckt die Autoversicherung irgendwas ab, oder gucke ich da im Zweifelsfall in die Röhre (bzw müsste vor Gericht ziehen etc.)?
      c) Bin ADAC-Plus Mitglied, zahlen die da irgendwas?
      d) Gilt das auch, wenn der Bekannte kein Deutscher ist, aber EU-Bürger?

      Vielen Dank schonmal für Antworten!

      Gruß,
      Philipp
      da genau das meinem bruder vor einigen tagen passiert ist (sein auto von jemand anderem gefahren), habe ich mir auch schon gedanken darüber gemacht.
      a) meines erachtens nach nicht. dann wäre eine vollkaskoversicherung ja überflüssig. google hilft sonst auch: http://goo.gl/4jytx
      b) wessen autoversicherung? deine deckt nichts ab. die des fahrers selbstverständlich auch nicht, da ja nur sein kfz versichert ist und nicht die, die er fährt.
      c und d) keine ahnung
    • Hhopeless
      Hhopeless
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 1.979
      adac zahlt nix, ist personengebunden
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      a) nein, nennt sich Benzinklausel oder so ähnlich. Die Privathaftpflicht deckt prinzipiell keine Schäden ab, die durch die Benutzung eines motorgetriebenen Fahrzeugs entstehen.

      b) da die Privathaftpflicht irrelevant ist in dem Fall, ist es egal ob er eine hat.

      c) kann ich mir kaum vorstellen, vielleicht den Transport in die Werkstatt.

      d) k.A., sollte aber kaum einen Unterschied machen.