Der Fluch der ersten Hand

    • cracc
      cracc
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 859
      Kennt ihr das?
      Ihr setzt euch an einen Tisch, entweder startet ihr im Bigblind oder Cutoff und der Dealer meint es von vorn herein gut mit euch: AKs in der ersten Hand!

      Klar, denkt ihr euch, das spiel ich locker! MP3 raised, hinter ihm callen 2 leute cold und ihr reraised. Ihr bekommt insgesamt 4 caller... Flop AK3 rainbow. Bingo! Schön eine 2/3 bet rein.. ein caller, noch ein caller, oh da folded einer... Und der Small blind check-raised euch. Hm gute Odds, also callen oder pushen?

      Wie oft ich diese Szenarien schon hatte in der ersten Hand ist unglaublich. Aber weiter gehts!

      Szenario 1) Ihr reraised:

      MP callt euch immer noch und SB geht Allin. Klar callt ihr das, rennt aber in ein Set 3er von SB und MP trifft seinen Gutshot auch noch. Erste Hand - erster Stack weg. Ab jetzt heisst es nicht mehr Provit machen, sondern Defizit ausgleichen...

      Szenario 2) ihr callt:

      Callen is wohl selten die beste Lösung, aber is wohl bei jedem schonmal vorgekommen. zB wenn SB ziemlich beängstigende Stats hat.
      Also callt ihr, wartet auf den Turn. Doch auf einmal pusht MP mit seinem middlestack und SB pusht hinterher mit seinem 150BB stack.
      Was für ne tolle Situation. "Hätte ich doch einfach gepusht!"
      Man ist also Potcomitted und muss callen. Auch wenn man zu 90% weiss dass man wohl nur 4 outs hat und die natürlich nicht trifft. Und wieder mit der ersten Hand ein Stack verloren.


      So, wem von euch kommt das bekannt vor? Erste Hand und ihr verliert einen großen Teil eures Stacks. Ab dann gehts wie gesagt nur noch um das Ausgleichen des Defizits. Mir stinkt sowas :(

      Würd mich mal interessieren ob das Subjektiv gesehen wird oder ob ich mich wirklich erst "warm spielen" muss. Denn oft zieh ich daraus immer noch Profit. Wenn man dann so 90minuten spielt kommt meist ein kleines Plus bei raus.
      Meinungen plz :>
  • 33 Antworten
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      oder 3) fold flop und sich dern ärger ersparen.
    • grelet
      grelet
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.433
      kenne nur den fluch der letzten hand...
    • ChrisThe
      ChrisThe
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 2.008
      Also ich nenn es lieber Segen der ersten/letzten Hand.

      Hab damit bisher fast immer gut Gewinne eingefahren.
    • cracc
      cracc
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 859
      Original von ChrisThe
      Also ich nenn es lieber Segen der ersten/letzten Hand.

      Hab damit bisher fast immer gut Gewinne eingefahren.
      Glückspilz :p
    • alphee
      alphee
      Black
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 783
      kommt halt vor ... dein bsp is eher schlecht für die frage nach dem "warmspielen". is halt pech, wenn man so gut trifft und der gegner was besseres hat ... AK auf nem AK3 flop wird wohl kaum jemand folden.

      wenn du allerdings am anfang deiner session schlechter spielst und erst warm werden musst, kann das an mangelnder konzentration liegen. bei mir wars anfangs auch sehr oft so, dass ich erst nach ein paar händen im spiel war ...
    • richrather
      richrather
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 140
      ich hab das auch super oft das ich am angfang ein bis zwei stacks verliere (sss) und dann die ganze session diesem rückstand hinterherlaufe. ich habe auch sowas wie ne aufwärmphase bevor ich meine a-game bringe. ich versuche natürlich ständig dieses leak abzustellen.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Original von cracc
      Ab jetzt heisst es nicht mehr Provit machen, sondern Defizit ausgleichen...
      Oh, oh - so wird das aber nix ?( ?(

      Wenn du schon mit so 'ner Einstellung da rangehst dann lass es lieber ganz.
    • BigDevil84
      BigDevil84
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 182
      Ich hab in so einer Situation eigendlich immer Glück.

