"Downswing" oder persönliche Grenze

    • FuaVarra
      FuaVarra
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 3.381
      So...

      ich bin grade dabei entgültig einzusehen, dass meine "pokerfähigkeiten" nicht ausreichen um 2/4 FL oder höher zu spielen.

      Deshalb hab ich mich entschieden erstmal (wieder) was auszucashen und mit dem verbleibenden Geld auf den unteren limits wieder einzusteigen, wo ich über einen längeren Zeitraum recht erfolgreich gespielt habe.

      Haltet ihr so einen Schritt für sinnvoll? oder würdet ihr wiederholt versuchen auf höhere limits aufzusteigen, wo der mühsam "erwirtschaftete" Gewinn (wiederholt) flöten geht, in der hoffnung, dass das eigene Spiel doch nicht so schlecht ist?

      oder anders gefragt: wie habt ihr euer persönliches limit gefunden?

      :club:
  • 5 Antworten