Bestellte Ware nach Widerrufsbestätigung dennoch erhalten: Wie würde es hier rechtlich aussehen?

    • sonicbird
      sonicbird
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 1.531
      So, um einer hässlichen Diskussion um Moralisches Handeln vorzubeugen, formuliere ich mal neu, da es mir auch um die rechtliche Frage an sich geht:

      Ware wurde bestellt, nach langer Verstreichzeit noch nicht geliefert und daher Bestellung widerrufen. Widerruf wurde bestätigt. Nicht schon wenige Tage später, sondern zwei Wochen später trifft die Lieferung dennoch ein.

      Wie gestaltet sich hier die rechtliche Situation?

      stellt euch folgendes szenario vor:
      ihr behaltet die ware auf, bis sich der verkäufer meldet bzgl zuruecksenden. dieser hat sich nach 3 monaten oder so noch immer nicht gemeldet und ihr kommt in eine situation, in der ihr die ware kurzfristig gebrauchen koennt.
  • 28 Antworten
    • dbmdw
      dbmdw
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 5.129
      Du darfst (per PS.de Gesetz musst du sogar!) die Sufu benutzen, da dieses Thema schon gefühlte 9001x diskutiert wurde.
    • SchadE
      SchadE
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 160
      Zurückschicken natürlich, wo liegt das Problem?
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      obviously zurückschicken oder bezahlen sonst ungerechtfertigte bereicherung
    • sonicbird
      sonicbird
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 1.531
      Original von dbmdw
      Du darfst (per PS.de Gesetz musst du sogar!) die Sufu benutzen, da dieses Thema schon gefühlte 9001x diskutiert wurde.
      du kennst ja selber die ps.de suchfunktion. und ich kann mir nicht vorstellen, dass genau diese problematik schon so oft diskutiert wurde, da ja eben nicht einfach irgendwas zugeschickt wurde was ich nicht bestellt habe, sondern hatte es mal bestellt und widerrufen. jetzt 10 tage nach widerruf kommt das päckchen.

      von mir selbst aus schicke ich es nicht zurück, da mir der laden derart verpeilt erscheint dass ich nichtmal sicher sein kann ob ich ueberhaupt den versand von denen zurueckerhalte ohne 10x erinnern zu muessen. der laden erscheint mir als ein sauhaufen.
      eine andere frage (liegt im eigenen ermessen) wäre die, inwiefern es solch ein Sauhaufen verdient hätte, wenn die Kunden dem Verkäufer hinterherrennen müssen.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      soweit ich weiß bist du nicht verpflichtet, die Schuhe zurückzuschicken. Aber: du musst sie zur Abholung bereit halten.
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.195
      Was ist deine Frage?`Denkst du nun ernsthaft daran die Schuhe zu behalten? Armes Deutschland ....
    • DaPostaldude
      DaPostaldude
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2010 Beiträge: 1.011
      Original von Pokersaft
      Was ist deine Frage?`Denkst du nun ernsthaft daran die Schuhe zu behalten? Armes Deutschland ....
      Ich wollts nicht schreiben...-.-...wenn es Dir um die paar Euro geht für den VErsand, dann schick den halt ne Mail, dass sie Dir die Schuhe trotz Widerruf dennoch geschickt haben und Du für den Rückversand keinen Euro ausgeben möchtest. Wenn sie die weder haben wollen, sollen sie DIr halt paar Euronen schicken und Du sendest die zurück.

      Die haben Dein Widerruf angenommen + Geld zurück gesendet...sei ehrlich und gib sie halt zurück...
    • sonicbird
      sonicbird
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2010 Beiträge: 1.531
      Original von Pokersaft
      Was ist deine Frage?`Denkst du nun ernsthaft daran die Schuhe zu behalten? Armes Deutschland ....
      Ja, ich werde sie behalten. Und zwar aus dem Grund, da die Schuhe, die ich mir ersatzweise für 20 euro ausm Supermarkt gekauft habe, sch**** sind. Und wenn sie sich melden, werde ich sie bezahlen, keine Frage. Es geht nun aber, nachdem ich diese Entscheidung getroffen habe, nun viel mehr um das wenn-Szenario, das ich oben geschildert habe. Finde die Rechtsfrage an sich halt auch ganz interessant.

