Pokern kotzt mich gerade so an

    • sortho
      sortho
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 262
      Jetzt ist das schon mein dritter Versuch im NL4 auf NL10 zu wechseln und jedes Mal haut es mich wieder unter die magische Grenze und ich kann wie BR aufbauen gehen.

      Und diesmal hab ich echt die Schnautze voll. Innerhalb von 150 Spielen auf 200$ hoch und dann innerhalb von 12.000!!! Spielen gaaanz langsam wieder runter. Zwischendurch mal 30+ dann wieder 40- und in den letzten 3000 Händen noch nicht mal EINEN großen Pot gewonnen. Entweder so ein kleiner SSS schiebt seine Kohle rüber oder alles foldet. Sobald es aber um etwas geht ist natürlich jeder mit den besten Händen dabei. Ein Gutshot auf dem River kein Problem. Ein FH busten - dazu braucht man ja nur noch zwei Karten auch kein Problem. Was besseres als ne Straight - wozu gibts das Flush. Gegen zwei K helfen ja auch zwei Asse - oder einfach sein Set nutzen.......

      Echt keinen Bock mehr. Jetzt spiele ich seit Anfang Januar über 40.000 Hände nur damit ich wieder da bin, wo ich Anfang Februar auch schon war.....

      Jaja - schon klar - liegt am mangelnden Skill, Tilt, Varianz, Unglücksmond. Ich mach jetzt erst mal Pause und kümmere mich um andere Dinge.

      Wollte ich nur mal los werden.
  • 21 Antworten
    • benn1337
      benn1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 3.160
      Ohne spaß am spiel und mit der einstellung wird das eh nix. Also ist aufhören wohl das beste.
    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      So eine Phase hatte ich auch mal,wo kein Spaß mehr da war und nur noch gek****.
      Habe fünf Wochen Pause gemacht und mit Spaß am Spiel,kamen auch die Erfolge zurück.
      Pause wäre vielleicht keine falsche Idee ;)
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      wenn du tiltest dann lass das dochmal - okay einfacher gesagt als getan aber hey, die Disziplin musst du haben!

      Edit: oder geh halt im Limit runter wenn du unbeding raise any spielen möchtest
    • bounced
      bounced
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 2.274
      Original von zweiblum88
      Edit: oder geh halt im Limit runter wenn du unbeding raise any spielen möchtest
      dürfte schwer werden von nl5 ein limit runter zu gehen :P
    • pianoboy
      pianoboy
      Black
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 2.807
      mich würde es echt mal interessieren wie man einen thread in der sorgenhotline aufmachen kann wo dann steht: hilfe hilfe ich schlage NL10 nicht bla bla bla bla hab nen DS bla bla nur pech HALLO?? wer probleme in den micros hat der versteht entweder die therorie nicht oder ist geistig nicht geeignet. dann sollte man sich an die nase fassen und nur ein bisschen nachdenken was da wohl falsch laufen konnte. sorry aber für sowas hab ich kein verständnis. und wenn es nichtmal spaß macht dann wirst du es wohl wegen der kohle machen oder? wenn du den aufstieg auf NL10 nicht schaffst wie wird es dann bei den anderen limits????

      mfg noni
    • sortho
      sortho
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 262
      Na danke piano - so einen Tip hab ich jetzt gerade gebraucht. Ist ja nicht gerade so, dass ich gestern angefangen habe mit dem Pokern. Spiele immerhin auch schon seit über einem Jahr online - so wie ich das sehe bin ich auch leichte 10 Monate länger dabei als Du.

      Das vorletzte halbe Jahr bin ich mit der SSS ohne Probleme auch auf NL50 - war mir aber auf Dauer einfach zu langweilig und deshalb (natürlich von ganz unten - man ist ja gut - denkt man zumindest) auf BSS geändert. Ist ja auch überhaupt kein Problem NL5 zu schlagen - da liegt die Winrate locker bei 12 BB über 30.000 Händen (hatte mich übrigens verschrieben - sind nicht 40.000 Hände, sonder 60.000 in den 3 1/2 Monaten)

      Es ist ja auch nicht so, dass ich noch nie einen Up- oder Downswing erlebt hätte. Es ist ja auch nicht so, dass ich keinen Gewinn gemacht hätte - im Gegenteil. ABER ES KOTZT MICH AN, DASS ICH BEI NL10 IM MOMENT WIRKLICH JEDE HAND MIT ORDENTLICHEM POT VERLIERE. Und das nicht erst seit 100 spielen, oder 1000 SONDERN SEIT 12.000!

