Wer hat auch soviele Probleme mit den Russen?

    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.195
      Hallo,

      wer hat außer mir auch noch so Probleme gegen die Russen Tags/Lags?
      Eigentlich war mein Mindset in letzter Zeit ganz gut, nur heute wurde es dagegen total zerstört. Ich habe übelst Prügel von den Russen bzw. auch von den anderen Tags bekommen(auf 1/2 - 2/4). Mir ist bewusst, dass es da auch gute Spieler gibt, die besser sind als ich.
      Nur ich wurde selbst von Spielern mit -1BB /100 auf 200 K Hands oder BE Spieler auf 200 K Hands laut PTR outgeplayed und rumgeschubst ohne Ende.

      Ich verlor halt fast jeden SD gegen die. Verhältnis 1-4 gewonnen-verloren oder sogar schlechter. Ich war noch nie Winning Player gegen Tags/Lags, da bekam ich schon immer leichte haue. Ich habe aber noch nie eine tracht Prügel bezogen wie heute.

      Irgendwie reade ich die immer falsch. Gegen andere sieht man die semibluffen und gegen mich haben sie immer die made Hand.
      Dabei rede ich gar nicht von Händen wie wenn man zb mit AJ mit TPTK in KK rennt. Das passiert jedem mal. Ich meine Hände wo halt viele Draws möglich sind und ich passiv eine marginales Pair oder A high runter calle, lasse ich mir immer bessere Hand zeigen...

      Semibluffe ich mal, dann spielen die plötzlich am Turn eine FreeSD 3-Bet mit AK. Da Frage ich mich, woher wissen, dass ich semibluffe.

      Oder ständig donken die auf A oder K am River. Ich calle mein ehemaliges TP oder Pocket dann. Könnte ja ein Bluff sein? Nur ist es das irgendwie nie, die hitten halt wie sie wollen, wobei das natürlich auch subjetiv jetzt ist.
      Nur ich kann doch nicht aufangen auf die Scarecards zu folden? Nur halt immer callen ist wohl auch keine Lösung?

      Da frage ich mich halt was mache ich falsch. Verwechselt das jetzt nicht frühere Fragen dieser Art. Es halt auffällig, dass ich gegen die total nicht klar komme und die irgendwie immer falsch reade. Nur was wenn das Board drawy ist und man weiß der Gegner ist aggro. und kann semibluffen strebt man halt man halt den SD mit SD Value an.

      Wer hat ähnliches Probleme? Wie versucht ihr die zu spielen?


      Gruß Tobias
  • 36 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.757
      Es gibt kein allgemeines Rezept. Offensichtlich ist dieser Tag anders gelaufen als die anderen Tage. Es ist nicht zu erwarten, dass die alle auf einmal perfekte Reads auf dich haben. Vielleicht hattest du einfach schlecht getroffen und dann überproportional viele unimproved Hände.

      Ein erstes Mittel, wenn es schlecht läuft, ist, den Tisch zu verlassen. Dein Tableimage ist schlecht, das hilft dir nicht. An einem anderen Tisch hast du kein Image. Du solltest immer überlegen, ob die Spieler am Tisch so schlecht sind, dass sich das Bleiben lohnt (machst du vermutlich).

      Free-SD 3-bet geht ja nur in Position. Ich bin mir erst mal nicht so sicher, ob das überhaupt ein guter Move ist. Das wäre ja nur dann gut, wenn du darauf made Hände foldest oder deine Range schwach ist. Folden sollte nicht so oft vorkommen, weil du schon sehr gute Odds bekommst und oft ein paar Outs hast. Ansonsten kostet der Move einfach eine Menge Geld. Es setzt auch voraus, dass du am Turn ausser Position zum Semibluff checkraist. Als Anwort hast du 3 Möglichkeiten: das Balancing überdenken. Vielleicht checkraist du am Turn zu häufig mit Draws und zu wenig mit made Händen. Gegebenenfalls deine Aggression auf eine andere Street verlagern. Zweite Möglichkeit: am Turn leichter cappen und wirklich gute Draws (Flush Draw + Overcards z. B.) wenigstens gelegentlich cappen (nur wenn der Gegner häufig diesen Move macht). 3. nicht ausser Position zu diesem Typen sein.

      (Edit: ich habe die Hand inzwischen gesehen. Auf einem low Board hast du kaum Foldequity, speziell gegen einen LAG.)

