bankrollmanagement inc oder exc boni/rakeback/etc

  • 10 Antworten
    • Fireblade187
      Fireblade187
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 1.118
      meine bankroll is meine bankroll.
      inklusive boni.

      ok, ich würde jetzt nicht plötzlich NL5000 spielen wenn ich den badbeat jackpot knacke, aber das sind ja eher unrealtistische dinge ^^
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      beim brm gehts darum genug kohle zu haben um swings abzufangen, warum sollte man da boni nicht miteinbeziehen? wenn man ein limit geschlagen hat und ne ensprechnde br hat: "move up to where they respekt your valueinstachecks"
    • BlizzyG
      BlizzyG
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 1.989
      grüß euch,
      also ich sehe das etwas anders.
      hab seit mitte februar meine "bankroll" auf ~900$ (da drin sind etwa 400$ boni) gebracht, spiele im moment aber immernoch NL25 SSS, nach BRM müsste ich bei 400$ auf NL50 aufsteigen, hatte ich eigentlich auch vor (habe nämlich die boni ausgecasht und somit hab im im moment etwa 500$). habe aber noch nichtmal nen shot auf nl50 gewagt, weil ich ein wenig schiss habe, läuft ziemlich swingy zurzeit (letztes WE bis sonntag breakeven, dann 14 shortstacks up ;) ).

      also bankroll ist nicht gleich bankroll, wenn du dich auf dem kleineren limit sicherer fühlst, spiel doch einfach solange bis du die bankroll auch ohne die boni hast... -> boni/rakeback auscashen lassen :)
    • Schrettl
      Schrettl
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 559
      gibt ja die sog. comfortzone...wenn du limit schlägst und BR hast und dich wohl fühlst aufm höheren limit gibt es absolut kein grund nicht aufzusteigen...
      ich selbst hab in meiner laufbahn auch schon haufen reloads und andere bonis kassiert und habe die stets zur BR dazugerechnet.
    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      naja wenn du die boni wieder auscashed dann gehören sie natürlich nichtmehr zu deiner bankroll ( es sei denn du lagerst sie nur auf deinem konto um sie gegebnenfalls wieder einzucashen) ich denke es ist am besten man spiel auf dem limit auf dem man sich am sichersten fühlt und wo man den meißten gewinn macht (als beispiel: wenn man auf nl5 mehr gewinn macht als auf nl10 in gleicher zeit warum nl10 spielen) allerdings maximal so hoch wie es das brm erlaubt
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Ähmm.. wenn jemand auf NL5 langfristig mehr Gewinn macht, als auf NL10, ist da irgendwas komplett falsch gelaufen ;) auch wenn die Winrate in BB/100 deutlich sinkt, sollte die hourly rate auf höheren Limits immer besser sein (bis man an den Punkt kommt, wo man ein Limit nicht mehr schlägt, aber das ist wohl nicht NL10).
    • ChrisThe
      ChrisThe
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.990
      NL5/10 ist hierfür ein schlechtes Beispiel. Ich kann mir durchaus vorstellen dass man mit BSS auf NL5 mehr Geld macht als auf NL10 wegen der Shortys.
      Generell hast du aber Recht dass es nicht so sein sollte.

      Die Rede vom so genannten Wohlfühllimit ist aber richtig.
      Meins liegt bestimmt bei NL1000. Das sag ich euch wenn ich da bin =) .
    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      naja ok die limits sind wohl schlecht gewählt weil die gegner da keinen stärkeunterschied haben. aber wenn ich nl5 mit 8ptbb/100 schlage auf nl 10 aber nur 3ptbb schaffe ist nl5 ertragreicher
    • Bully87
      Bully87
      Global
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 1.120
      Original von Mirigom
      naja ok die limits sind wohl schlecht gewählt weil die gegner da keinen stärkeunterschied haben. aber wenn ich nl5 mit 8ptbb/100 schlage auf nl 10 aber nur 3ptbb schaffe ist nl5 ertragreicher
      aber auf nl5 sind doch ein BB nur 4 cent und auf nl10 halt 10 ;) macht man dann nicht trotzdem mehr Gewinn auf Nl10?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Bully87
      Original von Mirigom
      naja ok die limits sind wohl schlecht gewählt weil die gegner da keinen stärkeunterschied haben. aber wenn ich nl5 mit 8ptbb/100 schlage auf nl 10 aber nur 3ptbb schaffe ist nl5 ertragreicher
      aber auf nl5 sind doch ein BB nur 4 cent und auf nl10 halt 10 ;) macht man dann nicht trotzdem mehr Gewinn auf Nl10?
      Ähm ... wie wär's mit nem Anfängerkurs in Mathe? :D :D :D
      8 * 2 * 4 Cent = 64 Cent
      3 * 2 * 10 Cent = 60 Cent

      D.h. du würdest in dem Fall auf NL5 trotzdem mehr Gewinn machen.

      Aber ich denk mal wer von 8 ptBB auf 3 ptBB runterfällt sollte echt mal an seinem Spiel arbeiten und sich über den Begriff "Tableselection" informieren (wer sich zu 5 Shortys dazusetzt ist selber Schuld dass er nicht mehr Gewinn macht)