Bankangestellte als Mutter, widerrechtlicher Zugriff aufs Bankkonto

    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Hi, die Mutter meiner Freundin ist Bankangestellte und verschafft sich des öftereren Zugriff auf unser Konto ohne unsere Erlaubnis und schaut sich unsere Finanzen an.

      Kann man dagegen was tun, außer die Bank zu wechseln?
  • 36 Antworten
    • supersyx1
      supersyx1
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2010 Beiträge: 292
      Ich glaube nicht. Sowas kann man ja nicht direkt nachweisen.

      würde die Bank wechseln und mal n Wörtchen mit der Freundin/Mutter reden.
    • supersyx1
      supersyx1
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2010 Beiträge: 292
      Sowas ist ja für Bankangestellte nicht verboten meines Wissens. Aus welchem Grund macht die das? Haste da Infos?

      sry 4 doppelpost :F
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Mal schauen ob es sich ändert wenn Familienfeiern zukünftig ohne sie oder euch stattfinden?

      Ich würde kein Sterbenswörtchen mehr mit so einem Menschen reden wollen...

      srsly, was geht mit der Alten?
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Die Familie ist sowieso am Arsch, hat ihre Tochter rausgeschmissen und kontrolliert jetzt eben ihre Kontobewegungen.. Also ein Zugriff pur aus privatem Interesse.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von supersyx1
      Sowas ist ja für Bankangestellte nicht verboten meines Wissens. Aus welchem Grund macht die das? Haste da Infos?

      sry 4 doppelpost :F
      Stimmt, man kann Einsicht nehmen, allerdings darf sie es keinem erzählen(halbwissen).

      Jetzt noch als ganz blöde Frage:
      Ihr habt ein gemeinsames Konto, die Mutter arbeitet bei der Bank und dich störts, dass sie Einsicht nehmen kann?

      Dann wechsel die Bank, dagegen wirst du wohl nichts tun können(es kann im Prinzip jeder bei der Bank einsicht auf dein Konto nehmen)
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Dürfte, wenn du das der Führungskraft oder der Vorgesetzten der Mitarbeiterin sagst mit der Bitte, das zu unterlassen auch klappen.


      Die Mutter kann es nicht rechtfertigen, dass sich Zugang zu den Daten verschafft. Im Sinne des Gesetztes darf sie euch eh nicht in Vermögensfragen als Mitarbeiterin der Bank beraten, da sie im Zwiespalt stehen würde, einerseitz euch als Angehörigen zu helfen und andererseits der Bank einen guten Ertrag zu erwirtschaften.

      Einfach der Vorgesetzten das so mitteilen und darauf bestehen.

      Du musst damit rechnen, dass das für die Mutter sehr böses Blut vom Boss gibt.
    • betwinner
      betwinner
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 2.385
      Bankwechsel ist ja kein Akt, woher weisst du/Ihr das die sich über die Bank eure Finanzen anschaut? Vielleicht schaut sie sich nur die Kontoauszüge ihrer Tochter zuhause an? Ansonsten mit der Mama freundlich reden sie bitten es zu unterlassen drohen, dass es dies bei dem Vorgesetzten meldet. Meiner Meinung nach dürfen die nicht mal die Daten eines Dritten ohne besonderen Auftrag prüfen.
    • supersyx1
      supersyx1
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2010 Beiträge: 292
      Mehr als die Bank wechseln wird dir nicht übrig bleiben. Man kann ihr das ja in dem Sinne nicht verbieten.

      Um den Stress mit der Mutter zu vermeiden ist das die beste line.
    • Dodekahedron
      Dodekahedron
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 5.699
      Zur Kontrolle obv. - würde ich aber auch machen hätte ich die Gelegenheit :coolface:

      Obs moralisch vertretbar ist sei mal dahingestellt - ist schon ziemlicher Eingriff in die Privatssphäre und außer nem Bankwechsel gibts da eigtl. keine Optionen.

      Wenn ich mal irgendne random Überweisung an Freunde mit dem Betreff "Sexuelle Dienstleistungen" oder "Dubiose Machenschaften" gemacht habe, hat mich meine Mutter auch immer drauf hingewiesen, dass ihre Kollegin zuständig für die Überprüfung meiner Überweisungen ist.
    • JustStopMe
      JustStopMe
      Gold
      Dabei seit: 14.10.2010 Beiträge: 8.451
      Original von Bliss86
      Die Familie ist sowieso am Arsch, hat ihre Tochter rausgeschmissen und kontrolliert jetzt eben ihre Kontobewegungen.. Also ein Zugriff pur aus privatem Interesse.
      ...mal im ernst , ich würde mich da an die Geschäftsleitung der Filiale wenden. Es würde mich stark wundern wenn die Bank nicht nachsehen kann welcher Mitarbeiter wann Zugriff auf die Daten eines Kontos hatte.

      Erlaubt ist das zu 100% nicht und es gibt Bankintern sicherlich Richtlinien welche zu befolgen sind.

      Ihre Mutter hat zwar die Möglichkeit sowas zu tun aber sicherlich nicht die Berechtigung aus eigenem Interesse eure Kontodaten regelmäßig abzurufen.

