nationalisiertes Online-Poker wird immer lächerlicher. Bsp Spanien: 30bb max

    • HistoInst
      HistoInst
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 789
      Die Nationalisierung des Online Poker ist in vollem Gange. Viele Länder verfügen bereits über separate Spielerpools (Frankreich, Italien), weitere kommen dazu (Spanien, Griechenland, Belgien?, UK?).

      Damit einher gehen lächerliche gesetzliche Regulierungen, die nur von Leuten erfunden werden konnten, die vom Pokergeschäft keine Ahnung haben. Unerhöhter Rake in Frankreich; in Italien wurden Cash Games (im Gegensatz zu Turnieren) erst in dieser Woche und Monate nach der Regulierung eingeführt. Neuestes, sehr erschreckendes Beispiel, der neue Entwurf aus Spanien:

      Spanish drafts written this week define a table cap of 30 big blinds, and deposit restrictions would ensure that only small stakes games would run.

      http://pokerfuse.com/news/law-legislation/short-stacks-and-small-stakes-only-por-favor/

      War ja wohl nicht anders zu erwarten von den Shortstackern aus Spanien, aber trotzdem :facepalm:

      Diese Entwicklungen sind für den Fortbestand des Online-Pokers sehr gefährlich! Leider können wir Pokerspieler, die es am meisten betrifft, nur tatenlos zuschauen...
  • 39 Antworten
    • lamasta
      lamasta
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2005 Beiträge: 148
      spiel halt FL ;)
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.199
      Vorschläge sind noch keine fertigen Gesetze.

      Aber ich geb dir recht, dass solche Vorschläge besorgniss erregend sind :P
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      NL wird zu Recht kritischer betrachtet da Fische/spielsüchtige das Geld viel schneller verlieren können in Relation zu den Blinds, daher kann ich den CAP nur befürworten.
    • Glorstaxus
      Glorstaxus
      Black
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.766
      @ nani

      nen comment von dir ala "die bescheidenen politiker sollen sich mal hinfortziehen (bisschen aggressiver vermischt mit gefluche)" wäre wesentlich hilfreicher als der den du verfasst hast.
    • ScHarKsen
      ScHarKsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2011 Beiträge: 1.253
      haha der post is so geil xD ich finds echt hübsch^^
    • TxPoker888
      TxPoker888
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 1.192
      Man würde meinen, es müsste der Pokerlobby (Pokerräume, Pokerstrategy, etc.) nicht allzu schwer fallen, die Politiker davon zu überzeugen, dass die Nationalisierung der Spielerpools weder für die Spielsuchtbekämpfung noch für die Steigerung ihrer Steuereinnahmen zweckdienlich sei. Aber weit gefehlt... offenbar schaffen sie es nicht mal, den Politikern auch nur ein geringfügiges Spielverständnis zu verschaffen.
    • Rebhino
      Rebhino
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.046
      lol, als ich 30BB und Spanien gelesen hab musst ich echt leicht schmunzeln :D . Als nächstes kommen dann die Russen mit 15BB Cap ;) .

      Aber mal im ernst. Wenn die Regierungen Online-Poker regulieren (und mit verdienen) wollen und gleichzeitig die Spieler/Süchtlinge schützen wollen, was sollen sie eurer Meinung nach tun?
      Einer der beispielsweise 100k+ im Monat verdient will sicher nicht NL200 only spielen und wahrscheinlich auch nicht mit 30BB auf NL5k flippen.
      Einkommensbezogenes cashin? Undenkbar imo!! NL Holdem ausschliessen? Auch schwachsinn. Auf FL 50/100 bsp. kann man genauso Haus und Hof verdonken, oder soll da dann auch nur mit max. 10BB gespielt werden?

      Im endeffekt kann es bei einer nationalen Regelung nur so wie jetzt schon in Frankreich gehandhabt werden. Relativ hoher Rake (Staat verdient :O ), NL1k max usw. usf.!!!
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      OP hat schon recht.

      Das Risiko, das Onlline-Poker durch den globalen Trend zur Abschaffung der Eigenverantwortung zersetzt wird, ist schon sehr groß.

      Irgendwann gibt es überhaupt keine Lebensfreude mehr.

      In einigen Jahrzehnten, wenn Gummibärchen Rezeptpflichtig sind, werden die Leute mit morbider Faszination voller Neid auf unser Anarcho-Zeitalter blicken.
    • GeorgeGamble
      GeorgeGamble
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2009 Beiträge: 268
      Original von Marvl
      wenn Gummibärchen Rezeptpflichtig sind
      Mmd :f_love:
    • Najs2009
      Najs2009
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2009 Beiträge: 665
      30bb max? Find ich gut!
      Aber mal im Ernst diese Entwürfe sind ja eh immer lächerlich. Da sieht man mal wie wenig Ahnung Politiker von Themen haben, über die sie entscheiden sollen.
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Es gibt eben sehr viele Themen.
      Aber sie haben ja ihr Ministerium und wenn sie keine Ahnung haben, fordern sie halt ein Dossier an.
      Über dessen Qualität, kann man als Außenstehender natrlich nur spekulieren.