      Und dann kommt mir so ein Klavierspieler und erzählt mir was von geistig nicht geeignet - wenn Du mal insgesamt 400.000 Hände in was auch immer gespielt hast - dann können wir uns noch mal unterhalten.

      Und danke für den Tip nachzudenken was falsch läuft. Ich solte wohl die Strategieartikel lesen, Foren nutzen und das Coaching besuchen. Klar - ja was glaubst Du den was ich hier die ganze Zeit mache?

      Das schöne ist - so etwas holt jeden mal ein. Bei mir geht es ja noch nicht mal um große Beträge. Also von da her wird es auch Dich treffen und dann will ich mal sehen, wie Deine geistige Haltung den so aussieht.

      Und zweiblum88 - was soll die Aktion mit raise any? Meine Werte im PT zeigen (Gott sei Dank) immer noch TAG-Werte an. Klar macht man auch Fehler, wer nicht, aber dafür gibt es ja das Forum.

      Den Artikel gestern hab ich aus reinem Frust geschrieben. Aber immer wieder schön zu sehen, was für geistig Kinder hier einem Antworten.

      Deshalb danke an Charlz und ja - ich werde erst mal ne Woche Pause machen (und vielleicht dieses Wochenende keine 4.000 Hände spielen) und dann sehenwir weiter. Oder glaubt Ihr ich stecke so viel Energie hier rein und lass mich dann unterkriegen .......
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      Original von sortho
      so wie ich das sehe bin ich auch leichte 10 Monate länger dabei als Du.
      oh ich wusste garnicht dass die Mitgliedsdauer mit dem spielerischen Können korreliert! Welches Limit schlägt man denn ab 1. Jahr, bin nämlich bald soweit ;-)
    • sortho
      sortho
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 262
      *Warumantworteichdadrauf......

      Hab ich mit Dir geredet?
      Und klar sollte es eine Korrelation zwischen Spieldauer und Können geben - wenn Du hier Mitglied bist und in der Zeit auch was für Dein Spiel tust, oder siehst Du das anders?
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      so wie du es jetzt schreibst schon, aber die Schlussfolgerung ich bin länger Mitglied wie du ätschbätsch ich kenne mich besser aus und spiele besser ist totaler Quatsch. Es soll schon Pokerspieler vor ps.de gegeben haben.

      Reg dich doch nicht gleich so auf :-) Darfst dich halt nicht wundern wenn du geneckt wirst wenn du einen Post aufmachst weil du das kleinste Limit nicht schlägst.

      Oder um es wie Thomas zu sagen: hast du kein Auto und hast du kein Haus dann hast du keine Frau und so siehts aus.
    • cryx
      cryx
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2005 Beiträge: 1.574
      Original von pianoboy
      mich würde es echt mal interessieren wie man einen thread in der sorgenhotline aufmachen kann wo dann steht: hilfe hilfe ich schlage NL10 nicht bla bla bla bla hab nen DS bla bla nur pech HALLO?? wer probleme in den micros hat der versteht entweder die therorie nicht oder ist geistig nicht geeignet. dann sollte man sich an die nase fassen und nur ein bisschen nachdenken was da wohl falsch laufen konnte. sorry aber für sowas hab ich kein verständnis. und wenn es nichtmal spaß macht dann wirst du es wohl wegen der kohle machen oder? wenn du den aufstieg auf NL10 nicht schaffst wie wird es dann bei den anderen limits????

      mfg noni
      jep, wer NL10 nicht mit der PS.de-Strategie schlägt ist denke ich nicht für das alles geeignet. Soviel Disziplin muss man besitzen, um sich eine Niederlage eingestehen zu können.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      sortho, ich kann ja nachvollziehen, dass dieses "schnell hoch, langsam wieder runter" sehr demotivierend ist. Wenn man über viele Tausend Hände verliert, ist man irgendwann frustriert, keine Frage.

