PLO oder NLHE ?!

    • baschtiii
      baschtiii
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2009 Beiträge: 576
      Moin Moin,

      Im Moment Spiel ich NL10 und bin auf ca. 25k breakeven, aber nur mit Rakeback :(
      Man liest und hört öfter das Poker NLHE tougher geworden ist etc...
      Jetzt überleg ich zu PLO zu wechseln weil man dort wiederum hört,dass es "fishiger" ist als NLHE...

      Ich will kein Pro werden, weil ich jeden Tag eh nur max. 2 Std zum pokern hab.
      Bin leider kein Student ;) Wenn ich so 500 $ pro Monat verdienen könnte, wäre es total ausreichend. JaJa ist nicht wirklich viel aber für ein Hobby ist es für mich ausreichend :P

      Sollte ich lieber an meinem NLHE Spiel arbeiten oder auf PLO wechseln um mein "Wunschziel" zu erreichen ??

      Man hört halt überall nur negatives, tougher hier swingiger da ...

      Was könnt ihr mir raten ?
  • 13 Antworten
    • Bananenpeller
      Bananenpeller
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2010 Beiträge: 107
      hold´em umsteiger haben es oft schwer im plo und der rake schlägt bei limits wie plo10 ganz schön zu.

      du hast selber gesagt, dass es ein hobby ist. daher such dir die variante an der du mehr spass hast und investier etwas zeit in theorie
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Ich habe auch mal zwischendurch so 50k Hände PLO versucht.
      Ich persönlich spiele lieber PLO wegen der Action, im Endeffekt war ich aber BE .
      Da es bei PLO halt keine absolut dominierende Hand PF gibt kommt es viel mehr aufs Postflop Spiel an.
      Die Beats dementsprechend hoch, dementsprechend swining.
      wenns läuft dann hat man astronomische Gewinne, wenn nicht dann ebensogroße Verluste :)
      Im NLH habe ich normal 8 tabling gemacht, bei PLO nur 3 Tische. Ist halt schon anstrengender.
      Fischiger als NLH finde ich es auf jeden Fall, da es halt kein SHC gibt und die Leute selbst bissle denken müssen was zu tun ist.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Wenn du NL100 nicht beatest, wirst du auch PLO100 nicht beaten. Ganz einfach, weil der Umstieg schwerer ist als man annehmen mag. Dafür ist viel Ehrgeiz und Lernen erforderlich. Bringst du das bei NL100 nicht auf oder bist nicht fähig dies umzusetzen, dann wirst du den Umstieg auch kaum bei PLO schaffen. Es sei denn dich kotzt NL dermaßen an, dass du nicht lernen willst und PLO ist ein game was dir viel mehr Spaß macht. Aber glaube mir, die anfängliche Euphorie schwächt sich recht bald ab.
    • baschtiii
      baschtiii
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2009 Beiträge: 576
      Im Grossen und Ganzen: Wenn ich z.b NL 50 nicht schlage, dann PLO 50 erst recht nicht ?!
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Es geht nicht um den direkten Skill, sondern um Disziplin und Lernbereitschaft. Und ich garantiere dir, dass du PLO50 nicht beaten wirst, ohne etwas dafür zu tun. Und genauso garantiere ich dir, wenn du es schaffst PLO50 mit Lernbereitschaft und Disziplin zu beaten, wirst du auch mit dem gleichen Aufwand NL50 beaten. Die Rückschlüsse meiner vorherigen Aussage bezüglich NL100 BE player kannst du dir nun selber ziehen.
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Zum Thema Fischigkeit: PLO ist zwar fischiger, dafür ist aber der Rake höher.

      Und, wenn du dir vom Poker ein regelmäßiges Einkommen versprichst, ist PLO noch schlechter als NL, da die Varianz deutlich größer ist. Bei 25K Hände im Monat kannst du auch locker mal ein halbes Jahr BE spielen, auch wenn du eigentlich winning player bist.

