PL Omaha Hi 10/25

    • mritaly28
      mritaly28
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 507
      ***** Hand History for Game 5889743981 *****
      $ 25 USD PL Omaha - Thursday, April 19, 07:30:03 ET 2007
      Table Table 125406 (Kein US) (Real Money)
      Seat 10 is the button
      Total number of players : 9
      Seat 2: mr_italy28 ( $ 71.10 USD )
      Seat 8: gazthebluff ( $ 20.32 USD )
      Seat 10: superhero67 ( $ 6.11 USD )
      Seat 6: asninp ( $ 20.60 USD )
      Seat 9: coooooga ( $ 23.45 USD )
      Seat 3: SEGE82 ( $ 16.05 USD )
      Seat 5: WERT1985 ( $ 2 USD )
      Seat 4: urbanPolska ( $ 9.85 USD )
      Seat 7: BIGGER_BUTCH ( $ 25 USD )

      mr_italy28 posts small blind [$ 0.10 USD].
      SEGE82 posts big blind [$ 0.25 USD].
      BIGGER_BUTCH posts big blind [$ 0.25 USD].
      ** Dealing down cards **
      Dealt to mr_italy28 [ Jd Kd 9c Ts ]
      urbanPolska folds
      WERT1985 folds
      asninp calls [$ 0.25 USD]
      BIGGER_BUTCH checks
      gazthebluff calls [$ 0.25 USD]
      superhero67 folds
      mr_italy28 raises [$ 0.40 USD]
      SEGE82 raises [$ 2 USD]
      asninp folds
      BIGGER_BUTCH folds
      gazthebluff folds
      mr_italy28 calls [$ 1.75 USD]
      ** Dealing Flop ** [ Qs, Ad, Jh ]
      mr_italy28 bets [$ 1 USD]
      SEGE82 raises [$ 8 USD]
      mr_italy28 raises [$ 28 USD]
      SEGE82 is all-In [$ 5.80 USD]
      ** Dealing Turn ** [ Qd ]
      ** Dealing River ** [ Td ]
      mr_italy28 shows [ Jd, Kd, 9c, Ts ]Royal Flush.
      SEGE82 doesn't show [ Qc, Kh, Ks, Ac ]a full house, Queens full of Aces.

      Leider funktioniert der Converter nicht. Hätte ich hier preflop schon raisen sollen mit der Starthand?
      Was dann dabei rausgekommen ist naja :D
  • 14 Antworten
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Aus den Blinds raise ich eigentlich überhaupt nicht, schin gar nicht mini- und nicht mit einer Drawing Hand, die ich dann OOP spielen muss.

      Flop ist straightforward, Du bist hier 3:1-Favorit, selbst gegen AA statt KK bist Du 2:1-Favorit.

      Nice Re-suck out! ;)
    • Bersi111
      Bersi111
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 1.059
      die hand is preflop kein raise wenn nach dem punktesystem gehst...
      ich frag mich grad allerdings eher ob die frage ernst ist oder ob du nur postest das jeder sieht das du nen royal hattest...^^
    • VCRulez
      VCRulez
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2006 Beiträge: 1.410
      Hier mal konvertiert:

      Party Poker
      Pot Limit Omaha Ring game
      Blinds: $0.10/$0.25
      8 players
      Converter

      Pre-flop: (8 players) Hero is SB with J K 9 T
      2 folds, MP1 calls, MP2 (poster) checks, CO calls, Button folds, Hero raises to $0.5, BB raises to $2.25, 3 folds, Hero calls.

      Flop: Q A J ($5.25, 2 players)
      Hero bets $1, BB raises to $8, Hero raises to $29, BB calls all-in $5.8.
      Uncalled bets: $15.2 returned to Hero.

      Turn: Q ($32.85, 1 player + 1 all-in - Main pot: $32.85)


      River: T ($32.85, 1 player + 1 all-in - Main pot: $32.85)


      Results:
      Final pot: $32.85

      Und ein Royal Flush ist in Omaha nicht gaaaanz so was besonders wie in Hold'em. ^^
    • Horrz
      Horrz
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 181
      Hi,

      habe vor bald mit PL Omaha anzufangen, lese mich aber erst an. Erkläre mir bitte die Funktion des Raises.

      Meiner Meinung nach ist deine Hand preflop zwar spielbar, aber doch halt nicht besonders stark. Vor allem die Lücke würde mich stören. Außerdem wird deine Erhöhung doch wohl nichts ändern als die Potgröße. Warum strebst du einen größeren Pot an?

      Gruß Horrz
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      Original von Horrz
      Hi,

      habe vor bald mit PL Omaha anzufangen, lese mich aber erst an. Erkläre mir bitte die Funktion des Raises.

      Meiner Meinung nach ist deine Hand preflop zwar spielbar, aber doch halt nicht besonders stark. Vor allem die Lücke würde mich stören. Außerdem wird deine Erhöhung doch wohl nichts ändern als die Potgröße. Warum strebst du einen größeren Pot an?

