Was macht ihr nach einem Downswing?

    • tebid
      tebid
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2009 Beiträge: 136
      Seid gegrüßt!

      Hab jetzt seit gestern 1/3 meiner BR verloren, obwohl der EV-Graph leicht positiv ist. Fahre eigentlich auch ein sehr konservatives BRM und weiß, dass ich mein Limit schlage.

      Wie geht ihr mit sowas um?

      Ich hab mich jetzt für 24h selbst gesperrt und begieße das Unglück jetzt erstmal, damit ich auf andere Gedanken komme, sonst kriege ich meinen Kopf gar nicht mehr frei.

      Freue mich auf eure Antworten :)

      PS: Hoffe, ich habe das richtige Forum erwischt - sonst bitte verschieben.
  • 47 Antworten
    • brlsQ
      brlsQ
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2010 Beiträge: 3.821
      den nächsten upswing betrinken :megusta:
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Du meinst nach ner Losingsession und nicht nach nem Downswing, oder?
      Nichts anderes als nach ner winningsession ;) Schlafengehen, rausgehen....kommt auf den Tag und die Uhrzeit an. Deine Stimmung im Real Life sollte nicht von den Pokerergebnissen des Tages abhängen.
      Wenn dem so sein sollte dann spielst du offensichtlich um zu viel Geld und solltest ein konservativeres BRM wählen. Egal wie konservativ es bereits ist, offensichtlich tut dir der Verlust noch zu arg weh.
      Und wenn der Verlust weh tut bist du scared money, spielst schlecht, tiltest usw.

      btw: Wie kann mit einem angeblich sehr konservativem BRM 1/3 seiner BR an einem Tag verlieren?
      Mit aggro BRM kein Thema, aber mit einem SEHR konservativem?? Wieviel Stacks BRM hast du denn?
    • ibetumuck
      ibetumuck
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 42
      in erster linie mal ordentlich tilten und in zweiter linie meine funkmaus zerstören.
    • tebid
      tebid
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2009 Beiträge: 136
      Original von maechtigerHarry
      Du meinst nach ner Losingsession und nicht nach nem Downswing, oder?
      Nichts anderes als nach ner winningsession ;) Schlafengehen, rausgehen....kommt auf den Tag und die Uhrzeit an. Deine Stimmung im Real Life sollte nicht von den Pokerergebnissen des Tages abhängen.
      Wenn dem so sein sollte dann spielst du offensichtlich um zu viel Geld und solltest ein konservativeres BRM wählen. Egal wie konservativ es bereits ist, offensichtlich tut dir der Verlust noch zu arg weh.
      Und wenn der Verlust weh tut bist du scared money, spielst schlecht, tiltest usw.

      btw: Wie kann mit einem angeblich sehr konservativem BRM 1/3 seiner BR an einem Tag verlieren?
      Mit aggro BRM kein Thema, aber mit einem SEHR konservativem?? Wieviel Stacks BRM hast du denn?
      Hab mich falsch ausgedrückt, mein BRM ist nicht sehr konservativ, aber konservativ.
      Weiß auch nicht wie das passieren kann, an nur 2 Tagen.
      Die EV-Kurve geht leicht nach oben, die $$ Kurve geht krass nach unten.

      Ich glaube der Verlust tut jedem weh, der jetzt nicht die Microstakes spielt. Aber tilten tue ich zu 98% nicht, deshalb hab ich mich jetzt auch erstmal selbst 24h gesperrt, damit ich das nächste mal mit einem klaren Kopf spielen kann.

      Scared Money werde ich auch nicht spielen, da ich erstmal ein Limit runtergehen werde.
    • HarryGER
      HarryGER
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 4.218
      Nach einem Downswing freue ich mich, weil er ja vorbei ist.

