33$ 200er Turnier

    • dswviper
      dswviper
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 8
      hab die HH leider nicht genau da, da ich auch dem Notebook gespielt hab. Aber hier die Situation
      33$ Turnier
      ~200 Spieler
      1-18 ITM

      24 übrig, 200/400/25 Blinds
      8 handed
      BU ~ 10000 - LAG, ziemlich hohe Att. to steal Blinds & PFR)
      BB: Hero 2200 (shortstack des turniers, 2 andre noch im 2500er bereich, rest bei 4000+)

      BU raises to 800

      Hero im BB mit 33

      was hättet ihr gemacht?
  • 9 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.492
      ist eine perfekte situation für ein stopandgo. du callst preflop und gehst auf jedem flop allin. dadurch hast du mehr foldequity als mit einem prefloppush und gewinnst meist den pot.

      wenn du noch einen größeren stack hättest, könnte man das auch einfach folden, aber so short mußt du solche situationen nutzen, um wieder chips zu sammeln.
    • ChrisThe
      ChrisThe
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 2.016
      Und du denkst ernsthaft er folded dann bei einem Pot von 2000 Chips auf ein Push von 1400?
      Das sind Odds von 2.4.
      Stop and Go ist schön aber dafür braucht man genügend Chips. Ich würd ihm hier weder pre noch postflop irgendeine Fold Equity geben.

      Natürlich musst du hier pushen du wirst auf jeden Fall als Favorit in die Hand gehen.
    • dswviper
      dswviper
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 8
      Original von Faustfan
      ist eine perfekte situation für ein stopandgo. du callst preflop und gehst auf jedem flop allin. dadurch hast du mehr foldequity als mit einem prefloppush und gewinnst meist den pot.

      wenn du noch einen größeren stack hättest, könnte man das auch einfach folden, aber so short mußt du solche situationen nutzen, um wieder chips zu sammeln.
      so hab ichs gespielt(er hatte QQ und hat gewonnen)
      frag mich nur ob ichs hätte folden können
      seine raise range war denke irgendwas um die 80-90%(SB 2nd short stack) von daher denk ich eigentlich dass die Spielweise richtig war
    • grmpfx
      grmpfx
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 314
      minraises sind in der regel sehr verdächtig! insbsondere bei einem sehr aggressiven Spieler, der meistens nur stelaen möchte und gar nicht gecallt werden will.

      Aber es ist schwer dies jetzt speziell auf diese Situtation zu beziehen, wenn du nichts über die typischen Raisegrössen des LAGs weisst oder zumindest nicht mitgeteilt hast.

      Wenn die Raisegrösse, also der Minraise, für ihn typisch ist dann kannst du dir nicht vorwerfen, egal ob Push oder Stop&Go. Wenn sie jedoch atypisch ist, dann hättest du die Gefahr sehen können.
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      Original von ChrisThe
      Und du denkst ernsthaft er folded dann bei einem Pot von 2000 Chips auf ein Push von 1400?
      Das sind Odds von 2.4.
      Stop and Go ist schön aber dafür braucht man genügend Chips. Ich würd ihm hier weder pre noch postflop irgendeine Fold Equity geben.
      wenn er nix hat, muss er folden. darauf beruht ja S&G, das man mit wenig chips postflop noch die FE aufbauen kann, die man preflop nicht mehr hat.

      wenn man mehr chips hat brauchts kein S&G mehr.


      btw zur hand: ich hätts wohl einfach gefoldet.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ich würd mal sagen, bei Pot Odds von 1:1,44 ist das ein ziemlich easy Push. Stop&Go wird nicht klappen, und folden kann man das IMO eigentlich nicht. Und mit dem LAG rechts von dir werden sich nur wenige 1st-in-Situationen zum Blindstealen ergeben. Du hast praktisch auch nur noch eine Runde bevor du völlig tot bist, wenn du hier deinen BB foldest. Ich denke nicht, daß ein Minraise vom Button gegen einen Shortie im BB zwangsläufig ein Monster ist (hier wäre noch dein Image interessant, warst du bisher sehr tight im BB, dann könnte er umso mehr versucht sein deinen Blind per Minraise zu stehlen und du hättest eventuell noch FE).
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.492
      glaubt ihr wirklich, daß ein LAG auf jedem flop eine bet called, die 3/4 potsize ist? mit 2 overcards vielleicht, aber mit QJ auf einem A84 flop? oder mit 55 auf einem AKT flop? also ich sehe da noch oft foldequity am flop.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von Faustfan
      glaubt ihr wirklich, daß ein LAG auf jedem flop eine bet called, die 3/4 potsize ist? mit 2 overcards vielleicht, aber mit QJ auf einem A84 flop?
      Ist das wirklich gut für uns, wenn er Overcards zu unserem Pair am Flop foldet? Bin grad zu faul das durchzurechnen, aber kann doch nicht gut sein wenn wir immer um alle Chips spielen wenn wir hinten liegen aber nicht wenn wir gegen 6-outer vorne sind? Wenn unser Stack so klein ist, brauchen wir doch eh ein baldiges Doubleup, also warum nicht jetzt alles reinwerfen? Den einzigen Vorteil sehe ich, wenn er höhere Paare foldet, aber dafür muß er erstmal ein mittleres PP halten UND der Flop muß entsprechend scary kommen. Das ist mir zu unwahrscheinlich, ich pushe preflop.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.492
      es ist gut, wenn der gegner 2 overcards zu unserem paar am flop foldet, da er bei 6 vollen outs die odds zum callen hat. aber da er nicht weiß, ob seine 6 outs zum gewinnen reichen, foldet er oft inkorrekt. genau das ist ja der sinn beim stopandgo.

      desweiteren erhöht man seine chancen gegen 2 overcards schon allein dadurch, daß der gegner nicht alle 5 karten sieht, sondern nur 3 und dann zu einer entscheidung gezwungen wird.