      Hauptproblem ist wohl die Schissermentalität.
      Nicht gerade der Karrierebooster, wenn in einer Talkshow ein heulendes Häufchen Elend präsentiert wird und man dann zum Sündenbock gestempelt wird.

      Mit all den tollen Regelungen könnte Poker zu einer "harten Droge" werden.
      Dem normalen Konsumenten, der nicht zu den allerbesten Winningplayers gehört, wird der Genuss vergällt und der verbleibende Rest reichert sich mit pathologischen Extremfällen an.
      Entsprechend fallen dann die Statistiken aus, die als Totschlagargumente pro Exorzismuspolitik verwendet werden.
    • brlsQ
      brlsQ
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2010 Beiträge: 3.816
      Gehen wir halt an die Börse flippen. Irgendwie bringt man sein Geld schon unter die Leute.

      Ob es dann bald CAP trades gibt? :f_frown:
    • nichtsfuerungut
      nichtsfuerungut
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2007 Beiträge: 879
      Man würde meinen, es müsste der Pokerlobby (Pokerräume, Pokerstrategy, etc.) nicht allzu schwer fallen, die Politiker davon zu überzeugen


      LOL Pokerlobby, da haben Kaninchenzüchter eine größere Lobby als Pokerspieler.
    • naiklas177
      naiklas177
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2011 Beiträge: 3.439
      Original von Nani74
      NL wird zu Recht kritischer betrachtet da Fische/spielsüchtige das Geld viel schneller verlieren können in Relation zu den Blinds, daher kann ich den CAP nur befürworten.

      anime pro :coolface:

      @op, find ich gut, endlich wieder ordnetliche sss
    • Corono
      Corono
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 287
      wenn das wirklich soweit kommt ist poker ein klares beispiel für die " globalisierung" , starker rückschritt würde ich sagen.
      durch solche aktionen entfernen wir uns stückchen für stückchen auch von einem gemeinsamen europa.

      finde die überlegung , dass jedes land nur ihre eigenen bewohner in den online casinos zulässt und es nicht erlaubt in anderen online casinos zu spielen extrem sinnfrei.
    • Razah
      Razah
      Black
      Dabei seit: 08.05.2006 Beiträge: 3.922
      Original von Marvl

      Irgendwann gibt es überhaupt keine Lebensfreude mehr.

      In einigen Jahrzehnten, wenn Gummibärchen Rezeptpflichtig sind, werden die Leute mit morbider Faszination voller Neid auf unser Anarcho-Zeitalter blicken.
      :D :heart:

      so ala Demolition Man

      Sanfte Grüsse, was sind ihre Extreme?^^
    • h0nky
      h0nky
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 10.642
      Ich habs gefühl, dass bei ps.de nicht so richtig viel Lobbyarbeit unternommen wird. Wäre ich Korn war das eines meiner ersten Anliegen zu schauen, wie ich am meisten auf die Sache einsteuern kann...
    • ScHarKsen
      ScHarKsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2011 Beiträge: 1.253
      wieso besticht ps.de nicht einfach wie jede andere branche auch? zu teuer?m ich frage mich irgendwie wieso es für poker keine lobbyvereinigung in brüssel gibt-.- ich hab mal gelesen mehrere 100 lobbyverbände sollen dort tätig sein also warum nicht +1?

      und ein gemeinsames europa wenn jeder allein spielt ist natürlich vollkommen dumm. aber so ist sie die politik. von wichtigen fragen haben die politiker schon keinen plan, geschweige denn zu den unwichtigen^^
    • sommermeer
      sommermeer
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 3.937
      Original von ScHarKsen
      wieso besticht ps.de nicht einfach wie jede andere branche auch? zu teuer?m ich frage mich irgendwie wieso es für poker keine lobbyvereinigung in brüssel gibt-.- ich hab mal gelesen mehrere 100 lobbyverbände sollen dort tätig sein also warum nicht +1?

      und ein gemeinsames europa wenn jeder allein spielt ist natürlich vollkommen dumm. aber so ist sie die politik. von wichtigen fragen haben die politiker schon keinen plan, geschweige denn zu den unwichtigen^^
      ich glaub du hast den Sinn von Lobbyarbeit nicht verstanden.
    • 1
    • 2