Overcards im Postflopspiel

    • Isarrak
      Isarrak
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 111
      Ich bin mir bei folgender Situation immer extrem unsicher. Ich habe keine Reads. Ich mache gg 1 oder 2 Gegner am Flop, oop mit Initiative, meine Contibet mit Overcards (+höchstens Gutshot als Draw) und die Gegner callen nur. Am Turn kommen weder Straightdraws noch FDs an. Was jetzt? Erneut Contibet oder check/fold? Calle ich Overcards am Turn und River auf Odds und outs weiter, wenn mir ein TP die beste Hand bringen würde?

      Oder ist die Überlegung richtig das man auch immer am Turn Contibets macht solang man noch bessere Hände zum Folden bekommt?
  • 6 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Für diese Situation gibt es einen Silber-Artikel: Wie spielst du Overcards? Das grundsätzliche Spiel hast du bereits umrissen. Overcards sind eine Hand mit etwas Showdownvalue, solange die Gegner wenig sind und keine Aggression zeigen und gleichzeitig sind sie ein schwacher Draw.

      Wenn du sie als Draw spielst, dann musst du deine Outs diskontieren (siehe Postflop: Mathematik des Pokerns - Odds & Outs. Hast du die Initiative, dann schätzt du ab, ob du noch öfters vorne liegen kannst. Wenn ja, dann schützt du deine Hand (Contibet), wenn nein, dann spielst du sie als Draw. Contibets können auch auch dem Turn gespielt werden, wenn sie erfolgversprechend sind. Das Ziel ist, den Pot entweder sofort zu gewinnen oder Value aus der mutmasslich besten Hand zu ziehen (beides nur gegen wenige Gegner möglich).

      Das ist es im groben. Für die Feinheiten muss ich dich auf den Silber-Artikel vertrösten.
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      das kommt drauf an! das wichtigste ist die anzahl der gegner und der fold to cbet wert. du willst eine allgemeingültige aussage, die gibt es aber nicht.
    • Nikita1972
      Nikita1972
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2010 Beiträge: 142
      Welche Limits denn ?

      Allgemein ist es schwierig gegen 2 Leute OOP eine profitable Cbet zu setzen.

      Die Boardstruktur und Range deiner Gegner sollte da beachtet sein. Auf nem A Heart K Heart T Club Board haste weniger Foldequity als auf nem 2 Club 9 Diamond 9 Heart Board.

      Spielen ganz viele Sachen eine Rolle.. Aber bei niedrigen Limts callen dich schwache Gegner oft OOP in nem Multiway pot.

      Vlt. adepten und preflop Iso-3betten, oder cbet weniger mit drawhänden feuern.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.033
      Original von Nikita1972
      Die Boardstruktur und Range deiner Gegner sollte da beachtet sein. Auf nem A Heart K Heart T Club Board haste weniger Foldequity als auf nem 2 Club 9 Diamond 9 Heart Board.
      Also man hat eher auf einem AKT Flop FE als auf einem 299 Flop. Da gerade beim 2. Flop nochmal light gecallt wird.

      Mal abgesehen davon kommt es auch immer darauf an gegen welche Pos. und Gegner man spielt. Es gibt auch Gegner die callen 22 auf AKT eiskalt down.
    • Isarrak
      Isarrak
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 111
      Welche Limits denn ?

      0.05/0.1 u 0.1/0.2

      Ok... da werd ich mir mal ne Möglichkeit suchen Silber zu werden um an den Artikel zu kommen. Danke erstmal für die Antworten.
    • Popoface
      Popoface
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2011 Beiträge: 991
      Original von TobiasNRW

      Mal abgesehen davon kommt es auch immer darauf an gegen welche Pos. und Gegner man spielt. Es gibt auch Gegner die callen 22 auf AKT eiskalt down.
      Wie sieht das aus, wenn man gegen Gegner spielt, die "any-two" agressiv spielen?

      Hat man da nicht trotzdem reelle Chancen auf die beste Hand im Showdown?