      Gegen die Donkbets am River bist du weitgehend machtlos. Um da folden zu können muss er dir wirklich oft das Ass zeigen ohne je zu bluffen, weil du am River schon gute Odds bekommst und Fehler teuer sind.
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      1.) Subjektive Wahrnehmung gepaart mit Varianz. Wenn du dich einmal darauf eingeschossen hast, dass dich TAGs immer "ownen", werden dir diese Spots besser in Erinnerung bleiben. Spots, in denen der TAG den A-River donkt und einfach mal blufft, wirst du nach 2 Orbits vergessen haben, während dich der Hit des A am River u.U. noch Tage lang verfolgt (übertrieben ausgedrückt)

      2.) Gegen TAGs des gleichen Limits wird fast jeder TAG mit einer negativen Win-Rate rausgehen, solange der Rake noch zu hoch ist. Auch wenn sich das viele einreden wollen, aber auf 1/2 oder 2/4 holt man gegen TAGs i.d.R. nicht genügend Edge raus (wenn überhaupt), um damit den Rake auszugleichen. Evtl. gibt es da Ausnahmetalente, ich würde aber generell nicht davon ausgehen.
    • ureyer
      ureyer
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2005 Beiträge: 1.875
      Entschuldige, aber wenn man Dein Mindset - wie ja scheinbar geschehen - in einem Tag völlig einäschern kann, scheint es so gut nicht gewesen zu sein.

      Du bist halt in einem sogar bis jetzt relativ kurzen Downswing - das passiert uns allen mal. Die Hände, die ich gesehen hab, waren meiner Meinung nach ziemlich solide, das falscheste, was Du machen kannst, ist jetzt in Gedanken zu verfallen wie "Diese Russentags sind sowieso alle viel besser als ich." o.ä.. Sind sie nicht, einzelne vielleicht, aber der Durchschnitt nicht.

      Also vielleicht mal einen Tag Pause machen und weiter gehts, vielleicht am Anfang mal ohne Bluffs, damit Dich nicht irgendwelche seltsamen Calls gleich wieder in den Wahnsinn treiben.
    • Dilas
      Dilas
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2008 Beiträge: 1.128
      Hallo Tobi,

      es gibt einfach swings, die jeden treffen.

      Ich verzweifele z.Zt. daran, dass ich "jedes" JJ PocketPair verliere (von 22 x JJ habe ich 19 x infolge verloren)

      Das führt zwischenzeitlich bei mir schon dazu, dass ich bei jedem JJ alle im Raum Anwesenden an den Blidschirm rufe, damit sie es mit ansehen können.

      Ich verliere JJ Trips gegen Flushlucker mit 1 Card am River etc.

      Natürlich weiß ich, dass das Varianz ist und ich irgendwann mit JJ wieder outperformen werde, aber es macht einen dennoch zu schaffen.

      Ich verstehe aslso wie Du "leidest".
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.195
      @ Dilas

      Das geht mir die letzten Tage mit QQ so. nur 34 % gewonnen und bekam sie dazu noch öfters als normal... Gut preflop habe ich sie natürlich nicht gefoldet, aber man will die gar nicht erst haben^^

      @ Ureyer

      Ich bekam schon immer haue gegen Russen oder andere Tags,nur noch nie so schlimm zur Zeit!

      Mein Mindset war noch nie sehr gut. Nur die letzten Monate war es ganz ok. Das Problem ist halt, dass ich gegen genau einen Gegner Typ extreme Prügel beziehen. Das liegt also nicht an der Varianz sondern an mir und das macht es eben so frustriend.
      Ich habe gestern auch gegen 3 CS 50-100 $ gelassen. Die spielte nmit 50-80 VPIP und 50 WTS und dabei einen W$SD von 64-80^^ Da macht man nix, wenn sie soviel hitten. Da weiß ich aber es liegt an der Varianz und es macht mir nichts aus. Wenn ich dann wieder hitte, nehme ich die ganz schnell aus.
      Bei den Russen liegt es halt anders :(

      @ Speedy

      Klar ist vieles Varianz, aber wenn man gegen einen bestimmten Gegnertypen immer und immer wieder Prügel bezieht, liegt es vor allem nicht an der Varianz. Das wäre sehr unwahrscheinlich. Siehe Bsp. oben gegen die CS.


