Sind Limit-Tische wirklich so gut???

  • 10 Antworten
    • hwoarang84
      hwoarang84
      Black
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 5.058
      bin auch neu aber hat er nicht ab dem turn berechtigt geraist?
    • Laphroaig27
      Laphroaig27
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 1.075
      zur preflopaction sagst du nichts, aber ab dem flop hat er durchaus berechtigt geraised, da er einen OESD hatte.
    • FrodoSenior
      FrodoSenior
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 10
      Sorry, da habe ich wohl etwas verkhrt aufgeschrieben. Er hat mit den zwei Buben gewonnen und hatte definitiv keine Straigth. Da war auf dem Flop wohl eine 7 und keine 5. Er hatte eigentlich nichts.
      Desweiteren habe ich schon mit AA zweimal verloren, was mir bei noLimit noch nicht passiert ist, da man hier mit einer saftigen Erhöhung sein gutes Blatt teuer machen kann und dann normalerweise nur Mitspieler mit ebenfalls guten Karten mitgehen. Hier ist dass Risiko, gegen eine schwache Karten zu spielen und zu verlieren weil im River die richtige Karte doch noch kommt geringer.
      -- zumindest meine Erfahrung.

      Jedenfalls habe ich im Limitbereich einen Downswing [noch 0.45 $] und im noLimit einen Offswing. Dabei spiele ich [soweit dies geht] die gleichen Karten und Taktik nur ist die Erhöhung im noLimit eben der StartingHand angepasst.
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Hast du schonmal überlegt, dass du beim Nolimit nicht einen kleinen UPswing hast?
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Vielleicht hast Du gar nicht so unrecht. Ich würde manchmal auch meine guten Karten wirksamer protecten, als es im Limit-Micro-Bereich möglich ist. Trotzdem würde es mir Bauchschmerzen machen, wenn ich wüßte, ich könnte mit einem Spiel (muß ja nicht mal schlecht gespielt worden sein), mein ganzes Geld verballern.
      Für mich ist das definitiv nix, jetzt nicht, und ich kann mir auch nicht vorstellen, daß sich das mal ändert.

      Gruß,

      DonBlech
    • tachyonist
      tachyonist
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 109
      bevor ich zu PS kam, habe ich auch nur nl Tourneys gespielt. Ich bin sogar einmal 4. von 250 Entries und einmal 10. von 3500 Entries geworden. Jetzt bin ich hier um die eigentlichen Grundlagen des Pokerns zu erlernen. Meine Erfahrung daraus ist, das man sich echt umstellen muß. Komischerweise habe ich,nachdem ich fixed limits begonnen habe, auch auf nl tournements immer schlecht abgeschlossen. Ich bin aber davon überzeugt, dass wir hier eine solide basis an Pokerwissen erhalten!
      Mir scheint, daß deine Art zu pokern wie bei mir stark aufs bluffen basierte. Das habe ich mir hier bei PS erstmal abgeschminkt. Erst jetzt nach einigen Wochen bluffe ich, jedoch viel kontrollierter als zuvor!
      gruss dietmar
    • Tavarez
      Tavarez
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 623
      wo kann man bei betandwin pokern ??
      bin auch bei betandwin aber ich zock dort nur sportwetten

      edit: habs schon gesehen, auf der .com seite

      bin aber nur auf der deutschen seite und wenn ich mich bei .com einlogge komme ich wieder auf .de

      muss ich mich bei .com neu anmelden oder wie läuft das ??


      mfg Tava
    • FrodoSenior
      FrodoSenior
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 10
      Nun ist es passiert und ich habe meine ersten 5 $ an die Wand gesetzt. Irgendwie ist das LimitPokern etwas ganz anderes. Also weiter lernen und üben und wenn ich den Test noch einmal bestehe, dann wird weiter geübt.

      Ich bin eigentlich kein Bluffer. Eher der vorsichtige. Trotzdem habe ich die gleiche Erfahrung gemacht - LimitPoker ist komplett anders zu spielen. Man muss des öfteren auch gegen miese Karten/Gegner folden auf Grund deren Strategie und wenn man dann sieht, mit was da gewonnen wurde kann man sich schon mal in den A... beisen.

      Ich habe es beim noLimit immer mit einem gewissen Einstiegslimit [wenn dies Geld alle war - Schluss für heute] gespielt und bei Gewinnen habe ich den Tisch gewechselt und somit den Einsatz auf die Seite gelegt.

      Nun gut, noch gebe ich Limitpoker nicht auf. Ich hoffe, bei den nächsten 5 $ wird es etwas besser.

