Von 1und1 zu Telekom wechseln

    • GoByWheel
      GoByWheel
      Einsteiger
      Dabei seit: 01.07.2011 Beiträge: 46
      ich habe akutell 1 und 1 internet,

      möchte nun zur telekom wechseln

      dauert sowas lange ist sowas kompliziert und bin ich lange ohne internet bis die das geregelt bekommen?

      kann es mir nicht erlauben auch nur ein tag ohne inet zu sein aus beruflichen gründen

      danke für eure hilfe

      mfg
  • 9 Antworten
    • vaaya
      vaaya
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2010 Beiträge: 5.993
      Also prinzipiell sollte der Provider das innerhalb eines Monats gebacken bekommen. Hast doch eh ne Kündigungsfrist bei 1&1 oder nicht? Also kannst du doch mit der Telekom einen Anschlusstermin ausmachen, der direkt ans Vertragsende anschließt....wobei ich mir bei der Telecom da nicht so sicher wäre, dass die das geregelt bekommen, aber meine persönliche Meinung über deiner Anbieterwahl sei mal dahin gestellt, wirst dir schon was bei gedacht haben...^^

      Aber generell sollte es kein Ding sein, den Anschluss vor, bzw am Tag des Vertragsendes freischalten zu lassen
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      die leitungen bestehen ja eh schon, du musst also nur geschaltet vverden.
      dafür vvird dann vom provider ein dtag-techniker beauftragt der das ganze schaltet... das ganze dauert etvva 30 minuten, dementsprechend sollte das eigentlich problemlos laufen.
      kriegst halt nen zeitfenster an dem du am anschluss vor ort sein musst, termin solltest du mitbestimmungsrecht haben... also einfach auf vertragskündigung das portierungsdatum legen lassen und die sache sollte laufen.
    • dertakman
      dertakman
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 1.191
      Achtung ganz viel Halbwissen- die Netze sind ja in der Hand von Telekom, also wenn man von Telekom zu anderen Anbietern wechselt, dann passiert es immer mal, dass Telekom sich ein wenig querstellt, sprich die Leute haben nicht sofort Internet.

      Aber andersrum ist es leichter- Telekom hat die Zügel in der Hand und sollte doch Neukunden gut behandeln. Also wir hatten sofort Internet, obwohl die Telekom nicht sofort die volle Breitweite garantierte. Aber selbst da gabs keine Probleme- die erste Woche hatten wir einen Extra Vertrag mit nur 2MB.
    • vaaya
      vaaya
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2010 Beiträge: 5.993
      Original von dertakman
      Achtung ganz viel Halbwissen- die Netze sind ja in der Hand von Telekom, also wenn man von Telekom zu anderen Anbietern wechselt, dann passiert es immer mal, dass Telekom sich ein wenig querstellt, sprich die Leute haben nicht sofort Internet.

      Aber andersrum ist es leichter- Telekom hat die Zügel in der Hand und sollte doch Neukunden gut behandeln. Also wir hatten sofort Internet, obwohl die Telekom nicht sofort die volle Breitweite garantierte. Aber selbst da gabs keine Probleme- die erste Woche hatten wir einen Extra Vertrag mit nur 2MB.
      ?(

      genau das hat er doch vor
    • rap23anoid
      rap23anoid
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2008 Beiträge: 3.368
      Original von vaaya
      Original von dertakman
      Achtung ganz viel Halbwissen- die Netze sind ja in der Hand von Telekom, also wenn man von Telekom zu anderen Anbietern wechselt, dann passiert es immer mal, dass Telekom sich ein wenig querstellt, sprich die Leute haben nicht sofort Internet.

      Aber andersrum ist es leichter- Telekom hat die Zügel in der Hand und sollte doch Neukunden gut behandeln. Also wir hatten sofort Internet, obwohl die Telekom nicht sofort die volle Breitweite garantierte. Aber selbst da gabs keine Probleme- die erste Woche hatten wir einen Extra Vertrag mit nur 2MB.
      ?(

      genau das hat er doch vor
      hat ja auch keiner was anderes gesagt... :rolleyes:
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      Original von dertakman
      Achtung ganz viel Halbwissen- die Netze sind ja in der Hand von Telekom, also wenn man von Telekom zu anderen Anbietern wechselt, dann passiert es immer mal, dass Telekom sich ein wenig querstellt, sprich die Leute haben nicht sofort Internet.

      Aber andersrum ist es leichter- Telekom hat die Zügel in der Hand und sollte doch Neukunden gut behandeln. Also wir hatten sofort Internet, obwohl die Telekom nicht sofort die volle Breitweite garantierte. Aber selbst da gabs keine Probleme- die erste Woche hatten wir einen Extra Vertrag mit nur 2MB.
      viel halbvvissen.
      den technikern ist es reichlich egal bei vvelchem anbieter der kunde ist oder vvo er hinvvechselt.
      vvenn die portierung z.b. am 1.8. ist dann vvird ein auftrag an die DTAG geschickt für den 1.8. die DTAG hat dann auch am 1.8. da in dem angegebenen zeitfenster anzutanzen, sonst gibts sanktionen, und die vvollen sie natürlich vermeiden ;)
      das ab und zu mal ein termin verplant vvird passiert natürlich trotzdem.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      Ist das jetzt irgendwie das neuste nach 1337 und sonem quatsch statt dem W nen VV zu nutzen?

      Wie auch immer, normalerweise sollte es keine Probleme geben, aber aus (vielen schlechten) Erfahrungen mit der Telekom kann ich nur sagen dass es trotzdem häufig welche gibt.
      Wenn du ganz sicher gehen willst, kauf dir nen Prepaid-Stick als Notlösung.
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      mein w ist kaputt und ich hab keine lust immer irgendwo ein w zu suchen und es zu kopieren wenn ich mal ein w brauche.
    • Kranker
      Kranker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 1.041
      Ruf bei der Telekom an und sag was du machen willst. Die schicken dir meist alles zu, Vertrag und Kündigungsschreiben für 1&1. Würde alles schriftlich machen, telefonisch ist nicht nachweisbar und führt nur zu Problemen. Meistens wollen die die Callcenter-Mitarbeiter gleich einen Vertragsabschluss aufschwatzen.

      Nur am Rande, erwarte keinen besseren Kundendienst als beim 0815 Provider. In der Hinsicht hat die Telekom in den letzten Jahren sich deutlich verschlechtert und lebt nur noch von ihrem Ruf.