      @ Cjheigl

      Du hast die Hand ja gesehen mit der FreeSD 3-Bet. Die kam insta und ich Frage mich woher wusste er das, dass ich nur einen Draw habe? Ich wollte mich halt mal wehren, da die ständig super aggressiv gegen mich spielen. Besonders gegen mich. War heute auch wieder der Fall.

      Zu den Donkbets am River. Jedesmal haben sie es halt gegen mich. Ich weiß auch nie wieso? Ich habe halt gegen die nie einen Bluffcatcher gehabt.

      Es war ja nicht nur der eine Tag. Es sind die letzten 3-Tage. Eigentlich bekomme ich immer haue gegen Russen... Nur noch nie so schlimm wie jetzt. Heute war auch wieder ein Horrortag. Ich weiß nicht wieso die gerade mich immer als Opfer erkoren haben. Die 3-betten mich jedesmal wenn ich raise, oder cappen jedesmal im BvB und gewinnen dennoch. Die wissen immer genau, wenn ich nix habe und ich runtercalle haben sie halt immer die bessere Hand. Gegen andere haben die auch Draws usw. Gegen mich haben sie halt immer die bessere Hand. Ich muß wohl sehr leicht readbar sein?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.757
      Nochmal zur 3-bet am Turn: folgende Überlegungen können dir helfen:

      • ein Calldown des Gegners hätte dich genau so viel Geld gekostet wie sein Move. Der Move hat dich kein Geld gekostet, das du nicht sowieso verloren hättest, weil du sehr oft den River bluffst, wenn du die Linie c/c Flop cr Turn spielst.
      • laggy Gegner (WTS43, AF 3 wenn ich's noch im Kopf habe) sind ausser Position immer unangenehm. Wenn es dich ernsthaft stört oder du deswegen Geld verlierst, dann ist Positionswechsel oder Tischwechsel angesagt. Markiere dir diese Leute als "zu vermeiden ausser Position".
      • nicht alle Moves, die die spielen, sind auf den Mann gespielt. Manches machen sie einfach grundsätzlich so und nicht weil sie einen Read haben. Immerhin kann man sich dagegen anpassen, wenn man deren Linien herausgefunden hat.


      Wenn du Angst hast gegen sie zu spielen, dann lass es. Vermeide diese Tische, mach eventuell eine Pause. Bist du unter Stress, dann ist es schwierig, dein bestes Spiel zu spielen.
    • ureyer
      ureyer
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2005 Beiträge: 1.875
      Und vielleicht machen die das ja auch immer. Mich hat heute einer auf dem Turn auch mit AK insta ge3bettet, es lag 8527 rainbow, Pech für ihn, dass ich 88 hatte ...

      Also, es liegt wahrscheinlich nicht an Dir, die spielen immer so und wenn es wieder besser läuft, wird es auch gegen die wieder besser laufen. TAG vs. TAG ist übrigens fast immer eine loss-loss Situation wo wir spielen, also kein Grund, nervös zu werden. Es laufen ja nun wirklich genug Fische rum. Hatte heut gerade jemandem am Tisch, der auf 70k -30BB/100 gemacht hat. Das nennt man Ausdauer ...

      Also Kopf hoch, das wird wieder!
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.195
      Heute war mit so der schlimmste Tag von allen, in der letzten Zeit.

      Ich dachte echt, es könnte nicht mehr schlimmer werden, aber falsch gedacht.

      Wenn man immer gegen die nur verliert, kann das irgendwann doch keine Varianz mehr sein?

