AKo broke nach reraise ?

  • 9 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Handbwertungsforum und so.....

      --> Action vor dir?
      --> Stacksizes?
      --> Wie viele Spieler left?
      --> blabla...etc. ?
    • DarthAce
      DarthAce
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.262
      Original von Schlauch84
      Tach!

      Sagt mal geht ihr mit AKo in der frühen Turnierphase nach einem reraise broke ?
      Ohne reads auf Gegner und so...

      lg
      nein
    • Schlauch84
      Schlauch84
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 105
      keine aktion nix. gibt keine besondere hand dazu.

      first in mit ako dann halt reraise von jemanden.
      was macht ihr dann ?! fold oder call bzw push ?

      wie gesagt ist es in der frühen phase.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      .
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Dazu gibt es keine allgemeine Regel.
    • Schlauch84
      Schlauch84
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 105
      @ Th0m4sBC: solche Kommentare kannst stecken lassen. Entweder schreibst was sinnvolles rein oder lass es ...


      hmm ich meine mal irgendwo gelesen zu haben das man mit AK early game nicht broke gehen sollte.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von Schlauch84
      @ Th0m4sBC: solche Kommentare kannst stecken lassen. Entweder schreibst was sinnvolles rein oder lass es ...


      hmm ich meine mal irgendwo gelesen zu haben das man mit AK early game nicht broke gehen sollte.
      Was ist dir denn über die Leber gelaufen? Das sind genau die Fragen welche Relevant für die Entscheidung sind. :f_confused:
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      In der Regel sollte man es nicht, aber nur weil man gegen die Broke-Range der Gegner meistens höchstens flippt. Und Flips in STTs in der early Phase sind -Ev weil man zwar seinen Stack verdoppelt, aber nicht seine Turnier-Equity, welche teilweise auf die unbeteiligten Spieler verteilt wird.
      Trotzdem gibt es Situationen wo man es getrost reinschieben kann, zB auf den Micro-Limits, wo die Gegner mit sehr seltsamen Ranges broke gehen, gegen die man gerne aber ausreichend Equity hat (sprich mehr als 55%), zB dadurch dass man sehr häufig ein schlechteres Ace dominiert.

      Allerdings spielen auch Positionen und Reads eine Rolle.
      Wenn man aus UTG raised und UTG+1 3bettet und er ist ein extrem tighter Spieler kann man auch mal folden.
      Komplett ohne Reads würde ich eben auf den Micros trotzdem broke gehen damit, weil standardmäßig alle Fische sind und zu loose broke gehen, was auf Dauer +EV wird (selbst wenn man irgendwann mal gegen eine Nit mit AA rennt).

      Auf höheren Stakes sieht die Sache dann wieder anders aus, dann spielen weitere Faktoren eine Rolle.

      Aber wie du siehst gibt es keine einzig richtige Lösung.
    • unbesiegter
      unbesiegter
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2010 Beiträge: 213
      ja es kommt immer drauf an welches limit du spielst
      auf den kleinen SnGs ( 10 20 50 cent )
      da wird mit jeder scheiße gepusht


      musst dir immer im klaren sein bekommt oft nen flip oft bist du ebent mit so knapp 60% favorit oft bist dua cuh klarer favorite wie gegen AQ AJ A10 A9 A8 A 7 KQ KJ K10 es wird oft auch mit sowas gecallt sehr selten bist du dominiert( AA KK)

      musst denek cih selber wissen ob du dein turnier bust in kauf nimmst oder ob du dir spätere spots suchtst wo du gut chips einfahren kannst

      ich dnek auf den kleinen buy ins ist es ncith verkehrt hier zu 4bet all in
      weil oft hast auch ebent das die leute mit einer mittelstarken hand callen siehe oben

      liebe grüße unbesiegter
      skype : schlabber 6