[NL] Was zum Jammern und was zum Freuen

    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Hi!

      Meine letzten Hände waren nicht so toll, etwas Downswing, aber ist ja immer so. Zunächst zum Jammern und der Bestätigung, dass man vorsichtig sein muss, wenn das Board pairt.

      Der winner war übrigens mindestens semi-maniac und mein Mitstreiter hat teilweise mit Sachen wie 10 3 o in middle position cold gecallt oder gar geraist, wahrscheinlich seine Vorstellung eines Bluffs. :D

      PokerStars 0.10/0.20 Hold'em (10 handed) FTR converter on zerodivide.cx

      Preflop: Hero is UTG with J:spade: , K:spade: . MP2 posts a blind of $0.10.
      Hero raises, 1 fold, UTG+2 calls, 1 fold, MP2 (poster) calls, 1 fold, CO 3-bets, 2 folds, BB calls, Hero calls, UTG+2 calls, MP2 calls.

      Flop: (15.50 SB) 8:heart: , Q:club: , K:diamond: (5 players)
      BB bets, Hero raises, UTG+2 folds, MP2 folds, CO calls, BB 3-bets, Hero calls, CO calls.

      Turn: (12.25 BB) K:club: (3 players)
      BB bets, Hero raises, CO calls, BB 3-bets, Hero calls, CO calls.

      River: (21.25 BB) 9:heart: (3 players)
      BB bets, Hero calls, CO calls.

      Final Pot: 24.25 BB

      Results in white below:
      BB has 8s 8d (full house, eights full of kings).
      Hero has Js Ks (three of a kind, kings).
      CO has Kh Tc (three of a kind, kings).
      Outcome: BB wins 24.25 BB.



      Und nun zum Freuen!

      Nachdem ich meine ersten 5 Dollar verdaddelt hatte und die neuen 5 $ bekkommen habe, hab ich mich in die Theorie reingehängt und wurde beim korrekten Spielen gleich mal mit nem Downswing bis auf 0,63 $ belohnt. (Hört sich nicht wirklich gut an, oder?) Aber jetzt kommts:

      Ganz nach den Hinweisen im Psychologieteil habe ich mich nicht beirren lassen und bin immer kurz vorm Tilten raus, wenns mal wieder so wie oben lief. Nach nur knapp einer Woche bin ich inzwischen auf 20.50 $ und meine BR wächst und gedeiht.

      Hurra! :D

      Nochmal danke an alle Poster, die mich unterstützt haben und das PS-Team! :]


      btc
  • 7 Antworten
    • quills
      quills
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 56
      Toll, machst einem richtig Mut!
      Wünsche dir noch viel Erfolg!
      Gruß
    • mikerway
      mikerway
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2005 Beiträge: 974
      Ist ja toll das du "Erfolg" hast, aber warum spielst du mit ner BR von 20$ auf 0.10/0.20 ? Und warum raist du KJs aus UTG ?
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      Du hast die ersten 5 Dollar verloren und hast mit den 2. 5 Dollar wieder bis 0.63 verloren und stehst jetzt auf 20 Dollar?


      WOW.



      Forex
    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Zu der Frage, warum ich .10/.20 spiele und KJs preflop raise:

      An diesen Tischen finde ich mit Abstand die meisten Fische, warum auch immer. Und dieser Tisch war extrem. Es haben fast immer fast alle gecallt, also wollte ich meinen Gewinn bei einem guten Flop erhöhen. Hat vorher zweimal und danach noch ein paar Mal funktionert. Und ausserdem lese ich gerade Doyle Brunsons Super System 2 und spiele deshalb manchmal etwas zu agressiv. :D
      Aber das mit dem Freeroll-Big Pot wegen der anderen abgeschöpften Pots scheint zu funktionieren. Wer das Buch kennt weiss, was ich meine...



      btc
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Super System 2 is nen NL-Buch, vergiss das nicht ;)

      Und fuer solche raises gibt es das ORC, mit KJs hast Du erst in UTG+2 ne equity gegen soviele Gegner, also nicht raisen :)
      Beschaeftige Dich mit dem fortgeschrittenem-Preflop-Artikel, wenn Du mehr darueber wissen willst :)


      tschuessi,
      georg
    • earnfreecash
      earnfreecash
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 30
      Naja, das 1. Beispiel war meiner Ansicht nach kein Pech, sondern schlicht und einfach schlecht gespielt!

      Der Raise aus UTG mit KJs war falsch und spätestens nach der xten 3bet des BB hätte klar sein müssen, dass man geschlagen ist. Full House war schließlich nicht nötig, das Blatt wurde ja selbst von KK, KQ, AK dominiert...

      Also um bei der Action bis zum ende durchzuhalten bedarf es schon einem gehörigen Optimismus :D
    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Das der Raise aus UTG zu agressiv war sehe ich inzwischen ein, war aber trotzdem die lukrativste Spielweise an dem Tisch. Der BB hat alle Hände, die er gespielt hat so hart gebettet, weshalb ich nach der 2. 3-bet auch durchgecallt hab. Mit dieser Methode hab ich ihn ein paar Mal beim Bluffen erwischt, was im Durchschnitt ein fettes Plus war (ca. 25BB in einer Stunde nur von ihm). Er hat einmal z.B. 54o aus UTG preflop geraist, warum auch immer.
      Aber ich hab sicherheitshalber Doyle Brunson beiseite gelegt und lese jetzt 'Hold'em Brain', um meine Agressivität zu senken. :D


      btc