      Gestern hatte ich das bei einem Freeroll.Ich wurde an einen neuen Tisch gesetzt und hatte direkt mal AA auf der Hand.Die Blinds standen glaube ich bei 600/1200.Da ich eh im Big Blind war und nur noch knapp 4000 übrig hatte,bin ich direkt All-In gegangen.Die anderen Spieler dachten wohl das es ein Bluff ist,weil das meine erste Hand am neuen Tisch war und sind sind zum Teil mitgegangen.Den großen Pot konnte ich dann mit einem dritten Ass im Turn gewinnen und bekam deswegen ein paar Kommentare mit vielen * drin.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Original von BigDevil84
      Gestern hatte ich das bei einem Freeroll.Ich wurde an einen neuen Tisch gesetzt und hatte direkt mal AA auf der Hand.Die Blinds standen glaube ich bei 600/1200.Da ich eh im Big Blind war und nur noch knapp 4000 übrig hatte,bin ich direkt All-In gegangen.Die anderen Spieler dachten wohl das es ein Bluff ist,weil das meine erste Hand am neuen Tisch war und sind sind zum Teil mitgegangen.Den großen Pot konnte ich dann mit einem dritten Ass im Turn gewinnen und bekam deswegen ein paar Kommentare mit vielen * drin.
      Wieso Bluff ? Die einzige korrekte Spielweise in dieser Situation ist mit any-two-Cards zu pushen wenn noch niemand in den Pot eingestiegen ist - das haettest du sogar schon am Tisch vorher machen muessen (ok, ich hoer' ja schon auf mit Harrington's M ...).

      Dass du dann ausgerechnet AA hattest war natuerlich Glueck.

      Na ja, ich halte nicht besonders viel von den Freerolls, ist meiner Meinung nach Zeitverschwendung da spiel ich lieber normale MTT's.

      Gruss,
      Jack
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Kenn ich ... aber anders. Als CO-Poster haue ich als First-in natürlich sofort mit any2 nen Raise rein. Das klappt immer super, aber manchmal trifft man natürlich auch auf Widerstand. Die Stats werden noch nicht angezeigt, man weiss oft gar nicht, gegen wen man da antritt und rasselt unter Umständen in ein Debakel rein. Die zweite und dritte Hand sind meist auch noch ohne Stats und ich halte mich schon zurück und spiele nur sichere Hände, aber auch dabei gibt es oft Trouble ... schon alleine, weil ich ja noch dabei bin, alle Tische aufzubauen. Eigentlich sollte ich mir angewöhnen nach dem Posting sofort auf 'sitout' zu gehen, bis ich mich sortiert habe, aber wer bringt das schon? Doofe Karten werden einfach gefoldet, da muss man nicht für aussitzen. Und Top-Karten ... ja wer die nicht spielt, ist selber schuld, oder? Aber wenn man mit QQ ins Rennen geht und kaum zum Beobachten der anderen kommt, weil man hier noch posten muss, da noch nen Seat besetzen, neuen Tisch öffnen ... was ploppt denn da hoch? Schon wieder ne Codeeingabe, warum bin ich da aus der Warteliste geflogen, wer sagt mir denn da 'hallo'? Sehe ich da hinten etwa meinen Lieblingsfisch ... etc.pp. ... da steht man dann plötzlich mit QQ in einem stark gewachsenen Pott und fragt sich, wer da alles auf nem 79TK-Board rumreitet und trifft oft die falsche Entscheidung. Paralell dazu postet man gerade den nächsten CO, wieder folden alle und man raised ... was mach ich bloss mit den QQ? Nur callen? Folden? Oh, auf meinen CO-Raise eine 3bet ... was will der? Kennt den Move vermutlich und defendet, okay, callen. QQ folden wir derweil und sehen zu, wie SB mit 98 auf der Hand letztlich mit einem Paar Neunen gewinnt. Geil. Wieso habe ich eigentlich gefoldeet? Schlaf ich noch? Der Typ, der unseren CO-Raise genagelt hat dreht derweil richtig ab. Ich habe TPTK getroffen und gebe ihm Saures - jetzt bin ich wach!, aber der glaubt mir kein Wort und hält dagegen. Am River steht er dann mit seinem 53 und einem Drilling da. O-ber-geil!! Und so geht das dann oft weiter, bis alle Tische eingerichtet sind und insgesamt schon mal ein halber bis ein ganzer Stack fehlt. Manchmal läufts natürlich auch prima, und wir wissen ja alle, dass man sich entweder die Desaster oder die Orgien merkt, aber nie den realistischen Schnitt. Ich habe halt das Gefühl, dass ich meist von Anfang an einem Verlust hinterherlaufe. Das ist nicht gut, so an die Sache ranzugehen, das ist schon klar. Aber wenn ich mir jetzt einfach einrede, dass ich meistens nen guten Start hinlege, dann ist das ja willkürlich und das ist auch nicht gut. Also was tun?
      Eine Überprüfung ergab, dass ich einen Startverlust fast immer ausgeglichen bekomme, allerdings nur selten im Plus abschließe. Wenn ich zu beginn gleich ins Plus komme kann ich das meist halten, nur selten ein später Absturz (das passiert dann meist mit der klassischen 'letzten Hand' - 4 Tische, 3 letzte Hände, 1 Stack Verlust.
      Am bedenklichsten finde ich die negative Auswirkung aufs Gemüt, wenn man schon in den ersten Händen abgewatscht wird. Das ist glaub ich der Punkt, den ich am dringensten abstellen will. Ich habe mir zwar angewöhnt da gar nicht groß dran zu hängen und einfach zu meinem A-Game zu finden, aber es ist halt irre schwer herauszufinden, ob einen sowas negativ beeinflusst.
      Am besten läuft es eigentlich immer dann, wenn die Tische rappelvoll sind und zwischen den freien Seats jeweils viel Zeit liegt. Dann ist der erste Tisch schon komplett eingerichtet und ich bin im Spiel, wenn ich mich um den nächsten kümmern muss. Viel besser. Da ich in letzter Zeit auch verstärkt mehrstündige Sessions spiele lohnt es sich vermutlich, diese zeitliche Entzerrung vorsätzlich zu betreiben. Bei halb- bis einstündigen Sessions hat man diese Zeit ja eigentlich nicht, da muss es immer schnell gehen, sonst ist man am letzten Tisch noch gar nicht dran gewesen und muss schon wieder aussteigen (für mich klar: nie wieder Pausen-Poker, nur noch nach Zeitplan).

