5% der Hände gewonnen.....ein guter Wert?

    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      Da ich noch keine Software zum Auswerten der Hände nutze, kann ich keine besonderen Daten / Werte errechnen. Angezeigt wird u.a., dass ich 5% der Hände gewinne (dieser Wert ist immer um 4-5%, seit ich nach SHC spiele). Ist der Wert ok?

      Danke
      Gruss
      Andreas
  • 22 Antworten
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.457
      5% kann OK sein, ein bißchen mehr wäre schön (5-10% isses i.a.). Spielst du denn auf PartyPoker? Bei PokerStars sieht man doch viel mehr...
    • Tommekkkk
      Tommekkkk
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 67
      Ich rechen immer nur mit wievel Händen ich den Flop sehe (ca.25% bei mir) und wieviel Showdowns ich gewinne (bei mir ca. 70%, woran ich sehe, daß ich soweit mit den richtigen Händen auch bis zum River durchziehe.) Mit deinem Wert kann ich so im Moment zur Zeit nicht soviel anfangen leider, aber ich bin ja auch noch neu hier.
    • Bakano
      Bakano
      Black
      Dabei seit: 21.01.2006 Beiträge: 14.161
      25% flops seen ist etwas zu viel. hältst du dich auch strikt an den SHC? denn dann müsste deine flop-seen rate bei etwa 20% liegen... mehr als 22 ist schon zu loose.

      bak
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      Ja, ich spiele auch auf Party....(bin schon mit Poker angefangen, bevor ich diese Seite hier entdeckt habe). Hatte vorher immer um 10% gewonnene Spiele. Jetzt sind es nur noch 4-5%...manchmal 6. Deshalb wollte ich mal wissen, ob das so imRahmen ist.
      Flop seen ist um 15%...ziemlich wenig hab ich so das Gefühl.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.457
      Flop seen 15 is bissl wenig, evtl. haste halt grad mal 'ne Phase mit schlechten Karten. Was steht denn bei Win if Flop seen?
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Original von Tommekkkk
      Ich rechen immer nur mit wievel Händen ich den Flop sehe (ca.25% bei mir) und wieviel Showdowns ich gewinne (bei mir ca. 70%, woran ich sehe, daß ich soweit mit den richtigen Händen auch bis zum River durchziehe.) Mit deinem Wert kann ich so im Moment zur Zeit nicht soviel anfangen leider, aber ich bin ja auch noch neu hier.
      Mal angenommen, du hättest diese Werte schon über 60k hands lang und "flop gesehen" heisst, blinds nicht mit eingerechnet, dann könnte man sagen, dass du zu oft den Flop siehst (blinds included ist der Wert okay), dafür aber zu wenig showdowns. Man sollte eine showdownwinrate von 55 bis absolut maximal 60 haben. 70 heisst, dass man sich zu wenig showdowns ansieht, was bedeutet, dass man auch schon vor showdowns foldet, die man gewonnen hätte, was im Endeffekt bedeutet, dass man sich zugunsten von geringeren downswings etwas Geld entgehen lässt.

      Ich denke aber mal, dass du noch keine 60k hands hast, womit das irrelevant ist.

      Ach ja 2 Dinge möchte ich noch sagen.

      a) konzentriert euch nicht auf eure stats. Stats sind immer nur Aussagen über die Vergangenheit und nicht über die Zukunft. Gute Stats heisst nicht, dass man super spielt und absofort nurnoch Geld macht. Schlechte Stats heisst (selbst bei vielen Händen) noch nicht unbedingt das man schlecht spielt.
      b) Stats sind nur für 2 Dinge gut: Einschätzen der Gegner und Einschätzen, ob man im Rahmen der für die stats verwendeten Hände viel luck hatte, viel Pech oder irgendwas dazwischen. Nutzt die Stats nur dafür. Und am besten nutzt ihr die noch garnicht, eh ihr nicht nen gutes bis superbes Postflopspiel bieten könnt.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.512
      Man sieht ca 18% der Flops, geht in ca. 33% der Fälle zum Showdown und gewinnt davon etwas mehr als 50%. D.h. man gewinnt ca. 3% seiner Hände am Showdown. Grob gewinnt man nochmal die selbe Anzahln von Händen ohne Showdown.

      Also käme man im Schnitt auf etwa 6% gewonnener Hände.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.512
      Original von Opop
      Hatte vorher immer um 10% gewonnene Spiele. Jetzt sind es nur noch 4-5%...manchmal 6. Deshalb wollte ich mal wissen, ob das so imRahmen ist..
      Schlechte Spieler gewinnen viele Pötte und verlieren Geld.
      Gute Spieler gewinnen weniger Pötte und verdienen Geld.

