Work and travel in Neuseeland

    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      Ich plane, event. Ende dieses Jahr oder Anfang nächstes Jahr ein paar Monate nach Neuseeland zu gehen für ein Work and Travel.

      Hat da schon jemand Erfahrungen damit gemacht?
      Gibt es spezielle Dinge zu beachten? Kann mir einer eine gute Agentur empfehlen.

      Wäre nett, wenn mich einer deswegen kontaktieren könnte im icq: 248680254

      Danke im vorraus.
  • 25 Antworten
    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      ich habe mich da damals auch mal ein wenig drüber informiert und kann nur sagen wenn man die möglichkeit und zeit dazu hat ist das sicherlich ne geniale sache. ich habe leider keine unterlagen mehr dazu, aber es war meistens so das die agenturen organisiert haben hinzukommen, nen paar einführungskurse gegeben haben und dann noch helfen die erste arbeit zu finden. die nächste (und man wil ja nicht immer am gleichen ort bleiben ) musste man sich selsbt suchen.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.228
      Kumpel von mir war als Backpacker Anfang des Jahres 4 Wochen in Neuseeland.

      Wenn es Dir weiterhilft, kann ich den mal ansprechen. Der hat einige Work & Travel Leutz in den Backpacker Hotels kennengelernt.
    • Valey
      Valey
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2005 Beiträge: 3.282
      Bitte nicht per ICQ oder sonstiges besprechen... ich möchte auch alles mitbekommen. ;)
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      k, mein bericht:

      ich war 4 monate in NZ mit dem work & travel-visum.

      vorweg: sehr geil!
      meine tips in aller kürze:
      ich selbst war damals meiner freundin hinterhergereist, die mit ner organisation dort war.
      habe flug usw selbst organisiert, da es ne recht spontane aktion war und würde es jederzeit wieder machen!
      meine freundin hat bei ihrer organisation etwa 1550 euro für hin & zurück gezahlt und diese organisation niemals gebraucht.
      ich bin für 1100 euro hin & zurück ohne organisation, was schon ein ziemlicher unterschied ist!

      die organisation hat den vorteil, dass man dort versichert ist (brauchte ich nicht, bin privatpatient) und dass man im zweifel nen ansprechpartner hat.

      das mit der versicherung muss jeder selber wissen, aber in sachen ansprechpartner: man begegnet in jedem hostel zich leuten, die schon seit monaten in NZ unterwegs sind und die einfach alles übers work & travel wissen. wenn man also mal fragen zum autokauf, ne schöne wanderroute hat oder einfach wissen möchte, wo gerade arbeitskräfte für welchen job gesucht werden: fragt einfach die jungz & mädelz in einem hostel eurer wahl, da weiß mit sicherheit jemand sehr genau und aus eigener erfahrung bescheid.

      ansonsten noch abschließend ein tip:

      arbeitet hier und reist in neuseeland! der mindestlohn in neuseeland (welchen man für gewöhnlich für typische backpakcerjobs bekommt liegt bei umgerechneten 4 euro, was ziemlich lachhaft für 6h arbeit kirschensortieren am fließband ist, wie ich finde) mir ist auch irgendwann das geld ausgegangen, aber nach 2 wochen unterbezahlter knochenarbeit habe ich einfach meinen dad angerufen und mir nen kleinen kredit geben lassen, den ich dann hier in deutschland für den doppelten stundenlohn einfach runtergearbeitet habe.
      in kürze: macht notfalls da unten ein bisschen schulden und seht euch dafür das land an, es ist einfach großartig! arbeiten kann man auch wieder in ger.

      was arbeitstechnisch manchmal eine option ist, ist in hostels für unterkunft zu arbeiten, sind meist nur 3-4h leichte arbeit pro tag, was schon eher was ist, als auf den plantagen zu schuften.

      das sind so meine tips zu neuseeland und ich rate jedem, der sich mit dem gedanken eines abstechers dorthin trägt, es auch durchzuziehen! so geil da unten!
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      @ valey

      planst du auch ein Aufenthalt dort? Wenn ja, melde dich mal bitte

      @ fastexer

      danke für den Bericht.

      also Geld dürfte bei mir das kleinste Problem sein. Da ich im Moment sws einen sehr gut bezahlten Job habe, wollte einen Teil dafür investieren. 4 euro die Stunde sind in der Tat schon fast Sklavenarbeit für Hungerlohn. Ich dachte in Australein würden die leute doch recht ordentlich verdienen. Oder gelten diese Billiglöhne halt nur für Backpacker usw?

