Pocket Pairs gegen einen Preflop-Raise

    • FTC878
      FTC878
      Gold
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 1.182
      Wie macht ihr das, wenn ihr mit einem mittleren Pocketpair, z.B. 8-8, einen Raise gecallt habt, aber ihr kein Set bekommt? Die Frage bezieht sich speziell auf Flops
      wie 2-4-Q rainbow. Was macht man IP und OOP? Callt man eine Bet vom PFA oder raist man ihn? Spielt man dann am Turn check/fold, wenn keine weitere Overcard kommt?
      Danke
  • 3 Antworten
    • rayden5
      rayden5
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 272
      Check/Fold Flop, Du callst Die PP ja auf SET Value und damit sollte das eigentlich klar sein. Einzige Ausnahme wenn mein PP am Flop noch Overpair ist und ich nur gegen max. 2 Gegner spiele.
    • HinduReal
      HinduReal
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 45
      OOP c/f, wenn Villain check behind spielt und der Turn keine Scarecard ist, kannst du mal so ca. 2/3 Potsize betten um zu schauen, wo du stehst. Wenn call dann check/fold am River.

      IP kannst du mal einen Shot auf den Pot tätigen, wenn das Board nicht scary ist und der Preflop-Aggressor zu dir checken sollte. Ansonsten folden.
    • LeFish
      LeFish
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 635
      Das ist stark Gegnerabhängig und von welcher Positoin er geraised hat.
      Ein UTG Raise bei einem tightem Spieler der der wenig PFR hat würde ich das einfach folden.
      Bei jemandem dessen Prefloprange deutlich grösser ist kann man IP auch mal floaten (callen) und gucken was der Spieler am Turn macht. Wenn er erneut ne Bet macht bin ich raus . Wenn er checkt mache ich ne halbe Potsize Bet.

      OOP: Donke ich bei einem tighten Spieler schon mal knapp halben Potsize in ihn rein. Oft wird dann gefoldet. (Gegner darf natürlich keine Callingstation sein die A high dann nicht folded).

      Standardplay ist aber einfach kein Set -> fold.