Gefriert warmes Wasser schneller als kaltes??

    • Witman
      Witman
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 3.234
      Neulich behauptete n Kumpel von mir dass warmes Wasser schneller gefriert als kaltes... ne Erklärung konnte er mir jedoch nicht geben... Sind doch sicher n paar Physiker hier die dieses Phänomen etwas genauer beleuchten können... =)

      Und wie verhält sich das mit dem Erwärmen von Wasser? Lässt sich kaltes Wasser schneller erwärmen als warmes??
  • 29 Antworten
    • pils3
      pils3
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 2.010
      jo, es gibt das phänomen, dass warmes wasser schneller friert, als kaltes. ich weiß nicht genau, bei welchen temperaturen das genau gilt, aber es geht.

      warum das so ist, weiß ich nicht, aber soweit ich weiß, ist generell keine erklärung dafür bekannt.
    • frzl
      frzl
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 9.876
      hm ich hoff mal des krieg ich noch hin:
      also prinzipiell stimmt das schon. wenn 2 gleich beschaffene, möglichst gut isolierte, offene gefäße in den gefrierschrank stellst ises wirklich so dass das wärmere wasser das kältere "einholt".
      warmes wasser verdunstet "schneller" und es verliert dadurch mehr wärmeenergie. ausserdem: je mehr verdunstet desto kleiner wird das volumen was wiederum zu einem schnelleren abkühlen und schliesslich zum schnelleren gefrieren führt.

      ich garantier allerdings für nix. hab des irgendwo hinten in meinem hirn ausgegraben. hört sich aber ganz gut an ^^

      mal schaun was der tipler dazu sagt
    • gumli
      gumli
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 50
      bei Wiki gibts einiges zu dem Thema :

      http://de.wikipedia.org/wiki/Mpemba-Effekt
    • HomerJ
      HomerJ
      Black
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 243
      Hmm, aber wenn das warme Wasser sagen wir mal 40 Grad hat und das kalte 10 Grad, dann hat das warme Wasser seine schnellere Wärmeabgabe doch spätestens verloren,wenn es auch 10 Grad hat. Oder "merkt" sich das Wasser, das es vorher wärmer war? ;)
      Kanns mir auch höchstens über das Volumen erklären. Aber aus Erfahrung meine ich mich zu erinnern, das Eiswürfel schneller fertig sind, wenn man das Wasser so kalt wie möglich wählt. Ich denke, wenn der Versuch klappt, dann auch nicht mit 2 beliebigen Temperaturen. z.B 40 und 0,1 Grad sollte kaum funktionieren, aber ich lasse mich gerne von was anderem überzeugen. :D
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      Original von HomerJ
      Hmm, aber wenn das warme Wasser sagen wir mal 40 Grad hat und das kalte 10 Grad, dann hat das warme Wasser seine schnellere Wärmeabgabe doch spätestens verloren,wenn es auch 10 Grad hat. Oder "merkt" sich das Wasser, das es vorher wärmer war? ;)
      Es soll Leute geben die glauben wirklich an sowas wie ein Gedächtnis von Wasser. Tatsächlich bleibt der Drehimpuls sehr lange erhalten - ob man den aber als Gedächtnis bezeichnen kann, keine Ahnung.

      Der Effekt ist nicht soo groß. und Es wird auch nicht funktionieren wenn man 1° kaltes Wasser und 99° heißes Wasser zusammen in den Gefrierschrank stellt - nur geschätzt.

      Bis das Wasser runterkühlt auf 10° ist schon ein Teil verdunstet und es muss weniger gefrieren. So würde ich es mir jetzt mal erklären.
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      Ich habe mal 'ne ähnliche Frage deren Antwort mich schon seit längerem interessert.

      Man nehme z.B 2 Räume, in einem ist es +15° im anderen -15°.
      Jetzt haben wir 2 Schüsseln Wasser mit exakt der gleichen Temperatur, also 0°

      Welche Schüssel erreicht jetzt schneller die Temperatur des Raumes??? Die im kalten, die im warmen oder erreichen die das in der gleichen Zeit?
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Original von hitya1337
      Ich habe mal 'ne ähnliche Frage deren Antwort mich schon seit längerem interessert.