      Bin ja eigentlich auch ein von Grund auf ehrlicher Mensch, aber solch eine Situation verlockt halt schon. Und ich bin davon überzeugt, dass das nicht nur mir so gehen würde.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.288
      Vergiss die Moralapostel hier, ich würde die schuhe aufbewahren und warten bis der shop sich meldet. Aus freundlichkeit würde ich noch eine mail schicken, dass die Schuhe gerne bei dir abgeholt werden können.
      Wenn sie sich innerhalb von 12 Monaten (viell. auch 6 Monate, weiss ich nicht genau!) nicht bei dir melden sind deren Ansprüche verwirkt (nicht verjährt, das ist was anderes!) und Du kannst die Schuhe behalten.
      Falls du zurückschickst dann natürlich ohne porto. Heb unbedingt den Beleg auf, falls sie nachher behaupten, sie hätten nichts bekommen. Ist mir so ähnlich auch passiert, und wenn bei meinem Fall nicht auch schon Verwirkung eingetreten gewesen wäre hätte Ich die Arschkarte gehabt und hätte die Ware ersetzen müssen (obwohl ich sie zurückgeschickt hatte, was Ich aber nicht mehr beweisen konnte).

      EDIT: einfach mal "Verwirkung" googeln
    • Hate4Fun
      Hate4Fun
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2011 Beiträge: 1.005
      Original von Knudsen
      soweit ich weiß bist du nicht verpflichtet, die Schuhe zurückzuschicken. Aber: du musst sie zur Abholung bereit halten.
      den laden darauf aufmerksam machen. wenn sie nicht kommen. einfach anziehen oder bei ebay verssteigern.
      wenn sie dann kommen, einfach sagen, dass man sie weggeworfen hat. easy schuhe $$$
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.195
      Original von Rubnik
      Vergiss die Moralapostel hier, ich würde die schuhe aufbewahren und warten bis der shop sich meldet. Aus freundlichkeit würde ich noch eine mail schicken, dass die Schuhe gerne bei dir abgeholt werden können.
      Wenn sie sich innerhalb von 12 Monaten (viell. auch 6 Monate, weiss ich nicht genau!) nicht bei dir melden sind deren Ansprüche verwirkt (nicht verjährt, das ist was anderes!) und Du kannst die Schuhe behalten.
      Falls du zurückschickst dann natürlich ohne porto. Heb unbedingt den Beleg auf, falls sie nachher behaupten, sie hätten nichts bekommen. Ist mir so ähnlich auch passiert, und wenn bei meinem Fall nicht auch schon Verwirkung eingetreten gewesen wäre hätte Ich die Arschkarte gehabt und hätte die Ware ersetzen müssen (obwohl ich sie zurückgeschickt hatte, was Ich aber nicht mehr beweisen konnte).

      EDIT: einfach mal "Verwirkung" googeln
      Verwirkung kommt hier sicherlich nicht zum tragen
    • Hate4Fun
      Hate4Fun
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2011 Beiträge: 1.005
      Original von sonicbird
      Original von Pokersaft
      Was ist deine Frage?`Denkst du nun ernsthaft daran die Schuhe zu behalten? Armes Deutschland ....
      Ja, ich werde sie behalten. Und zwar aus dem Grund, da die Schuhe, die ich mir ersatzweise für 20 euro ausm Supermarkt gekauft habe, sch**** sind. Und wenn sie sich melden, werde ich sie bezahlen, keine Frage. Es geht nun aber, nachdem ich diese Entscheidung getroffen habe, nun viel mehr um das wenn-Szenario, das ich oben geschildert habe. Finde die Rechtsfrage an sich halt auch ganz interessant.

      Bin ja eigentlich auch ein von Grund auf ehrlicher Mensch, aber solch eine Situation verlockt halt schon. Und ich bin davon überzeugt, dass das nicht nur mir so gehen würde.

      wie gesagt

      Original von Hate4Fun
      den laden darauf aufmerksam machen. wenn sie nicht kommen. einfach anziehen oder bei ebay verssteigern.
      wenn sie dann kommen, einfach sagen, dass man sie weggeworfen hat. easy schuhe $$$
      this
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.288
      Original von Pokersaft
      Original von Rubnik
      ..
      Aus freundlichkeit würde ich noch eine mail schicken, dass die Schuhe gerne bei dir abgeholt werden können.
      Wenn sie sich innerhalb von 12 Monaten (viell. auch 6 Monate, weiss ich nicht genau!) nicht bei dir melden sind deren Ansprüche verwirkt (nicht verjährt, das ist was anderes!) und Du kannst die Schuhe behalten.
      ...

