Hat Poker euer Leben verbessert?

    • xlrte
      xlrte
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.415
      die meisten von uns haben doch früher einfach nur andere games gespielt wie bw oder wc3. Und jetzt bekommen wir fürs spielen noch (mehr) Geld. +
    • SC4life
      SC4life
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 962
      Auch wenn ich noch nicht wirklich tolle gewinne einfahren konnte muss ich sagen, dass mir Pokern sehr viel Spaß macht. Ich habe auch das Gefühl, dass ich ein besseres Gefühl für Mathe entwickle. Für mich ist es im Moment ein tolles Hobby, aber es beeinflusst mein Leben nicht so stark, als das ich meine Freunde etc. vernachlässigen würde! :)
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Original von osullivan84
      Original von Ash05
      Original von Krenobelo
      Teils Teils, muss da IHEARTMYNUTZ zustimmen obwohl ich schon viel ausgecasht habe und mir einiges davon leisten konnte, aber andere Sachen kommen manchmal echt zu kurz und Freundin, Freunde, Job und Poker unter einen Hut zu bringen ist schon ne wirkliche Kunst..
      #2
      #3
      #1
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      für mich hat sich außer meinen finanzen nichts haarsträubendes geändert.

      ich verbringe noch immer gerne ~2h am tag am pc, aber das habe ich früher genauso gehandhabt (starcraft/bw, wc3, wow), habe vor einigen monaten 5-jähriges mit meiner freundin gefeiert und pokere wöchentlich 1x mit freundin und kumpels.

      alles in allem muss ich sagen, pokern ist einfach dufte!


      zu nutz muss ich sagen, dass ich nie wirklich verstehen konnte, wie man sowas wie pokern, oder überhaupt pc-games über sein rl bestimmen lassen kann.

      wenn ich im rl was zu tun habe, mach ich das. punkt.

      wenn ich aber grad eh nix vor hab, pokere ich, lese forum oder gucke einen guten film/serie.

      so läuft das schon ewig und mein soziales umfeld ist, genau wie ich, hochzufrieden damit.
    • tesla
      tesla
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2006 Beiträge: 315
      seitdem ich pokermilliardär bin schnorren mich leute an, die ich net kenne. :/
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Original von FastExer

      zu nutz muss ich sagen, dass ich nie wirklich verstehen konnte, wie man sowas wie pokern, oder überhaupt pc-games über sein rl bestimmen lassen kann.
      Nun stehe ich damit aber nicht alleine da. Ich bin halt sehr sehr obszessiv. Wenn ich etwas tu, dann richtig. Bin immer von irgendwas besessen. Ist auch eigentlich nicht schlecht- so erreicht man vieles im Leben. In meinem Fall mehere Album-Veröffentlichungen und Touren durch die BRD und Umland sowie ein gestählter Muckibuden Body :D Klar dass bevor du so etwas erreichst dein Privatöeben zurückstecken muss.

      Ich lasse sowas IMMER mein ganzes Leben bestimmen. Ist vielleicht unbequem, aber so erreich ich auch immer etwas was über den Durchschnitt hinaus geht.

      Und jetzt bin ich halt Winning-Player der einen guten Teil seines Lebensunterhalts mit Poker verdient. Werd ich eine Weile machen bis ich keine Lust mehr hab. Solange ich gutes Geld damit verdiene ist es jedenfalls keine verschwendete Zeit.

      nebenbei ein bissi Pokern, und mit Freunden rumhängen, und jobben, und Freundin...... da ziehen die Jahre nur so ins Land und man erreicht nichst nennenswertes in seinem Leben. Dann lieber richtig.
    • DonMB
      DonMB
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.952
      @ IHEARTMYNUTZ: ich seh dich immer an den NL50 Tischen auf Party. bist du dort winningplayer und spielst du keine höheren Limits? btw: du bist ne station :D

      zum topic:
      Ich bin ähnlich obszessiv wie mein Vorredner und hab viele meine Hobbies etwas zurück gesteckt.. auch die Uni hab ich bissle schleifen lassen, aber das auch noch seit ich meinen Bachelor im Sack hab und nun am Master dran bin, da bin ich irgendwie sowieso etwas lockerer geworden.
      Jetzt im Sommer spiele ich viel weniger, was irgendwie auch gut so ist da es draußen zur Zeit viel schöner ist als am Computer.
      Muss jeder selbst entscheiden aber man sollte die work-life-balance nie aus den Augen verlieren.
      Ich wünschte ich könnte in naher Zukunft ein Limit spielen das mir mit 2-3 Stunden spielen am Tag schon monatlich ordentlich was in die Kasse spühlt. Das ist mein Ziel und hätte noch genug andere Dinge die ich machen kann.
    • osirisdd
      osirisdd
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 1.135
      finanziell definitiv ein JA...