      Ist also ganz normal :)
    • Tommekkkk
      Tommekkkk
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 67
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      Danke für die Zahlen! Ich werde das mal verfolgen, ob ich da ungefähr liege. Müssen ja auch ein paar Hände sein, damit das überhaupt Aussagekraft hat.

      Bis denne
      Andreas
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      @ Tom

      Ich glaube, dass man NL nicht unbedingt vergleichen kann.


      Hier nun meine Zahlen nach 2008 Händen (bei PokerStars, 0,02 / 0,04):

      408 mal Flop gesehen 20,32% (etwas über Soll)
      bis SD 123 mal 30,15% (etwas unter Soll)
      davon gewonnen 64 mal 52,03% (könnte mehr sein ;-)
      Potgewinne ohne SD 80 mal
      Insgesamt gewonnene Spiele 144 von 2008 = 7,17% (über Soll)

      OK, 2k Spiele sind nicht besonders aussagekräftig, aber die Zahlen passen schon sehr gut zu den von Korn genannten Werten.

      Ich werde das weiter protokollieren und die Werte beobachten.

      Bis denne erstmal
      Andreas
    • Tommekkkk
      Tommekkkk
      Einsteiger
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 67
      Hi. Ich habe mir jetzt mal eine Excel-Tabelle erstellt in die ich alle meine Daten von PokerStars reinschreibe nach jeder Sesssion nachdem ich seit 2 Tagen mit den 5$ Real Money spiele.
      Kann Dir ja mal meine Daten geben wenn Du meinst, dass man NL mit dem hier nicht vergleichen kann, denn jetzt spiele ich ja am 0.02/0.04er Tisch, ganz klar. Ich habe mir auch eine Statistik darüber gemacht wieviel % der Hände insgesamt ich gewonnen habe, also wie bei Dir 5%.
      Aber Achtung, meine Spielweise ist ein wenig aggressiver wie du erkennen kannst, aber trotzdem erfolgreich und irgendwie lässt sich das manchal gar nicht vermeiden irgendwie, auch wenn ich möchte. Kommt halt immer darauf an mit welchen Leuten ich am Tisch sitze und manchmal auch nur zu dritt oder viert an meinem 2. Tisch. Ich spiele eigentlich immer an 2 Tischen und muss sagen dass das optimal für mich ist.

      Hände: 1588
      Gewinn: 5,28$ (BR also 10,28$, bin zufrieden, ging fast stetig bergauf)
      Hände gespielt: 576 (36% /eigentlich sehr viel)
      !!!!!Hände gewonnen insgesamt: 216 (13,6% / praktisch jede 7,35te Hand oder 38% von den 36% "flop saw" Händen)!!!!!
      118 von 239 Showdowns gewonnen (49% / bisschen wenig)
      98 ohne Showdown gewonnen.
      64% am BB gespielt
      45% am SB gespielt
      29% in anderer Position gespielt

      Mir fällt auf, dass meine Daten gar nicht so sehr dem entsprechen was hier auf PS gepredigt wird, aber ich habe eben manchmal Phasen in denen ich durch ziemlich agressives raisen 2-3 Mal hintereinander die Leute zum folden bringe. Dann habe ich Phasen wo ich strikt nach dem SHC gehe. Man kann mich also schlecht ausrechnen finde ich. Manchmal wirke ich wie ein Maniac weil ich 3 von 4 Flops sehen möchte wenn ich eine Overcard habe, dann habe ich aber auch Phasen wo ich 12 Hände am Stück sofort prefloppe wenn nichts überragendes kommt. Man muss eben wissen wann man was macht. Mittlerweile habe ich glaub ich ein Nässchen dafür bekommen und ein bisschen Glück gehört natürlich auch dazu. Ausserdem spiele ich auch gerne mal ein K8o wenn ich Late oder SB bin und nur einer vor mir callt. Meist kommt sogar was im Flop, wenn nicht dann check/fold. Die 2 Cent haben sich bei mir auf jeden Fall schon gelohnt, aber die letzten 2 Std. hat auch das nciht wirklich geklappt. Deshalb immer merken was gerade funktioniert und was nicht.

      So, das war's für's erste. Ich mache jetzt auch 'ne Pause für heute. Ich spiele meistens 12 Std. am Stück in den letzten Tagen. Zwischendurch immer mal wieder ein Turnier, wobei mir die, leider sehr seltenen, Limit-Turniere besser gefallen.
      Gruß >>Tom<<
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      Ich versuche ja gerade, so zu spielen, wie es sein soll. Vorher hatte ich auch mehr gewonnene Spiele (in%). Allerdings habe ich da nicht so genau Buch geführt, so dass ich das nicht so vergleichen kann. Vorher habe ich auch gewonnen, und auf dem Level 0,02/0,04 tue ich mich fürchterlich schwer. Eigentlich komme ich nicht recht voran. Ich habe jetzt 3419 Hände gespielt, aber nur ein Gewinn von 2,53$.