      Wer ist noch Loosing Player gegen Russen außer mir?
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Das Hauptproblem an der Sache ist imo, dass diese Typen einfach relativ gut sind. Die sind vielleicht 1BB/100 losing player, aber das ist bei dem Rake auf PP noch lange kein Zeichen, dass sie schlecht sind.
      Sie balancen ihre Madehands auch relativ gut mit Bluffs und dann kann man leider nicht viel machen.
      Das einzige was man da machen kann ist zu versuchen kleine Balancing Leaks bei ihnen zu finden, nicht loser als das ORC werden OOP und einfach versuchen ungefähr even gegen sie zu spielen und das Geld eher von den Fischen zu holen.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.195
      Original von Alph0r
      Das Hauptproblem an der Sache ist imo, dass diese Typen einfach relativ gut sind. Die sind vielleicht 1BB/100 losing player, aber das ist bei dem Rake auf PP noch lange kein Zeichen, dass sie schlecht sind.
      Ich spiele aber Stars und nicht auf PP. Wenn man denkt es könnte nicht schlimmer werden, wird man eines besseren belehrt. Jeder Russe bzw. Osteuropäer hat mich heute ausgenommen, als ob ich ne CS wäre. ICh hoffe man findet im Forum bald meine Fehler gegen die. Denn Varianz ist das nicht mehr!
    • DismasX
      DismasX
      Black
      Dabei seit: 30.06.2007 Beiträge: 1.585
      Ich hab heute mal ne halbe Stunde zugeschaut, er hat wirklich jede Hand gegen die zwei Russen am Tisch verloren :D . Aber war alles imo gut gespielt, hast halt einen "Russendownswing". Solltest pre einfach gegen die folden, damit verdoppelt sich deine Winrate sicher^^.
    • DismasX
      DismasX
      Black
      Dabei seit: 30.06.2007 Beiträge: 1.585
      Ansonsten siehe Alph0r, das hatte ich dir ja auch schon beim Zuschauen gesagt. Du mußt Dir einfach klar machen, dass so ein "schlechter" -2BB Reg eigentlich winning player ist, da er ja immerhin den Rake und damit den "Durchschnittsspieler" schlägt. Von denen kannst du einfach nicht viel Profit erwirtschaften, der Rest MUSS angesichts deiner soliden Spielweise Varianz oder falsche Wahrnehmung sein.

      Solange du nicht deine DB komplett auf deinen "Overall-RussenEV" geprüft und die Werte statistisch hast abgleichen lassen :D , läuft das für jeden hier unter Varianz bzw. subjektiver Wahrnehmung.
    • Dilas
      Dilas
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2008 Beiträge: 1.128
      Hallo Tobi,

      aus über 16.500 Beiträgen und als eifriger Poster von Händen im Handbewertungsforum wird deutlich, dass Du Dich seit Jahren intensiv mit Poker beschäftigst und Dein Spiel kritisch hinterfragst, um es zu verbessern.

      Wer Deine posts einmal etwas genauer ansieht, stellt fest, dass Du sehr häufig an Dir und Deinem Pokerspiel zweifelst (vielleicht sogar verzweifelst). Du solltest Dich einmal kritisch hinterfragen, ob Du das richtige mindset fürs pokern hast oder vielleicht auch nur zu selbstkritisch bist und damit Krisen verstärkst. Eine pessimistische Grundeinstellung wirkt häufig wie eine selbsterfüllende Prophezeihung.

      Vielleicht hilft Dir das hier weiter:

      Poker Mindset

      Viel Erfolg und Kopf hoch !
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.195
      Original von Dilas
      Hallo Tobi,

      aus über 16.500 Beiträgen und als eifriger Poster von Händen im Handbewertungsforum wird deutlich, dass Du Dich seit Jahren intensiv mit Poker beschäftigst und Dein Spiel kritisch hinterfragst, um es zu verbessern.
      Das Pokermindet habe ich gelesen. Dennoch danke für den Tipp.

