NL5 SH Stats check, bin am verzweifeln

  • 5 Antworten
    • laHague
      laHague
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2011 Beiträge: 303
      Ich checke nicht, warum man auf nl5 23/18 spielen muss. weiß ja nicht, wo du spielst, aber mit tableselection sollte man immer tische mit genug fischen finden, wo man mit nit-style (17/13 oder so) solider winner sein kannauf dem limit. spiele den scheiß selber grad. dazu kommt der prozentual hohe rake, der mit nit-style besser zu schlagen ist.

      ansonsten fällt mir dein c-bet wert auf, der imho zu hoch ist. möglicherweise c-bettest du nicht nur zu oft, sondern auch auf den falschen boards. nimm das mal unter die lupe. gl
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      hey,
      so ultraschlecht sehen die Werte nicht aus...
      kann immer auch viel Pech sein auf die Samplesize.

      Woran ich arbeiten würde wären folgende Dinge:

      a) gap zwischen VPIP und PFR verkleinern.
      - du spielst insgesamt relativ loose fast schon nen LAG style und ich bin sehr sicher, dass das mehr skill erfordert als du bisher hast.
      Zudem unterschätzt man leicht den Rake und wie sick der sich auswirkt, also wie groß die edge in bestimmten spots wirklich sein muss, damit sie nicht für alle in der Hand -EV sind!
      Sowas wie mangelnden skill gesteht man sich ungern ein insbesondere wenn die Gegner halbtote Affen sind, aber ist nunmal bei 99,9% der Leute so.
      Etwas tighter werden, nicht 23/18 spielen, sondern versuche mal 19/17 oder so anzustreben.
      Wesentlich weniger coldcallen, deutlich tighter aus den blinds und vielleicht etwas aktiver vom CO dafür vom BU etwas tighter.

      b) weniger cbetten
      - 75% cbet ist ein leak. (~66% anstreben)
      cbette überlegter, gib auch mal ne hoffnungslose Hand auf (Kh5h vom BU auf nem Tc9c2d board kann und sollte man einfach c/f) und eben nur dann wenn du einen Plan für die Hand hast.

      c) (fast am wichtigsten!) mehr(!!) auf 3bets folden.
      - du foldest nur zu 44,6% auf 3bets, das wäre auf NL5k u.U. ein akzeptabler Wert, weil die Freunde da mit deutlich 2stelligen 3bet Werten operieren.
      Auf NL5 ist ne loose 3bet Range QQ+,AK - ne extrem loose TT+,AQ+ und ne tighte KK+... - gib den Leuten VIEL mehr Respekt bei 3bets (und vermutlich auch bei raises postflop) - du wirst in diesen spots zu weniger als 20% geblufft, wirklich.
      Hier muss man tight sein. Wenn alle folden, du 85o am BU hast und 2 Nits in den blinds, ja dann go ahead und klau den blind, aber wenn du aus MP AQs oder 88 openraist und der unknown CO dich 3bettet, dann folde. Sowas tut weh und ist schwer, aber korrekt ;)

      ansonsten nochmal der Hinweis: soooooooooo schlecht ist es wirklich nicht, ist vermutlich auch viel Pech dabei.
      Ich würde wetten, wenn du meine 3 Punkte beherzigst, dass die nächsten 20k Hände im Plus enden :P
    • marzelz
      marzelz
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2010 Beiträge: 1.559
      Original von Scooop
      so ultraschlecht sehen die Werte nicht aus...
      # nichts ultra kravierendes für die stacks

      maybe postfloleaks ... 10 stacks down in 20k händen is aber nun auch nich die welt ...
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Zudem unterschätzt man leicht den Rake und wie sick der sich auswirkt, also wie groß die edge in bestimmten spots wirklich sein muss, damit sie nicht für alle in der Hand -EV sind!


      Kann ich nur unterschreiben.

      Wenn du Postflop nicht ziemlich gut bist, dann reisst dir der Rake hier schlichtweg die Winrate weg.
    • abc794
      abc794
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 155
      vielen dank für eure schnelle hilfe! ich werde die ratschläge auf jeden fall umsetzten, bisschen tghter spielen, den gegnern ein bisschen mehr credit auf raises geben, cbet wert verkleinern, dann denke ich sollte schon gehen :f_cool:
      werde jetzt wohl erstmal wieder auf NL2 absteigen müssen... was sein muss, muss sein.