Nl25 fold to 3 bet & niedrige Pockets

    • rogeralexmueller
      rogeralexmueller
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2010 Beiträge: 9.087
      Hallo

      zum einen würde mich interessieren welchen fold to 3 bet Wert ihr habt.

      Und wie spielt ihr gegen 3 bets von Leuten mit niedrigem Stack. Also klar looser brocke gehen. Aber wenn Villian eine 3 Betrange von 3 % hat muss ich alle Pockets unter QQ folden. Das summiert sich aber auf die Dauer auf.

      Das gleiche Thema ist mit, ich openraise 0,75$ 3 bet kommt von Villian auf 2,50$ bedeutet 1,75$ zu bezahhlen, call wenn ich nicht 4 betten will. Nach der 20er Regel müsste ich und Villian also einen Stack von 35 $ haben. Also meist hat Villian denn nicht oder eben ich nicht. Gut hier kann ich damit leben ist ja immerhin ein 3bet Pot indem die Leute looser broke gehen. Aber wie ist euere Line

      Danke
  • 10 Antworten
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Einfach folden.
      Die Jungs 3betten alle so unglaublich tight, dass du dich in marginale spots bringst.
    • danic00
      danic00
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2010 Beiträge: 1.107
      Ohne deep zu sein, führt es wohl longterm zu Verlust mit kleinen Pockets 3bets zu callen. Ohne Sethit lässt sich imo halt schwer weiterspielen. Ausser dein Gegner 3bettet sehr light und gibt nach nach dem Flop ohne Hit meist auf.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Wenn dein Gegner einen 3bet-Wert von 2 oder 3 % hat, dann brauchst du keine Angst haben von ihm exploitet zu werden. Einfach brav NoLimitFold'em spielen und Villains Tightness damit exploiten :)
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Selbst wenn die PErson einen 3bet-Wert von 7% hat musst du das ganz stark runterrechnen. Denn er 3bettet nicht von überall mit jeder stacksize jeden spieler!

      Du musst dir also überlegen womit er DICH aus DEINER POSITION von SEINER POSITION bei den STACKSIZES und der TABLEDYNAMIC 3bettet.

      Und in der Regel ist das Premium. Wir sind ja oft genug dumm genug um ihn mit AK auszuzahlen, weil wir nur sehen: OH 7% dagegen ist AK NUTS
    • rogeralexmueller
      rogeralexmueller
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2010 Beiträge: 9.087
      Original von Naimshakur
      Selbst wenn die PErson einen 3bet-Wert von 7% hat musst du das ganz stark runterrechnen. Denn er 3bettet nicht von überall mit jeder stacksize jeden spieler!

      Du musst dir also überlegen womit er DICH aus DEINER POSITION von SEINER POSITION bei den STACKSIZES und der TABLEDYNAMIC 3bettet.

      Und in der Regel ist das Premium. Wir sind ja oft genug dumm genug um ihn mit AK auszuzahlen, weil wir nur sehen: OH 7% dagegen ist AK NUTS
      Ja pasiert mit oft genug ;) ist ein wenig das Problem am Elephant und meinem Rechner, da kann ich garnicht schnell genug das Fenster öffnen.


      Mich würde trotzdem interessieren wie oft ihr 3 bets foldet und wie oft ihr callt so im Schnitt.
    • Bobsapp10
      Bobsapp10
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2009 Beiträge: 716
      Ich hab auf die letzten 14,5k Hände 73% Fold to 3bet und 20% Call to 3bet.
      Ich hab erst letzten Monat wieder angefangen zu spielen und hab daher noch nich wirklich viele Hände von den Leuten und spiel meistens gegen Unknown und da geh ich erstmal von einer tighten 3bet Range aus.
      Was spielst du eigentlich? FR, SH, HU?
    • rogeralexmueller
      rogeralexmueller
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2010 Beiträge: 9.087
      FR

      Ja gegen unknow ist die tighte 3bet Range ein Thema. Ich glaub ich folde die 3bets zu wenig. Hatte gestern glaube ich 57 % fold to 3 bet. (Was meiner Session aber nicht abträglich wahr) aber auf Dauer wahrscheinlich einfach zu loose ist. Ist aber auch Gegner abhängig.