      Ansonsten bin ich froh, sagen zu können, dass ich mittlerweile nach ner schlechten Session gleich abschalten kann und nicht nachhaltig emotional beeinflusst bleibe.
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      ich sag dir bescheid wenn meiner vorbei ist^^
      hat leider mit Tag1 meiner Pokerkarriere begonnen und bis heute nicht aufgehört der Dreck ;(
      Aber sich einen auf das Unglück genehmigen kann eigentlich nie schaden. :D


      btw. nochmal ernsthaft, ich habe ohne Scheiß vor 4 Tagen in 400 Händen 8stacks verloren, dabei 5 Mal mit nem set (4x Topset auch noch^^) :D
      und nachdem ich meine Wut rausgelaufen habe einen sehr feuchtfröhlichen Abend gehabt - heute habe ich in den ersten 250 Händen 7stacks up gemacht, dabei 2 mal mit ~4% Equity am Flop es reingestellt (ja, Fisch!) und noch gewonnen :P

      es gleicht sich wirklich longterm alles aus, man muss das einfach ausblenden können und nicht zu hart tilten (was nicht so leicht ist...)
      solide durchdachtes BRM dabei und im richtigen Moment aufhören, bzw. ne Pause einlegen und es passt scho'
    • tebid
      tebid
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2009 Beiträge: 136
      Also für mich ist ein Downswing auch ein Downswing, wenns auch erst 2 Tage lang so ist.

      Ich frag mich sowieso wie man einen 1 monatigen Downswing überleben will, wenn man nicht jeden Tag nur ein SnG oder ein paar wenige Hände spielt.

      Da kann man absteigen soviel man will, wenn ich nach 2 Tagen mit konservativem BRM 1/3 der BR verliere, wie will man dann 1 Monat überleben ohne broke zu gehen (ausgenommen ein ganz softer Downswing).
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Original von tebid
      Ich glaube der Verlust tut jedem weh, der jetzt nicht die Microstakes spielt.
      Das glaub ich nicht Tim.

      Ich sag ja nicht das man sich über den Verlust freuen soll aber wenn man sich nach der session noch ewig Gedanken macht und sich sogar sperren lässt usw dann hat man einfach das falsche BRM.

      Vllt wäre für manche Leute psychologisch auch nen 1000 Stack BRM das richtige aber andere können mit nem 50 Stack BRM spielen, 20 Stacks verlieren und am abend trotzdem ganz normal feiern gehen oder sonstwas machen.

      Original von tebid
      Ich frag mich sowieso wie man einen 1 monatigen Downswing überleben will, wenn man nicht jeden Tag nur ein SnG oder ein paar wenige Hände spielt.
      Sag halt mal was du fürn BRM fährst.
    • Klep
      Klep
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 630
      MDKÜDTR-Nach einem Badbeat gibt es nichts Besseres!

      hilft immer bei badbeat..downswing.. whatever!! haha.. ohne scheißt, einmal MDKÜDTR in skype gruppenchat, alle lachen, alle wissen bescheid, hilft ernsthaft :s_love:
    • tebid
      tebid
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2009 Beiträge: 136
      Original von maechtigerHarry
      Original von tebid
      Ich glaube der Verlust tut jedem weh, der jetzt nicht die Microstakes spielt.
      Das glaub ich nicht Tim.

      Ich sag ja nicht das man sich über den Verlust freuen soll aber wenn man sich nach der session noch ewig Gedanken macht und sich sogar sperren lässt usw dann hat man einfach das falsche BRM.

      Vllt wäre für manche Leute psychologisch auch nen 1000 Stack BRM das richtige aber andere können mit nem 50 Stack BRM spielen, 20 Stacks verlieren und am abend trotzdem ganz normal feiern gehen oder sonstwas machen.

      Original von tebid
      Ich frag mich sowieso wie man einen 1 monatigen Downswing überleben will, wenn man nicht jeden Tag nur ein SnG oder ein paar wenige Hände spielt.
      Sag halt mal was du fürn BRM fährst.
      Ich geh später auch noch feiern, so schlimm ist es nun nicht, aber mit irgendeiner Ablenkung muss ich trotzdem meinen Kopf frei kriegen. Wenn ich jetzt einfach nur bis Mitternacht noch vorm PC sitzen würde, hätte ich dauernd den Verlust im Kopf.

