Was verdient ihr an Pocketpairs?

    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Hallo,

      ich habe mal heute mit Pokeroffice ausgewertet, was ich bisher an Pocketpairs verdient habe.

      Ich spiele die Preflop nach dem Starthandchart und Postflop folde ich die, wenn ich kein Set treffe. Wenn es sich anbietet (wenig Gegner und gutes Board) raise ich auch selten damit.

      Bei mir kam herraus das alle Paare unter 77 stark Verlust machen, 77-99 breakeven sind und ab TT erst gewinn gemacht wird.

      Ich habe jetzt alle Paare zwischen ca. 50-60 mal gehabt, was denke ich mal ja schon eine Aussagekraft hat.

      Ich werde jetzt meine Paare unter 77 nur noch in Lateposition mit mindenstens 3 Limpern spielen und sonst gar nicht mehr.

      Spielt ihr Pocketpaare anders als im Starthandchart? Was verdient ihr mit Paaren?
  • 30 Antworten
    • Heglaf
      Heglaf
      Black
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 3.701
      ich hab zwar selbst keine erfahrung aber bei der erstellung des shc wurde wohl auf mehr als 50-60 hände pro konstellation aufgebaut
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      50-60 Hände pro Paar reichen für mich durchaus aus um zu sagen das die kleinen Pocketpaare bei mir -EV sind. Wären das nicht genug Hände, würde es nicht so sein, das ich mit allen kleinen parren verlust gemacht hätte und mit den großen gewinn
    • Kaninch3n
      Kaninch3n
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 256
      Da kleine PP's auf Setvalue basieren sind die sehr Varianz bedingt. Ich denke du wirst kaum eine ausreichende Samplesize haben damit diese aussagekräftig ist.

      Wichtig ist auch das du deine PP's nicht openlimpst, besonders an tighten Tischen ist das ein Fehler. Sinnvoll kann es auch häufig sein die PP's zu openraisen bzw. sich ans ORC zu halten (gerade an tighten Tischen).

      Edit: Natürlich kann es sein das du bisher mit PP's Verlust gemacht hast, trotzdem heißt das nicht gleichzeitig das sie -EV sind. Du würdest ja auch nicht von -EV bei AA ausgehen, wenn du es ein paar mal unglücklich verloren hast.
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      jo, first in limpen mit kleinen pockets sollte man sich wohl abgewöhnen, da isoliert man sich einfach zu häufig gegen einen spieler
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Ich glaube einfach nicht das es sich lohnt bei diesen kleinen Paaren in jeder situation aus setvalue zu spielen. (z.B. mit 22 aus UTG zu limpen scheint mir kaum +EV zu sein, vor allem da oft noch geraist wird)

      Wäre schön wenn hier noch ein Paar leute mal schauen könnten was sie verdient/verloren haben mit ihren Paaren.
    • Kaninch3n
      Kaninch3n
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 256
      Wie gesagt, du solltest dich den Tischen anpassen und ausserdem habe ich nicht behauptet das es unbedingt sinnvoll ist 22 UGT zu limpen. Ich denke Goldmember und höher werden bei den meisten Pockets schon mehr Gewinn als Verlust haben, da sie einfach eine bessere Samplesize haben. Wie oft wirst du schon 22 gehabt haben? Sicherlich nicht oft genug.

      Weiterhin kommt es auch auf die Spielweise an, man kann sogar in Multiway Situationen mit passendem Board mit 77+ UI gewinnen.
    • Funxx
      Funxx
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 552
      bis 66 gut im plus, darunter wechselhaft. sample ~250 pro pp
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      hab auch plus mit den meißten kleinen pockets...
    • realcts
      realcts
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 2.134
      hab grad mal geschaut

      ab 66 und höher alles noch im plus

      hängt aber auch davon ab, wie man kleinere paare spielt bzw. spielen kann beim entsprechendem flop und gegnern...
    • Michel1337
      Michel1337
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 149
      22, 44, 55 machen bei mir Verlust (aber nicht übermässig würd ich sagen).

      33 hat mir z.B. genauso viel Gewinn gebracht, wie TT oder JJ ;)

      Ansonsten ist alles über 66 (inkl.) im grünen Bereich.
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      SH, 50k hände
      55+ macht bei mir gewinn, alles drunter verlust
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      50 - 60 Mal, Wahnsinn. Bei einer Chance von 1 : 7,5 ein Set zu treffen hast du damit ca. jeweils 6,5 Sets getroffen bei einer Standardabweichung von ca. 2,4.
      Ich denke es ist mehr als eindeutig, dass die Aussagekraft gegen 0 tendiert.
    • alexd841
      alexd841
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 3.969
      alle um die 400 mal. 88 ist break even und 33 mit 0,05 bb im minus. der rest plus. hauptsächlich sh.
    • klopa
      klopa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 1.916
      ~170 Hands pro PP und ich hab bei jedem PP außer 55 (-0.06$/hand) gewinn..
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Original von ZarvonBar
      50 - 60 Mal, Wahnsinn. Bei einer Chance von 1 : 7,5 ein Set zu treffen hast du damit ca. jeweils 6,5 Sets getroffen bei einer Standardabweichung von ca. 2,4.
      Ich denke es ist mehr als eindeutig, dass die Aussagekraft gegen 0 tendiert.
      jo da hast du wohl recht, aber viele andere haben die gleichen Erfahrungen gemacht wie ich. In Zukunft werde ich meine Pockets unter 55 trotzdem nicht mehr nach dem Starthandchart spielen, sondern nur wenn es mir sinnvoll erscheint. Da nur die Goldmember hier Gewinne damit einfahren konnten, denke ich das diese auch nicht in jeder Situation nach den Starthandchart spielen.
    • ahamay
      ahamay
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 325
      Schau doch einfach mal wie oft du dabei dein Set getroffen hast - waren es weniger als 1 von 8,5 Mal im Schnitt hattest du einfach Pech...
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Gulliver1985
      Was verdient ihr an Pocketpairs?
      Geld. Backsteine konnten meine Gegner bisher nicht wechseln ;)

      Spaß beiseite: Bei mir ist jedes PP im + außer 22.
    • andyy1
      andyy1
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 1.816
      Bei mir machen auch alle Pocketpairs ausser 66 und 88 Gewinn. Samplesize ca. 100 pro Pocket Pair, und alle Limits von .05/.10, .10/.20 bis .15/.30.
      Allerdings habe ich vor kurzem angefangen bei .15/.30 Pocketpairs zu einer Raise/Fold Entscheidung zu machen, da limpen mich oft mit einem Raiser übriggelassen hat.

      Auf welchen Limits spielst du denn? Ich vermute du hattest einfach Pech, dass du dein Set selten getroffen hast. Es kann natürlich auch sein, dass auch du bei extrem tighten Tischen zuviel gelimpt hast...
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Die Zahlen kommen größten Teils von 0.25/0.5. Meistens limpe ich mit den kleinen Paaren, wann lohnt sich eine raise? Wenn ich in später Position bin und sich die verbleibenden Gegner nur selten den Flop anschauen erhöhe ich bereits, um die Blinds zu stehlen.

      "Es kann natürlich auch sein, dass auch du bei extrem tighten Tischen zuviel gelimpt hast... "

      heißt das ich soll die Paare an tighten Tischen folden oder raisen, bzw nie first in limpen?

      Wie reagiert ihr mit Paaren auf erhöhungen vor euch? Eine einfach Erhöhung gehe ich mit wenn vor mir 3 Leute diese Erhöhung mitgegangen sind. Wird nach mir einmal erhöht gehe ich mit, wird öfters erhöht folde ich.
    • 1
    • 2