3. Anlauf $0.25/$0.50 wieder mal gescheitert

    • akkkim
      akkkim
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5
      wie zu lesen ist, bin ich auch im dritten Anlauf innerhalb eines viertel Jahres auf 25ct/50ct gescheitert.
      nun muss ich also wieder zurück auf 15ct/30ct.
      ich habe leider keine Erklärung warum ich da so abkacke...

      Wie kann mir geholfen gewerden?
  • 43 Antworten
    • HughJazz82
      HughJazz82
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 1.227
      Wenn du keine Hände im Beispielhändeforum postest kann dir niemand sagen was du falsch machst.
      Ansonsten halt fleißig coachings anschauen etc.
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Ich hab den Unterschied von .15/.3 zu .25/.5 auch heftig gefunden und habs dann auch erst ibeim zweiten Versuch gepackt. Ist aber keine Schande, wenn man es öfter versuchen muß, sondern ganz normal.

      Wichtig: HÄNDE POSTEN!!!
    • akkkim
      akkkim
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5
      ok...danke
      Hände zu posten werde ich mir dann mal zu herzen nehmen
    • Funxx
      Funxx
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 552
      25/50 ct ist doch das oberdonklimit? vor langer langer zeit war 15/30 ct schwieriger als 25/50 ct.

      steig einfach mit 500BB auf, dann musst du nicht so schnell runter
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Ich finde das Limit so unerträglich swingig... Ich habe nun ein paar 1000 Hände drauf gespielt und es ist eine Berg und Talfahrt.. man kann nur gewinnen wenn man Hände trifft weil einfach ALLES gecalled wird... ich wurde heute und gestern so übel weggehauen, da denkt man sich echt was solche Leute da machen.
    • docjulian
      docjulian
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 7.008
      Hatte mit 0.15/0.30 anfangs Probleme, kam mir so tight vor.
      0.250/0.50 find ich aber ziemlich easy, evtl. spielst du doch zu loose. Poste einfach Beispielhände.

      PS: Evtl. ist es auch einfach ein Downswing. Dachte bei 0.25/0.50 zwischendrin auch: wieso mach ich nur Verluste? Hab analysiert und analysiert und irgendwann gemerkt: ich hab einfach zu miese Karten gekriegt. Dann lieber Pause machen.
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Original von docwichmann
      Hatte mit 0.15/0.30 anfangs Probleme, kam mir so tight vor.
      0.250/0.50 find ich aber ziemlich easy, evtl. spielst du doch zu loose. Poste einfach Beispielhände.

      PS: Evtl. ist es auch einfach ein Downswing. Dachte bei 0.25/0.50 zwischendrin auch: wieso mach ich nur Verluste? Hab analysiert und analysiert und irgendwann gemerkt: ich hab einfach zu miese Karten gekriegt. Dann lieber Pause machen.
      genau das habe ich auch.. nur ich habe gerade die bösere Variante:) Gute Karten und dann das Pech, dass andere einfach hammer Glück haben. ABer was gehört nicht alles zu einem guten Downswing.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      0,25/0,5 ist in der tat sehr swingig, da es dort teils gute spieler, teil SEHR schlechte spieler gibt, so dass man oft weggeluckt wird. Aber wenn man das limit net schlagen kann, dann hat man auf jedenfall eine menge leaks. Wieviele hände hast du denn bisher auf dem limit gespielt? Hast du regelmäßig beispiel hände gepostet und dort auch regelmäßig gelesen? Ich habe direkt von 0,1/0,2 auf 0,25 gewechselt.
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      @Biber. wieviele Hände hast du denn auf dem Limit gespielt und ab wann bist du aufgestiegen?
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Hmm, so genau weiß ich das gar net, da ich leider kein analyse programm habe. Aber auf 0,1/0,2 habe ich eine menge hände gespielt (geschätzt 35k), wo ich meinen bonus gecleared habe. Dann habe ich mal 0,15 angezockt und hab da richtig auf die fresse bekommen. Hab da aber auch keine samplesize (ca. 500 hände) und hab dann irgendwie wieder 0,1 gespielt und dort noch einen reload gecleared und bin dann mit ca. 230$ direkt auf 0,25 gegangen. Dort spiel ich bis ich die br für SH habe. Im moment stehe ich bei 436$. Wenns dich interessiert, kannst du auch gerne bei den "erlebnisberichten" in meinem tagebuch vorbei schauen *werb* :D
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Macht mir keine Angst. Ich hab nicht ganz 1000 Hände und bin ca. 3BB im Minus, also mehr oder weniger Break even.
      Das Limit ist tighter als .15/.30. Z.B. hatte ich heute zweimal mit AA aus early position geraist und nur die blinds gewonnen. Sowas passiert auf den untersten Limits fast nie.
      Außerdem gibts dort viel mehr Spieler, die ihre guten Karten preflop nicht raisen, das nervt extrem!

