Departed - Unter Feinden

  • 19 Antworten
    • realcts
      realcts
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 2.134
      schau dir lieber das gerade mal 5 jahre alte original an, da haste wesentlich mehr von

      Infernal Affairs

      nix gegen scorsese, er hätte für viele filme nen oscar verdient, aber für departed ganz sicherlich nich :/
    • sCawn
      sCawn
      Gold
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 694
      Was ist daran zu kompliziert (ich verwende jetzt mal die Schauspielernamen weil man die besser zuordnen kann)?

      - SPOILER -

      Matt Damon war die Ratte bei den Cops, weil er seit seiner Kindheit mit Jack Nicholson zu tun hatte und nur auf die Polizeischule gegangen ist um dort verdeckt für ihn zu arbeiten.

      Auf der anderen Seite steht Di Caprio, der eben Undercover von den Cops eingesetzt wird.

      Vera Faminga ist die Freundin von Matt Damon hat aber eine Affäre mit Di Caprio.

      Mark Wahlberg ist der Vorgesetzte von Di Caprio (also die Undercover Abteilung) und nietet halt Matt Damon am Ende um weil ihm klar ist, dass nur er die Ratte sein kann. Der Typ, der Di Caprio im Fahrstuhl tötet war ein Angestellter von Jack Nicholson und eben eine Ratte beim FBI, den Nicholson ohne das Wissen von Matt Damon eingesetzt hat. Weil Matt Damon aber keine Mitwisser haben wollte, die ihn irgendwann mal verraten könnten, tötet er den dann auch.
    • xlrte
      xlrte
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.415
      ihr solltet oben irgendwie hinschreiben, dass jemand der den Film noch gucken will, den thread NICHT lesen sollte :-(
    • FuaVarra
      FuaVarra
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 3.381
      Original von xlrte
      ihr solltet oben irgendwie hinschreiben, dass jemand der den Film noch gucken will, den thread NICHT lesen sollte :-(
      deshalb steht im Post von sCawn -SPOILER-. falls du es noch nicht kanntest, es weist darauf hin, dass im folgenden etwas über die story verraten wird.

      btw, ich finde der oscar geht ok... stimmt aber schon, scorsese hat schon bessere filme gemacht, für die er eher den oscar verdient hätte.

      und um nicht noch mehr zu spoilen, sag ich nur, dass ich die letzte szene sehr cool fand :) warum haste die nicht noch mit aufgezählt @sCawn?
    • RiverPh0enix
      RiverPh0enix
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 635
      Original von realcts

      nix gegen scorsese, er hätte für viele filme nen oscar verdient, aber für departed ganz sicherlich nich :/
      Das stimmt wohl, allerdings war mir der Oscar für Departed lieber als für Aviator.
      _Verdient_ hätte er ihn aber für

      Taxi Driver > Goodfellas > Casino > Gangs of New York
    • fl0ppy
      fl0ppy
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 1.117
      Mir hat er schon gefallen zumal Scorsese endlich seinen Oscar hat - zwar 20 Jahre zu spät und für den falschen Film, aber egal. :D
    • PizzaTaxi
      PizzaTaxi
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 704
      Ich spoil mal fleißig mit.



      Also ,sehr netter Film, aber eins habe ich auch nicht verstanden.
      Hat DiCaprio in dem Pornokino Damon gar nicht erkannt?
      Weil, als er in seinem Büro den Umschlag gefunden hatte, war er doch sehr überrascht, dass Damon die Ratte war.
      Er war doch immerhin schon zusammen mit ihm im Kino, also muss er ihm doch gefolgt sein!? ?(
    • realcts
      realcts
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 2.134
      da fällt mir noch ein: remake hin oder her, is schon fast dreist, viele szenen einfach 1:1 zu kopieren und mit dem eigenen dünnsch aufzufüllen :/

      da kann scorsese aber nix für, den drehbuchautor sollte man dafür prügeln
    • bmuht
      bmuht
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 670
      Original von realcts
      da fällt mir noch ein: remake hin oder her, is schon fast dreist, viele szenen einfach 1:1 zu kopieren und mit dem eigenen dünnsch aufzufüllen :/

      da kann scorsese aber nix für, den drehbuchautor sollte man dafür prügeln
      natürlich kann er was dafür. einige szenen waren doch selbst von den kameraeinstellungen 1:1 übernommen, und da ist schon er für verantwortlich ;)
      das einzige, was er verändert hat, war das ende, und das auch noch zum schlechten...


      Er war doch immerhin schon zusammen mit ihm im Kino, also muss er ihm doch gefolgt sein!? verwirrt
      ??? ja klar ist er ihm gefolgt, aber er ist nie nah genug rangekommen um ihn zu erkennen. sieht man doch alles im film??
    • sCawn
      sCawn
      Gold
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 694
      2006 war nun mal nicht das stärkste Filmjahr. Von den Nominierten für den besten Film war Departed aber - meiner Meinung nach - ganz klar der beste Film. Evtl. noch Little Miss Sunshine. Ansonsten gab es in dem Filmjahr aber kaum starke Konkurrenz für The Departed. Natürlich hat Scorcese schon bessere Film gemacht und hat gegen teilweise fragwürdige Filme das Rennen um einen Oscar verloren. Aber die Oscarverleihung ist auch immer son Genrekino. Gangsterfilme hatten doch noch nie eine Chance. Jetzt mal von der Pate abgesehen.