      Auch wenn pianoboy sich etwas unglücklich bis provozierend geäußert hat, bleibt die Kernfrage doch erhalten: Warum kannst Du das Limit nicht schlagen? Ich kenne mich mit NL nicht wirklich gut aus, aber soviel weiß ich dennoch: NL10 ist beileibe kein lebloser Teich, wenn Du verstehst, was ich meine. Ist es nicht vielleicht doch möglich, dass Deine Leaks größer sind, als Du Dir im Moment eingestehen magst? 400K Hände sind schließlich nicht von Pappe!

      Abschließend würde ich gern noch die Intention Deines Beitrags erfahren. Wie können wir Dir helfen? Möchtest Du überhaupt, dass jemand versucht Dir zu helfen? Leider gibt Dein Ausgangspost wenig mehr her als Gemecker. Von daher: Wenn Du Hilfe möchtest, braucht man hier wohl einfach mehr Infos von Dir. Wenn Du Dich einfach nur auskotzen wolltest, lies das hier.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von sortho
      Und zweiblum88 - was soll die Aktion mit raise any? Meine Werte im PT zeigen (Gott sei Dank) immer noch TAG-Werte an. Klar macht man auch Fehler, wer nicht, aber dafür gibt es ja das Forum.
      Diese Werte sind auch nur Anhaltspunkte, wenn sie weit von der Norm weg sind macht man definitiv was falsch - wenn sie in der Norm sind, heißt das noch nicht, dass man alles richtig macht.

      Man kann trotz TAG-Werte postflop noch starke Leaks haben - was jetzt bitte nicht als Unterstellung aufzufassen ist (sonst hätt ich "du" und nicht "man" geschrieben) ... aber ich würde an deiner Stelle dein Postflopspiel mal kritisch untersuchen (bzw. untersuchen lassen). Winning Player auf NL5 zu sein sagt noch nicht viel aus.

      Ich hab auf NL10 die ersten 10k Hände auch viel Pech gehabt, was mich kombiniert mit fehlerhaftem Postflopspiel und massenweise schlechten Contibets 7 Stacks gekostet hat. Danach kam ein fetter Upswing und ich war in den nächsten paar Tausend Händen 21 Stacks up ... also lass dich wegen 12k Händen nicht komplett aus dem Häuschen bringen, mit solidem Spiel wirst langfristig wieder Winning Player sein.
    • sortho
      sortho
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 262
      Erst mal danke für die letzten zwei Beiträge =)
      Das versteh ich unter aufmunternde Worte - ich wollte hier eigentlich nur meinen Frust abladen und nicht Antworten provozieren wie - Du bist zu blöd für Poker.

      Ja, manchmal läufts halt auch mal über 20.000 Hände einfach nur bescheiden und das hab ich halt gerade durch gemacht. Und ja, es waren auch mindestens 5 Hände dabei (natürlich all-in) die man so nicht hätte spielen dürfen und die sich natürlich deutlich auf die BR auswirken (ich war sicher er hatte kein Ass gegen meine KK usw.). Mittlerweile bin ich ja schon wieder auf dem Weg der Besserung. Habe meine 150$ bald wieder erreicht in NL5 und hoffe das ich jetzt dann im nächsten Anlauf NL10 knacke.

