Mehrere Sprachen gleichzeitig lernen?

    • styx528
      styx528
      Black
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 4.879
      Hallo,
      ich will in nächster Zeit ein paar Sprachen lernen.
      -Spanisch hatte ich ein Jahr in der Schule und will da jetzt weitermachen.
      -Russisch würde ich auch gerne lernen, habe aber keine Vorkenntnisse
      -Portugiesisch will ich dann auch noch dazunehmen aber erst sobald ich in der spanischen Sprache deutliche Fortschritte gemacht hab.

      Lernen würde ich mit der Rosetta Stone software.
      Denkt ihr, dass man zwei Sprachen gleichzeitig lernen kann?
      Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

      lg :f_grin:

      Edit: Wieviel würdet ihr am Tag lernen? Ich würde auch 6 Stunden am Tag lernen, aber ich bin nicht sicher ob das der optimale Weg ist. Als ich vor einem Monat die ersetn 2 Kapitel spanisch gemacht habe wusste ich einen Tag später keine Vokabel mehr und 2 Tage später waren plötzlich alle da :f_eek: .
      Also wie oft lernen und wie lange lernen?
  • 17 Antworten
    • Schoeneberg30
      Schoeneberg30
      Global
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 7.130
      wieso willst du soviele sprachen (und aufeinmal) lernen ?
    • HumanPlayer
      HumanPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2009 Beiträge: 2.268
      Warum sollte man nicht 2 Sprachen gleichzeitig lernen können? In der Schule z.B. hattest du ja sicherlich auch Spanisch und Englisch parallel.

      Zum Lernen sagt man ja, dass alles über 7-8h/Tag nicht mehr effizient ist, denke 6h/Tag gehen schon klar. So ein Wissen wie Vokabeln z.B. muss man einfach verfestigen, nur weil du die an einem Tag konntest, heißt das nicht, dass du die eine Woche später noch kannst, deshalb ist es wichtig, das halt immer wieder zu wiederholen.
    • styx528
      styx528
      Black
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 4.879
      Original von Schoeneberg30
      wieso willst du soviele sprachen (und aufeinmal) lernen ?
      Weil es Spaß macht und einfach toll ist mehrere Sprachen zu können :s_cool:

      Original von HumanPlayer
      Warum sollte man nicht 2 Sprachen gleichzeitig lernen können? In der Schule z.B. hattest du ja sicherlich auch Spanisch und Englisch parallel.
      Hab zu schulzeiten zeitweise sogar Englisch, spanisch, latein, altgriechisch und hebräisch parallel gelernt :f_cool:
      Original von HumanPlayer
      Zum Lernen sagt man ja, dass alles über 7-8h/Tag nicht mehr effizient ist, denke 6h/Tag gehen schon klar. So ein Wissen wie Vokabeln z.B. muss man einfach verfestigen, nur weil du die an einem Tag konntest, heißt das nicht, dass du die eine Woche später noch kannst, deshalb ist es wichtig, das halt immer wieder zu wiederholen.
      Also die Rosetta Stone software arbeitet schon massiv mit Wiederholungen. Manche Sachen kommen echt immer und immer wieder. Ein bisschen nervts zwar aber ich denke dass das einfach sein muss :f_p:
    • NoG2k5
      NoG2k5
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2005 Beiträge: 5.074
      Original von styx528
      Hallo,
      ich will in nächster Zeit ein paar Sprachen lernen.
      -Spanisch hatte ich ein Jahr in der Schule und will da jetzt weitermachen.
      -Russisch würde ich auch gerne lernen, habe aber keine Vorkenntnisse
      -Portugiesisch will ich dann auch noch dazunehmen aber erst sobald ich in der spanischen Sprache deutliche Fortschritte gemacht hab.

