SSH S.185ff

    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      Der Autor schreibt, dass man mit paaren deren Equity erst am Turn richtig groß wird am Flop nur callen soll und erst beim Turn raisen.

      Mit TT bei Board 973 Call Flop / Raise Turn. Hätte man AA bei diesem Board so ist ein Flopraise angebracht.

      Habe jetzt davon hier im Forum noch nie was gelesen und habe bisher TT bei diesem Board am Flop mal easy geraist/capt, was auch immer. Wie siehts aus?
  • 11 Antworten
    • Detti85
      Detti85
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 73
      Also mit AA kann man das ja noch machen, aber doch nicht mit TT. Da gibts zu viele Karten die dein Overpair am Turn ruinieren.
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      Detti, das ist genau der Ansatz der Autoren. Es gibt so viele Karten die deine Hand zerstören, dass du erst am Turn wirklich weißt wo du stehst, und wenn am Turn eine gute Karte für dich kommt, kannst du raisen, bei ner schlechten kommst du aber billig davon.
      Steht glaub ich etwas in dem Protection Artikel dazu drin.
    • Wiseguy
      Wiseguy
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2005 Beiträge: 2.033
      Der Teil des Buches is Bullshit und man sollte den ignorieren.
    • mm144
      mm144
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.059
      ich würde sagen es ist doch quatsch wenn man top pait hält am flop nur zu callen man muss schlieslich protecten. also lieber bet/ raise flop und bet turn auch wenn ne schlechte karte fällt . wird man dann geraist -ok dann halt fold.
      aber schon am flop langsam spielen mit ner so verletzbaren hand ist doch quark oder nicht?
    • Chris~
      Chris~
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 935
      Original von TomGrill
      Der Autor schreibt, dass man mit paaren deren Equity erst am Turn richtig groß wird am Flop nur callen soll und erst beim Turn raisen.

      Mit TT bei Board 973 Call Flop / Raise Turn. Hätte man AA bei diesem Board so ist ein Flopraise angebracht.

      Habe jetzt davon hier im Forum noch nie was gelesen und habe bisher TT bei diesem Board am Flop mal easy geraist/capt, was auch immer. Wie siehts aus?
      wenn du schon nen beispiel ausm buch aufgreifst dann bitte so wies da steht

      1. besispiel AA

      man hält AA (kreuz + pik)

      flop kommt 973 (9+7 sind kreuz)

      5 leute am flop -> es wird vor uns geraist und gereraist und 2 limper callen cold

      natürlich hat man hier ne große equity durch AA und nen backdoor-nut-flush-draw weshalb man auch 3-betten sollte.


      2. beispiel TT

      man hält TT (kein kreuz)

      flop kommt 973 (9+7 sind kreuz)

      5 leute am flop -> es wird vor uns geraist und gereraist und 2 limper callen cold

      das is doch ne ganz andere situation als mit den Assen, kein flush draw dabei und massig overcards die uns gefährlich werden, 2 raiser und 2 coldcaller am flop.
      am turn ham wir, wenn ne ungefährliche karte kommt, ne viel bessere equity als am flop und können durch nen raise viel mehr druck machen

      es gibt extrem viele karten die uns gefährlich werden können, warum also am flop ein bb verschenken?
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Dankeschön Chris. Das macht dann langsam Sinn so. Gut dass du das nochmal klargestellet hast, das macht nen gewaltigen Unterschied auf jeden Fall. Ich glaub hier wird generell gerne mal nur partielle Informationen angegeben und diskutiert, die das Gesamtbild nich sehn. Hätt mich nu über das Buch gewundert und mich gefragt was das wohl soll, so isses aber nen Topkonzept meiner Meinung nach.
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      solche situationen kommen aber sehr sehr selten vor..
      auch die sektion mit dem extrem large pot ist falsch.
      evtl kann korn oder matthias ja nen wort zu diesem konzept sagen.. ich finde dieses hier sehr logisch (fand das mit dem extrem large pot aber auch erst logisch *g*)
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Das Beispiel, so wie es im Buch steht ist absolut korrekt. Denn je nach Turn und Action kommt ein Fold, Call oder Raise in Frage. Das warten macht also Sinn, weil wir dadurch am Turn eine klarere und bessere Entscheidung treffen können, da je nach Turnkarte und Action unsere Equity eine Riesensprung nach oben oder unten macht.

      Dies ist vollkommen anders als das vom Threadersteller genannte Beispiel.
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Ich bin zufälligerweise bei SSH gerade in diesem Abschnitt und hätte dazu eine andere Frage: die Autoren gehen im genannten Beispiel offenbar als ganz selbstverständlich davon aus, daß man mit AA am Flop vorn liegt. Mag sein, daß ich übervorsichtig bin, aber wenn am Flop geraised and re-raised wird, würde ich durchaus mal darüber nachdenken, ob ich nicht schon gegen ein Set hinten liege und auf 2 Outs plus Backdoor Flush drawe. Sehe ich das falsch?
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Original von micha1100
      Ich bin zufälligerweise bei SSH gerade in diesem Abschnitt und hätte dazu eine andere Frage: die Autoren gehen im genannten Beispiel offenbar als ganz selbstverständlich davon aus, daß man mit AA am Flop vorn liegt. Mag sein, daß ich übervorsichtig bin, aber wenn am Flop geraised and re-raised wird, würde ich durchaus mal darüber nachdenken, ob ich nicht schon gegen ein Set hinten liege und auf 2 Outs plus Backdoor Flush drawe. Sehe ich das falsch?
      Theoretisch kann es immer passieren, dass du auf ein Set triffst. Es ist aber nicht besonders wahrscheinlich. Du darfst dich auf keinen Fall von dieser Angst paralysieren lassen. Besonders in großen Pötten mußt du sehr aggressiv spielen, um deine Hand zu verteidigen, wenn eine gute Chance besteht, dass du vorne liegst.
    • Chris~
      Chris~
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 935
      der flop wird auch oft nur mit toppair oder nem overpair mehrfach geraist, da sich viele denken das man am flop ja weniger für nen raise bezahlt als am turn oder river.

      hab schon oft erlebt das leute den flop cappen aber gegen eine turnbet direkt folden oder nur calldown machen, wenn einer am turn weiter raist würd ich mir übern set o.ä. gedanken machen