      Generell solltest du aber das spielen, was dir mehr Spaß macht, und nicht des (evtl. mal irgendwann kommenden) Geldes wegen.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      wenn du NL10 nicht beatest fang definitiv nicht mit plo an.

      es ist um einiges schwerer aus technischer (hoehrer rake, mehr postflop, mehr outs counten/discounten, immer ueber mehrere straßen denken) aber auch mentaler sicht (super swingy, man muss sehr losgeloest von resultaten denken etc
    • Daewon7
      Daewon7
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2009 Beiträge: 800
      .
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Man kann nicht sagen das jemand der NL50 nicht beatet PLO auch nicht beaten wird. Das ist in meinen Augen großer Quatsch.
      Es ist einfach ein anderes Spiel. Sicherlich ist es so das du dich nicht hinsetzen wirst und sofort ne Edge haben kannst ohne jemand PLO gespielt zu haben denn wie gesagt, es ist ein anderes Spiel das man quasi wieder von Grund auf lernen muss aber es ist nicht schwere als NL so das man sagen kann "nur wer NL beatet kann PLO beaten". Dem einen liegt das eine mehr, dem anderen das andere. Tun muss man für beide zumindest ein bissel was.

      PLO ist defintiv varianzlastiger. Wenn du im NL Tiltgefährdet bist dann lass die Finger von PLO. Bist du dagegen sehr tiltresistent ist das ein Pluspunkt für PLO denn viele Gegner sind es nicht und die tilten dann im PLO öfter als im NL.
      PLO ist Actionlastiger, die Stacks wandern viel öfter rein.

      => PLO braucht ein deutlich konservativeres BRM und du wirst harte und lange Swings in beide Richtungen sehen. Also sehr sehr sehr gemächlich mit Limitaufstiegen sein.

      Mir persönlich macht PLO deutlich mehr Spaß und ich hätte keine Lust wieder NL zu grinden aber es ist defintiv nicht jedem seine Sache.

      Wichtig ist das du nicht denkst du wärst in irgendeiner Form gut wenn du umsteigst. Viel Geld im PLO kommt von NL Umsteigern die denken sie wären gut weil sie ja NL können. Sie sinds aber nicht.

      Original von Daewon7
      warum ist bei plo der rake höher?
      Auf dem Papier ist der Rake gleich aber die Pötte werden deutlich öfter groß als im NL und damit wird der Rake effektiv auf höher.
      NL hat man halt eine 70/30 Situation in der Zeit in der man im PLO 3 60/40 oder 55/45 Spots hat. so ganz grob gesagt.
    • Nikita1972
      Nikita1972
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2010 Beiträge: 142
      Hmm, also PLO würde ich dir auf garkeinen Fall empfehlen, wenn du NL10 nur durch RB schlägst. Nimm es mir bitte nicht übel, aber es erfodert schon viel mehr Spielverständnis auf PLO. Klar ist es fischiger, aber das führt auch dazu, dass du mehr "Badbeats" kassieren wirst. Die Varianz und der Rake ist extrem hoch. Ohne gutes Mindset wirst du - fahren.

      Wenn dir ein wenig action und fischige Spieler lieb sind , versuch doch einfach mal Fxed Limit.. Dort gibt es massenweise Fische und auch der Rake ist niedriger als auf PLO Tischen. Gehste auf 0.5/1 $ und hast ein wenig Spaß.

      Vorteile:

      Viele Fische
      Fehler werden weniger hart bestraft
      als Normaloplayer locker zu schlagen

      Nachteile:
      höherer Rake als NL
      SH oder HU hohe Varianzen von bis zu 100BB
      Tiltfaktor ist höher als auf NL (mMn)

      Gibt hier bestimmt noch etliche Sachen, aber es ist def. ne Abwechslung und schön zu spielen. Geschmackssache.
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.676
      gibts hier oder woanders (DC etc.) content für umsteiger?

      hab vorhin mal ein wenig gedaddelt und ist erschreckend wie schlecht die leute sind... also die ham da hole cards gezeigt, AAxx nutz obv auf 3 streets.. :facepalm:
    • Fox128
      Fox128
      Silber
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 1.320
      Original von suitedeule
      wenn du NL10 nicht beatest fang definitiv nicht mit plo an.
      absolutely THIS.

      Werd erstmal solid auf NL10.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Original von maechtigerHarry
      Man kann nicht sagen das jemand der NL50 nicht beatet PLO auch nicht beaten wird. Das ist in meinen Augen großer Quatsch.
      Ich hoffe sehr, dass du dich nicht auf meine Aussagen beziehst. Wenn doch, hast du einfach nichts von meinem Post verstanden.