      Spiele HUSnG mit 55 BI BRM.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Naja wenn du denkst das dein BRM für dich ausreicht dann lass es dabei und lass dich halt nach jeder Loosingsession sperren aber in meinen Augen ist dein BRM ganz klar zu aggro für dich. So besonders konservativ klingen 55 BI für mich nicht gerade auch wenn ich keinen schimmer von HU SnG´s hab.
      Das du nicht tiltest und nicht scared bist kann ich dir absolut nicht glauben wenn du so nen Thread aufmachst und dich sperren lässt. Solltest vllt mal mit jemandem die HH´s durchgehen.
    • tebid
      tebid
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2009 Beiträge: 136
      Original von maechtigerHarry
      Naja wenn du denkst das dein BRM für dich ausreicht dann lass es dabei und lass dich halt nach jeder Loosingsession sperren aber in meinen Augen ist dein BRM ganz klar zu aggro für dich. So besonders konservativ klingen 55 BI für mich nicht gerade auch wenn ich keinen schimmer von HU SnG´s hab.
      Das du nicht tiltest und nicht scared bist kann ich dir absolut nicht glauben wenn du so nen Thread aufmachst und dich sperren lässt. Solltest vllt mal mit jemandem die HH´s durchgehen.

      Manche spielen mit 35 BI, ich hab noch knapp 40 übrig, geh jetzt ein Limit runter und hab dann wieder ca. 80 BI.

      Das ich tiltresistent bin hab ich niemals behauptet, aber gerade deshalb habe ich mich jetzt selber für 24h ausgeschlossen.
      Das mache ich auch bevor ich mal ein paar Bier zuhause trinke - als reine Vorsichtsmaßnahme. Passiert ist noch nie etwas, aber ich gehe lieber immer auf Sicherheit :D

      Das einzige was mir Angst macht ist die ungewisse Zukunft. Was, wenn das noch 1-2 Wochen so weiter geht.
      Der EV Graph leicht positiv, die $$ Kurve steil nach unten :coolface:
    • Klep
      Klep
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 630
      Original von tebid
      Original von maechtigerHarry
      Naja wenn du denkst das dein BRM für dich ausreicht dann lass es dabei und lass dich halt nach jeder Loosingsession sperren aber in meinen Augen ist dein BRM ganz klar zu aggro für dich. So besonders konservativ klingen 55 BI für mich nicht gerade auch wenn ich keinen schimmer von HU SnG´s hab.
      Das du nicht tiltest und nicht scared bist kann ich dir absolut nicht glauben wenn du so nen Thread aufmachst und dich sperren lässt. Solltest vllt mal mit jemandem die HH´s durchgehen.

      Manche spielen mit 35 BI, ich hab noch knapp 40 übrig, geh jetzt ein Limit runter und hab dann wieder ca. 80 BI.

      Das ich tiltresistent bin hab ich niemals behauptet, aber gerade deshalb habe ich mich jetzt selber für 24h ausgeschlossen.
      Das mache ich auch bevor ich mal ein paar Bier zuhause trinke - als reine Vorsichtsmaßnahme. Passiert ist noch nie etwas, aber ich gehe lieber immer auf Sicherheit :D

      Das einzige was mir Angst macht ist die ungewisse Zukunft. Was, wenn das noch 1-2 Wochen so weiter geht.
      Der EV Graph leicht positiv, die $$ Kurve steil nach unten :coolface:
      genau die frage solltest du dir stellen, weil´s über kurz oder lang passieren wird. varianz is´ne bitch.. da machste nix!
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Es spielt doch keine Rolle was andere Leute fürn BRM nutzen. Jeder muss für sich eines finden mit dem er sich wohl fühlt.
      Ich brauch jetzt nicht wirklich versuchen dir zur erklären das du dich nicht wohl fühlst mit deinem denn das kannst nur du wissen und du behauptest das Gegenteil aber für sind das alles eindeutige indizien das du das falsche BRM hast und mir fällt keine sinnvolle andere Erklärung für dein Verhalten ein.
      Aber wie gesagt, muss du letztendlich ja selbst wissen.

      Es gibt auf jedenfall Leute die spielen mit 20 Stack BRM egal auf welchen stakes niemals scared und es gibt Leute die sind mit nem 200 Stack BRM auf NL100 immernoch scared und fangen an tighter zu werden wenns mal 3 oder 4 Stacks down geht.
    • Valyrian
      Valyrian
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 24.193
      HU SnGs haben ne hohe Varianz und dort 18 buy ins zu droppen geht sehr schnell - selbst wenn man immer am eigenen Optimum spielt, was (fast) niemand schafft, wenn er denn erstmal ordentlich down ist und wenn man auch noch schlecht spielt und viel Pech hat, geht's rasend schnell bergab...

