Allgemeine Fragen

    • opTi
      opTi
      Black
      Dabei seit: 23.02.2005 Beiträge: 628
      Tag erstma ;)

      Und zwar spiele ich derzeit 11$ sngs auf PartyPoker und meistens 6 Tabling was auch recht gut klappt. Bin im Moment dabei noch ein wenig Erfahrungen zu sammeln und dann wenn so ca 70 buyins vorhanden sind auf 22$ sngs zu wechseln.

      Ich hätte da allerdings noch ein paar Fragen, die ich gerne beantwortet hätte um mein Spiel noch ein bisschen zu verbessern. Wäre also nett wenn jemand seine Meinung dazu posten kann =)

      Zuerst hätte ich da mal ein paar allgemeinere Fragen:

      1. Wenn ich eine Continuation Bet mache, mache ich diese meistens gegen 1, bei Ausnahmefällen auch mal gegen 2 Gegner. Oft passiert es aber das wenn ich die Continuation Bet gegen 1 Gegner mache dieser bei einem sehr ungefährlichen Flop called. Oft denke ich das wenn ich z.b AK halte, den Flop nicht treffe der nur aus niedrigen Karten besteht das er sowas wie AQ oder AJ bzw. im schlechtesten Fall ebenfalls AK hält. Ich neige oft dazu dann eine 2. Continuation Bet nach dem Turn zu machen, bin mir allerdings sehr unsicher ob diese dann noch sinnv.oll ist. Hier wäre ein kleiner Rat sehr nett ;)


      2. Ich spiele in der Regel sehr tight zu Beginn und limpe mit allen PocketPairs sowie Axs. Raisen tue ich in der Regel AK-AT, KQ sowie die Toppairs AA-TT. Hier habe ich 2 Fragen und zwar ob es sinnvoll ist mit Axs zu limpen und ob es nicht allgemein zu aggressiv ist mit AT-AJ aus early position zu raisen. Meine zweite Frage hierzu wäre wielange es sich lohnt mit PocketPairs zu limpen sprich bis zu welchem Blind-Level und wie hoch der raise maximal sein sollte um trotzdem mit PocketPairs auf nen set zu hoffen?

      3.Ab welchem Level sollte man anfangen Blinds zu stehlen? Also man ist z.b auf dem Button hat Ax und es wurde bisher weder geraised noch gecalled. Ab 50/100 oder erst 100/200?

      4. Möchte ich einfach fragen weil es mich es des öfteren passiert und ich nicht so recht weis wie ich damit umgehen soll. Ich halte mich eigentlich an das im Coaching angesprochene raisen von 3xBB + 1BB pro Limper. Es mag daran liegen das die 11$ Gegner nicht wirklich gut sind liegen, aber es kommt ab und an mal vor das bei blinds von 20/40 ein Gegner in early position einen raise von 600 auspackt und ich als BigBlind mit AK dort sitze und nicht so recht weiß was ich von dem raise halten soll. Es gab auch eine andere Situation in der ein Gegner vor mir den minraise auf 80 macht und der andere diesen Raise wiederrum auf 240 reraised und ich ebenfalls mit AK am grübeln bin ob diese 240 sinnvoll angelegt sind oder ob es nicht vielleicht ohnehin mit AA oder KK zu tun haben werde.


      5. Noch ne kleine Situation die ich eben hatte und nicht so recht wusste was ich tun soll. Die blinds sind 100/200 ich habe 1600 chips und habe 66 UTG. Es sind noch 6 Spieler am Tisch. Eigentlich folde oder calle ich hier aber ich glaube aus dem Coaching etwas mit weniger als 10 BigBlinds mit sowas all-in im Kopf zu haben. Oder verwechsel ich was? Bitte um Hilfe ;)


      Das wars erstmal und schonmal schönen Dank an denjenigen der mir helfen wird ;)
  • 1 Antwort
    • chrifro
      chrifro
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 266
      1. das kann man leider nicht pauschalisieren, es gibt viele Situationen in denen es gut ist am turn nochmal eine bet zu machen, auch ohne etwas getroffen zu haben. Man sollte immer darauf achten, dass man sich mit der cont. bet stacktechnisch nicht in Bedrängnis bringt und häufig schon am flop für sich selbst vorentscheiden, was man am turn macht, wenn man nichts trifft. So kann man auch die cont. bet grösse am flop besser gestalten, bspw. zweimal kleinere cont. bet (flop u. turn) oder eine etwas grössere nur am flop, jenachdem. Aber wie gesagt man kann das nicht pauschalisieren, je nach board , Gegnerprofil und pot/stacksize muss man das abschätzen was man für besser hält.

