Banker meldet euch :D :D :D

    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Also es geht darum: Ich möchte ein wenig Geld anlegen soll sich aber nacheinander steigern also hab ich kein großes Startkapital. Dann kommt ja wohl nur Sparkonto oder Tagegeldkonto in Frage oder?

      Ich weiß aber nicht wo. Kann mir wer nen Tipp von Onlinevergleichs unabhängigen Sites die Tips oder so geben?

      Wäre euch sehr dankbar.
  • 30 Antworten
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Wie wär mit Fondssparen? Kalkulierbares Risiko ab monatlich 100 Euro.
      Bei einer großen Direktbank im Internet findest du da Fonds ohne Ausgabeaufschlag, so das du vom ersten Tag an verdienst.
    • DerStratege96
      DerStratege96
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 823
      Oder Bausparvertrag. Als Schüler sogar mit bis zu 10% Zinsen.
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      http://angebote.ing-diba.de/top-angebote/microsite_1/index.jsp?APID=4043&keyw=diba_exact

      3% Zinsen aufm kostenlosen Konto(ist denk ich viel, dafür das es immer verfügbar ist) und wenn sich was angespart hast, kannst direkt das kostenlose Depot benutzen und alles mit Aktien verspekulieren.

      Bin da auch Kunde, wenn das was für dich ist kannst du mich ja als Werber angeben und ich krieg ein 100% Reloadbonus für mein Auto bis 50 Euro :D
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      Original von DerStratege96
      Oder Bausparvertrag. Als Schüler sogar mit bis zu 10% Zinsen.
      Gibts da auch für Stundenten? Wenn ja, her damit! :P
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      geh zu deiner bank

      lass dich über fonds beraten

      und leg es an


      gg !
    • Rautzebautze
      Rautzebautze
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.000
      Hi, mein erster Post in nem Pokerforum und dann zum Thema Börse, auch nicht schlecht ;)

      Also ich bin zwar kein Bänker aber mein Kumpel ist Finanzberater und der verwaltet mein gesamtes Vermögen. Da ich aber immer gern weiß wie es meinen Vermögen grad geht bin ich eigentlich immer relativ gut informiert was sich lohnt oder nicht.

      Tagesgeldkonten und Sparbücher oder so was kannste eigentlich vergessen. Da bekommst du wenn es gut kommt 3% und gleichst somit grad mal die Inflation aus. Wenn du kein Startkapital hast sondern langsam was aufbauen willst empfiehlt sich am besten Fondsparen. Da gibts du bei Vertragsabschluss einfach ne Summe an die du monatlich da einzahlen möchtest, z.B. 100 Euro und davon werden dann immer Fondanteile gekauft. Weiterhin kannste da noch ne Art Upgrade einbauen (mir fällt das fachwort einfach ni ein, is zu spät) so das dein monatlicher Anteil jährlich um 5-10% zunimmt (hab ich z.B. da ich noch student bin aber irgendwann arbeitet man mal und kann mehr einzahlen). Falls du doch mal Glück beim Pokern hast und meinetwegen mal 5k einzahlen willst kannste das auch machen dann werden einfach einmalig Anteile gekauft und mit in dein Depot gepackt.

      Je nachdem wie risikoreich du deinen Fonds wählst kannste da sehr hohe Margen einstreichen. Meine Erfahrungen zeigen das man mit soliden Fonds wo das Risiko überschaubar ist so 15% im Jahr macht. Einziger Nachteil für dich ist allerdings das wenn du jetzt deinen Vertrag abschliest du später mal ne Menge Zinsen an den Staat zahlst. Bis vor 2-3 Jahren waren die Fonds Steuerfrei aber dann wurden die Gesetze geändert. Wenn du dann also mal 65 bist oder so und willst das für deine Rente auszahlen gehen glaube ich 30% an den Staat, also da solltest du dich auch noch mal genau informieren (ich hatte glück, habs rechtzeitig abgeschlossen :D )