      Das kann zwar m.E. nach bis zur Kündigung führen aber wer soetwas tut muss sich auch mit den Konsequenzen zu recht finden!
    • Mooq
      Mooq
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2009 Beiträge: 215
      ich würd mir erstmal den Fialleiter schnappen ... da ihr davon wind bekommen habt .. trägt Sie die informationen wohl auch nach außen .. Kann mir gut vorstellen das es für sowas sofort eine schriftliche abmahnung gibt..
    • DasGebuesch
      DasGebuesch
      Platin
      Dabei seit: 16.12.2010 Beiträge: 2.113
      Sie darf da als Angestellte sooft draufschauen wie sie möchte. Problematisch wirds erst wenn sie dann im privaten Bereich anfängt darüber zu reden um euch irgendwelche Vorschriften zu machen. Sie hat Schweigepflicht und muss sich quasi so Verhalten als wüsste sie nicht was auf dem Konto los ist. Wenn sie euch unter Druck setzt und euch Vorschriften macht dann ist das ein Kündigungsgrund. Geht sie nichts an und wenn dann darf sie mit keinem drüber reden.
    • Aceripper
      Aceripper
      Silber
      Dabei seit: 10.05.2010 Beiträge: 4.031
      Original von LordPoker
      Im Sinne des Gesetztes darf sie euch eh nicht in Vermögensfragen als Mitarbeiterin der Bank beraten, da sie im Zwiespalt stehen würde, einerseitz euch als Angehörigen zu helfen und andererseits der Bank einen guten Ertrag zu erwirtschaften.

      Du musst damit rechnen, dass das für die Mutter sehr böses Blut vom Boss gibt.
      1. Wo steht denn dieses Gesetz niedergeschrieben????? Natürlich darf Sie auch Familienangehörige beraten.

      2. Man muss dem Chef doch erstaml nachweisen, DASS sie es tut - und selbst WENN sie es tut - sie darf es als angestellte.

      Bank wechseln. Ganz einfach!
    • mb1966
      mb1966
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2011 Beiträge: 4
      Als Bank-Mitarbeiterin hast du Zugriff auf alle Konten bei der jeweils geführten Bank. Praktisch könnte auch jeder andere auf euer Konto schauen. Das einzige, was Sie nicht machen darf, ist, dass Sie die Kontodetails an Dritte weitergibt. Ein Gespräch mit dem FL oder einer Kollegin wird nicht viel bringen. Es gibt keine Übersicht, wo man nachsehen kann, wann wer wo nachgesehen hat. Einfach mal das Gespräch suchen mit der Mum oder ganz einfach das Konto wechseln. Heutzutage geht das alles reibungslos ab.
    • Schokobaer
      Schokobaer
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2008 Beiträge: 1.182
      und wenn du die bank wechselst ganz klar sagen warum...
      kannst dir dann ja aussuchen ob du dich direkt auf die person beziehst oder allgemein formulierst...
    • DJ1966
      DJ1966
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2009 Beiträge: 4.049
      Ja, würde auch empfehlen die Bank zu wechseln.

      Bestimmt ist die Mutter sogar sogar als Kundenberaterin für das Konto eingetragen, dann kann sie schauen was sie will und Euch auch auf die Kontoführung ansprechen. Nur eben an 3te weitergeben ist nicht.
    • Cyberzonk
      Cyberzonk
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 854
      naja wenn die "Familie im Arsch" ist , ist der Kontowechsel der einfachste Weg das zu umgehen ... woher weisst du das sie Einsicht nimmt?
      ... wenn Sie die Tochter rausgeschmissen hat sollte der Kontakt doch begrenzt sein ... bevor Ihr das Konto wechselt könnt Ihr euch ja noch den Spaß erlauben und einige Überweisungen von Freunden schicken lassen mit eindeutigen "Verwendungszwecken", damit die Mutter noch bissel was von hat ...
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.401
      bank wechseln und es ist nicht mal close
    • Gluecksfisch
      Gluecksfisch
      Einsteiger
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 3.054
      Original von mb1966
      Als Bank-Mitarbeiterin hast du Zugriff auf alle Konten bei der jeweils geführten Bank. Praktisch könnte auch jeder andere auf euer Konto schauen. Das einzige, was Sie nicht machen darf, ist, dass Sie die Kontodetails an Dritte weitergibt. Ein Gespräch mit dem FL oder einer Kollegin wird nicht viel bringen. Es gibt keine Übersicht, wo man nachsehen kann, wann wer wo nachgesehen hat. Einfach mal das Gespräch suchen mit der Mum oder ganz einfach das Konto wechseln. Heutzutage geht das alles reibungslos ab.
      Das ist einfach vollständig falsch. Der Banksektor ist sensibel und im Hinblick auf Datenschutz auf höchstem Standard angesiedelt. Da kann alles nachvollzogen werden, auch normale Abfragen der Kontostände und durch welchen Mitarbeiter (=Benutzerkennung) dies ausgeführt wurde.
      Das gleiche gilt für den IT-Sektor, nur weil ich im Telekom-Konzern angestellt bin habe ich nicht Zugriff auf Mobilfunknummern, Festnetzdaten oder Kundendaten. Das ist einfach Quatsch und kein Bankangestellter hat einfach so Zugriff auf die Kundendaten, sofern er diese nicht für den Alltag benötigt.

      Im übrigen haben alle Mitarbeiter Datenschutz-Unterweisungen erhalten und diese unterschrieben und sind somit daran gebunden, die Firmendaten (Kundendaten und Kontostände) nicht privat zu missbrauchen. Dies ist verboten.

      Und wenn Du es genauer wissen willst: Die meisten Banken arbeiten mit Datenbanksystemen der Firma Sybase (ASE, Adaptive Server Enterprise), in diesem ist das Logging problemlos bis auf das höchste Detail möglich. Somit kannst Du, sofern Du ein guter Admin bist, jederzeit feststellen welche Kunden von welcher Benutzerkennung aus abgefragt werden.
    • 1
    • 2