Verlust der Motivation

    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      huhu ^^

      Spiele seit Januar dank ps.de Poker :) Angefangen habe ich mit NL SSS und habe dort die 50$ + den Bonus irgendwie verspielt :P Bin dann mit den letzten 4$ auf Fl umgestiegen. Dort liefs traumhaft, bin schön langsam die Limits aufgestiegen, hab mir den Content durchgelesen und kam so schließlich auf 0.5/1 FR mit einer BR von 330$.

      Doch dann gings los :) Das 0.5/1 FR aus vielen Gründen nicht so toll ist (wenig Fische, wenig Tische, Rake uswusw) hatte ich voher gelesen, aber naja habs trotzdem mal versucht. Dann gings nach kleinen Erfolgen erstmal schön auf 260$ runter, obwohl ich nach BRM noch weiter hätte spielen können, stieg ich erstmal wieder auf 0.25/0.50 ab, da ich das Limit einfach nicht mochte.

      Spiel ich die 500-600$ für SH halt auf 0.25/0.50 zusammen, das war der Plan ;) Doch naja nun kam der Downswing, nix ging mehr und ab runter auf 150$... Nun begann ich mich noch intensiver mit meinem Spiel auseinanderzusetzen und habe ohne Ende Hände gepostet und Theorie weiter gepaukt. Mein Spiel ist inzwischen wesentlich besser als beim ersten mal auf 0.25/0.50, nur diesmal verliere ich nur und voher gings ganz fix aufwärts.

      Die letzten Wochen gings dann immer wieder rauf und runter mal 40BB rauf mal 40BB runter immer zwischen 150 und 200$ hin und her, grade wenn ich mal gut gewinn gemacht hatte, war alles am nächsten Tag wieder weg. Die meisten Hände die ich gewann/verlor wo ich mir über die Richtigkeit meines Spiels nicht im klaren war, wurden gepostet. Meistens hatte ich Richtig gespielt und ich bemühe mich Fehler auszumerzen.

      Gestern ists dann passiert :( An einem Tag 160BB down.. auf 105$, mir vielen keine großen Fehler im Spiel auf, aber ich verlor einfach jede Hand irgendwie. Downswing halt. Hab dann Gestern eine Session über TS2 mit einem ausm Forum gespielt. Jeder hatte 2 Tische offen über 2-3 Stunden. Ergebnis er 50BB up, ich 46BB down. Obwohl wir uns über jede Hand unterhielten, aber ich wurde mit allem geschlagen, obwohl ich eigentlich einigermaßen gute Karten bekam :D

      Nur irgendwie weiss ich nun nicht weiter.. bin mal auf 0.15/0.30 abgestiegen, aber hab kaum Motivation. Irgendwie glaube ich schlechter zu spielen wenn ich unmotiviert bin. Gibt es welche mit ähnlichen Erfahrungen? Wenn ja würde es mich mal interessieren wo ihr Heute steht und wie ihr schwierige Situation in eurer "Poker-Karriere" gemeistert habt ;)
  • 4 Antworten
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      nicht nur einmal hab ich in einer session meine BR halbiert :D .....mitllerweile pasiert mir das nichtmehr (wär auch verdammt teuer^^), weil ich eine gewisse sicherheit für mich selber gefunden habe. Ich bin mir mittlerweile recht sicher, das ich (meißtens) "korrekt" spiele was man aber erst nach vieeeeeelen händen sagen kann (100k+)seitdem lass ich mich nichtmehr davon touchen wie sesions laufen (ab und zu vieleicht ;) ) , sondern mehr davon, ob ich zufrieden mit meinem game bin.

      gib nicht auf und lass longterm entscheiden ob du ein winner bist. absteigen ist teil des games und kein thema (bin in meiner "karriere" locker 10mal abgestiegen)

      denk wenn man alles gibt, es aber scheiße läuft, kann man trotzdem stolz auf sich sein und muss es akzeptieren.

      wenn du auf die swings und den damit verbundenen emotionalen stress keinen bock hast, spiel was anderes als poker!!!

      --> top empfehlung "Zen and the art of Poker" lesen...lesen...lesen!!!!
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.238
      Guter thread! Und ich dachte bei mir würde es mies laufen :(
      Bei mir gings gestern auch erstmal 80BB runter, obwohl ich recht zufrieden war mit meinem spiel. Immerzu beats bekommen und jedes set verloren. Was mich in solchen situationen dann wurmt ist die zeit, die man in dieses "hobby" investiert und dann so gut wie nichts als gegenleistung bekommt (es sei denn man steht auf frust :D ).

      Es ist so mühsam sich nach oben zu kämpfen und kann dann alles wieder in nen paar händen verlieren und steht dann vor nem scherbenhaufen. Aber damit muss man wohl leben im pokergeschäft. Ich dachte von mir, dass mich solche sessions inzwischen nicht mehr tangieren würde, aber die nehmen mich immer noch mehr mit als ich dachte.

      Von 600$ auf 150$ ist schon wirklich sehr hart, aber hast du dann auch das BR management beachtet? Ich glaube wohl nicht, sonst müsstest du doch auch nochmal gut nen paar hundert BBs im 0,25/0,5er bereich runter gegangen sein, oder?
    • hova
      hova
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 3.677
      Du solltest dir ganz schnell darüber im klaren werden, dass Downswings 15k Hände und länger dauern können. Je früher desto besser für dich.
      Original von cubaner
      Ich bin mir mittlerweile recht sicher, das ich (meißtens) "korrekt" spiele was man aber erst nach vieeeeeelen händen sagen kann (100k+)
      gib nicht auf und lass longterm entscheiden ob du ein winner bist. absteigen ist teil des games und kein thema (bin in meiner "karriere" locker 10mal abgestiegen)
      Aber sowas von #. :)
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      Original von bibersuperstar
      Von 600$ auf 150$ ist schon wirklich sehr hart, aber hast du dann auch das BR management beachtet? Ich glaube wohl nicht, sonst müsstest du doch auch nochmal gut nen paar hundert BBs im 0,25/0,5er bereich runter gegangen sein, oder?
      ne du hast was falsch verstanden^^ mein peak war 330$ dann gings bei 0.5/1 runter auf 260$ -> Abstieg auf 0.25/0.50 und der Downswing hielt an bis 150$ ;) Bin sogar früher abgestiegen als das BRM empfohlen hat. BRM halte ich mich strikt dran!

      und schonmal vielen dank für die ersten interessanten posts ;)