      Also wieder los und Hände bewerten, Artikel lesen - mal ehrlich, Pokern macht mir viel zu viel Spass, als dass ich es einfach bleiben lasse. Nur manchmal könnte man halt den PC an die Wand werfen :D
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von sortho
      Also wieder los und Hände bewerten, Artikel lesen - mal ehrlich, Pokern macht mir viel zu viel Spass, als dass ich es einfach bleiben lasse. Nur manchmal könnte man halt den PC an die Wand werfen :D
      Agree! Aber genau in dem Moment muss die Kiste ausgemacht werden, denn wenn ich den PC erst einmal aus dem Fenster schmeißen will, spiele ich auch mein A-Game nicht mehr. Wird schon wieder, sortho ;)
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Original von sortho
      ich wollte hier eigentlich nur meinen Frust abladen und nicht Antworten provozieren wie - Du bist zu blöd für Poker.
      ...
      Nur manchmal könnte man halt den PC an die Wand werfen :D
      Unabhängig von der Spielstärke, erhält man den Eindruck, dass Dir etwas emotionale Stabilität fehlt:
      • Es läuft nicht, also jammern.
      • Irgendeiner beleidigt Dich, Du wirst wütend. Heh, na und, dann hält Dich halt jemand als geistig minderbemittelt, [hier könnten noch sehr viel mehr Gehässigkeiten stehen], ..., was auch immer. Was spielt es schon eine Rolle. Deswegen gibt es doch keinen Grund irgendwie auszurasten. Einfach nh, und lächeln, und sich darauf vorbereiten, dem anderen das Geld wegzunehmen. Was hast Du eigentlich vor an einem Live-Pokertisch zu machen, wenn jemand Dich, Deine Freundin, Deine Mutter beleidigt; Dich bedroht nach dem Spiel zusammenzuschlagen? Durchdrehen ist die schlechteste Alternative.
      • Manchmal möchtest Du sogar gewalttätig werden, hilft das der Winrate??

      Ich weiß, dass es unheimlich frustrierend ist, wenn es nicht voran geht. Aber mache nichts, was Dich frustriert: Also, wenn Pokern Frust erzeugt, höre auf mit Pokern oder höre auf, Dich davon frustrieren zu lassen.

      Außerdem hast Du ja mehrfach gezeigt, dass ein kleiner Verlust leicht für Dich auf NL5 locker wieder herauszuholen ist. Sprich, egal was passiert, Du gewinnst trotzdem. Sei lieber froh, dass Dich Deine Pechsträhne nicht erwischt, obwohl Du das Geld brauchst.

      Ich weiß, dass das jetzt alles neunmal klug klingt, aber ohne eine recht robuste emotionale Stabilität, sozusagen Kälte, geht es halt langfristig nicht, zumindestens nicht, wenn man den Gegnern nicht haushoch überlegen ist (und so viele Stu Ungars gibt's halt nicht).
    • sortho
      sortho
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 262
      Noch mal - ich habe dieses Beitrag geschrieben, weil ich wirklich angepisst war wegen der letzen Session. Und ich denke schon, dass man so etwas mal machen darf, wenn man 5 Tage nacheinander nur am Verlieren ist. Warum Du das jetzt gleich als Jammern empfindest erschließt sich mir nicht. Außerdem heißt das Ding hier Sorgenhotline, oder?

      Wer sagt den das ich mich hier über Jemanden aufrege :D
      Ich schreibe hier einfach nur was ich denke. Ich bin z.B. nicht der Typ der einen anderes Pokerstrategymitglied so abkanzeln würde. Das finde ich halt schwach. Aber glaubst Du wirklich, dass beeinträchtig meine Verfassung - also bitte. Ich kenne den Typen nicht und er ist mir herzlich egal.

      Beleidigungen beim Poker? Finde ich immer wieder amüsant - ist anscheinend auch ne Art für viele Dampf abzulassen. Hab ich aber keine Zeit/Lust bei 12 Tischen da noch groß einzusteigen.

      Gewalttätig werden? Du kennst den Ausdruck Metapher? Ich hätte ja auch schreiben können, in solchen Momenten könnte ich mir in den A. beissen. Ist das weniger gewalttätig?

      Um es kurz zu machen - ich halte nichts davon wegen so etwas auszuflippen, ich habe mich nur geärgert (und den will ich sehen der das noch nie gemacht hat). Wenn das hier so rüber kommt, als ob ich gerade in der Zwangsjacke abgefüht werde, dann tut mir das leid.
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Jep, und davon habe ich geredet. Du ÄRGERST Dich. Das ist nicht gut für die Winrate und Deine Verfassung langfristig.

      5 Tage beim Pokern in Folge zu verlieren ist nunmal (LEIDER) Alltag, kein Grund irgendwie abzudrehen, vielleicht Grund für einen schönen langen 20km+ Spaziergang.
    • sortho
      sortho
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 262
      Echt - das ist Alltag. Interessant, dass mir so etwas nur ein Mal bisher passiert ist. Zwei Tage war oft genug dabei. Drei Tage waren auch mal drin. Aber das war schon ein bischen gespenstisch und frustrierend.