      Aber .15/.30 fand ich am Anfang auch schwer, nach 6000 Händen war ich Break even und hab nach 12000 noch 2,2BB/100 raus geholt.

      BTW. was sind denn realistisch Winraten auf .25/.50 bzw. auch .50/1?
      Man kann sich wohl von so Raten wie 5BB verabschieden?
    • kamikatze123
      kamikatze123
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 533
      Original von bibersuperstar
      Hmm, so genau weiß ich das gar net, da ich leider kein analyse programm habe. Aber auf 0,1/0,2 habe ich eine menge hände gespielt (geschätzt 35k), wo ich meinen bonus gecleared habe. Dann habe ich mal 0,15 angezockt und hab da richtig auf die fresse bekommen. Hab da aber auch keine samplesize (ca. 500 hände) und hab dann irgendwie wieder 0,1 gespielt und dort noch einen reload gecleared und bin dann mit ca. 230$ direkt auf 0,25 gegangen. Dort spiel ich bis ich die br für SH habe. Im moment stehe ich bei 436$. Wenns dich interessiert, kannst du auch gerne bei den "erlebnisberichten" in meinem tagebuch vorbei schauen *werb* :D
      mach mal den Link in deine Sig, ich bin schlecht im suchen :P
      also schlagbar ist das Limit, hab zwar nur bescheidene 8k Hände bisher dort gespielt, aber die spielen doch sehr berechenbar und callen oder overplayen gerne mit mittleren Händen

      trotzdem kann ich nur jedem empfehlen Hände und/oder Vids zu posten =)
    • Kaninch3n
      Kaninch3n
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 256
      5 BB auf 100 ? Ich glaube es ist möglich, ich bin gerade nicht sicher wieviel ich habe. Habe weder gezählt, noch ein Analyseprogramm ^^. Eine ordentliche Winrate lässt sich mMn da ziemlich leicht erzielen.

      Wobei ich am Anfang auch erstmal 40 BB down war, als ich mit .25/50 angefangen habe. Fand es dennoch von Anfang an ziemlich einfach.
    • LosPetros
      LosPetros
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 74
      Ich finde auf 0.25/0.50 wird meist ziemlich loose gespielt und auf 0.15/0.30 eher tight. Bis auf ein paar die wiederrum mega tight spielen und wenn man dann mal in der Hand ist dann spielt man gegen genau so einen. Ich zumindest.

      Deswegen finde ich den Umstieg auch so schwer.

      Gut wäre wenn es hier im Forum Themen gäbe zu jedem Limit, so dass jeder seine Erfahrung speziell zu diesem Limit posten kann.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      ich selber fand 15/30 viel unangenehmer als 25/50.
      auf 15/30 wird im durchschnitt wesentlich aggressiver gespielt und mehr geblufft. zusätzlich haben auf 15/30 sehr viele spieler das "fancy-play-syndrome" (aces in multiway limpen etc.).
      dafür kann man sich sicher sein, dass die starken blätter auf 25/50 so gut wie immer stark ausbezahlt werden. man muss seine spielweise eben anpassen und kann nicht davon ausgehen, dass das eigene spiel auf allen limits gleich gut funktioniert.

