[NL] Horrorsession

    • Snoof
      Snoof
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1
      Hallo,
      ich bin zwar Anfänger und spiele Microbereich, aber was mir die letzten Stunden passiert ist, ist zum Haare raufen. 5-6 Mal bin ich mit einem Drilling nach dem Flop am River mit Straight oder Flush eingeholt worden. Das depremiert ganz schön, besonders dann wenn die Gegner alles callen und mich mit der letzten Karte einholen. Dabei sind das meistens noch nicht einmal open end Straights. Dabei sah am Anfang alles gut aus und ich habe mein Spiel gemacht. Werde mich trotzdem weiter an den Starting Hands Chart halten.
      Hoffe, dass es nicht so weitergeht. Habt Ihr diese Erfahrung auch gemacht? Werde meine letzten 2 $ weiter verteidigen und mich in Geduld üben.
      Ist das in den höheren Limits genau so, dass die fast alles callen?

      Gebe nicht auf
      Snoof
  • 7 Antworten
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      kleiner tipp: falscher bereich ;)
      hier biste im Anregungen-Bereich der Coaching-Ecke...
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      nein auf höheren limits wird nie wieder so gespielt wie auf 002/004 :-)
      aber da machste nix ^^
    • fridolin
      fridolin
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.725
      mir ging das am letzten Freitag auch mal so. Habe bei drei Händen hintereinander AQs, AKo und QQ gehabt bei ersteren immer Top-pair getroffen und dennoch über 50 Cent auf 0,02/0,04$ verloren.
    • Wiseguy
      Wiseguy
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2005 Beiträge: 2.033
      Sorry Jungs, aber das ist überhaupt nichts und ihr werdet noch SEEEEEEEEEEEEEEEEHR VIEL VIEL VIEL VIEL mehr mit wesentlich besseren Händen verlieren...

      Vorausgesetzt natürlich ihr hört vorher auf zu zocken...
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      tja ich dachte mir ich bring da mal kurz auch meine heutig session ins spiel. ich glaub nicht dass jemand schon mal das geschafft hat was ich heute geschafft hab. wohlgemerkt das alles war in ca. 30 Händen! ohne übertreibung.


      KK gegen Pocket AA verloren, ohne das ein A am board erschien.

      AAA gegen ne straight am river verloren, obwohl der typ mit praktisch nichts mitgegangen ist.

      TTT gegen QQQ verloren.

      AK gegen eine flush verloren.


      Das alles in 30 Händen und ca. 20 Minuten Spielzeit. Das ergibt summa summarum minus 17 BB in 30 Händen. Das ist Rekord glaub ich. Das ganze war nicht auf Pokerstars, kann einem hier auf einem tighten Tisch kaum passieren sowas. Deswegen wißt ihr jetzt auch warum ich tighte Tische lieber mag als loose.


      In solchen Augenblicken würde ich am liebsten nie wieder spielen.



      Forex
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      hehe, flop mal 3mal hintereinander ne nutstraight und verlier sie dreimal gegen den selben spieler, der sich jedesmal nen runner runner flush luckt...

      da werd ich wohl wieder ne woche spielen müssen um break even zu sein :D
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      Original von cyan2k
      hehe, flop mal 3mal hintereinander ne nutstraight und verlier sie dreimal gegen den selben spieler, der sich jedesmal nen runner runner flush luckt...

      da werd ich wohl wieder ne woche spielen müssen um break even zu sein :D


      Ne oder? Oh mann, das Spiel kann so grausam sein!!! Das Problem der Suchtfaktor ist extrem hoch wie ich finde. Nach einer Stunde ist man nicht mehr so sauer und will wieder an die Tische weil man nicht glauben kann dass die einen nochmal mit nem AAA am River weglucken.



      Forex