      Hehe, schon wieder ein halber Roman. Sorry. Ist aber in der Morgensession heute gleich passend abgelaufen, 6 Dödel-Hände zu Beginn und 50 BBs futsch ... die Stunde, die ich hatte, reichte leider nicht zum Ausgleich ... eher im Gegenteil. Ich hab dann sogar früher abgebrochen, weil ich einen gewissen Druck verspürte mit dem Ablauf der verfügbaren Zeit die Kohle zurückzuholen - und das erscheint mir eher kontraproduktiv.

      Na, viel Spass beim Lesen :D
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      Original von BigDevil84
      Den großen Pot konnte ich dann mit einem dritten Ass im Turn gewinnen und bekam deswegen ein paar Kommentare mit vielen * drin.
      ich glaub ich muss mal paar freerolls mehr spielen, das scheint sich ja schon alleine des chats wegen zu lohnen :D
    • derBolzen
      derBolzen
      Global
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 410
      Original von FastExer
      oder 3) fold flop und sich dern ärger ersparen.
      AA+KK folden? Is verdammt schwer :D
    • RiverPh0enix
      RiverPh0enix
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 635
      Original von cracc
      Ab jetzt heisst es nicht mehr Provit machen, sondern Defizit ausgleichen...
      1. erste Hand folden
      2. zweite Hand spielen
      3. ...
      4. Provit
    • tonyparker9
      tonyparker9
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 452
      Original von grelet
      kenne nur den fluch der letzten hand...
      das schon eher :rolleyes:
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.362
      Original von ErikNick
      Na, viel Spass beim Lesen :D
      Sollte es in diesem Forum Titel geben, würde deiner schon lange tl;dr sein.

      Schreibst du eigentlich so viel, weil du immer an nem 6/10 Spieler Tisch auf Sit Out sitzt und wartest bis es wirklich Full Ring wird??


      Zum Thema. Mit AK top two gegen ein Set hat man doch keine Chance aus der Hand zu kommen, oder? Also ich bei FL zumindest nicht...
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Original von skedar
      Original von ErikNick
      Na, viel Spass beim Lesen :D
      Sollte es in diesem Forum Titel geben, würde deiner schon lange tl;dr sein.

      Schreibst du eigentlich so viel, weil du immer an nem 6/10 Spieler Tisch auf Sit Out sitzt und wartest bis es wirklich Full Ring wird??
      Nö, eigentlich sammel ich nur doofe Comments und auf die Tour kriegt man reichlich. Schon komisch, dass immer Fragen gestellt werden, die im Text bereits beantwortet wurden. Sind so ein paar Zeilen tatsächlich schon zuviel? Was machst'n dann, wenn du 'Krieg und Frieden' zu Weihnachten bekommst? Aus dem Fenster springen?!?

      Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich als Nicht-Nerd oute: Was heisst denn bitteschön "tl;dr"??
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Wenn ich in den ersten 5-10 Minuten an den Tischen mehr als ca. 10BB ins Minus gerate lauf ich diesem Rückstand fast immer hinterher. Nach zwei Stunden sinds dann meistens noch mehr oder wieder das gleiche Minus.
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 7.204
      meiner erste hand is lange her, und meine letzte wird hoffentlich noch lange auf sich warten lassen.

      ich find diese aberglauben sachen beim poker sehr scheiße... spielt einfach euer spiel und hört auf an sowas zu glauben, das schadet nur.
    • cracc
      cracc
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 859
      das hat nichts mit aberglauben zu tun. es ist mir nur aufgefallen. wäre ich abergläubisch würde ich ja alles folden, sogar aces und kings. ich folde es aber nicht.
      Und den Segen der letzten Hand hab ich gerade kennen gelernt. Mit JJ gegen TT einen Stack gemacht (vorher war ich fast ein stack down) :) Dann einfach rausgegangen weil ich ca 450Hände gespielt und im Plus war. Den Segen der letzten Hand kannst du aber auch nach 5 Händen haben wenn du mit 22 ein AA bustest und ein Stack up bist. Wenn du dann raus gehst haste auch den Segen der letzten Hand :P
    • 1
    • 2