      Die Werte im Einzelnen:

      3419 gespielte Hände und den Flop gesehen

      104/ 411 small blind 25,30%
      211/ 402 big blind 52,49%
      375/ 2606 other 14,39%

      690/ 3419 total 20,18%

      Pots won at showdown 117/ 222 = 52,70%
      Pots won without SD 151


      Kontostand: $7,53 BB / 100 1,85

      Gewonnene Spiele 7,84%
      Flop seen zum SD 32,17%

      Wenn ich das mit den "Musterwerten" vergleiche, dann sieht das ja ganz gut aus:
      20 % gespielt (ist ok)
      von den gespielten jedes 3te bis zum SD (fast Punktlandung)
      52,7% der SDs gewonnen (ok, könnte besser sein)
      Potgewinne ohne SD > Potgewinne mit SD (also auch ok)
      Gewonnene Spiele insgesamt fast 8% (besser als "Sollwert")

      Wenn aber alles so gut aussieht, warum bin ich dann "nur" 2,53$ vorne?
      Das sind gerade mal 1,85 BB/100
      Irgendwo steckt da doch der Wurm drin....aber wo?

      Du spielst wesentlich mehr Hände (eigentlich zu viele), gewinnst weniger SDs (in%) und hast trotzdem mehr gewonnen. Das erklär mir mal einer.

      Ich werd auch nochmal ne Stunde spielen...mal sehen was kommt.

      Bis denne
      Andreas
    • Menace78
      Menace78
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2005 Beiträge: 675
      Original von Opop


      Wenn aber alles so gut aussieht, warum bin ich dann "nur" 2,53$ vorne?
      Das sind gerade mal 1,85 BB/100
      Irgendwo steckt da doch der Wurm drin....aber wo?

      Wo siehst Du jetzt ganz genau den Wurm? 1,85 BB/100 Hände ist im oberen Bereich der Winningrate eines guten Spielers.

      Sei froh, dass Deine Werte jetzt schon auf die wenigen Hände gesehen stimmen und es Dir nicht so ergeht wie vielen der Anfänger, die sich nur teilweise an die Tipps aus der Einsteigersektion halten und nach unglaublichen Upswings dann nach 2 Tagen zu PP wechseln und denken, sie wären schon gute Spieler und dabei ihr eigenes Glück als Können betrachten.

      Diese Spieler versuchen es immer wieder aufs neue, ihr Spiel so zu spielen, wie sie es zu Beginn taten, da es ja "geklappt hat und wieder klappen MUSS". Sie verschließen sich weiteren Informationen um ihr Spiel zu verbessern und meistens ist bei solchen Leuten die Bankroll in wenigen Tagen vernichtet.

      Meiner Meinung nach bist Du auf einem sehr guten und richtigen Weg, auch wenn man noch relativ wenig sagen kann nach so kurzer Zeit.

      Wenn Du auf höhere Limits gehst, wirst Du sehen, dass man sich freuen sollte mit einer 1,85/100 Hände Bilanz.

      Denke immer daran, dass das Ziel ist, kontinuierlichen Gewinn über lange Zeit auf all deinen Limits zu machen und nicht das schnelle Geld in Upswings zu gewinnen und das doppelte in Downswings zu verlieren. Das überlassen wir den Callingstations und Maniacs.
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.059
      Original von Menace78

      Wo siehst Du jetzt ganz genau den Wurm? 1,85 BB/100 Hände ist im oberen Bereich der Winningrate eines guten Spielers.
      ich hab nicht viele hände gespielt, aber gesamt 7.53BB/100 hands und bei 0.05/0.10 limit über 19BB/100 hands und sehe mich nicht im oberen Bereich eines guten Spielers
    • Menace78
      Menace78
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2005 Beiträge: 675
      Original von hwoarang84

      ich hab nicht viele hände gespielt, aber gesamt 7.53BB/100 hands und bei 0.05/0.10 limit über 19BB/100 hands und sehe mich nicht im oberen Bereich eines guten Spielers

      Zitat aus der Einsteigersektion:


      Realistische Gewinnerwartung


      "Die sogenannte "Winrate" misst man in Big Bets pro 100 Hände (BB/100). Spielt man also beispielsweise 100 Hände auf 5c / 10c mit einer Winrate von 1 BB/100 gewinnt man 10 Cent. Bei 300 Händen wären es 30 Cent. Wenn du die Zahl deiner Hände durch deinen Gewinn (oder Verlust) in Big Bets teilst, kannst du damit deine Winrate ausrechnen. Pro Tisch und Stunde wirst du rund 65 Hände spielen. Sobald du eine Software wie Pokertracker besitzt, kannst du dir dort deine Winrate für die verschiedenen Limits anzeigen lassen.

