lohnt sich golfen, um besser zu pokern?

    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.535
      wie bekannt ist, sind ja die meisten pokerpros auch mehr oder weniger ambitionierte golfspieler. dass da ein zusammenhang besteht, scheint evident.
      nun hab ich vor tagen in der videothek eine ausrangierte version von tiger woods pga tour 2004 erstanden und seitdem fleißig gespielt. ich kann bisher nicht sagen, ob sich das auf meine winrate ausgewirkt hat. sie ist derzeit ziemlich hoch, das kann aber auch an anderen faktoren liegen.
      daher wollte ich mal in die runde fragen, ob jemand erfahrungen mit real life golf und pc-golf-programmen hat, welchen einfluss der sport auf das eigene pokerspiel hat und ob sich der erwerb der aktuellen pga tour software lohnt oder sogar eine mitgliedschaft in einem golfverein?
  • 29 Antworten
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Wollt grad schon fragen, ob das ernst gemeint ist, dann hab ich deinen Nick gelesen...! ^^
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Der Nick erinnert mich jetzt so spontan an nix bestimmtes ... ?!? Egal, Golfen ist als Ausgleichssport gut - man sitzt da nicht soviel rum und kommt mal an die frische Luft. Es ist edel und hip genug, um die Bracelet-Träger style-mässig anzusprechen und es ist super zum Zocken geeignet. "100.000,- dass du den nicht mit einem Schlag aus dem Bunker kriegst" - "Top!". Das ist alles. Außerdem isses nicht so gefährlich und anstrengend wie Fußball, Football, Freeclimbing und findet außerdem meist in Gegenden statt, wo Casinos auch nicht weit sind (was beim Surfen zB nicht unbedingt zutrifft). Anzunehmen, dass das deine Winrate beim Pokern beeinflussen könnte ist sowas von ... also dermassen ... äh ... da fällt mir grad gar nix zu ein ... eher würde es was bringen regelmässig Reizstrom durchs Gehirn zu leiten, vielleicht passiert dann da mal was.
    • Pius
      Pius
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.075
      Jede Art von körperlicher Betätigung (im Volksmund SPOCHT!) ist gut für den Geist und die Konzentrationsfähigkeit. Der Körper und Geist wird leistungsfähiger und das führt dazu, dass man auch besser Poker spielt.

      Ob Golf der ideale Sport ist, ist denke ich Geschmackssache. Ich empfehle ein gutes Fitnessstudio mit Wellnessbereich.

      Computergolf kannste denke ich abhaken.

      Und ob es sich finanziell lohnt, also vom Kosten/Nutzenfaktor wage ich zu bezweifeln. Spiel Golf um des Golf spielens willen, wenn Du Lust dazu hast. Aber nicht um des Pokerspielens willen. Da mach besser Fitness.
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      musst nur gegen ne luckbox spielen, da is deine persönliche permanenz so down, dass du beim pokern dafür glück hast und wieder heimlich nl200 spielen kannst.


      edit: @gore
      bist wieder nüchtern?
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Original von qwertzui666
      edit: @gore
      bist wieder nüchtern?
      klar! =)
      Aber ordentliche Kopfschmerzen...^^
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.402
      lol wannabes

      wie jetzt jeder mit golf anfängt nur weil ein paar pros golfen so ridiculous (jaja ihr wart alle schonv orher dran interessiert bla..)

      @horror hast schon dein schein? wann golfen wir mal? =)
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      @Emophiliac:

      Trolling aint easy
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Original von GoreHound
      Wollt grad schon fragen, ob das ernst gemeint ist, dann hab ich deinen Nick gelesen...! ^^
      #2^^
    • CaptainAhab
      CaptainAhab
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.267
      Original von DestructOne
      @Emophiliac:

      Trolling aint easy
      er gibt sich mühe.
    • kingf2sher
      kingf2sher
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 3.893
      Ich habe gelesen dass sowohl Harrington, Hellmuth als auch Chan Brot essen(Vorallem aus Weizen). Ich habe meinen Brotkonsum verdoppelt und siehe da schon nen Stack up!
    • osirisdd
      osirisdd
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 1.135
      solange du beim pokern beständig geld verlierst, ist auch nase poppeln plus EV, wenn es dich davon abhält, den rechner anzuschalten
    • emophiliac
      emophiliac
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 4.535
      naja, kann doch möglich sein. immerhin trainieren piloten und ärzte auch am computer und die können dabei auch tekken spielen, hauptsache ihre konzentration und fingerfertigkeit erhöht sich.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      .... hmmm ... jetzt wo ihr's sagt ... Mir ist aufgefallen, dass laute Ausrufe wie 'YEAH! ALLES MEINS!!!" immer mit größeren Gewinnen zusammenfallen. Ich könnte ja jetzt den ganzen Tag so rumschreien ... was meint ihr, wird sich das positiv auf meine Winrate auswirken?


