Abstellen von Leaks

    • AidenSken
      AidenSken
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 76
      Hallo alle zusammen,

      Bei meinem ersten Post im Forum möchte ich mich der Comunity erst ein mal bekannt machen.

      Im wirklichen Leben schreit man mich mit Bernd an, ich bin 40J alt, verh. , 2 Kinder und am 10.04.2007 mit dem Texas Holdem Virus infiziert worden und daran schwer erkrankt. :D : Spiele 0,5/0,10Cent Fix

      Ich habe jetzt über 4000 Hände gespielt und folgenden Leak? entdeckt.

      Ich spiele ab 2Pair sicher und im grünen Bereich

      Mit Pair oder High Card versickern aber mehr BB als ich wieder reinholen kann und habe ein sehr schlechtes Verhalten beim Posting.( schon Abgestellt)

      Jetzt möchte ich dieses schlechte Verhalten durch eine feste Regel abstellen und zwar so lange bis ich mit Pair oder High Card besser umgehen kann. Ich spiele ja noch nicht lange.

      Pre Flop nach ShC, ist klar
      Post Flop bis Pair (nicht getroffen) nur mit CAP Hands, Autobet, auf einen Raise /Folden.

      Aber was mach ich mit einem Caller?
      Ich würde auch wenn ich Checken kann lieber betten.

      Bisher hab ich mich an die Postflop Stratgie gehalten die in der Bronze oder Einsteiger Sektion beschrieben ist. Mit dem Erfolg wie unten beschrieben.

      Es ist mir klar, dass ich das so fest nicht sehen kann und die dynamische Komponente berücksichtigen muss, das Problem ist aber das ich es noch nicht kann.

      Ich habe ab 2Pair 761BB gewonnen, mit <= Pair 571BB verloren, der Rest ist beim Dameln draufgegangen. :D und durch das erwähnte Postingverhalten und Dummheit. :rolleyes:

      Meine Bankroll hat ne grosse Delle aber noch keinen Totalschaden, ich kann und werde also auf dem untersten Limit weiterspielen und hoffentlich besser werden.

      Ich für jeden Gedanken offen und würde mich freuen von euch zu hören ob ich mit der Situation richtig umgehe und was ich besser machen kann.

      Danke für eure Mühe

      Bernd
  • 3 Antworten
    • Alexmf
      Alexmf
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 2.854
      Nee, du kannst nicht nur weil du nicht getroffen hast keine Continuation Bets machen bzw die nur mit Cap Händen machen. Sowas klappt nicht und ist -EV. Wenn nur einer deine Contibet callt bettest du standardmäßig am Turn auch nochmal als preflop-Aggressor.

      Wie du auf diese +BB/-BB-Werte mit deinen Händen kommst weiß ich jetzt nicht wirklich, aber ich würde nichts drauf geben, schließlich ist es klar dass du mit besseren Händen gewinnst und mit schlechteren verlierst (wenn du unimproved am Flop foldest ist das afaik auch schon in der Statistik mit drin)

      Allgemein gilt wie immer: Hände posten und Coachings anhören
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.325
      Single Pairs sind im Limitpoker Deine Haupteinnahmequelle also auf jeden Fall super sinnvoll das zu beherschen.... dummerweise auch das schwierigste, denn jedes Pair ist auf jedem Board anders zu bewerten und in erster Linie zählt nicht wie gut ist mein Pair sondern ist mein Pair besser als die Hand des Gegners.
      Viele Spieler sind dann auch der Meinung ok mein Pair ist gut damit gehe ich zum River und calle runter... vergessen dabei allerdings, dass sie wenn sie mit dem Pair vorne liegen dies auch unbedingt schützen müssen also beten und raisen, ansonsten wird man ruckzuck eingeholt.
      Man hat zwar keinen Einfluss darauf ob der Gegner einen einholt aber es ist nunmal die einzige Waffe die man hat... der Gegner soll entweder viel dafür zahlen uns aufholen zu wollen oder vorzeitig aufgeben. Es ist zwar in gewisser weise auch ärgerlich wenn er dann foldet obwohl er vielleicht noch schön Geld bis zum Showdown verblufft hätte aber umso ärgerlicher, wenn er dann, mit beispielweisen hoffnungslosen 2ern rumblufft und am Ende doch noch den 2-Outer trifft, nur weil man nicht im Stande war zu erkennen, dass man die beste Hand hällt und es verpasst hat zu raisen.

      Wie man Pairs spielt kann man aber nichtmal eben so beibringen, dies ist einfach ein Erfahrungswert den man von sovielen Faktoren immer wieder neu einschätzen und bewerten muss... helfen wird Dir im Grunde die gesamte Bandbreite des Contents... sei es Videos, Coachings, Beispielhände und natürlich die Artikel.
      Wie man Monster spielt ist an sich ja auch keine Kunst das macht jeder Fisch richtig, sofern er nicht zu übertriebenem Slowplay neigt.
    • AidenSken
      AidenSken
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 76
      Danke an euch an beiden,

      ich habe euren Rat beherzigt und die gestrige German Freeroll gespielt.
      Habe mich dabei zu 100% an den SHC und die Strategieartikel gehalten.
      Das Tunier hab dann auf Platz 19 abgeschlossen. :D Für mich ein toller Erfolg.

      So langsam beginne ich zu verstehen was mit der TAG auf sich hat.

      @Alexmf: die Rechnung mit den BB ist Einnahme/ Überschuss . Erspielte $/Limit - verspielte $/Limit, mehr nicht. Hat auch nicht viel zu sagen.

      Ich traue ohnehin keiner Statistik die ich nicht selber gefälscht habe :D und ich nutze die Stats um Trends zu erkennen.

      Ich werde mir die Zeit geben zu lernen wie man Postflop die Draws spielt.

      Vielen Dank, das war genau der kleine Schubs den ich gebraucht habe um wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

      Falls hier mal ein Admin reinschaut: Wie wäre es mit einem kleinen Tunierguide für Anfänger? Man darf doch so viele Rookie Freerolls in den ersten 30 Tagen spielen.

      bis denne

      Bernd