      hätte nur irgendwie eher drauf stoßen müssen...so neben dem studium ist es wirklich ne ideale sache...kein anderer, schlechtbezahlter nebenjob nötig, keine großen probleme mit den halblegalen einnahmen usw.

      da ich aber ende märz mein studium erfolgreich beendet hab, bin ich momentan auch etwas in der zwickmühle...normalerweise sollt ich mir nen job suchen, nebenbei bisschen spielen, und über zusatzeinnahmen freuen...auf der anderen seite werd ich dann weniger verdienen, wie derzeit durchs pokern allein...und ich würde flexible arbeitszeiten, tägliches ausschlafen und sonstige dinge, an die man sich als student gewöhnt hat, aufgeben müssen, was auch irgendwie nicht so wirklich leicht fällt ;)

      nur pokern for a living auf längere sicht bringt halt auch probleme mit sich...schlechte laune wenns nach unten geht, die halblegalität was steuern betrifft, der zwang zu spielen, auch wenn man keine richtige lust hat usw.

      nun ja, derzeit hab ich das dilemma noch nicht so ganz lösen können, erstmal noch nen monat abwarten...und weiterspielen =)
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Original von DonMB
      @ IHEARTMYNUTZ: ich seh dich immer an den NL50 Tischen auf Party. bist du dort winningplayer und spielst du keine höheren Limits? btw: du bist ne station :D

      Ich ne Callingstation? Hmm....musste komische Reads auf mich haben. Hab jetzt 35K Hands mit 4,5PTBB. Bin aber noch nicht aggro genug, das stimmt.
    • moneymaker00
      moneymaker00
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 1.087
      jepp könnte ohne poker auch nich vor meinen 37 zoll hd fern sitzen,nicht lässig mit meiner ps 3 schniggen und auch nicht im sommer lässig in die staaten jetten...

      aber ohne poker hätt ich auch weniger merkwürdige anfälle nee spaß bei seite der zeit aufwand is teilweise scho extrem und wenns du in nem down bist is au nich gerade toll...

      aber würd es immer wieder so machen!
    • DonMB
      DonMB
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.952
      Original von IHEARTMYNUTZ
      Original von DonMB
      @ IHEARTMYNUTZ: ich seh dich immer an den NL50 Tischen auf Party. bist du dort winningplayer und spielst du keine höheren Limits? btw: du bist ne station :D

      Ich ne Callingstation? Hmm....musste komische Reads auf mich haben. Hab jetzt 35K Hands mit 4,5PTBB. Bin aber noch nicht aggro genug, das stimmt.
      Nee passt schon. Hab gute stats von dir aber einmal hast du meine potsize bet auf nem QK5 board mit AJ gecallt ;) hab dich dann auch im chat dumm angemacht, war aber nur spaß :) vielleicht erinnerst du dich.

      Auf NL50 lässt sich definitv schon gut was verdienen, aber obs für nen 34'' HD Schirm reicht? Ich weiß nicht.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.429
      Hm, also ich hätte schon damit gerechnet, dass hier viele posten, die gewinn machen. Alles andere hätte mich auch gewundert ;)
      Solange die positiven dinge überwiegen isses ja np. Weiß eigentlich auch gar net so richtig, was ich mir von dem thread versprochen habe, aber es gibt ja auch die kehrseite der medalie, zb. spielschulden usw. Aber glaube nicht, dass das jmd hier posten würde.
      Ich merke nur wieviel zeit ich in poker investiere und das ich mich schon manchmal frage, wenn es nicht so läuft, dass es vertane zeit ist, die man auch hätte besser nutzen können. Aber das kann man ja eigentlich immer machen, zb wenn man im fußball richtig aufn sack bekommt oder sonst was nicht so läuft, wie man es sich vorher vorgestellt hatte. Wahrscheinlich hadere ich zu sehr mit meinem schicksal und will alles zu gut machen, dass ich diese "nachhineinsicht" auf viele dinge habe. Genau das ist glaub ich die falsche herangehensweise ans pokern. =)
    • IHEARTMYNUTZ
      IHEARTMYNUTZ
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 2.544
      Original von DonMB
      Original von IHEARTMYNUTZ
      Original von DonMB
      @ IHEARTMYNUTZ: ich seh dich immer an den NL50 Tischen auf Party. bist du dort winningplayer und spielst du keine höheren Limits? btw: du bist ne station :D