      Andere Werte ?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Naimshakur
      Selbst wenn die PErson einen 3bet-Wert von 7% hat musst du das ganz stark runterrechnen. Denn er 3bettet nicht von überall mit jeder stacksize jeden spieler!

      Du musst dir also überlegen womit er DICH aus DEINER POSITION von SEINER POSITION bei den STACKSIZES und der TABLEDYNAMIC 3bettet.

      Und in der Regel ist das Premium. Wir sind ja oft genug dumm genug um ihn mit AK auszuzahlen, weil wir nur sehen: OH 7% dagegen ist AK NUTS
      Richtig: Bei 7 % 3bet musst du überlegen wie du spielst. AK oder QQ sind weder ein Autobroke, genausowenig ein Autofold - selbst UTG vs. Blinds. Es kommt halt stark auf den Gegner und die History draufan.

      Wenn Villain aber 2,5 % 3bet (brauchbare SS) hat und meinen UTG-Raise 3bettet, dann leg ich QQ und AK ohne nachzudenken easy weg. Natürlich könnte Villain meinen recht hohen FoldTo3bet-Wert sehen und könnte sein Image ausspielen und hätte mit ATC gegen meinen UTG-Raise eine dicke +EV-Bluff3bet, ABER wenn er ab und an solche Moves auspacken würde, dann hätte er nicht 2,5 % 3bet (es sei denn er hat gerade jetzt sein Spiel komplett umgestellt, dann ist's halt Pech :D )

      Wer dagegen 7 % 3bettet hat durchaus 3bet-Bluffs und lighte 3bets in seinem Spiel - manche 3betten auch gern gegen UTG, weil man gerade auf Limits wie NL25 keine lighten 3bets gegen UTG erwartet und UTG somit alles außer seiner absoluten Toprange wegfoldet. Bei manchen Gegnern ist die 3bet meistens ein Premium, bei anderen hingegen durchaus öfters ein Bluff und man sollte AK/QQ nicht folden.

      Aber wie du richtig sagst - es kommt auf einige Faktoren an und Autobroke ist's auch keines :)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Sicherlich muss man bei 3-bet-Werten extrem aufpassen.

      Da ist wie erwähnt nicht nur der Position-Wert entscheidend, sondern eben auch gegen welche Position er 3-bettet.

      Wenn wir aus UTg raisen, alle folden und der BB 3-bettet reichts nicht aus zu schauen ob er da 8% ausm BB 3-bettet, wenn es unter normalen Umständen meistens Defends gegen SB- oder BU-Steals sind.

      Was man aber nicht vergessen darf, wer viel 3-bettet, der muss auch viel folden ODER loose broke gehen.

      Daher kann man mit Jacks gegen eine 7%-3-bet-Range broke gehen, da er entweder so viel foldet dass es +EV wird oder er so light broke geht, das wir mit JJ wieder an Equity gewinnen.

      "Ideale" Werte gibst selten, zwischen 60% und 70% foldt3-b wird sich im Rahmen bewegen.

      Calls hängen auch von der Erfahrung und der Gegnereinschätzung ab, in Position kannst du sicherlich einiges callen, kleine PPs natürlich nur bedingt. Da wirds eng mit dem ausbezahlt werden.

      Wenn du natürlich weißt dass Villain sehr tight 3-bettet, dann kann man sich natürlich wiederum vermehrt implied Odds rechnen. Obs dann dauerhfat für "Set Value" reicht sei dahingestellt.
    • rogeralexmueller
      rogeralexmueller
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2010 Beiträge: 9.087
      Danke Miiwiin für deine Einschätzung