      Das ist es ja eben, ich poste soviele Hände und hinterfrage mein Spiel ständig, leider werde ich einfach nicht besser. Es ist halt frustierend, wie andere, die später angefangen haben, einen ständig überholen und dabei auch noch kaum Hände posten. Daher zweifel ich halt an meinem Spiel. Ich muß halt sehr viel falsch machen, da ich einfach nicht weiterkomme.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.757
      Vielleicht siehst du es etwas entspannter, wenn du dich nicht in Konkurrenz zu den Spitzenleuten siehst. Ein Beispiel: wenn du Sport treibst, sagen wir du joggst regelmässig deine Runden im Wald, dann erwartest du nicht, dass du in ein paar Jahren bei der Olympiade mitläufst. Das anzunehmen ist unrealistisch. Realistisch ist, auf eine im Vergleich zu den Büroheinis passable Zeit zu kommen, wenn man trainiert, aber es ist klar, dass einen talentierte Leistungssportler überholen werden. Warum sollte es beim Poker anders sein? Mach dir klar, dass die meisten Pokerspieler es gar nicht auf dein Niveau schaffen, weil sie schon vorher hängen bleiben. Du wirst dich sicher weiter verbessern können, aber es gibt eben einen kleinen Prozentsatz von Leuten, bei denen das schneller geht. Das ist überall so und wenn man nicht zu diesem kleinen Prozentsatz gehört, dann ist das völlig normal.
    • TobiasNRW
      TobiasNRW
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 22.195
      Original von cjheigl
      Vielleicht siehst du es etwas entspannter, wenn du dich nicht in Konkurrenz zu den Spitzenleuten siehst.
      Ich sehe mich auch nicht im Vergleich zu den Spitzenleuten hier. Highroller werde ich eh nie. Das ist mir klar. Da will ich auch gar nicht hin. Früher war immer mein Ziel 5/10 - 10/20 zu spielen. Und wenn man merkt, dass alle einen auf dem Weg dahin überholt haben, ist das sehr frustierend. Wenn mich 2/4 Spieler schon rumschubsen, werden das 5/10 - 10/20 Spieler erst recht. D.h. ich werde wohl mein altes Ziel nie erreichen :( Was meinst du mit mein Niveau erreichen? Ich bin doch gar kein guter Spieler.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.757
      Da hast du von dir selbst ein schlechteres Bild als andere Spieler von dir. Ich z. B. schätze deine Handanalysen. Da liegst du meistens richtig. DismasX hat dir auch gesagt, dass du gut gespielt hast. Vielleicht fokussierst du deinen Blick auf die falschen Gegner. Wie Alph0r schon sagt, dein Gewinn kann nicht von den Russen kommen. Dazu sind sie objektiv zu gut. Ein -2BB/100 Spieler schlägt nicht den Rake, er ist aber besser als der Durchschnitt der Gegner. Ich kann dir nicht sagen, wieso es so aussieht, als ob du speziell gegen diese Spieler viel verlierst, aber vielleicht sieht es wirklich nur so aus und du unterschätzt die Varianz (ich weiss, die Verluste sind real). Ich kann dir nur raten, solange du ein psychologisches Problem hast, gegen diese Leute zu spielen, vermeide sie. Such dir die Leute aus, gegen die du spielst.
    • DismasX
      DismasX
      Black
      Dabei seit: 30.06.2007 Beiträge: 1.585
      Ein -2BB/100 Spieler schlägt nicht den Rake


      Nacht wieder durchgemacht, hast du natürlich recht. Meinte, der spielt knapp +EV gegen den "Durschschnittspieler" bei einem Rake von ca. 2.4 BB, von dem gibt es so viel nicht zu holen...
    • Dilas
      Dilas
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2008 Beiträge: 1.128
      Original von TobiasNRW
      Original von Dilas
      Hallo Tobi,

      aus über 16.500 Beiträgen und als eifriger Poster von Händen im Handbewertungsforum wird deutlich, dass Du Dich seit Jahren intensiv mit Poker beschäftigst und Dein Spiel kritisch hinterfragst, um es zu verbessern.
      Das Pokermindet habe ich gelesen. Dennoch danke für den Tipp.

      Das ist es ja eben, ich poste soviele Hände und hinterfrage mein Spiel ständig, leider werde ich einfach nicht besser. Es ist halt frustierend, wie andere, die später angefangen haben, einen ständig überholen und dabei auch noch kaum Hände posten. Daher zweifel ich halt an meinem Spiel. Ich muß halt sehr viel falsch machen, da ich einfach nicht weiterkomme.
      Von welcher samplesize sprichst Du ?

      Vielleicht hilft eine Analyse Deines Spielverhalten :

      Ich vermute, Du bist z.Zt. in einem downswing !?
      Wieviele Hände und wieviele BB bist Du down ?

      Wieviele Tische multitables Du durchschnittlich ?

      Wieviele Hände / Stunden spielst Du am Tag ?

      Spielst Du jeden Tag ?

      Zu welchen Zeiten spielst Du ?

      Wie lang ist eine durchschnitliche Session ? Machst Du Pausen ?

      Wie lenkst Du Dich vom Pokern ab (Studium, Arbeit, Freunde, Sport ...)?

      Wie gehst Du mit Verlusten um? - regierst Du darauf: wütend, aggressiv, deprimiert im Alltag ?

      Sprichst Du mit Freunden (außerhalb dieses Forums) darüber ?

      Verfolgst Du konsequent ein Bankrollman. ?

      Kannst Du etwaige Verluste finanziell leicht verkraften oder musst Du Schulden machen etc.?

      Welchen Stellwert hat Poker für Dich (Freizeitspaß oder mehr)?

      Wenn Du Lust hast, antworte bitte.
    • 1
    • 2