Sng Chart?

    • PokerHum
      PokerHum
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 193
      Ich stehe neuerdings immer vor ein paar schwierigen Entscheidungen in der early Phase (20/40,30/60) eines Sng's. Ein Beispiel: Ich halte TT und bin UTG, ob ich nun raise oder limpe ist die Frage. Einerseits hab ich gehört das es mathematisch richtig ist wenn TT auf set value spielt und limpt. Andererseits geb ich vielen ein Freeplay. Dann gibt es noch so andere Entscheidungen wo ich mir unsicher bin wie z.B. AQo UTG, ist das raise oder ein fold? Und was mit 99 in ep ist das echt ein fold? Gibt es nicht irgendwo ein genauen Chart für diese Phase der Sng's? ?(
  • 7 Antworten
    • ribpoker
      ribpoker
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 342
      Weiß nicht, ob ich damit zu loose bin, aber preflop spiel ich die early levels wie cashgame und verwende auch das entsprechende SHC aus der BSS. Post flop bin ich dann allerdings bis auf ausgesuchte Gegner eher weak tight, insofern ist das höchstwahrscheinlich keine Ideallösung aber ein guter Anhaltspunkt allemal für marginale Hände.
    • mshabubu
      mshabubu
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 514
      TT limpe ich eigentlich fast ausschließlich, außer vielleicht first in in late position.
      JJ raise ich first in und calle nur nach einem oder mehr limpern.

      QQ-AA und AK werden natürlich geraist

      AQ spiel ich wie die tens, kleine pockets limpe ich auf setvalue.

      alles andere wird bei 20/40 und 30/60 kategorisch weggeworfen.
    • Creshed
      Creshed
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 173
      + Facecards und suited connectors limpe ich hier und da nach vielen limpern vor mir....
      + auf den early levels complete ich mit so gut wie jedem scheiß.....

      schlecht?
    • Flowjob
      Flowjob
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.619
      Original von mshabubu
      TT limpe ich eigentlich fast ausschließlich, außer vielleicht first in in late position.
      JJ raise ich first in und calle nur nach einem oder mehr limpern.

      QQ-AA und AK werden natürlich geraist

      AQ spiel ich wie die tens, kleine pockets limpe ich auf setvalue.

      alles andere wird bei 20/40 und 30/60 kategorisch weggeworfen.
      that's the way to play it würd ich mal sagen
    • Hugh57
      Hugh57
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 11.074
      Hab auch eine Frage zu den Blindlevels von 20/40 und 30/60.

      Was macht ihr z.b. bei Blinds von 20/40, utg raist auf 160 und 3-4 Spieler callen und ihr sitzt LP mit AK o. QQ.

      Das sind irgendwie meine Problemhände, wenn vor mir Action passiert und viele callen. Reraist ihr hier, damit noch welche folden oder callt ihr einfach auch nur? Bei einem Reraise ist natürlich das Problem, das wir sofort einen Megapott haben.
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      @ribpoker:

      Habe schon mehrfach mit Dir gespielt (falls Dein Name auf Party ribpokerXX) mit XX = 2stellige Zahl ist, und das Anwenden des SHC für Cashgames ist deutlich (m.E. ein Leak). Postflop finde ich Dich, btw, nicht weak tight, sondern viel zu aggressiv, vor allem, wenn man bedenkt, mit was für schwachen Händen (aus SnG-Sicht, nicht aus Cashgame-Sicht), Du preflop startest. In etwa der Hälfte der SnGs, die ich mit Dir gespielt habe, bist Du schon vor Level 4 herausgeflogen. O.K., statistisch nicht signifikant.

      Wie auch immer, das Cash-Game-SHC ist zwar vergleichsweise tight für Cash-Games, für SnGs aber immer noch, was die Frühphase angeht, zu loose.

      @mshabubu + Allgemein, Starthände-Kriterien.

      QQ-AA zu raisen ist kein Fehler.

      Bei JJ,AK trennen sich die Geister. Gibt solche und solche. In Cash-Games klares Raise, in SnGs spielen halt Gedanken wie Chip-Preserving eine Rolle. Spiel, wie es Deinem Spielstil entspricht.

      TT aus Early Position ist ein klarer Limp auf Set-Value (Ausnahme: Trickspielzug mit viel Reads auf die Villains).

      AQ sollte man i.A. folden, AQs kann man u.U. an einem passiven Tisch limpen, folden ist trotzdem kein Fehler.

      @Creshed

      Completing mit any2 steht auch hier in den Anfänger-Charts. Nichts desto trotz, Completing mit ausbaufähigen Händen je nach Pot Odds ist besser. Also ein paar Limper ==> Complete mit 2-gap-offsuit-connectors. 1 Limper ==> Complete nicht mit A6-A9, nicht mit offsuit-connector und so weiter. Es sei denn, man fühlt sich den Villains haushoch überlegen (nicht nur leicht!).

      @Hugh,

      AK, QQ mit vielem toten Geld vor mir Push ich möglicherweise, je nach Reads+BuyIn, möglicherweise calle ich dies nur und spiele postflop. Reraise ohne All-In zu gehen ist in solchen Situationen meist ein No-No.
    • ribpoker
      ribpoker
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 342
      Original von bigj
      @ribpoker:

      Habe schon mehrfach mit Dir gespielt (falls Dein Name auf Party ribpokerXX) mit XX = 2stellige Zahl ist, und das Anwenden des SHC für Cashgames ist deutlich (m.E. ein Leak). Postflop finde ich Dich, btw, nicht weak tight, sondern viel zu aggressiv, vor allem, wenn man bedenkt, mit was für schwachen Händen (aus SnG-Sicht, nicht aus Cashgame-Sicht), Du preflop startest. In etwa der Hälfte der SnGs, die ich mit Dir gespielt habe, bist Du schon vor Level 4 herausgeflogen. O.K., statistisch nicht signifikant.

      Wie auch immer, das Cash-Game-SHC ist zwar vergleichsweise tight für Cash-Games, für SnGs aber immer noch, was die Frühphase angeht, zu loose.
      Danke für Dein Feedback zu meinem Spiel, halte das für außerordentlich wertvoll!

      Gott sei Dank sind Deine Beobachtungen, was mein Ausscheiden betrifft, in der Tat nicht repräsentativ. Dennoch werde ich mein early game einer genauen Prüfung unterziehen, wenn ich aus dem Urlaub zurück komme. Offensichtlich habe ich meine anfangs tatsächlich weak tighte Spielweise bis 30/60 mittlerweile zu stark an das durchschnittliche Spielerniveau angepasst - ein gefährlicher leak ganz ohne Frage...

      Und dass ich mit der cash game SHC deutlich zu loose eröffne, ist auch ein wertvoller Hinweis, den ich künftig beherzigen will. Muss halt noch "meinen" optimalen Stil finden und der unterscheidet sich doch drastisch von dem, was ich mir im FL cashgame an den 6er Tischen angeeignet habe ;)