      Ich ne Callingstation? Hmm....musste komische Reads auf mich haben. Hab jetzt 35K Hands mit 4,5PTBB. Bin aber noch nicht aggro genug, das stimmt.
      Nee passt schon. Hab gute stats von dir aber einmal hast du meine potsize bet auf nem QK5 board mit AJ gecallt ;) hab dich dann auch im chat dumm angemacht, war aber nur spaß :) vielleicht erinnerst du dich.

      Auf NL50 lässt sich definitv schon gut was verdienen, aber obs für nen 34'' HD Schirm reicht? Ich weiß nicht.
      Ja, hab mitte des Monats tierisch angefangen rumzudonken. Deswegen auch Pause eingelegt. SnGs gezockt und so. Hab auf NL50 diesen Monat trotzdem 1,6K geholt^^ Ab Dienstag bin ich wieder auf Partyam Start.
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      Original von IHEARTMYNUTZ
      Original von FastExer

      zu nutz muss ich sagen, dass ich nie wirklich verstehen konnte, wie man sowas wie pokern, oder überhaupt pc-games über sein rl bestimmen lassen kann.
      Nun stehe ich damit aber nicht alleine da. Ich bin halt sehr sehr obszessiv. Wenn ich etwas tu, dann richtig. Bin immer von irgendwas besessen. Ist auch eigentlich nicht schlecht- so erreicht man vieles im Leben. In meinem Fall mehere Album-Veröffentlichungen und Touren durch die BRD und Umland sowie ein gestählter Muckibuden Body :D Klar dass bevor du so etwas erreichst dein Privatöeben zurückstecken muss.

      Ich lasse sowas IMMER mein ganzes Leben bestimmen. Ist vielleicht unbequem, aber so erreich ich auch immer etwas was über den Durchschnitt hinaus geht.

      Und jetzt bin ich halt Winning-Player der einen guten Teil seines Lebensunterhalts mit Poker verdient. Werd ich eine Weile machen bis ich keine Lust mehr hab. Solange ich gutes Geld damit verdiene ist es jedenfalls keine verschwendete Zeit.

      nebenbei ein bissi Pokern, und mit Freunden rumhängen, und jobben, und Freundin...... da ziehen die Jahre nur so ins Land und man erreicht nichst nennenswertes in seinem Leben. Dann lieber richtig.
      find ich ja auch ok, so kommt man halt auf diesen ebenen weiter.

      ich bin da eher schlicht und definiere meinen erfolg tatsächlich über so sachen wie freunde und freundin aber ich möchte hier keinem sein engagement schlechtreden.

      so ziemlich alle wirklich erfolgreichen leute (in sachen Job) sind für ihre karriere über leichen gegangen (bildlich gesprochen) und deswegen kann auch nicht jeder hanswurst wirklich erfolgreich sein.

      nur würde es mir völlig genügen, ein ganz gutes einkommen, eine hübsche frau, vielleicht ein kleines haus und später mal kinder zu haben. karriere können die machen, die bereit sind, die erforderlichen opfer zu bringen.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.429
      Du hast das wichtigste vergessen. Gesundheit. Das ist das wichtigste im leben (meiner ansicht nach).
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 7.540
      hmm also vlt bin ich irgendwie ein glückspilz aber für mich gibts am poker nicht wirklich was negatives, bin grad zivi und hab zu meiner anfangs zivizeit noch 1ma die woche nebenbei gearbeitet in der tanke hatte dann nen 16 std tag...
      war auch so die anfangszeit meiner pokerlaufbahn also september 06 hab ich angefangen, konnt mich dann recht schnell auf nl 25 hochspielen, dann bin ich zu fl gewechselt hab mit 0.5/1 sh angefangen, und mich dann auf 3/6 hochgespielt irgendwann in dem zeitraum hab ich an der tanke aufgehört, weil ich 1. überhaupt kein bock mehr auf diesen 16std tag hatte und zum anderen es mir durchs pokern doch schon leisten konnte, also hab nur nebenbei gearbeitet um was fürs studium zu sparen, naja mitlerweile spiel ich 55er sngs und bissl nl 100 und hab nun auch die tage die 10k grenze geknackt und davon gut 6k ausgecasht, das meiste davon hab ich in den letzen 1,5 monaten gemacht ohne soviel zu spielen, mein tourneymanger zeigt mir an dass es knapp 55 std sind.