      Lernen würde ich mit der Rosetta Stone software.
      Denkt ihr, dass man zwei Sprachen gleichzeitig lernen kann?
      Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

      lg :f_grin:

      Edit: Wieviel würdet ihr am Tag lernen? Ich würde auch 6 Stunden am Tag lernen, aber ich bin nicht sicher ob das der optimale Weg ist. Als ich vor einem Monat die ersetn 2 Kapitel spanisch gemacht habe wusste ich einen Tag später keine Vokabel mehr und 2 Tage später waren plötzlich alle da :f_eek: .
      Also wie oft lernen und wie lange lernen?

      und was machst du sonst so? ^^
      mal im ernst. ich denke es wäre besser nacheinander zu lernen. anstatt 2 sprachen parallel sollte man eine 1jahr lang oder so intensivst lernen, evtl mit aufenthalt im jew. land ...
    • styx528
      styx528
      Black
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 4.879
      [quote]Original von NoG2k5
      Original von styx528
      Hallo,
      ich will in nächster Zeit ein paar Sprachen lernen.
      -Spanisch hatte ich ein Jahr in der Schule und will da jetzt weitermachen.
      -Russisch würde ich auch gerne lernen, habe aber keine Vorkenntnisse
      -Portugiesisch will ich dann auch noch dazunehmen aber erst sobald ich in der spanischen Sprache deutliche Fortschritte gemacht hab.

      Lernen würde ich mit der Rosetta Stone software.
      Denkt ihr, dass man zwei Sprachen gleichzeitig lernen kann?
      Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

      lg :f_grin:

      Edit: Wieviel würdet ihr am Tag lernen? Ich würde auch 6 Stunden am Tag lernen, aber ich bin nicht sicher ob das der optimale Weg ist. Als ich vor einem Monat die ersetn 2 Kapitel spanisch gemacht habe wusste ich einen Tag später keine Vokabel mehr und 2 Tage später waren plötzlich alle da :f_eek: .
      Also wie oft lernen und wie lange lernen?[/quote]



      und was machst du sonst so? ^^
      mal im ernst. ich denke es wäre besser nacheinander zu lernen. anstatt 2 sprachen parallel sollte man eine 1jahr lang oder so intensivst lernen, evtl mit aufenthalt im jew. land ...
      Bin Pokerpro derzeit, und zumindest den nächsten Monat mache ich Urlaub und habe viel Zeit die ich zB zum lernen von Sprachen nutzen will. Ein Aufenthalt im Spanischsprachigen raum wäre denkbar und würde sicher viel bringen. Bin sowieso am überlegen anfang 2013 vllt nen halbes Jahr in die Karibik zu ziehen :s_grin:
    • NoG2k5
      NoG2k5
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2005 Beiträge: 5.074
      deutsch und englisch sind bei dir easy going schätze ich mal? ^^
      dann würde ich def zunächst spanisch forcieren. weltsprachen abdecken und danach könnte man sich an weitere große sprachen heranwagen. aber imo halt nicht mehrere parallel. kann mich auch krass irren weil ich keine pers erfahrungen nachweisen kann sondern nur pers. einschätzungen
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.715
      Ich glaube das hängt auch ein wenig vom Talent ab. Manche sprechen 10 Sprachen fließend und manche haben schon mit einer Fremdsprache Probleme. Daher würde ich einfach mal sagen ausprobieren.

      Ich sehe eigentlich keine Probleme, warum man nicht 2-3 Sprachen parallel lernen sollte. Macht sicherlich auch mehr Spaß als eine Sprache 8 Stunden pro Tag zu erlernen.
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Dieses von OP angesprochene Rosetta Stone ist ja mal endgeil =)

      Bei amazon kann man in der Demoversion Türkisch lernen ^^

      Adam okulyor oder so weiß ich noch :D

      Ist aber gut teuer das Teil

      edit: Wer darüber diskutieren will, hier ist ein Thread zu Rosetta Stone, damit hir nicht zu viel geofftopict wird.
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      Spanisch und Portugiesisch gleichzeitig würd ich lassen, bzw solltest du imo erst deutliche Fortschritte in einem von beidem haben und da sehr sicher sein.