      Man nehme z.B 2 Räume, in einem ist es +15° im anderen -15°.
      Jetzt haben wir 2 Schüsseln Wasser mit exakt der gleichen Temperatur, also 0°

      Welche Schüssel erreicht jetzt schneller die Temperatur des Raumes??? Die im kalten, die im warmen oder erreichen die das in der gleichen Zeit?
      Ich würde behaupten, dass das Wasser im 15°C warmen Raum schneller die Temperatur angenommen hat, da die Wärmekapazität von Wasser in flüssiger Phase höher ist, als die von Wasser als Eis. Für einen Temperaturunterschied von delta T=+/- 15K müsste dem Eis also eine größere Wärmemenge entzogen werden, als dem flüssigen Wasser zugeführt (Betrag!). In Formel: delta Q = C * delta T, falls das jemanden interessiert :rolleyes:

      Mhm.. jetzt fällt mir grade wieder ein, dass man beim wärmeren Raum noch die Schmelzwärme von Wasser beachten müsste, die Temperatur am Anfang also konstant bleiben würde. Aber bei 0°C müsste das ja recht fix geschehen sein ... :O
    • Yuri
      Yuri
      Black
      Dabei seit: 05.08.2005 Beiträge: 511
      Original von hornyy

      Mhm.. jetzt fällt mir grade wieder ein, dass man beim wärmeren Raum noch die Schmelzwärme von Wasser beachten müsste, die Temperatur am Anfang also konstant bleiben würde. Aber bei 0°C müsste das ja recht fix geschehen sein ... :O
      umgekehrt. das 0°C kalte Wasser muss erstmal gefrieren, wobei eine relativ große Menge Energie abgegeben wird.
    • Flambee1
      Flambee1
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 930
      Bei der ZDF-Doku "Sternenhimmel" hatten se auch mal so was gemacht. Da hatte es -40°. Wirft man bei der Temperatur heisses Wasser in die Luft, gefriert es schlagartig. Bei kaltem macht es nur "Platsch". Wasser ist manchmal schon faszinierend.
    • DonThomaso
      DonThomaso
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 455
      Geht mich zwar nichts an, aber des Rätsel Lösung nennt man

      Enthalpie


      Diese ist um das Wasser zum gefrieren zu bringen schon ganz schön happig.
      Ausserdem kannst Du Wasser nicht auf -15°C abkühlen, unter normalen Bedingungen. Das nennt man dann Eis :D
      Nein, im Ernst, das Wasser zum gerfrieren zu bringen dauert schon erheblich länger.
    • DonThomaso
      DonThomaso
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 455
      Original von Flambee1
      Wasser ist manchmal schon faszinierend.
      Und bei +4°C am schwersten
    • Husker
      Husker
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 2.878
      Am dichtesten *hust* ;)
    • ethnomax
      ethnomax
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2006 Beiträge: 13
      absolut reines wasser gefriert erst bei minus 30 oder so
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Original von ethnomax
      absolut reines wasser gefriert erst bei minus 30 oder so
      Dum?
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      Original von dusterl
      Original von ethnomax
      absolut reines wasser gefriert erst bei minus 30 oder so
      Dum?
      falls das "dumm" bedeuten soll dann schönes eigentor lol.. :D
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Original von Mephisto87
      Original von dusterl
      Original von ethnomax
      absolut reines wasser gefriert erst bei minus 30 oder so
      Dum?
      falls das "dumm" bedeuten soll dann schönes eigentor lol.. :D
      Dass es echt noch Leute gibt, die nichtlustig nicht kennen. *wunder* :P
      http://www.nichtlustig.de/comics/full/040816.jpg
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      achso na dann sry :(
    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Ich würde mal bezweifeln dass es absolut reines Wasser überhaupt gibt.
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      Hey, also danke erstmal ... damit das Wasser -15° erreicht verbraucht es zuviel Energie und dauert somit länger, evtl. war das ein schlechtes Beispiel. Wie schaut es denn aus wenn das Wasser in den Schüsseln 15° hat, die beiden Räume hätten damit also 0° und 30° ???
      Frage ist die selbe nur das wir diesemal nicht unter den Gefrierpunkt gehen. Sollte doch jetzt eig. so sein das es schneller die 30° erreicht oder?
    • 1
    • 2