      Nur frage ich mich, ob ich die Zeit wirklich nur mit Reisen totschlagen kann. 3-4 Monate sind dann doch sehr viel. Wenn man in einer Gruppe ist, dürfte das ok sein, aber alleine ist dann doch etwas anderes. Oder sind solche Reisen von der Organisation organisiert?
      Habe auch gehört, dass viele Leute, die dieses Work and travel machen sehr oft die Städte wechseln.
    • creedence
      creedence
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 204
      Bin grad in Irland. Geh ma auf http://www.step-in.de. Die bieten auch work+travel in Neuseeland an. Viel Spass schon mal
    • 20six
      20six
      Silber
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 182
      Ich bin nächstes Jahr für 12 Monate in Australien (auch Work and Travel)

      Ich werds auch ohne Organisation machen... Kostet einfach mehr Geld und bringt einem vor Ort nicht wirklich was

      http://www.reisebineforum.de/ kann ich dir noch empfehlen
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      macht ihr das alleine oder eher in einer Gruppe?
    • creedence
      creedence
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 204
      alleine, ist einfacher.
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      Original von creedence
      alleine, ist einfacher.
      kann mir gut vorstellen, dass wenn du das über eine Organisation planst, du auch schneller in Kontakt mit anderen Leuten kommst, die auch über eine Organisation gebucht haben.

      Aber wie siehts aus, wenn du das ganze auf eigene Faust organisierst?
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      glaub mir, eine organisation klingt gut, bringt aber nix.

      kontakt mit anderen backpackern bekommst du schlicht und ergreifend in dem du dort bist und in hostels übernachtest.

      da stehen immer 2-3 am herd, einer liegt auf der couch und liest und noch eine seggsy brasilianerin liegt draußen im bikini in der hängematte.

      bei fragen im zweifel an die brasilianerin wenden.

      ne organisation braucht kein schwein.
    • creedence
      creedence
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 204
      Original von FastExer
      glaub mir, eine organisation klingt gut, bringt aber nix.

      kontakt mit anderen backpackern bekommst du schlicht und ergreifend in dem du dort bist und in hostels übernachtest.

      da stehen immer 2-3 am herd, einer liegt auf der couch und liest und noch eine seggsy brasilianerin liegt draußen im bikini in der hängematte.

      bei fragen im zweifel an die brasilianerin wenden.

      ne organisation braucht kein schwein.
      Hihihihi! Stimmt!
      Wo warst du denn? Haste Leute aus den Staaten getroffen? Finde die sind echt so doof wie man denkt. Die glauben Miller ist ein Bier, Baseball ein Sport und Jack Daniels ein Whiskey...
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      @ fastexer

      kannst du mich mal bitte kontaktieren
      hätte da noch 2 Fragen
    • RiverPh0enix
      RiverPh0enix
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 635
      Original von creedence
      Die glauben Miller ist ein Bier, Baseball ein Sport und Jack Daniels ein Whiskey...
      das dachte ich bisher auch... ?(
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      südamerikanerinnen sind auf jedefall nie schlecht. Meist locker drauf und stehen auf blond :D :D

      Falls sonst noch jemand ein Tip hat, immer her damit
    • nuffs
      nuffs
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 337
      tip nicht direkt aber ich gehe im sept für ein jahr work and travel nach australien und ich würde auch sagen mit ner orga kostet es nur geld alles was die für ein machen kann man auch sehr leicht alleine hinbekommen... so ist es jedenfalls bei mir...
    • creedence
      creedence
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 204
      Original von liverdracon
      südamerikanerinnen sind auf jedefall nie schlecht. Meist locker drauf und stehen auf blond :D :D

      Falls sonst noch jemand ein Tip hat, immer her damit
      Meinst aus dem Sueden der USA, oder aus Lateinamerika?

      Aber zuerst eh ma thumbs up to all back-packer girls.
      Ihr seid die coolsten. Koennt, feiern, seid aufgeschlossen, habt Ahnung von Musik... mehr davon bitte!!!

      P.S. Wo sonst kann man eiine (ihrermeinung) trinkfeste Mexikanerin im Tequilla-trinken vernichten, wenn nicht als back-packer
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      Alles was spanische Wurzeln hat, aber Herkunft ist unwichtig. Aber wenn dann ne Chilenin. Die haben so ein besonderes Flair. Aber Hauptsache locker drauf.

      Ich hoffe nur, dass ich nicht den ganzen Tag besaufen muss. Als Nicht-Alkoholiker und Hardcoresportler eher wenig überzeugende Perspektiven.
    • creedence
      creedence
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 204
      Original von liverdracon
      Alles was spanische Wurzeln hat, aber Herkunft ist unwichtig. Aber wenn dann ne Chilenin. Die haben so ein besonderes Flair. Aber Hauptsache locker drauf.

      Ich hoffe nur, dass ich nicht den ganzen Tag besaufen muss. Als Nicht-Alkoholiker und Hardcoresportler eher wenig überzeugende Perspektiven.
      Gehst ja auch nach Neuseeland, da ists glaub ich gut mit Sport. In Irland wird lieber gesoffen, was meiner Meinung nach auch als Sport angesehen werden sollte ;)
    • 1
    • 2