      Gruß Horrz
      man raist ohnehin im omaha nur, weil man denkt, das die gegner nach einem preflop raise weaker spielen (was auch oft stimmt)

      die hand ist defitiv keine schlechte raising hand, die lücke braucht einem nicht zu stören, den dass nur ein one gapper
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      nah, ich raise preflop aus vier Gruenden:
      a) weakness inducen (der, warum alle andern auch raisen
      b) Potbuilding - grosse Pots lassen im PLO den Leuten Raum fuer groessere Fehler
      c) Hand deception
      d) Fun! :D

      Da die preflop-equity bei Omaha nicht soo krass ist, machen diese vier Punkte mich zum Hassgegner von vielen 'TAG's (die sollten eher TPA bei Omaha heissen :) )


      @topic ich bin hier der Forenmaniac, und ich raise Dir das preflop nicht - Grund: Position! SB sucked derbe :/

      - georg
    • Horrz
      Horrz
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 181
      Hi homerjay,

      für mich nehme ich erstmal Grund a und c für mein Spiel auf. Ich als Anfänger würde aber das Gegenteil von b anstreben.

      Fun haben kann ich auch ohne Miniraise im SB.

      Gruß Horrz
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      bin nicht Homer ;)
      Aber> Minraises wuerde ich auch nur sehr bedingt in mein Repertoire aufnehmen
      Mit c) musst Du aber auch sehr vorsichtig sein, das kann leicht mal nach hinten losgehen, wenn Du versuchst, ne Hand zu repraesentieren, die dann bei Deinem Gegner liegt :D

      - georg
    • Horrz
      Horrz
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 181
      sorry für die Verwechslung
    • Astarloa
      Astarloa
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 620
      Gerade fuer nen TAG bist du doch eigentlich nen Traumgegner, bahmrockk :)

      looses callen preflop, zu viele Cbets nach raises (wenn du weakness induced, musste ja viel contibetten, um das auszunutzen) ... und das an nem Fullring table, hach wo ist die buddylist xD .

      Bloed nur, dass ich selbst zu loose bin, um das auszunutzen :P .



      Minraises preflop mag ich weniger als raise, aber sehr als 3-bet in position.

      3-bet minraises mit starken-Non-AAxx haenden gegen tighte raiser haben folgende Vorteile:

      1. Initiative - Man gewinnt im 3-bet pot mit Cbets deutlich mehr als in nem raised pot
      2. Deception - Leute setzen einen einfach sehr oft auf AAxx
      3. PotControl - Bei Fullstacks (wichtig, dass der Gegner auch fullstack ist) kann der Gegner selbst AAxx nicht so 4-betten, dass man IP nicht mehr profitabel callen kann (sehr wichtig bei der handselection, dass man das meist mit 4-connected rundown haenden macht, aber auch 3-connected mit pair geht recht gut)

      Ich mag diese Raises oftmals viel lieber als potsize-3-bets.

      Gegen loose Gegner hingegen ist ne Potsize 3-bet als Valueraise imo besser.


      Nen unraised pot mit drawing hands minraisen for pot building ist IMO nie wirklich profitabel, keine Ahnung warum das auch in der Pokerliteratur noch so stark verbreitet ist. Die Idee, dass man es als Valueraise betrachten kann, wenn genug Leute in der Hand sind, mag zwar mathematisch begruendbar sein, aber die Playability leidet in vielen Situationen so stark darunter, dass es meiner Meinung nach nicht profitabel ist. Oftmals hat man einfach das problem, dass man nach ner bet mit einem Potsizereraise von einer starken made hand konfrontiert ist, und diese aufgrund des potbuildings preflop nicht mehr profitabel callen kann und auch keine foldequity hatte, was zu einem allin am flop fuehrt, mit marginalen equityunterschieden, wo keiner der beteiligten einen grossen fehler gemacht hat.


      Ich denke, viel hat hier mit Stacksizes zu tun, die sich teilweise in Livegames in Casinos sehr stark von den 100BBs stacks online unterscheiden.
    • psyonic
      psyonic
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 278
      Original von bahmrockk
      Aber> Minraises wuerde ich auch nur sehr bedingt in mein Repertoire aufnehmen
      Ich versteh nicht was hier alle gegen Minraises haben? Richtig gespielt sind Minraises eine der effektivsten Taktiken in PLO.

