Die HU Standardlinie

    • stixxxs
      stixxxs
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 80
      Mahlzeit,

      Mal ne kleinere Kritik am Status Bronze, dort gibts es nämlich was den Strategieinhalt betrifft meiner Meinung nach ein paar Ungereimtheiten.

      Was nämlich das Bronze Mitglied nicht zu lesen bekommt ist z.B. die Standardline fürs HU.

      Is ja nicht weiter schlimm und auch Verständlich, dass so ein wertvoller Artikel erst ab Silber zur Verfügung steht.

      Das Problem besteht wo anderst: Man hat als Bronzemitglied keinen Zugriff auf diese Strategien und trotzdem werden sie von den Coaches in Anfänger- Livecoachings angewendet. Auch bei den Beispielhänden wird man von den Handbewertern im Anfängerbereich immer wieder auf die Standardlinie im HU hingewiesen. Zu guter Letzt spielen die Coaches in den Lehrvideos (Bronze) immer wieder nach der Standardlinie im HU.

      Wenn man als Anfänger, gar nicht weiß das so eine Linie existiert, verwirrt das zu 100%

      Erst nachdem ich mir durch zig Posts und Handbewertung zusammengereimt habe, wie die Standardlinien ungefähr aussehen, habe ich überhaupt erst verstanden, warum eine Hand so oder so bewertet wurde und warum der Coach gerade so gespielt hat.


      Alles in allem, sollte man sich entscheiden ob die HU Standardlinie Basicwissen ist oder eben nicht und entweder in den Anfängerbewertungen auf solche Strategien verzichten oder diese den Anfängern zur Verfügung stellen.
  • 3 Antworten
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Man ging halt früher davon aus, daß man sich in den Micros selten HU am Flop befindet. Aber Onlinepoker ist halt lang nicht mehr so loose wie es schon mal war (wobei schon zu "meiner Zeit" vor einem Jahr immer über die ps.de-verseuchten Beginner-Tische diskutiert wurde). Wobei mir z.B. 0,25/0,50 gerade nachts immer noch recht loose vorkommt (coache da gelegentlich jemanden).
      Es geht ja auch nicht nur darum, diese Moves selber anzuwenden, sondern sich auch gegen solche zu verteidigen. Daher bin ich da absolut deiner Meinung.
    • yokoempi
      yokoempi
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 771
      Es ist nicht so sehr die Frage, ob man die Heads-Up-Strategie jetzt auf kleineren Limits braucht oder nicht, aber es ist problematisch, wenn in Coachings für Bronze oder in den entsprechenden Strategieartikeln diese Lines referenziert werden (ich hoffe allerdings, dass das in den aktuellen Artikeln nicht mehr so ist, sondern dass diese schon in sich konsistent sind; ich habe das aber jetzt nicht nachgeprüft).

      Mir ist allerdings auch klar, dass es für Coaches oder Handbewerter schwierig ist, immer genau zu wissen, was auf welcher Ebene (Silber, Bronze, usw.) bekannt ist. Das ändert sich ja auch von Zeit zu Zeit.

      Zudem kommt noch hinzu, dass z. B. im Händebewertungsforum 0.25/0.50 bis 0.50/1.00 eben nicht nur Bronzemitglieder unterwegs sind, sondern z. B. auch Goldmitglieder. Da ist es dann schon schwierig, es jedem Recht zu machen.
    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      ihr habt recht. ich ärgere mich auch das ich den Artikel nicht MEHR lesen
      darf. Ich war nämlich schon mal Silber.