      Der Satzbau und die Grammatik sind einfach sehr, sehr ähnlich, manche Vokabeln sind auch 1:1 gleich, manche haben nichts miteinander zu tun. Dazu noch die die Aussprache. Die Wörter lesen sich halt irgendwie ähnlich, sind eben beides romanische Sprachen, aber die Aussprache ist schon etwas anders. Ich würd lieber erst die spanische Aussprache vernünftig lernen und dann gucken wie mir die portugiesische gefällt. Fürn Urlaub oder so reichen n paar "Modifikationen" deiner Spanischkenntnisse imo aus und sonst ist Portugiesisch einfach sehr sehr schwer zu lernen soweit ich das nach jetzt 6 Wochen Portugal sagen kann, weil man einfach exakt gar nicht versteht, während man geschriebenes mit Spanischkenntnissen und ein wenig Latein eigentlich recht schnell versteht, zumindet im Kontext.
    • kronenbourg
      kronenbourg
      Black
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 6.488
      wenn du pokerpro bist, geh einfach für eine zeit nach lateinamerika (für neutrales spanisch bevorzugterweise mexiko, peru, kolumbien oder ecuador) und nimm privatunterricht, kostet dort nicht viel.
    • Bartmannn
      Bartmannn
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2005 Beiträge: 2.305
      Kann dir eigentlich eher empfehlen, nur 1 Sprache zurzeit zu pauken!
      Du kannst dich somit komplett auf 1 "Thema" einschießen und hast nicht beizeiten das Problem, dass du zB verschiedene Grammatiken durcheinanderwürfelst, weil sich bestimmte Regeln oder Vokabeln ähneln.

      Das ist wie in der Grundschule, wenn man Schreiben lernt.
      Man lernt z.B. NIEMALS "d" und "b" am gleichen Tag, weil sich die Buchstaben zu sehr ähneln und daher Probleme vorprogrammiert sind.

      Und 2 Sprachen sind noch etwas komplizierter als 2 Buchstaben. ;)


      Letztlich weiß eh jeder für sich selbst am Besten, wie er lernen muss, aber ich glaube bei nur 1 Fremdsprache zurzeit wirds etwas leichter.
    • PHCruiser
      PHCruiser
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.010
      Original von styx528
      Lernen würde ich mit der Rosetta Stone software.
      ausschließlich? dann wirst du bei russisch nicht weit kommen.

      Original von styx528
      Denkt ihr, dass man zwei Sprachen gleichzeitig lernen kann?
      ja. allerdings nicht beide von anfang an. erst gute grundlagen der einen sprache, dann mit der zweiten beginnen.

      Original von styx528
      Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?
      ja. habe parallel französisch und chinesisch gelernt. hatte in beidem aber eine basis.

      Original von styx528
      Edit: Wieviel würdet ihr am Tag lernen? Ich würde auch 6 Stunden am Tag lernen, aber ich bin nicht sicher ob das der optimale Weg ist.
      mit solchen großen vorhaben kommt man meist nicht weit - man kann das pensum nicht einhalten, läuft seinem persönlichen plan hinterher und verliert die motivation. besser: jeden tag ca. 2*30 oder 2*45 minuten von jeder sprache. wenn man zeit und lust hat, auch länger. dafür das mindestens 5 tage die woche, besser 6 tage.
    • styx528
      styx528
      Black
      Dabei seit: 01.01.2008 Beiträge: 4.879
      Danke für die vielen konstruktiven Beiträge. Ich werde jetzt erstmal Spanisch und russisch machen und schauen wie es so läuft. Wenn ich das Gefühl habe dass es nicht so hinhaut werde ich mich erstmal auf sanisch konzentrieren und dann weitersehen :s_grin:
    • RoflKartoffel123
      RoflKartoffel123
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2008 Beiträge: 3.210
      Hab auch 2 versucht und das hat nicht geklappt.

      Bin jetzt seit einem Monat in so einem Rosetta-Online Sprachkurs und das laeuft ganz gut, kann ich nur empfehlen. Glaube 6 Monate 200 Euro ca.
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      Also ich spreche Russisch(muttersprache) und Spanisch(Leistungskurs inkl. mehrerer Sprachreisen) fließend. Ich kann dir wirklich nur ans Herz legen, lern erstmal NUR Spanisch, das lässt sich relativ schnell erlernen. Russisch ist dermaßen komplex, dass du dich darauf einzeln konzentrieren solltest.

      gl
      Phil
    • jigger1977
      jigger1977
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.471
      Hab in den letzten 3 Jahren 2 Sprachen gelernt. Nicht ganz zeitgleich, sondern Zeitversetzt. Gab in meinem Semester aber auch Leute, die 2 Sprachen gleichzeitig lernten (Hierbei gehts übrigens um Sanskrit, Hindi, Nepali und so ein Zeugs, also keine Lautverwandtheit und auch eine ganz andere Schrift). Naja, sie beherrschen jetzt die erlernten Sprachen. Eine hat glaub ich sogar 3 Sprachen gelernt, kann mich dabei aber auch täuschen.

