Nachbehandlung Birkenholz für Pokertisch

  • 6 Antworten
    • MSI
      MSI
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 137
      Also dann wolln wa mal:

      -> Polyurethane = Polyurethan ;)
      Hiemit ist ein Lack gemeint der bei uns unter PUR-Lack bekannt ist.
      Dürfte es in jedem Baumarkt geben.
      Man kann da natürlich auch andere transparente Lacke nehmen.
      Da kommt es auf die Beanspruchung (Reibung, Feuchtigkeit usw.) an.
      Sollte in nem guten Baumarkt erhhältlich sein.
      Solltest Du ne größer Auswahl mit Hinblick auf den Effekt (seidenmatt, glänzend, brilliant usw.) wollen, dann sollte jedoch ein Fachhändler aufgesucht werden.
      Lass Dich dann auch gleich beraten, welcher sich gut mit einer Rolle verarbeiten lässt.

      Ich würde dem Besipiel aus deinem Link folgen und ne Multiplex Platte verwenden.
      Die ist sehr stabil und gut zu bearbeiten.
      Die gängigsten Varianten sind bei uns Buche und Birke Multiplex.
      Ob es Multiplex aus dem Holz von der Hompage auch hier zu kaufen gibt, kann ich leider nicht sagen.
      Wenn du aber In diese Richtung gehen willst, dann solltest Du Birke nehmen.
      Um an den Farbton aus dem Besipiel so einigermaßen zu erzielen wirst Du dann aber wohl zur Beitze greifen müssen.
      Würd ich aber nicht zu raten, da das meist in einem gemische von verschiedenen Beitzen endet und Du da wohl sicher nicht so "reichlich" ausgestattet bist.
      Du kannst dich aber mal spasseshalber beim Holzhändler
      deines Vertrauens nach Ahorn Multiplex erkundigen.
      Ahorn dunkelt gelblich nach und müßte nur mit Klarlack behandelt werden.
      Ist aber auch eine Kostenfrage.

      Die günstigere alternative wär es auf furnierte Holzfaserplatte zurückzugreifen.
      Ist nicht so stabil wie Multiplex, doch da es sich um einen Pokertisch hanndelt, dürfte dieser Punkt zu vernachlässigen sein.


      Wenn Du noch Rat beim Konstruieren brauchst, dann besuch mal das Forum von Woodworker.de
    • Bake
      Bake
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 397
      Dank Dir vielmals.
      Das woodworker forum hab ich bereits besucht ;)

      Ich werde auch auf jeden Fall Multiplex nehmen. Der Ahorn Tipp ist gut, da werd ich mich mal genauer erkundigen.

      Es muß auch nicht genauso wie auf dem Bild aussehen, sondern nur in die gelbliche Richtung gehen. Ich werd morgen wohl mal nen Fachhändler aufsuchen.

      Polyurethane = Pur Lack! thx, genau das wollte ich wissen.

      http://www.5thstreetpokerparties.com/blackracetracktable/index.asp
      http://www.pokertablebuilder.com/

      Die hier haben ähnliches Holz genommen, der Untere sogar Birke. Dann klatschen die 4-5 Schichten Poly drüber und zack ist es gelb. Hätte nicht gedacht, daß ich unter Umständen noch beizen muß.

      Grundsätzlich will ich nach der Anleitung bauen:
      http://www.newenglandpokerleague.net/pokerweb/octagon.htm
      nur halt mit der Farbkombi von junell
    • MSI
      MSI
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 137
      Kein Thema!

      Beitzen ist eigentlich nur nötig wenn Du wirklich etwas ins gelbliche willst.
      Ansonsten gibts auch einige Hölzer die mit der Zeit in gelbe nachdunkeln wie halt Ahorn, Esche oder Kiefer.

      5x Lack drauf ist schon ein wenig heavy :rolleyes: also ich denke 2 bis 3x ist wirklich ausreichend.
      Und immer schön zwischenschleifen ;)


      ps. Hätte ich fast vergessen, Du kannst natürlich auch einige Farbtropfen in den Klarlack mischen. Dies gibt dem ganzen dann z.B. nen leichten Stich ins Gelbe.
      Aber da unbedingt vorher testen (Mischungsmenge merken!) und nicht gleich den ganzen Becher durchmischen ;)
    • Clementine
      Clementine
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 261
      Hey,

      Profis hier am Werk !

      Also, das Problem am Pokertisch ist ja immer das gleiche. Wie bekomme ich günstig ein schönes Racetrack her.

      Ìch hab jetzt bei mir im MaxBahr zum ersten mal überhaupt günstige Sperrholzplatten gesehen. Ca 1 cm dick für 36 Euro für 2xm2. Günstiger geht nicht. Die wollte ich mir holen, ein Oval für das Track aussägen und meinen bisherigen Tisch nachrüsten.

      Lackierung: Bootslack soll ganz gut sein, weil der anscheinend super abriebfest und hart ist.

      Jemand Erfahrung mit Bootslack ?
    • MSI
      MSI
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2007 Beiträge: 137
      Ist von der Verarbeitung wie andere Lacke auch, also da gibt es nichts besonderes zu beachten.
      Sollte eben wie die anderen auch nicht zu dick aufgetragen werden.
      Ich würde aber Bootslack (ist ja auch ein PUR Lack)nur nehmen, wenn da preislich zu einem "standart" PUR Lack kein Unterschied besteht.
      Habe die Preise leider nicht im Kopf...
    • Bake
      Bake
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 397
      Das mit dem Farbtropfen werd ich auf jeden Fall mal auf nem Teststück ausprobieren.

      Morgen Abend werd ich dann anfangen und den Tisch hoffentlich am Freitag Abend einweihen können.
      Heute hab ich durch Zufall ein 1.60m großes Kunstlederstück aufgetrieben. Damit wäre das größte Problem schon mal gelöst. =)