      und auf mein "reallife" hat es auch nur positive auswirkungen bin nichmehr genervt dass ich jobben muss, kann mein studium wohl ohne probleme finanzieren, verdiene bei geringen zeitaufwand extrem gut, kann mir die zeit die ich pokere einteilen, muss somit auf keinerlei sachen verzichten die ich gern machen würde, und kann mir dinge kaufen die ich mir sonst nich kaufen könnte, und was ich auch sehr toll find is dass man wenn man weggeht nichmehr so aufs geld achten muss.
    • Merlinius
      Merlinius
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.520
      Also, finanziell hat sich mein Leben auf jeden Fall durch Poker verbessert. Aber das, was bisher heraus gesprungen ist (~8.5k) hätte ich mir mit gleichem Aufwand auch anderweitig verdienen können bisher. Mit den Limitaufstiegen steigt natürlich der Verdienst, so dass ich es bisher noch als eine Investition sehe. Allerdings muss ich auch sagen, dass Poker mein Leben stark beeinflusst hat. Ich gehe noch sehr selten zum Sport und bin auch ansonsten mental sehr stark mit Poker beschäftigt. Außer Poker habe ich eigentlich keine anderen Computerspiele gespielt (ich habe nämlich ein real life ;) ) und damit geht natürlich effektive Zeit drauf, die ich anderweitig genutzt hätte. Manchmal spiele ich nur 2 Std. am Tag, aber bin effektiv 8 Std. mit Poker beschäftigt. Wenn ich aufstehe, schaue ich ins Forum, dann nachmittags nochmal, dann lese ich mir irgendwelche Blogs durch, schaue wieder ins Forum usw., dann spiele ich irgendwann, dann gehe ich meine Hände durch, schreibe in Threads wie diesen hier, und dann abends denke ich immer noch an Poker. Vor dem Einschlafen denke ich an Hände, an Winrates, daran, was ich noch besser machen könnte, an meine Bankroll, wie lange ich noch spielen muss, um mir ein Cabrio zu kaufen, warum ich heute schon wieder 2 Stacks vertiltet habe etc. etc.... Poker konsumiert mich schon stark...

      Das Problem ist, dass Poker nicht einfach ein Computerspiel ist, das man ausschalten kann und fertig. Spätestens wenn man auscashen und sich kleine Sachen von dem Geld leisten kann, nimmt es einen großen Raum im Leben ein.
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 7.540
      hmm also ich denke die leute die ihr leben irgendwie von poker bestimmen lassen, sollten sehr aufpassen, wenn man zb weniger sport macht is das schon eindeutiges zeichen dass man sich zuviel mit poker beschäftigt. oder auch wenn man irgendwie nich auf ne party geht wo man früher gern hingegangen wär...
      dann sollte man sich gedanken machen wie man das ändern kann. und sich vlt auch hilfe suchen, gibt ja genug die wegen normalen pc spielen irgendwie sozial und beruflich abkacken und ich denke bei poker is die gefahr noch größer weil neben dem spaß eben auch das finanzielle dazu kommt, man wird ja fürs spielen belohnt(bzw sollte als winningplayer so sein) aber naja was hat man von dem geld wenn dafür das soziale leben vor die hunde geht.

      also ich sage und hoffe nicht dass es bei mehreren leuten hier schon soweit ist, aber für mich sind so sachen wie weniger sport machen, und freunde vernachlässigen gefähliche anzeichen.vlt vernachlässigt man irgendwann auch den beruf das studium oder die schule, und selbst wenn man dann vom pokern leben kann, machen sie viele wohl nicht die gedanken was das langfristig bedeutet pokerpro zu sein, ich kann mir noch vorstellen 10 jahre nur zu pokern, und in 10 jahren wäre ich erst 21... und denke mit meinem alter bin ich hier wohl im durchschnitt..
    • Nichtschwimmer
      Nichtschwimmer
      Black
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 6.974
      Original von domano
      ... und in 10 jahren wäre ich erst 21... und denke mit meinem alter bin ich hier wohl im durchschnitt..
      Du bist 11?

      kickbankthxbye!


      :P
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 7.540
      oh sorry mein sohn hat geschrieben... ich bin schon 21;)