      P.S Habe die letzten Cent mit Straight mit [A D] gegen Fullhouse mit [K 7 offsuit] auf dem River verloren
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      Original von tachyonist
      bevor ich zu PS kam, habe ich auch nur nl Tourneys gespielt... Jetzt bin ich hier um die eigentlichen Grundlagen des Pokerns zu erlernen. Meine Erfahrung daraus ist, das man sich echt umstellen muß. Komischerweise habe ich,nachdem ich fixed limits begonnen habe, auch auf nl tournements immer schlecht abgeschlossen. Ich bin aber davon überzeugt, dass wir hier eine solide basis an Pokerwissen erhalten!
      Hab vorher auch ausschließlich NL Turniere gespielt. Mit mäßigem Erfolg, kein Verlust, aber auch kein Gewinn über längere Zeit.

      Nachdem ich hier mit limit begonnen habe, und mich mehr (oder besser gesagt überhaupt etwas) mit Theorie beschäftige, komm ich bei microlimit schon ganz gut zurecht. Hab gestern aus Spaß mal wieder NL gespielt (nicht mit dem PS-Geld...) und dabei auch ne deutlich Verbesserung gespürt, weil ich doch früher zuviel Schrotthände spielte, aber das bei NL weniger Auswirkungen.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Wo macht man als Anfänger mehr Geld?
      Wenn du mit deinen starken Starthänden preflop einen großen Raise machst oder sogar gleich allin gehst und wirst gecalled, dann ist das genausoviel glück oder pech damit zu gewinnen, wie es glück oder pech ist, wenn dich dein Gegner in Fixed Limit downcalled. Trotzdem gibt es einen Unterschied der dafür sorgt, dass du auf Fixed Limit deutlich mehr Geld machen kannst, als auf No Limit (und ich rede hier von Anfängern. Als Poker-Experte sieht das wieder ganz anders aus). Während dich der Fisch auf Fixed Limit mit J4o bis zum river downcalled, wird er deinen preflop- oder flop-allinraise nicht mit J4o callen, wie du selbst sagst. Das ist aber kein Vorteil für dich, sondern ein gewaltiger Nachteil. Denn die Gewinnwahrscheinlichkeit für dich sinkt gewaltig, je stärker die Handrange (die Menge der Hände mit denen dein Gegner bereit ist Geld in den Pot zu packen) deines Gegners wird.
      Was man beachten sollte, ist das die schlechteste Starthand 72o eine 30% Gewinnchance gegen AKs (eine der stärksten Starthände überhaupt) hat. Es ist also nicht erstaunlich wenn man oft verliert. Ein guter Spieler gewinnt in 50% der Fälle, in denen er am Showdown ist.

      Wo macht man als Anfänger die teureren Fehler?

      Eine Hand besteht aus 4 Phasen. Preflop, Flop, Turn, River. Alle Phasen hängen zwar sehr stark voneinander ab, aber jede Phase hat seine eigenen strategischen Grundregeln. Als guter Spieler hat man in jeder Phase andere Ziele, die auf jeweils andere Art und Weise erreicht werden müssen und können. Es gibt also genug Möglichkeiten schwerwiegende Fehler zu machen. Bei Fixed Limit bekommst du von pokerstrategy ein Chart geboten, welches dir ermöglicht nahezu optimales preflopspiel zu bieten. Du machst also preflop fast gegen jeden Gegner Gewinn, ohne das du wirklcih etwas lernen musst. Bei NoLimit gibt es solche Charts nicht. Man kann zwar ungefähre angaben machen, wann sich welche Hand wofür eignet, aber es gibt bei NL nicht so einfaches wie das SHC von ps.de für fixed limit.
      Während du also in FL keine Fehler preflop machst, machst du in NL schon häufiger mal welche (das garantiere ich dir. Wenn es kein Chart gibt, macht jeder Fehler. Je unerfahrener man ist, desto mehr Fehler macht man). Postflop unterscheidet sich NL und FL schon nichtmehr ganz so doll. Es gibt aber auch da 2 Unterschiede, die dafür sprechen mit FL mehr Gewinn zu machen.
      Zum einen sind in FL die betgrößen Fest. Wenn du in FL also bettest, weisst du wieviel du betten musst. Du hast ja garkeine andere Wahl als die eine festgelegte Betgröße zu wählen. Außerdem steht in FL nicht während jeder Hand dein ganzer Stack auf dem Spiel. Bei NL einmal falsch allin gegangen oder gecalled und du verlierst auf einen Schlag mal eine ganze Menge Geld. Bei FL geht sowas nicht, sogar wenn du immernur auf raise drückst.