SB vs BB - welche caprange vs unkown?

    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Ich bin mit Stove nicht so erfahren und würde gerne eure Erfahrungswerte mit einfließen lassen.

      Angenommen wir sind in der SB und raisen first in. BB 3-bettet. Mit welchen Händen cappen wir?

      Angenommen wir haben 66 und callen die 3-bet nur. Oft müssen wir c/f spielen oder ab und zu bei passendem board c/r und schauen was passiert.

      Ähnlich verhält es sich mit vielen pockets.

      Wie geht ihr da vor?
  • 6 Antworten
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.239
      Ab AJo wird, mein ich, ge3bettet. Highpockets sowieso. Cappen denk ich AQ aufwärts
    • Kaninch3n
      Kaninch3n
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 256
      Ich denke cappen solltest du nur Hände die im Silber-Chart aufgeführt sind. AQs+, Ako, TT+ . Wenn du weißt das dein Gegner den Blind aggressiv defended würde ich das ein bisschen ausweiten, denn nach dem Silber-Chart gibt es unmengen Hände die 3-Betten, allerdings musst du bedenken das du OOP bist und du mit schwachen Händen häufiger vor schwierige Entscheidungen gestellt wirst.
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      bezieht sich das 3-bet nur auf sb vs bb oder auch auf bu oder sogar cu vs sb bzw bb?

      edit: Mir gehts ja im Besonderen um SB vs BB. Da cappt man doch auch mit 99,88 oder AQo wenn BB 3-bettet. Wo sind da die Equity-Grenzen?
      Taktische Caps sind ja anscheinend wenig sinnvoll, was ich da so mitgelesen habe.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Als Default nehmt doch einfach mal die 3bet-Range gegen einen SB-Raise die von ps.de vorgeschlagen wird und stovt was dagegen 50%+ Equity hat. Dann hat man mal einen Anhaltspunkt von dem aus man weiterdiskutieren kann.
    • MisterJ
      MisterJ
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2006 Beiträge: 1.760
      Wäre auch mein Vorschlag.
      Wäre dann: 55+, A8s+, A9o+

      Gerade SB vs. BB find ich aber stats wichtig, insb. auf den unteren SH limits, weil es da 2 Spielertypen gibt:
      Die einen wissen, was position ist und 3-betten halt auch agressiver gegen nen SB Raise, gegen die kann man so spielen.
      Die anderen allerdings haben keine ahnung von position und raisen von überall ihre standardrange. Dagegen ist die Cap-Range natülrich deutlich tighter.
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Original von FjodorM
      Als Default nehmt doch einfach mal die 3bet-Range gegen einen SB-Raise die von ps.de vorgeschlagen wird und stovt was dagegen 50%+ Equity hat. Dann hat man mal einen Anhaltspunkt von dem aus man weiterdiskutieren kann.
      Wenn wir im BB sind ists imho einfacher. Man hat ja die Tabellen solche Stealsituationen in denen man selkber BB ist kommen viel häufiger vor.

      Es ist recht selten, zumindest auf 1/2 SH dass der BB 3-bettet, daher hab ich da auch wenig Erfahrung und würde mich gerne auf eine Art Equitytabelle berufen. Ich glaub ich bin einfach nur blind oder gibts sowas?

      TT AQs AKo ist doch viel zu tight (falls ihr die Tabelle cap rechts oben auf der einen Chartseite meint)