Tendenz: immer bessere Spieler?

    • yossi
      yossi
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 1.586
      Hallo,

      hab seit knapp 8 Monaten nicht mehr gepokert, da mir nach einem für mich großen Down auf NL100 die Lust vergangen ist und ich erstmal ne lange Pause brauchte und lieber mir mal meine Winnings ausgezahlt habe und Schluss gemacht habe.

      Bei mir war's so, dass ich bis NL50 SH ganz gut zu recht kam, seit dem Aufstieg auf NL100 aber nichts mehr ging. Dann auch NL50 (vl tilt) nicht mehr funktionierte, auch nach mehrwöchiger Pause nicht.

      Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich doch noch mal beginnen soll.
      Ich bin Student und hab eigentlich tatsächlich nicht sooo viel Zeit Theorie zu pauken. Ich kann schon immer mal wieder Theorie lesen, ein paar Videos schauen, aber ich kann mich nicht monatelang voll darauf konzentrieren.

      Jetzt ist meine Frage:
      Glaubt ihr, dass die Gegner im letzten Jahr bzw. überhaupt immer stärker werden und dass es nun noch schwieriger ist, zu bestehen, wenn ich es damals schon nicht ganz geschafft habe?


      Ich bin echt am überlegen nochmal anzufangen. Aber da ich mir vl nur 5 stunden für theorie und 5 stunden fürs pokern pro woche zeitnehmen könnte, ist es die Frage, ob sich das lohnt oder ob ich damit dann eh erfolglos auf z.b. NL100 bleibe

      würd mich über eure einschätzung freuen

      lg
  • 16 Antworten
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      Ohne einen gewissen Aufwand, kannst du es eigentlich vergessen. Allerdings bin ich der Meinung, dass effektiv genutzte 5h/Woche für Theorie sehr gut ausreichen, die meisten investieren bedeutend weniger Zeit und diejenigen, die mehr investieren, verschwenden zu viel davon. Kenn's von mir, mein Zeitmanagement ist beschissen, ich verschwende zu viel meiner Zeit, die ich für Pokern mehr oder minder eingeplant habe mit sinnlosem rumgesurfe auf dieser Seite. Wenn ich 5h effektiv lernen würde, hätte ich bedeutend mehr davon. Sobald man die Basics gelernt hat (und ich behaupte mal, dass du als nl50/nl100 vieles davon nicht weißt) wird die Zeit, die du in Theorie investieren musst auch eher geringer.
    • MainEvent89
      MainEvent89
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2011 Beiträge: 413
      Hey:)

      Erstmal willkommen zurück!Hoffe, Du konntest Dich in Deiner Pause gut erholen;)

      Also ich glaube dass wenn man bereit ist an seinem spiel zu arbeiten,es nie verkehrt sein kann nochmal neu zu starten.
      Mit sicherheit sind die GAmes hart geworden, allderdings nicht viel härter als vor nem jahr würde ich sagen.

      Die Frage die Du dir stellen sollest lautet "was will ich nochmal erreichen"?

      Wenn Du Geld damit verdienen willst, solltest du vllt schon etwas mehr Zeit investieren...

      Allerdings denke ich, dass Du ja auch einfach gucken kannst, wie weit du mit deinem Zeitkontent kommst, und dann entscheidest wie es weitergehen soll.

      Also genug fische gibt es immer, überall.


      Beste Grüße
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hey yossi und welcome back,

      ich kann mich da meinen beiden Vorrednern nur anschließen und sehe mich vor allem auch in dieser Aussage wieder :(

      ich verschwende zu viel meiner Zeit, die ich für Pokern mehr oder minder eingeplant habe mit sinnlosem rumgesurfe auf dieser Seite.


      Zu deiner Frage: Ja, Poker wird eigentlich immer schwerer, vor allem, wenn man die Zeit von 2006 bis heute vergleicht. Das sollte dich aber auch nicht dadran hindern, wieder einzusteigen.
      Du solltest allerdings beachten, dass du bei "nur" 5h pro Wochen spielen erst relativ langsam eine gewisse Samplesize aufbauen kannst und so die Frustration, wenn es am Anfang nicht läuft, doch relativ hoch sein kann.
      Wichtig ist für dich aber, dass du erstmal wieder Spaß an der Sache hast und nicht nur wegen des Geldes anfangen willst zu spielen.

      Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Kraterspalter
      Kraterspalter
      Gold
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 4.788
      Ich denke gerade bei einem wiedereinstieg wird man einiges an Zeit aufwenden müssen, um erstmal auf einen Stand zu kommen, um das Limit deutlich zu schlagen.

      Man braucht einfach Zeit um sich an den Gameflow der Seite zu gewöhnen und stats/reads zu sammeln auf die Regs.
      Sobald man auf einem gewissen Level ist und man ein solides Standardgame hatt, mit dem man das Limit schlagen kann, kann man mehr spielen und weniger Theorie machen.

      Ich denke, dass die Gegner im schnitt besser geworden sind in letzter Zeit, aber das wird sich wohl irgendwann auf einem bestimmten Niveau einpendeln. Wann das passiert kann natürlich keiner sagen, aber je toughter die game werden, destso wahrscheinlicher ist der Punkt erreicht.(Externe Faktoren wie Regulierung ausgenommen)
      Zum einen ist mittlerweile die Trainingmöglichkeiten soweit verbreitet, dass es kaum noch eine Steigerung dazu gibt. Dass heisst, neue trainingsseiten/neue Konzepte werden das Niveau kaum heben.

      Zum anderen verschwinden regs, je höher das Niveau ist. Zum einen Vollzeit-Pokerspieler, für die eine andere Karriere jetzt erfolgversprechender ist.
      Zum anderen sind die meisten guten Spieler nur bereit ein gewisses Maß an Aufwand/Zeit zu investieren um ein bestimmtes Limit zu schlagen.
      Wenn die merken, dass die mit einem bestimmten Aufwand das Limit schlagen, werden sie entweder zu loosing Playern oder droppen out was die shark/Fish Ratio verbessert.
      Auch werden potenzielle neue Sharks abgeschreckt, wenn sie recht schnell merken, dass das Verdienstvolumen begrenzt ist und sie schnell an einen Punkt gelangen wo sie kein Winning player mehr sind.
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      mit dem geringen Zeitaufwand kannst du es nicht reissen
      Poker ist ziemlich tough geworden
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Wenn man dieses Jahr (auch natürlich bedingt durch BF und die Full-Tilt Schließung) mit letztem oder noch schlimmer vorletztem Jahr vergleicht ist das schon echt bitter...Von 2006-2008 will ich gar nicht reden :f_frown:
    • JBCMaster
      JBCMaster
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2009 Beiträge: 4.348
      fand die Veränderung von 2010 zu 2011 jetzt nicht so drastisch, eher die von 2009 zu 2010. Ich möchte meinen viele Regs sind 2010 broke gegangen, weil sie sich überschätzt haben.
    • baaatzi
      baaatzi
      Gold
      Dabei seit: 24.07.2008 Beiträge: 571
      Original von JSFan
      mit dem geringen Zeitaufwand kannst du es nicht reissen
      Poker ist ziemlich tough geworden
    • Wamaroa
      Wamaroa
      Black
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 41.021
      Original von baaatzi
      Original von JSFan
      mit dem geringen Zeitaufwand kannst du es nicht reissen
      Poker ist ziemlich tough geworden
      so nen pic postet nur jemand der NL10 grindet oder der sickeste Winner auf den Midstakes ist.

      Nl200+ ist definitiv härter geworden in den letzten 2 Jahren.
    • Danhel
      Danhel
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 4.076
      Original von JBCMaster
      fand die Veränderung von 2010 zu 2011 jetzt nicht so drastisch, eher die von 2009 zu 2010. Ich möchte meinen viele Regs sind 2010 broke gegangen, weil sie sich überschätzt haben.
      this.
      2009 war eier schaukeln. man muss sich nur mal die ptr graphen der regs auf stars anschauen. 2009: NL 200 mit 4 ptBB und jetzt 2011: BE für RB :(
    • baaatzi
      baaatzi
      Gold
      Dabei seit: 24.07.2008 Beiträge: 571
      Original von Wamaroa
      Original von baaatzi
      Original von JSFan
      mit dem geringen Zeitaufwand kannst du es nicht reissen
      Poker ist ziemlich tough geworden
      so nen pic postet nur jemand der NL10 grindet oder der sickeste Winner auf den Midstakes ist.