      Geh einfach mal in verschiedene große Banken (ni Sparkasse oder so was) und lass dir mal paar Angebote in Sachen Fondsparen machen, dann kannste mal in Ruhe vergleichen wie die Angebote sind. Ich glaub mein überschaubares Vermögen liegt grad im BRIC irgendwo, lief ganz gut die letzte Zeit =)
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Original von Rautzebautze
      Je nachdem wie risikoreich du deinen Fonds wählst kannste da sehr hohe Margen einstreichen. Meine Erfahrungen zeigen das man mit soliden Fonds wo das Risiko überschaubar ist so 15% im Jahr macht.
      15% halt ich für sehr optimistisch irgendwie, wirst die letzen Jahre Glück gehabt haben weils ständig bergauf ging :) .

      Btw, habn Tagesgeldkonto für 4%, auch nicht so schlecht (das beste was man findet) :)
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      wie jetzt bausparvertrag mit 10% zinsen? her damit plz
    • DerStratege96
      DerStratege96
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 823
      Also ich bin mir jetzt nich 100 Pro sicher, aber 8,8% gibt es auf jeden fall. Man kann halt nur monatlich 43€ einzahlen. Ist bei der Sparkasse.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Die wichtigste Frage ist wohl: wie lange soll es denn liegenbleiben? Wenn du nur über 2 bis 3 Jahre sparen willst, um dann das Geld irgendwie zu verwenden, hat alles, was Kursschwankungen ausgesetzt ist ein zu hohes Risiko. Der zeitliche Horizont für Wertanlagen mit Kursschwankungen sollte mindestens 5 Jahre betragen.

      Das gleiche gilt für alles, was mit Ausgabeaufschlägen und anderen Provisionen behaftet ist. Diese Provisionen müssen gegenüber anderen Sparformen erst mal zusätzlich erwirtschaftet werden und das braucht Zeit.

      Sparst du also kurzfristig, dann vergleichst du die Zinsen verschiedener Banken und Euro-Geldmarktfonds. Wenn's für länger ist, hast du die volle Palette, wobei Aktiensparen/Indexsparen/Aktienfonds am ertragreichsten sind.
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      Original von DerStratege96
      Also ich bin mir jetzt nich 100 Pro sicher, aber 8,8% gibt es auf jeden fall. Man kann halt nur monatlich 43€ einzahlen. Ist bei der Sparkasse.
      na das lohnt sich ja fett ;)
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von betout
      Original von DerStratege96
      Also ich bin mir jetzt nich 100 Pro sicher, aber 8,8% gibt es auf jeden fall. Man kann halt nur monatlich 43€ einzahlen. Ist bei der Sparkasse.
      na das lohnt sich ja fett ;)
      nennt sich Arbeitnehmersparzulage^^...außerdem gibts noch Wohnungsbauprämie...aber andere Baustelle.


      --> mach nen (Fonds-) Sparplan, das sollte deine monatliche Rate mit wachsendem Vermögen am besten darstellen.

      "Templeton European/(Global) Growth" und du wirst im imo langfristig in einem stabilen fonds stecken, oder wenn du auf nummer sicher gehen willst, kauf garantie/rentenfondsanteile.
    • Trigger1201
      Trigger1201
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 3.852
      Ob 10 oder 8,8% Zinsen - das ist mehr als langfristig von Aktien erwartet wird (7%) - also eindeutig zu hoch. Die Sache muss noch einen Haken haben! Das könnte sonst glatt die Werbung einer "unseriösen" Bank z.B. auf den Cayman Islands im Nirgendwo sein. 15% pro Jahr mit Aktien konnte man mindestens seit 2003 machen. ABER: wer die Aktien nahe dem Höhepunkt im Jahr 2000 (DAX > 8000Pkt.) kaufte, dürfte immer noch auf moderaten Verlusten sitzen (April 2007: ca. 7300Pkt.) - ich unterschlage mal diejenigen, die sich damals am Neuen Markt engagierten und baden gingen (ala Intershop, em.tv, informatek, etc)

      Ich persönlich würde ein günstiges Aktienzertifikat oder einen Indexfonds auf den HDAX (bestehend aus 110 Unternehmen von DAX, MDAX und TecDAX) oder nur den DAX oder den MSCI (beinhaltet Unternehmen rund um den Globus) nehmen. Indexfonds/-zertifikate sind passiv gemanagte Finanzprodukte und haben den Vorteil, daß die laufenden Verwaltungskosten wesentlich geringer sind, als bei aktiv gemanagten Fonds.