      Halbwegs aussagekräftig wird die Winrate aber erst ab mindestens 20 000, wenn nicht sogar 60 000 gespielten Händen!

      Du solltest zunächst mit jeder positiven Winrate zufrieden sein. Für 2c/4c und 5c/10c sind 4 BB/100 sehr gut, für 10c/20c bis 1$/2$ 3 BB/100 und für 2$/4$ 2 BB/100.

      Die obigen Werte bedeuten nicht, dass du diese unbedingt erreichen wirst oder erreichen solltest. Auch eine niedrigere Winrate ist gut."
    • Razor78
      Razor78
      Einsteiger
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 10
      Original von sholvar
      Man sollte eine showdownwinrate von 55 bis absolut maximal 60 haben. 70 heisst, dass man sich zu wenig showdowns ansieht, was bedeutet, dass man auch schon vor showdowns foldet, die man gewonnen hätte, was im Endeffekt bedeutet, dass man sich zugunsten von geringeren downswings etwas Geld entgehen lässt.
      Dann traue ich mich meine heutige session ja fast nicht posten.
      Ich weis 100 hands haben natürlich keine Aussagekraft und es war natürlich auch jede menge Glück und schwache Spieler dabei, aber so falsch kann das spiel trotzdem nicht gewesen sein bei ca. +30 BB/100 hands oder?

      100 hands played and saw flop:
      - 8 times out of 12 while in small blind (66%)
      - 10 times out of 13 while in big blind (76%)
      - 15 times out of 75 in other positions (20%)
      - a total of 33 times out of 100 (33%)

      Pots won at showdown - 11 out of 11 (100%)
      Pots won without showdown - 3
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      @ menace

      Erstmal vielen Dank für die aufmunternden Worte ;-)

      Mein Problem liegt darin, dass ich früher auf PP das 0,50/1 Level gespielt und da ganz gut gewonnen habe. Ich hatte auch schon ein paar Bücher gelesen. Dann bin ich auf PS.de aufmerksam geworden und wollte das Pokern nun "richtig erlernen". Natürlich ist es schon ok, wenigstens nicht, wie so viele, abgekachelt zu sein, sondern immer noch mit den ersten 5$ dabei zu sein. Allerdings hätte ich schon erwartet, dass es etwas zügiger geht auf diesem "Minilevel". Natürlich geht es da nicht um die absolute Summe, die man gewinnt, sondern darum, das Gelernte gut anzuwenden. Ich fühle mich aber momentan so, als ob ich trotz theoretischer Verbesserung meines Spiels nicht besser (sondern eher schlechter) geworden bin. Wenn das so weitergeht, dann bin ich noch Wochen auf 0,02/0,04. Mir fehlt einfach das motivierende Erfolgserlebnis. Wenn ich so ein Level gerade mal so schlagen kann, was soll denn in den höheren passieren? Wie lange soll das denn dauern? Nicht dass ich ungeduldig bin, aber so ein Level gerade so eben zu schlagen ist nicht gerade ermutigend.
      Die Zahlen sind alle ok, aber auf dem Level muss dann doch mehr bei rauskommen. Sicher ist ein BB/100 auf höheren Levels ok, aber auf diesem auch?
      Ich hab meine Spielweise ja schon umgestellt; auch wenn es zum Teil sehr schwergefallen ist; aber ich sehe die Ergebnisse nicht; jedenfalls nicht die, die ich erwartet habe. Sind die Erwartungen zu hoch?

      Bis denne
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.729
      Original von Razor78
      Original von sholvar
      Man sollte eine showdownwinrate von 55 bis absolut maximal 60 haben. 70 heisst, dass man sich zu wenig showdowns ansieht, was bedeutet, dass man auch schon vor showdowns foldet, die man gewonnen hätte, was im Endeffekt bedeutet, dass man sich zugunsten von geringeren downswings etwas Geld entgehen lässt.
      Dann traue ich mich meine heutige session ja fast nicht posten.
      Ich weis 100 hands haben natürlich keine Aussagekraft und es war natürlich auch jede menge Glück und schwache Spieler dabei, aber so falsch kann das spiel trotzdem nicht gewesen sein bei ca. +30 BB/100 hands oder?

      100 hands played and saw flop:
      - 8 times out of 12 while in small blind (66%)
      - 10 times out of 13 while in big blind (76%)
      - 15 times out of 75 in other positions (20%)
      - a total of 33 times out of 100 (33%)


      Pots won at showdown - 11 out of 11 (100%)
      Pots won without showdown - 3

      30BB / 100 hände sind einfach n fetter upswing und sonst gar nichts


      also freu dich einfach drüber

      und hoffe dass du nicht alles am nächsten tag wieder verlierst, das ganze gibts nämlich auch andersrum (ich spreche aus eigener erfahrung ;( ;( ;( )
    • 1
    • 2