      Nl200+ ist definitiv härter geworden in den letzten 2 Jahren.
      so wie ich op verstanden habe geht's hier um nl50 und das sollte wohl auch heute noch mit ~5 std. theorie die woche ganz gut zu packen sein...
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Original von JBCMaster
      fand die Veränderung von 2010 zu 2011 jetzt nicht so drastisch, eher die von 2009 zu 2010. Ich möchte meinen viele Regs sind 2010 broke gegangen, weil sie sich überschätzt haben.
      Naja die EU-Netzwerke, die durch die oben genannten Events einen Zulauf an Regs (i.A. von Full Tilt und Cereus) zu verkraften haben, sind schon um einiges schwerer geworden als 2010 ;)
    • ArkoN
      ArkoN
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 131
      Eventuell Livepoker eine Option?
    • MainEvent89
      MainEvent89
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2011 Beiträge: 413
      Original von ArkoN
      Eventuell Livepoker eine Option?

      Das wird wohl schwierig...Wo willst Du regelmäßig spielen, außer im Casino?Da ist allerdings das Buy-in auch wesentlich höher als online, und hier komm ich auf die Aussage des "Mod" zurück...
      Wenn es dort am Anfang schlecht läuft, kann das ziemlich frustrierend sein:-/

      1. Kann teuer werden
      2.Im Casino ne Samplesize aufbauen dauert dann doch etwas, vor allen Dingen wenn man 5h Zeit die Woche hat.
      Würde so auf 10-20 Jahre schätzen:D :D

      Nein, spass beseite...Glaube "live" macht nicht so viel sinn!
      Allein schon des Startkapitals wegen...

      Grüße
    • ArkoN
      ArkoN
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 131
      Original von MainEvent89
      Original von ArkoN
      Eventuell Livepoker eine Option?

      Das wird wohl schwierig...Wo willst Du regelmäßig spielen, außer im Casino?Da ist allerdings das Buy-in auch wesentlich höher als online, und hier komm ich auf die Aussage des "Mod" zurück...
      Wenn es dort am Anfang schlecht läuft, kann das ziemlich frustrierend sein:-/

      1. Kann teuer werden
      2.Im Casino ne Samplesize aufbauen dauert dann doch etwas, vor allen Dingen wenn man 5h Zeit die Woche hat.
      Würde so auf 10-20 Jahre schätzen:D :D

      Nein, spass beseite...Glaube "live" macht nicht so viel sinn!
      Allein schon des Startkapitals wegen...

      Grüße
      Für Onlinespieler schwer vorstellbar ich weiss ;-)

      Es gibt auch Pokerrunden ausserhalb von Casinos, meist rakebezogen auch viel interessanter.
    • yossi
      yossi
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2006 Beiträge: 1.586
      hi.
      danke für euer nettes Re-Willkommenheißen und für eure einschätzungen.
      Fühl mich schon wieder sehr wohl hier ;) ..

      Eventuell wärs, wenn ich merk, dass ich wieder kohle damit machen kann, auch möglich, mehr als die 5-10 stunden zu zocken. Wahrscheinlich werd ich dafür dann halt wieder was anderes vernachlässigen.

      Also ich bin halt student und irgendwoher sollte ich ein paar hundert € im monat dazuverdienen. mehr muss es gar nicht sein. die frage ist, ob ich das wieder mit pokern verwirklichen soll (ich war ja schließlich schonmal so weit) und meine zeit nochmal da reinstecken so (ich hoffe, dass ich etwas besser werde als ich damals war, weiß aber, dass ich kein superprofi werden kann, da mir da eben die zeit fehlt).

      Oder ob ich die zeit in den aufbau einer kleinen (online-)firma stecke und so versuche, einen nebenverdienst aufzubauen.

      muss ich mir in nächster zeit überlegen