Idee um den mitgliedern bücher (oder strategieartikel) näherzubringen

    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      die idee kam mir vor ca 3 wochen beim lesen von HoH I.
      habe die idee als ticket geschrieben und mir irgendwie gedacht dass es sinnvoller ist sie hier zu posten.

      wie gesagt: der text ist aus einen geschriebenen ticket, wenn ich also z.b. "ihr" schreibe meine ich ps.de.

      hier das ticket/die idee:
      ------------------------------

      Hallo PS.de,

      ich hatte gerade ne idee die euch vielleicht gefällt.

      Sie beschäftigt sich mit büchern und wie man sie sinnvoll nutzt.
      Ich habe alle strategie-artikel durch (naja bin allerdings erst Gold) und will nun anfangen mich mit büchern weiterzubilden. Leider muss ich sagen finde ich die sektion "bücher“ auf ps.de nicht so gut, sie ist etwas dünn und für NL spieler (wie mich) schon 2 mal^^
      Ich weiß auch nicht ob ihr das wollt, könnte sein dass die idee euch gar nicht gefällt. Aber denke sie ist lesenswert :)

      So also nun zur eigentlichen idee: Wie wäre es, wenn man regelmäßig buchbesprechungen im Teamspeak macht?
      Ich stelle mir das so vor, dass man ca 1 monat vorher ne ankündigung auf der homepage macht um jedem genug zeit zu geben das buch zu kaufen. Da die meisten bücher auf englisch sind und schon ne gewisse zeit brauchen bis sie da sind, fände ich 1 monat ok. (die zeitdauer soll nicht das problem sein;) )
      Man teilt ein buch z.b. in 4 teile (oder auch mehr, kommt aufs buch an) ein und bespricht jede woche einen teil. Dazu kann sich der "lehrer“ z.b. eigene beispielhände einfallen lassen.

      Anfangen würde ich mit berühmten büchern wie z.b. HoH I/II, oder sogar nur die 3 (oder 5 oder was weiß ich^^) gängigsten bücher FL und NL besprechen.
      Ich stelle mir das so vor, dass der lehrer so wie in der schule vorgeht: erst wird der teil, den man an dem tag besprechen will, kurz wiederholt. Dann können die "schüler“ fragen stellen und unklarheiten beseitigen lassen. Danach gibt’s beispielhände die vom lehrer besprochen werden. Danach gibt’s auch ne kleine hausaufgabe für die schüler die sich mit dem teil der nächsten woche beschäftigt. Die hausaufgabe können an den lehrer geschickt werden oder auch nicht, das bleibt jedem selbst überlassen. der lehrer bewertet die dann und stellt die guten lösungsansätze in ein forum (oder einen thread). der lehrer muss nicht jedem schreiben wie der schüler die aufgabe gelöst hat, es reicht wenn er nur die guten lösungen postet. Wenn ein schüler die hausaufgabe gut gemacht hat könnte der lehrer ihn auch die lösung der aufgabe vortragen lassen wenn der schüler das will.

      Zu jedem buch ein eigenes forum (oder nen thread) würde ich auch noch anlegen. So kann man die ergebnisse festhalten und die schüler können untereinander auch über das buch reden.
      wenn ein buch dann abgeschlossen ist wird das buchforum kompakt in einen thread gepackt und kommt in das forum "pokerliteratur", so vermeidet man zig unterforen und hat alles übersichtlich in einem thread

      Das ist wohl einiges an arbeit für euch, v.a. das "korrigieren“ der hausaufgabe. Aber vielleicht könnte ihr die buchbesprechung nur für leute ab 500$ rake bei PP machen oder z.b. nur für goldstatus um sicher zu sein dass das nicht ausgebeutet wird.
      Evtl könnte ihr auch durch den verkauf der bücher etwas geld einnehmen, weiß nicht wie da die preisspannen und möglichen gewinnmargen sind. Das müsstet ihr mal klären.
      wenn ihr das mit büchern nicht wollt könnte man das ja "nur" mit den strategieartikeln machen.