      Hier wünsche ich mir immer ne Angabe in Zahlen. wie so ein Alltag den aussieht. Alle 10k oder alle 100k, oder alle 400k Hände, oder kann man das in Wochen, Monaten, Tagen quantifizieren?

      Ich hab nen Vorschlag - ich schreib einfach nicht mehr ins Forum und schon sind alle glücklich und zufrieden. Niemand muß mich beleidigen und ich muß niemand blöd anmachen. Und vor allem - niemand muß mehr so Zeug lesen.

      Und laut Postingguidline (sollte ich ab und zu lesen) waren das ja von mir eh keine sachlichen Informationen. Wobei ich sagen muß, ich finde die Sorgenhotline trotzdem interessant, da es immer wieder Leute gibt, die anscheinend auch nicht die geforderte "robuste emotionale Stabilität" besitzen weil sie hier "jammern" und nicht jeden Downswing locker weg stecken.
      Ja, ich bin gerne sarkastisch (nicht mit aggressiv verwechseln). Jemand "Little Miss Sunshine" gesehen? Nur Looser sind sarkastisch - na passt doch.

      So long.
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Original von sortho
      Echt - das ist Alltag. Interessant, dass mir so etwas nur ein Mal bisher passiert ist. Zwei Tage war oft genug dabei. Drei Tage waren auch mal drin. Aber das war schon ein bischen gespenstisch und frustrierend.
      Ich bin jetzt vielleicht seit >1 Jahr Online-Poker-Semipro und ich wünschte, dass 5 Tage-Downs so selten auftreten würden. Die Wahrheit ist aber, das es völlig normal ist, über Wochen keinen Stich zu sehen.


      Hier wünsche ich mir immer ne Angabe in Zahlen. wie so ein Alltag den aussieht. Alle 10k oder alle 100k, oder alle 400k Hände, oder kann man das in Wochen, Monaten, Tagen quantifizieren?
      Das hängt auch von der Pokervariante ab. Wenn man z.B. MTTs spielt, muss man schon mal damit rechnen ein paar Monate nichts/kaum was einzunehmen. In NL-Cashgames mit 100k Händen pro Monat sollte das nicht auftreten. Aber schau' z.B. mal nach, wie schwer es selbst HighRoller Matthias Wahls in seinem Bankroll Building Coaching in den ersten 15k Händen auf $0.50/1 hatte!

      Am besten suchst Du mal im Internet nach Bankroll Simulatoren, ROI-Berechnern, ..., und ähnlichem, die geben Dir sehr schnell ein Gefühl dafür wie brutal schwankungslastig Poker ist - und zwar nicht aufgrund von Tilts, sondern allein wegen des Glücksfaktors.


      Ich hab nen Vorschlag - ich schreib einfach nicht mehr ins Forum und schon sind alle glücklich und zufrieden. Niemand muß mich beleidigen und ich muß niemand blöd anmachen. Und vor allem - niemand muß mehr so Zeug lesen.
      Ich muß auch nicht das Zeug lesen. Wenn Dich die Kommentare hier weiterbringen, schreibe, wenn nicht, lasse es (es sei denn das Schreiben hilft die wie bei einem Tagebuch an sich).


      Und laut Postingguidline (sollte ich ab und zu lesen) waren das ja von mir eh keine sachlichen Informationen. Wobei ich sagen muß, ich finde die Sorgenhotline trotzdem interessant, da es immer wieder Leute gibt, die anscheinend auch nicht die geforderte "robuste emotionale Stabilität" besitzen weil sie hier "jammern" und nicht jeden Downswing locker weg stecken.
      K.A., sagen wir mal Sorgen !=! Jammern.
      Und das Mitlesen hier ist immer interessant :P


      Ja, ich bin gerne sarkastisch (nicht mit aggressiv verwechseln). Jemand "Little Miss Sunshine" gesehen? Nur Looser sind sarkastisch - na passt doch.
      Hilft das der Winrate?
    • 1
    • 2