      Original von realcts
      von da fällt mir noch ein: remake hin oder her, is schon fast dreist, viele szenen einfach 1:1 zu kopieren und mit dem eigenen dünnsch aufzufüllen :/

      da kann scorsese aber nix für, den drehbuchautor sollte man dafür prügeln


      Kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Die Macher haben nie was anderes behauptet, als das es ein Remake nach amerikanischer Art mit Iren ist. Natürlich hat es sehr viele Überschneidungen mit Infernal Affairs, aber es ist gut umgesetzt und nur darauf kommt es an. Wäre genauso, wenn man sagen würde, dass eine verfilmte Romanvorlage genauso ist wie das Buch auf dem es bassiert. So eine "Kopie" kann aber auch zu weit gehen. Hat einer mal The Omen das Original und das Remake gesehen? Das ist z. B. eine 1:1 Kopie die vollkommen überflüssig ist. Es gibt außerdem ne Menge "Bilder" in dem Film die nur Scorcese selbst so transportieren kann. Hab den Film jetzt nur 1x im Kino gesehen und kann die nicht so recht wiedergeben, aber da sind an manchen stellen einfach so richtig gute Scenen in dem Film die im Original nicht drin sind.

      Original von FuaVarra
      warum haste die nicht noch mit aufgezählt @sCawn?

      Hab doch den tot von Matt Damon mit drin.

      Achja: Raging Bull = GoodFellas > Taxi Driver > The Departed > Casino
    • bmuht
      bmuht
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 670
      Hab den Film jetzt nur 1x im Kino gesehen und kann die nicht so recht wiedergeben, aber da sind an manchen stellen einfach so richtig gute Scenen in dem Film die im Original nicht drin sind.
      finde ich überhaupt nicht. departed ist gut 50 minuten länger als das original, und was wird in den 50 minuten erzählt/gezeigt? nix! nur belangloses, was den film unnötig aufbläht und in die länge zieht.
      und den vergleich mit den buch finde ich auch nicht wirklich passend. ein remake, dass die vorhandene geschichte einfach nur in eine andere kultur transportiert, und ausser füllszenen nichts eigeneständiges kreiert, ist überflüssig. grade dann wenn das original erst 4 jahre alt ist.
      das remake wurd bestimmt nicht aus künstlerischen zwecken, sondern einzig und allein aus kommerziellen gemacht; ein remake amerikanischer art - mit amerikanischen schauspielern ;)
    • FuaVarra
      FuaVarra
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 3.381
      Original von sCawn
      Original von FuaVarra
      warum haste die nicht noch mit aufgezählt @sCawn?

      Hab doch den tot von Matt Damon mit drin.
      jo sry, ich war mal wieder zu müde beim lesen...
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Ich kenne beide Filme, Original und Remake. Und ich finde beide sehr gut, denn sie haben verschiedene Schwerpunkte. Im Original stehen die Thrillerelemente und die Coolness im Vordergrund, im Remake das Drama der Charaktere. Sorcese hat den Film eben nicht 1:1 nachgedreht (obwohl viele Szenen und Einstellungen übernommen wurden), deswegen lohnt es sich beide Fassungen anzusehen.
    • JayyKayy
      JayyKayy
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 832
      Original von PizzaTaxi
      Ich spoil mal fleißig mit.



      Also ,sehr netter Film, aber eins habe ich auch nicht verstanden.
      Hat DiCaprio in dem Pornokino Damon gar nicht erkannt?
      Weil, als er in seinem Büro den Umschlag gefunden hatte, war er doch sehr überrascht, dass Damon die Ratte war.
      Er war doch immerhin schon zusammen mit ihm im Kino, also muss er ihm doch gefolgt sein!? ?(
      Da hat er ihn aber nicht erkannt. Mat Damon ist ja durch den Notausgang raus und DiCaprio war nur immer knapp dahinter.

      Alles in allem war der Film ok. Er war super gespielt und ich finde in der Zwischenzeit DiCaprio einen genialen Schauspieler.
      Allerdings fand ich die Story zum Ende hin doch etwas gekünstelt. Auf einmal tauchen alle möglichen Typen auf und jeder erschießt jeden.
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.111
      Original von realcts
      schau dir lieber das gerade mal 5 jahre alte original an, da haste wesentlich mehr von

      Infernal Affairs

      nix gegen scorsese, er hätte für viele filme nen oscar verdient, aber für departed ganz sicherlich nich :/
      das wollt ich auch sagen. liebe infernal affairs!

      wenn ich bisher nur IA gesehen hab, kann ich dann departed trotzdem gucken, ohne mich aufregen zu müssen und den scheisse zu finden?
    • realcts
      realcts
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 2.134
      hängt von dir ab... ich kann es z.b. nicht :D

      aber bin auch generell asia-movie-fan und bei nem us-remake von nem 5 jahre altem film eh direkt auf 180 ;)
    • bmuht
      bmuht
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 670
      wenn ich bisher nur IA gesehen hab, kann ich dann departed trotzdem gucken, ohne mich aufregen zu müssen und den scheisse zu finden?
      imo nicht möglich

      erkenne mich aber auch sehr gut in realcts beschreibung wieder ;)
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.111
      ja ich auch, deswegen frag ich.

      diese yu-on nachmache hab ich mir zum beispiel nich angetan. yu-on war glaub ich der einzige horrorfilm bei dem ich jemals sowas wie angst hatte.... da brauchte ich kein remake mit der gellar...

      naja... ich werd ihn mir vielleicht mal angucken wenner im free tv kommt.
    • Sportbernd
      Sportbernd
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 22.447
      du wirst enttäuscht sein, wenn du IA magst. deutlich schlechteres remake mit dem charakterdarsteller mark wahlberg muhaha. und das neue ende gefällt mir gar nicht. orginal 10/10 remake 6/10

      cape fear war der letzte film der mir richtig gefallen hat von scorcese. gangs of NY war auch so krass langatmig und irgendwie nichtssagend trotz der detailbesessenen aussattung.