      Dein BRM sollte das aber abfedern können, entweder indem du eben rechtzeitig im Limit absteigst oder ein so großes Polster hast, dass auch auch 40 buy in down verkraften kannst...

      Wenn dich die mathematische Betrachtungsweise der Thematik interessiert (die enorm spannend ist!) dann befasse dich mal mit dem was man das "Kelly Kriterium" nennt. (wenn du Englisch kannst, google nach "kelly criterion")

      Wichtig ist eben, dass du auch deine Psyche und dein Befinden richtig einschätzt und dein BRM ggf. deshalb anpasst (defensiver oder aggressiver machen).
    • tebid
      tebid
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2009 Beiträge: 136
      Original von maechtigerHarry
      Es spielt doch keine Rolle was andere Leute fürn BRM nutzen. Jeder muss für sich eines finden mit dem er sich wohl fühlt.
      Ich brauch jetzt nicht wirklich versuchen dir zur erklären das du dich nicht wohl fühlst mit deinem denn das kannst nur du wissen und du behauptest das Gegenteil aber für sind das alles eindeutige indizien das du das falsche BRM hast und mir fällt keine sinnvolle andere Erklärung für dein Verhalten ein.
      Aber wie gesagt, muss du letztendlich ja selbst wissen.

      Es gibt auf jedenfall Leute die spielen mit 20 Stack BRM egal auf welchen stakes niemals scared und es gibt Leute die sind mit nem 200 Stack BRM auf NL100 immernoch scared und fangen an tighter zu werden wenns mal 3 oder 4 Stacks down geht.
      Du hast insofern ja vollkommen recht. Vielleicht bzw. wahrscheinlich werde ich mein BRM nochmals und noch konservativer umstellen.

      Was ich mich nur frage ist, was machen die Leute mit einem 20 Stack BRM, wenn es mal 7 Tage hintereinander schlecht läuft?
      Die verlieren doch 80% ihrer BR ?!
      Das muss ja Ewigkeiten dauern, bis sie sich wieder auf das alte Niveau hochgearbeitet haben, ich will gar nicht von 14 Tagen reden. Klar kommt sowas nicht allzu häufig vor, aber ab und zu halt schon.


      Mein Problem ist halt auch, dass ich noch nicht sooo viel Erfahrung mit krassen Abwärtsgängen habe.
      Bis jetzt ist es ja eigentlich auch noch kein großes Problem, nur frage ich mich halt wenns noch 2 Wochen weiter so geht - was passiert dann.


      Danke auch für deine Beiträge Scooop.
    • oli1802
      oli1802
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2009 Beiträge: 326
      nach ner harten loosingsession zieh ich mir das hier rein

      the big game season 1 episode 3 ab minute 12

      wem es danach nicht sofort wieder besser geht soll aufhören
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 11.769
      wie? es gibt ein "nach dem Downswing?" ?(
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Original von tebid
      Was ich mich nur frage ist, was machen die Leute mit einem 20 Stack BRM, wenn es mal 7 Tage hintereinander schlecht läuft?
      Die verlieren doch 80% ihrer BR ?!
      Das muss ja Ewigkeiten dauern, bis sie sich wieder auf das alte Niveau hochgearbeitet haben.
      Die steigen halt von NL200 auf NL100 ab, dann auf NL50, dann auf NL25.... Dafür wären sie mit nem 200 Stack BRM halt immernoch am NL10 grinden und noch nie weiter aufgestiegen.

      Sowas können nur die wenigstens weil kaum einer da nicht anfängt abzutilten aber für die es können ist das die beste Möglichkeit solange sie ne Edge haben. Denn da sie die Edge haben gehts wahrscheinlicher bergauf als bergab und wenn man das dann simuliert werden sie im Schnitt schneller ihre Zielstakes erreicht haben als die mit konservativem BRM.
      Rein von der Theorie her wäre bei 1-tabeling, vorhandener Edge, unendlich vielen Möglichen Limitabstiegen und 0 Tiltgefahr ein 2 Stack BRM das sinnvollste.