      EDIT: einfach mal "Verwirkung" googeln
      Verwirkung kommt hier sicherlich nicht zum tragen
      Mir ist ja klar, das Halbwissen (von mir jetzt!) immer gefährlich ist, gerade in juristischen Fragen. Und Ich meinte ja auch noch nicht jetzt, sondern in 12 Mon.

      Aber Ich lerne gerne dazu, warum würde denn hier keine Verwirkung eintreten?
    • BluesDeluxe
      BluesDeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2010 Beiträge: 147
      Original von sonicbird
      Original von Pokersaft
      Was ist deine Frage?`Denkst du nun ernsthaft daran die Schuhe zu behalten? Armes Deutschland ....
      Ja, ich werde sie behalten. Und zwar aus dem Grund, da die Schuhe, die ich mir ersatzweise für 20 euro ausm Supermarkt gekauft habe, sch**** sind. Und wenn sie sich melden, werde ich sie bezahlen, keine Frage. Es geht nun aber, nachdem ich diese Entscheidung getroffen habe, nun viel mehr um das wenn-Szenario, das ich oben geschildert habe. Finde die Rechtsfrage an sich halt auch ganz interessant.

      Bin ja eigentlich auch ein von Grund auf ehrlicher Mensch, aber solch eine Situation verlockt halt schon. Und ich bin davon überzeugt, dass das nicht nur mir so gehen würde.
      Du hälst dich ernsthaft für einen ehrlichen Menschen?

      Sorry, aber bei Leuten wie dir muß ich echt kotzen!
    • HoaXi
      HoaXi
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 765
      Bei manchen Menschen hat man wirklich das Gefühl, das Einzige, was sie vom Stehlen abhält, ist die Gefahr, erwischt/bestraft zu werden.
    • kingf2sher
      kingf2sher
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 3.893
      Original von HoaXi
      Bei manchen Menschen hat man wirklich das Gefühl, das Einzige, was sie vom Stehlen abhält, ist die Gefahr, erwischt/bestraft zu werden.
      äh ja, was denn auch sonst? sicher nicht so etwas dämliches wir moral oder anstand..
    • HekKo5
      HekKo5
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 847
      soweit ich weiß muss der gewerbliche Verkäufer die Haft für die Sendung bis zu dir übernehmen. Sprich, wenn ers net mit sendeverfolgung verschickt, hat er keinen Nachweis, dass es bei dir angekommen ist, und du könntest dann sagen: hab nie was bekommen. aber das geht im Prinzip auch ohne Widerruf...

      und wenn der Händler nicht mal checkt, dass er die Schuhe trotzdem rausgeschickt hat....

      andererseits kann man ja widerrufen auch bevor die Ware angekommen ist. das sie dann evtl schon unterwegs is und trotzdem ankommt kann natürlich passieren, auch wenns bei dir etwas länger dauert. dass er dir das geld trotzdem schon überwiesen hat könnte auch nach einem sehr gutem Service aussehen. (wenn er denn nich so verpeilt ist)
    • HorstPosbich
      HorstPosbich
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2011 Beiträge: 34
      rechtlich gesehen musst du sowei ich weiß die schuhe wie schon von einigen gesagt zumindest zum abhohlen bereit haben, bist aber nicht verpflichtet denen zu sagen dat die dir zeug geschickt haben wat du garnicht haben wolltest.

      Wenn du die aber im prinzip ganz gern behalten möchtest würd ich dir vorschlagen die anzuschreiben und anzubieten die schuhe gegen einen Preisnachlass doch zu nehmen da sie ja jetzt schon da sind und wenn sie dass nicht wollen sollen sie dir halt geld fürs porto überweisen bzw die dinger selbst abhohlen/abhohlen lassen.
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.288
      Ich denke in OPs Fall würde man schon erwarten, dass er den Verkäufer darüber informiert, dass er die Schuhe bekommen hat.
      Immerhin muss Ihm ja klar sein, dass es sich um einen Irrtum handelt.
    • 1
    • 2