      Positiv: Durch den regelmäßigen Kauf von Fondsanteilen, kaufst du mit festen Beträgen z.B. 50€ pro Monat viele Anteile wenn sie billig sind, und weniger Anteile wenn die Kurse steigen. Damit hast du im Durchschnitt einen günstigeren Einstiegskurs.

      Negativ: Indexfonds können den jeweiligen Aktienindex nicht outperformen.
      (Eine langfristige Outperformance schaffen laut Statistik auch gerade einmal 20% aller Fonds-Manager, die dafür meist noch fürstlich bezahlt werden)

      Aufgrund deiner begrenzten Mittel würde ich dir, wie bereits ein Vorredner, einen Sparplan auf einen Aktienfonds empfehlen, WENN du das Geld für rund 10 Jahre entbehren kannst.
      Auf 5-6 Jahre würde ein Paketkauf(alles auf einmal) Sinn machen. Dann muss man aber meistens 2-3k € locker machen.
      Solltest du das Geld eher wieder benötigen - kannst du's auf ein Tagesgeldkonto schaffen. Bei ca. 2% Inflation ist der Wertzugewinn bei 3% Zinen allerdings marginal - dafür aber am sichersten.
    • hova
      hova
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 3.677
      Original von betout
      Original von DerStratege96
      Also ich bin mir jetzt nich 100 Pro sicher, aber 8,8% gibt es auf jeden fall. Man kann halt nur monatlich 43€ einzahlen. Ist bei der Sparkasse.
      na das lohnt sich ja fett ;)
      Machste 100 solcher Konten auf.
    • Nico
      Nico
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2005 Beiträge: 633
      orientier dich an mr monkeys depot: http://suntimes.com/business/roeder/208997,CST-FIN-curious14.article
    • Phalanx
      Phalanx
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 3.737
      Original von iluya
      Ich weiß aber nicht wo. Kann mir wer nen Tipp von Onlinevergleichs unabhängigen Sites die Tips oder so geben?

      hier is n Rechner:
      http://www.banktip.de/rubrik2/13903/termin/Tagesgeld-Rechner.htm
    • Betrunkener
      Betrunkener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 5.186
      Also ich würde in die Schweiz gehen, um keine Steuern zahlen zu müssen. Wenn du nicht viel anliegen willst, dann sind Optionsscheine gut um viel Gewinn zu machen. Wenn du schon ca. 30K hast dann würde ich Aktien kaufen. Und immer schön weiter Pokern. Ich glaube das ist besser als jede Geldeinlage.
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      7,5 k Nov. 90 BB Biotech Call Optionen wtf!
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von Trigger1201
      Ob 10 oder 8,8% Zinsen - das ist mehr als langfristig von Aktien erwartet wird (7%) - also eindeutig zu hoch. Die Sache muss noch einen Haken haben! .
      lol²

      was ein blöder n00bbeitrag (sry) --> "nicht schreiben, wenn 0 Ahnung"


      stichwort: 5 tes Vermögensbildungsgesetz

      http://www.bmvbs.de/-,1569.9529/5.-Vermoegensbildungsgesetz.htm

      Original von hova
      Original von betout
      Original von DerStratege96
      Also ich bin mir jetzt nich 100 Pro sicher, aber 8,8% gibt es auf jeden fall. Man kann halt nur monatlich 43€ einzahlen. Ist bei der Sparkasse.
      na das lohnt sich ja fett ;)
      Machste 100 solcher Konten auf.
      bringt dir nix, da die zuschüsse zentral vom staat gezahlt werden und die sicher mitbekommen was du versuchst^^
    • 1
    • 2