      ------------------
      weiß nicht ob euch das gefällt, aber ne idee ist ja da um diskutiert zu werden. solange mich keiner beleidigt könnt ihr gerne sagen dass die idee scheiße ist :P
      fände allerdings sinnvolle kritik besser^^
      (die verwendung der begriffe "lehrer" und "schüler" soll das ganze jetzt nicht lächerlich machen, sie dienen nur dem zweck das "verhältnis" zu erklären)

      flame on!
      :D
  • 7 Antworten
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      jetzt kommt schon.......46 hits und keiner wirft den ersten stein?

      =)
    • cusith
      cusith
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.272
      zu viel text...sry
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      löl sry.....aber wasn das für nen komischer kommentar?

      das sind nen paar zeilen und nicht wirklich in unverständlicher sprache. man kann halt net jeden text in "hdgdl" format pressen^^
      (das war net böse gemeint, finde nur dass der text net lang ist:) )
    • Boku
      Boku
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 2.358
      Original von RicFlair
      kann halt net jeden text in "hdgdl" format pressen^^
      tl;dr !!!
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      hmm halte ich pers. nicht viel von, das mit Buechern zu machen (Hausaufgaben sind ein komplexes Thema, wie wir das realisieren koennen btw, bei den Mengen an Leuten, da arbeite ich seit einiger Zeit an einer guten Loesung, damit wir das mal realisieren koennen).

      Bei Buechern halte ich das deshlab nicht fuer sinnvoll, weil sie ja eben eine selbststaendiges herangehen foerdern und fordern. Gerade die HoHs aus Deinem Beispiel halte ich fuer an sich sehr trivial (von Niveau her) und selten Missverstaendlich - sprich, wenn man nen Satz zweimal liest, hat man ihn garantiert verstanden.
      Bei diesen Coachings ist die Hijacking-Gefahr sehr gross (themenfremde Fragen, Fragen, die nur wenig Leute interessiert, etc etc)

      [ed] Bei Artikeln ist das was anderes, hatte ich ueberlesen :) Da denken wir aber auch schon ne Weile drueber nach *zugeb* ^^[/ed]
      - georg
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      naja HoH war halt nur nen beispiel, kannst jeden buchtitel dafür einsetzen.
      meine vorstellung ist ja nicht dass jemand da hingeht ohne das buch gelesen zu haben. es sollen nur offene fragen zum buch geklärt werden und evtl die einzelnen buchkapitel (oder buchteile wie bei HoH) verknüpft werden.
      als ehemaliger geschichte und politikstudent weiß ich wie viel man aus büchern lernen kann, aber auch wie sinnlos man ein buch lesen kann ohne was zu kapieren.
      wenn man sich mit anderen über ein buch unterhält (und sei es auch nur "auf seite X meint der das doch so und so oder?" - "ja genau so verstehe ich das auch") bringt das mehr als sich nur das buch reinzuziehen und es dann im regal verstauben zu lassen.
      wer beim der buchbesprechung offtopic zeug redet fliegt halt raus......^^

      wie gesagt: man kann das naütrlich auch mit strategieartikeln machen. aber wenn ihr das schon angedacht habt isses gut :)


      wegen den "hausaufgaben":
      ihr könntet nen programm dazu schreiben, folgende idee:
      das programm lädt sich "der schüler" runter. wenn er das hat muss er sich noch die aktuelle hausaufgabe (hausaufgabe ist jetzt hier ne hand gut spielen) besorgen. dazu gibts im programm nen button der die hausaufgabe von einem ps.de server runterlädt. sollte ja nicht viel traffic sein......
      dann liest das programm die zu bearbeitende hausaufgabe ein und man muss die hand spielen. ist die hand gespielt wird sie als handhistory gespeichert. mit nem button im programm kann man nun die fertige handhistory an ps.de übermitteln. der korrektor bekommt die hand in der form wie wir es hier im forum haben angezeigt und kann seinen senf dazu ablassen
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Wie wäre es dann mit Hörbüchern von den Büchern und Artikeln? Gelesen von Moxl natürlich. :)