      2. Ich spiele in den ersten beiden blindphasen aus early nur AA-QQ u. AK als raise, aus middle nehme ich noch AQ dazu. Alle anderen pairs limpe ich, der rest wird gefolded. Auch die suited A limpe ich nicht, manchmal complete ich die im SB bei vielen limpern. Ausserdem complete ich suited connectors im SB bei vielen limpern. Das Problem mit AJ-AT ist eben, dass du am flop nen A triffst hinter dir wurde preflop nur gecalled und du schnell dabei deinen gesamten stack loswerden kannst, wenn der Gegner es schlau anstellt und du nicht aufpasst.
      Pocket Pairs zu limpen geht i.O. solange man mindestens rund 25x den BB hat, wenn schon mehr Leute in der hand sind oder geraised wurde, reichen auch häufig 15x die bet die du callen musst, man muss allerdings immer darauf achten, dass die gegner auch noch mindestens soviel im stack haben, es bringt ja nichts, wenn du probierst gegen 2 shortstacks dein set zu treffen, du bekommst ja am Ende nicht genügen Geld von Ihnen um die ganzen limps überkompensieren zu können.

      3. Kommt darauf an, wie gross dein stack ist, und wie die blinds spielen. Häufig ist es besser mit dem blind stealen möglichst lange zu warten, wenn du früh damit anfängst neigen die Gegner dazu später eher zu callen, kommt aber auch stark auf diese an. Ausserdem kommts drauf an, wie die stacks und gegneranzahl am Tisch allgemein ist und wie gross die stacks sind von denen du stealen willst, darüber kann man mehrere Seiten schreiben, das ist etwas was sehr stark reads abhängig ist (handranges schätzen etc.) darum ebenfalls schwer zu verallgemeiner, man muss mit der zeit irgendwie ein gefühl dafür bekommen glaub ich.

      4. Tja, wenn die gegner unbekannt sind, ist das schwer zu sagen, wenn jemand nen raise auf 600 macht kannst du nur fold oder all-in machen, die sind aber bei den 11$ Dingern oft so honkig dass ich ausm BB mit AK sonen 600 chips raise oft all-in pushe, das werden aber die meissten eher nicht so machen, weil sie in der frühen Phase des SNG noch keine coinflips eingehen wollen, ich sehe das nen bischen anders... Jemand der sonen 600 chips raise inner ersten blindphase macht hat irgendwo einen anner waffel und wenn ich glaube der hat einen anner Waffel, denn pushe ich ihn mit AK all-in wenn er sowas macht, wenn es schon das 2. mal ist dass er das macht, dann pushe ich das 100%ig. Bei sonem 600 chips Ding zu callen ist aber fast immer Blödsinn, entweder du foldest das wenn du nen schlechtes Gefühl hast, oder du gehst da gleich all-in, würde gegen keine der beiden Spielweisen was einzuwenden haben, hat beides Vor- und Nachteile. Bei nem minraiser und nem reraiser würd ichs wohl callen im BB und mal schauen was der flop bringt, wenn ich ihn verfehle, denn check/fold. Der Unterschied zu sonem megaraiser ist, dass hier bereits 2 leute inner hand sind und es nun sehr viel wahrscheinlicher ist, dass mindestens einer keinen anner Waffel hat, darum würd ichs hier lieber vorsichtiger spielen.

      5. Genau, hier callen macht nur sehr sehr selten Sinn. Um die Situation genauer einschätzen zu können bräuchte man die stacks der Mitspieler mal. Die 66 ist hier ziemlich grenzwertig, ich vermute es ist ein fold bei 1600 chips ist aber verdammt knapp, kann man wohl auch gut all-in pushen, man sollte es aber definitiv nicht callen. 88 isn easy all-in, 77 würde ich auch noch zum all-in tendieren, 66 ist wirklich verdammt anner Grenze, kann ich nicht genau sagen, das wird sich nicht viel nehmen ob man das pushed oder folded vermute ich mal, ist hier Ausnahmsweise auch relativ unabhängig von den calling ranges der Gegner.

      Alle Angaben ohne Gewähr ;)