      Ich habe mir dieselbe Frage gestellt. Aber mehr Sprachen gleichzeitig lernen erhöhen definitiv deine Sprachskills. Weil die Grammatik sich oft nicht großartig unterscheidet (und man a la: ah - im Sanskrit wird das im Dual ausgedrückt, ständig im Kopf vergleicht und damit eigentlich beide Sprachen trainiert).


      Der Unterschied ist das Vokabelwissen. Dazu hab ich mich mal mit einer Freundin unterhalten (Psychotherapeutin, Medizinerin und Vortragende über neurobiologische Themen an der Uni Wien). Ist zwar schon länger her, aber ich glaub sie hat gemeint, dass das Gehirn selbst unterscheidet und die Vokabeln quasi in die richtigen Schubladen sortiert. Verwechslungen passieren natürlich, aber sie sind nicht so schlimm.

      Also, vertrau auf die Leistung deines Gehirns und lern 2 Sprachen oder mehr. Es wird dich nicht nur Sprachtechnisch weiterbringen. Sanskrit übersetzen ist für mich heute wie Sudoku lösen, und mit dem Erlernen trainiert man gleichzeitg viele unterschiedliche Hirnareale (welche auch in anderen Situation wertvoll sind). Alles in allem: mach es! "Nicht möglich" gibts nur im Kopf, und der sollte für anderes verwendet werden... ;)


      Edit: Aufwendig ists schon. Das sollte einem bewusst sein!
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.715
      Original von jigger1977
      Hab in den letzten 3 Jahren 2 Sprachen gelernt. Nicht ganz zeitgleich, sondern Zeitversetzt. Gab in meinem Semester aber auch Leute, die 2 Sprachen gleichzeitig lernten (Hierbei gehts übrigens um Sanskrit, Hindi, Nepali und so ein Zeugs, also keine Lautverwandtheit und auch eine ganz andere Schrift). Naja, sie beherrschen jetzt die erlernten Sprachen. Eine hat glaub ich sogar 3 Sprachen gelernt, kann mich dabei aber auch täuschen.

      Ich habe mir dieselbe Frage gestellt. Aber mehr Sprachen gleichzeitig lernen erhöhen definitiv deine Sprachskills. Weil die Grammatik sich oft nicht großartig unterscheidet (und man a la: ah - im Sanskrit wird das im Dual ausgedrückt, ständig im Kopf vergleicht und damit eigentlich beide Sprachen trainiert).


      Der Unterschied ist das Vokabelwissen. Dazu hab ich mich mal mit einer Freundin unterhalten (Psychotherapeutin, Medizinerin und Vortragende über neurobiologische Themen an der Uni Wien). Ist zwar schon länger her, aber ich glaub sie hat gemeint, dass das Gehirn selbst unterscheidet und die Vokabeln quasi in die richtigen Schubladen sortiert. Verwechslungen passieren natürlich, aber sie sind nicht so schlimm.

      Also, vertrau auf die Leistung deines Gehirns und lern 2 Sprachen oder mehr. Es wird dich nicht nur Sprachtechnisch weiterbringen. Sanskrit übersetzen ist für mich heute wie Sudoku lösen, und mit dem Erlernen trainiert man gleichzeitg viele unterschiedliche Hirnareale (welche auch in anderen Situation wertvoll sind). Alles in allem: mach es! "Nicht möglich" gibts nur im Kopf, und der sollte für anderes verwendet werden... ;)


      Edit: Aufwendig ists schon. Das sollte einem bewusst sein!
      Und wenn es nicht hinhaut wie gewünscht, kann man sich ja immernoch auf eine Sprache konzentrieren.