      auf 25/50 hat man eine interessante 50/50-mischung; einerseits aus soliden spielern, die sich durch die micros hochgespielt haben und andererseits aus totalen vollfischen, denen die unteren limits zu niedrig sind. auf 15/30 gibts dagegen fast ausschließlich leute, die sich hochgespielt haben – das ist der dicke unterschied (wer beginnt schon seine online-pokerkarriere auf 15/30?).

      ich kann nur sagen, dass ich es als sinnvoll empfinde auf 25/50 konzentrierter und weniger tische zu spielen um bessere reads auf die gegner zu kriegen.

      außerdem bin ich mir nicht sicher, ob man tatsächlich schon mit 300 BB auf 25/50 spielen sollte. ich würde eher zu 400 BB raten, damit man nicht gleich nervös wird, wenn die erste session minus bringt (mit "geldsorgen" pokert es sich ja recht schlecht).
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Also ich bin erst mit über 500BB aufgestiegen. Mit den 100$ für die 5000 raked Hands kann man doch eigentlich gar nicht mit 300BB aufsteigen, weil dann müsste man überall break even sein und damit sollte man bestimmt kein Limit aufsteigen.
      Ich wollte auch erstmal zusehen, dass ich .15/.30 über eine größere Anzahl von Händen mit ner soliden Winrate und einem für mich gefühlten soliden winning game Schlage. Alles andere hat doch eigentlich wenig Sinn!

      *Edit*

      Grad ne Session auf .25/.50 beendet. Da laufen aber auch luckboxen rum das gibts ned. Dreimal am River weggeluckt worden, was mich gute 40BB gekostet hat. Zum Glück liefs ansonsten ganz gut und ich konnte die Session mit paar $ plus beenden.
      Aber Fische gibts da auf jeden Fall genug!
    • Trigger1201
      Trigger1201
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 3.852
      Also ich bin erst vor vier Wochen aufgestiegen auf $0,25/$0,50 und bin locker Winning-Player, wenn auch noch deutlich zu wenig Hände.

      Meiner Meinung nach unterscheidet sich 0,25/0,50 wenig von 0,15/0,30. Klar, es sind etwas weniger Fische da. Wichtig auf beiden Level: wenn einer Preflop vor euch raist hat der meistens (ca. 90% der Fälle) auch eine super Starthand. Da kann man sich dann getrost von AQ'o leicht verabschieden.

      Für mich sind Tableselection und das Spielen auf maximal 3 Tischen, meistens 2, das A und O. Da lassen sich die Gegner besser beobachten. Mit etwas Übung kann man nach einigen Händen bereits einige Gegner einschätzen (TAG oder Callingstation). Häufig sehe ich Tische oder sitze bereits daran, an denen fast nur TAG's oder Rocks sitzen. Einfach aufstehen und bessere Tische suchen.

      Fische sind jedenfalls genug da. Bestes Beispiel: ich hatte in MP2 AA vor mir zwei Limper, hinter mir ein Coldcaller und der BB callte sowie die zwei UTG-Limper. Wenn also 5 Leute den Flop sehen, vor allem nach einem Raise, dann sind deutlich zu viele schlechte Spieler da.

      Allerdings wird man deren Fehler erst dann bestrafen können, wenn die eigene Spielstärke es zulässt. Also: Theorie pauken, Coachings anschauen und Hände posten.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Also ich habe auf 0,25 feststellen müssen, dass es dort sehr variiert mit den tischen: Entweder man hat nen richtig fischigen tisch oder der tisch ist so tight wie auf 0,5, weil dort die ganzen ps.deler rumhängen. Auf 0,25 wird insgesamt noch sehr viel coldgecalled, was für nen sehr fischiges limit spricht, aber wie gesagt ab und an sind die tische nur voll von ps.de tags. Tische spiele ich aber nie unter 6 auf dem limit, ansonsten krieg ich sehr schnell langeweile und die fische erkenne ich auch nach 5mins und hau mir die dann gleich in die notes :)
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Bei mir passen vier Tischen auf den Monitor und die spiel ich auch fast immer.
      Selbst da reicht die Zeit noch um sich häufige Notizen zu machen, wenn mal wieder ein Spieler A high downcalled oder T5o spielt.