      edit: ja klar, die Fingerfertigkeit ist für Onlinepoker unerlässlich. Wieviele erfolglose Spieler könnten sich enorm steigern, wenn sie nicht ständig ungeschickt den falschen Button klicken. Spielt Tekken for better Pots.
    • Crustacean
      Crustacean
      Black
      Dabei seit: 27.04.2006 Beiträge: 2.214
      Original von emophiliac

      daher wollte ich mal in die runde fragen, ob jemand erfahrungen mit real life golf und pc-golf-programmen hat, welchen einfluss der sport auf das eigene pokerspiel hat und ob sich der erwerb der aktuellen pga tour software lohnt oder sogar eine mitgliedschaft in einem golfverein?
      wenn überhaupt dann würde ich an deiner stelle richtig mit golf anfangen, macht richtig spaß. wie ein pcspiel dein pokerspiel verbesseren soll ist mir allerdings schleierhaft ?(

      die mitgliedschaft in einem golfverein...ich glaube da stellst du dir etwas falsche kostengrößen vor (auf dem platz auf dem ich spiele wäre ich ~ 25.000€ los bei clubeintritt). du kannst allerdings auf den meisten plätzen auch ohne clubmitgliedschaft spielen, sofern du vorher deinen golfschein gemacht hast und das mindest handicap für besagten platz besitzt. anfängerkurse sind nicht übermäßig teuer (300-500€, je nachdem) und normalerweise solltest du deine platzerlaubnis danach haben.
    • McIllroy
      McIllroy
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 606
      ja, golf is +ev. allerdings ist es noch besser wenn man minigolfspielt solange man auf den micros ist.
    • RiverPh0enix
      RiverPh0enix
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 635
      Mir scheint es fast, als ob emo zum Ende des Monats hin immer heimlich seine Dosis erhöht.

      Die Dichte seiner semi-interessanten/-nützlichen/-lustigen Threads steigt zu dieser Zeit immens.
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.791
      Original von ChauChau
      lol wannabes

      wie jetzt jeder mit golf anfängt nur weil ein paar pros golfen so ridiculous (jaja ihr wart alle schonv orher dran interessiert bla..)

      @horror hast schon dein schein? wann golfen wir mal? =)
      HAHA, du bist bestimmt einer der styler, die schon seit EEEWIGKEITEN spielen und jetzt total angepisst sind, dass golfen plötzlich mehr Leuten Spaß macht. Damn, du kannst nicht mehr mit deinem Elite-Hobby angeben :/
    • marjan
      marjan
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 237
      ich golfe jetzt seit 2 jahren mit studentenmitgliedschaft (500 euronen), aber sport ist das keiner! eher eine nette beschäftigung. eine runde golfen in der natur ist ja mal sowas von genial.

      leider kann man es sich als nichtstudent bald schwer leisten. ich wäre für greenfees und mitgliedsbeiträge wie in amerika.
    • KiDo
      KiDo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 83
      Ähm golf ist defintiv ein sport. ich spiele seit ca.6 Jahren und auch recht gut (HCP 4,1), hab jetzt leider 6monate nicht mehr spielen können. also bei turnieren an denen mal 36loch am finaltag gespielt werden ist das defintiv auch körperlich belastend. nicht umsonst sind mittlerweile die meißten golfpros ziemliche kanten. guck dir die pros mal live an, die haben schon ganz ordentliche unterarme. ich habe also lange vor dem pokern mit golfen begonnen. golf ist meiner meinung nach eine der schwierigsten sportarten, weil es in kaum einem andern sport einen so komlizierten bewegungsablauf gibt, der durch minimale veränderung vollkommen auseinanderbrechen kann. golf ist sowohl mental als auch körperlich eine anstrengung. wenn man einen ausgleichsport zum poker betreiben möchte, dann ist es im prizip scheißegal, was man macht, meiner meinung nach. ich würde jedoch nicht unbedingt golfen. golfen macht eigentlich erst spaß, wenn man es wirklich einigermaßen beherrscht und ist ziemlich zeitintensiv. also ne runde fußball oder joggen oder so ist denke ich geeigneter.

      zum thema kosten: golf ist kein sogenannter elitärer sport mehr. es gibt keinen sport mit einer zuwachsrate wie golf. viele clubs bieten absolut bezahlbare mitgliedschaften an und auch in den meißten teureren clubs fallen die preise seit jahren. naja, auf so ein level wie z.B. in schottland werden wir dennoch wohl nie kommen, oder es wird zumindest seeehr lange dauern
    • 1
    • 2