      Wenn Interesse besteht, würd ich mir die Zeit nehmen und mal nen Artikel über Minraises verfassen.
    • Astarloa
      Astarloa
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 620
      minraise im unraised pot?

      ich versteh das dann wohl auch ned :(


      erklaer mal bitte hier etwas, bevor du nen ausfuehrlichen artikel schreibst, so lange will ich ned warten :P .
    • psyonic
      psyonic
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 278
      Original von Astarloa

      Nen unraised pot mit drawing hands minraisen for pot building ist IMO nie wirklich profitabel, keine Ahnung warum das auch in der Pokerliteratur noch so stark verbreitet ist. Die Idee, dass man es als Valueraise betrachten kann, wenn genug Leute in der Hand sind, mag zwar mathematisch begruendbar sein, aber die Playability leidet in vielen Situationen so stark darunter, dass es meiner Meinung nach nicht profitabel ist. Oftmals hat man einfach das problem, dass man nach ner bet mit einem Potsizereraise von einer starken made hand konfrontiert ist, und diese aufgrund des potbuildings preflop nicht mehr profitabel callen kann und auch keine foldequity hatte, was zu einem allin am flop fuehrt, mit marginalen equityunterschieden, wo keiner der beteiligten einen grossen fehler gemacht hat.
      Das der Minraise in der Pokerliteratur so verbreitet ist liegt schlicht daran das er so profitabel ist.
      Ich halte dich alleine durch deine Posts hier für einen herrvoragenden PLO Spieler, allerdings denke ich das du das Thema einfach unterschätzt.

      Richtig gespielt, ist gerade aufgrund der viel zu loosen Gegner in PLO der Minraise eben so effektiv. Vermutlich würde man gegen dich mit ner Minraisetaktik keinen Blumentopf gewinnen, aber die meissten Fische fühlen sich durch Minraises gerade zu magisch angezogen.
      Wer es beherscht Postflop richtig weiter zu spielen, wird mit Minraises definitv extrem gut fahren und dazu für die wirklichen Thinking TAG's wie dich schwer zu readen sein.
      Das der ein oder andere Suckout durch die mehrzahl an Gegnern dazugehört ist klar - in Summe ist das Spiel trotz alle dem sehr profitabel.

      Aber wie gesagt, ist nur was für Könner (behaupte zum Beispiel nicht von mir die Minraisetaktik auch nur zu 50% richtig umsetzen zu können, obwohl ich in der Theorie recht weit sein dürfte)
    • Astarloa
      Astarloa
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 620
      Ich spiel grade mal 6 wochen PLO und habe derbe leaks xD .


      Mein Problem mit Minraises ist schlichtweg einfach die Potsize.


      Nehmen wir an wir sind mit 6-7 leuten fullring am flop und ich habe im Bu mit ner T987 double suited geminraised. Der Pot ist 7*2Bigblinds gross = 14 Bigblinds. Alle Beteiligten haben 100BBs stack.

      Der Flop kommt J86 rainbow mit backdoorflushdraw fuer mich.

      Alle checken zu mir, ich bette potsize, 14 BBs. Nun wacht einer der caller mit TopSet auf, und checkraised potsize. er raised also um 14*3=42, damit hat er am flop 56BBs drin, 2 preflop und noch 42 rest. Ich muss pushen, weil der reststack einfach zu klein ist.

      So als Equity Beispiel am Flop, falls er ne gute JJ hand mit Blockern gegen unseren Draw haelt, was durchaus moeglich ist:
      board: Js8h6c
      Hand Pot equity Wins Ties
      JhJdQh9s 62.44% 508 8
      Tc9c8s7s 37.56% 304 8

      selbst gegen bare JJ ohne gutshot mit nur einem blocker fuer uns siehts ned so ueberragend aus:
      board: Js8h6c
      Hand Pot equity Wins Ties
      JhJdQhKc 53.54% 439 0
      Tc9c8s7s 46.46% 381 0


      Minraise ich nicht passiert folgendes:
      der pot am flop ist nur 7BBs gross. ich bette potsize, er raised auf 28 und ich kann mit einem starken straightdraw, wo er oop nicht weiss, welche outs fuer mich hits sind, profitabel auf implieds callen, da er noch knapp 3/4 seines stacks hat.


      Wie gesagt, ein grosses Problem der Stacksizes und der Spieleranzahl. Aber der Minraise nimmt mir Playability postflop und fuehrt dazu, dass Gegner mit starken Madehands gegen meine Draws keine Fehler machen.


      Dazu kommt noch, dass man die Bettingrunde erneut eroeffnet, falls jemand mit AAxx limpraisen wollte, so dass er bei entsprechender Position unter Umstaenden viel von seinem Stack preflop reinbekommt. Gerade wenn shortstacks mit in der Hand sind, wird das dann unangenehm, weil sie preflop multiway mit einer gute Equity gegen dich allin kommen :) .


      Wenn weniger Leute in der Hand sind, lohnt sich meiner Meinung nach wiederurm ein potsize raise mehr, weil man 1. gegen die Blinds isoliert und 2. mit viel mehr Initiative spielt und durch contibets Geld gewinnt. Einen Minraise zu cbetten, halte ich fuer relativ unprofitabel, da der Pot wiederum zu klein ist, um mit einer Bet schwache made hands zu vertreiben und in einem multiway minraised pot zu 2barreln ist irgendwie nen unschoener move.



      Man findet sicher Beispiele, wo das anders ist, aber denk mal etwas darueber nach, ob bei den Stacksizes, die online im Umlauf sind, diese Valueminraises mit Drawing Hands wirklich fuer dich funktionieren ;) .